Sie sind neu im Stadtrat

Christoph Selke (Buchholzer Liste)
3Bilder
  • Christoph Selke (Buchholzer Liste)
  • Foto: Selke
  • hochgeladen von Oliver Sander

WOCHENBLATT stellt die gewählten Volksvertreter vor

os. Buchholz. Im neuen Buchholzer Stadtrat, der am 15. November zu seiner konstituierenden Sitzung zusammenkommen wird, sind gleich 21 neue Mitglieder vertreten. Das WOCHENBLATT stellt diese Ratsmitglieder vor.
Jan Bauer (CDU): Der Geschäftsführer der Buchholzer CDU zieht erstmals in den Stadtrat ein. Er ist 35 Jahre alt und ledig. Bauer arbeitet als Vertriebsleiter bei den Buchholzer Stadtwerken und engagiert sich an verschiedenen Stellen ehrenamtlich, u.a. beim Deutschen Roten Kreuz. Er will sich vor allem um die Bereich Infrastruktur und Soziales kümmern.
Christoph Selke (Buchholzer Liste): Der freiberufliche Künstler- und Kulturberater saß bereits für die SPD im Stadtrat und zieht nun für die Buchholzer Liste ins Stadtparlament ein. Selke ist verheiratet und hat drei Kinder. Seine Schwerpunkte will er in einer nachhaltigen und zukunftsweisenden Stadt- und Verkehrsentwicklung setzen. Zudem will er sich für die Schaffung eines Kulturzentrums einsetzen.
Udo Antons (Linke): Auch der 1946 in Emden geborene ehemalige Oberstudienrat saß bereits im Buchholzer Stadtrat - jeweils vier Jahre für die SPD und die Linke. Antons ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Er will sich vorrangig um sozialpolitische Themen kümmern, u.a. helfen die sich "drastisch verschärfende Spaltung der Gesellschaft in Arm und Reich" zu stoppen.

Weitere neue Ratsmitglieder finden Sie hier

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.