Kreisseniorentag: wichtige Informationen für ältere Menschen

Auch zu dieser Veranstaltung werden zahlreiche Besucher erwartet
  • Auch zu dieser Veranstaltung werden zahlreiche Besucher erwartet
  • Foto: FLMK
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

ah. Landkreis. Das Freilichtmuseum am Kiekeberg feiert am Sonntag, 6. Mai, gemeinsam mit dem Landkreis Harburg ein großes Fest für Senioren und ihre Familien. Unter dem Motto „Abenteuer Alter“ findet von 10 bis 18 Uhr eine bunte, abwechslungsreiche und informative Veranstaltung für alle Altersgruppen statt. Sie wird von Dr. Carola Reimann, Sozialministerin des Landes Niedersachsen, und Rainer Rempe, Landrat des Landkreises Harburg, eröffnet. Als Hauptredner kommt eigens Franz Müntefering, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen. Der Kreisseniorentag wird gemeinsam vom Landkreis Harburg, dessen Seniorenstützpunkt, dem Seniorenbeirat und dem Freilichtmuseum am Kiekeberg ausgerichtet. Der Eintritt ins Museum ist aus diesem besonderen Anlass frei.
Landrat Rainer Rempe: „Der Landkreis Harburg und das Freilichtmuseum am Kiekeberg haben für den Kreisseniorentag 2018 wieder ein sehr attraktives Programm für Alt und Jung auf die Beine gestellt. Wir freuen uns auf viele Besucher!“ In der außergewöhnlichen Atmosphäre des Museums mit über 40 historischen Gebäuden und Gärten präsentieren rund 80 Aussteller ihr breitgefächertes Angebot für Senioren. Neben Informationen über Bildung, Pflege, Gesundheit, Reisen, Sport und Freizeit gibt es zahlreiche Mitmachaktionen für jedes Alter. Ein großes, abwechslungsreiches Programm gibt es an vielen Stellen im Museum mit Musik, Tanz und Vorträgen über Gesundheit, Pflege im Alter, ehrenamtliche Arbeit oder Weiterbildung. Hauptvorträge halten die renommierte Gesundheitswissenschaftlerin Prof. Dr. Annelie Keil und der Chefarzt des Alzheimer Therapiezentrums Ratzeburg Synan Al-Hashimy.
„Senioren und ihre Angehörigen erhalten bei uns einen guten Überblick über spezielle Angebote für ältere Menschen. Neben vielen Ständen gibt es ein umfangreiches Vortrags- und Beratungsangebot“, sagt Museumsdirektor Stefan Zimmermann. „Außerdem können die Besucher ein paar neue Tanzschritte wagen, gemeinsam singen und neue Sportarten ausprobieren. Beim ‚Abenteuer Alter‘ ist für jeden etwas dabei.“
Das Freilichtmuseum am Kiekeberg wurde 2016 als erstes Freilichtmuseum in Deutschland barrierefrei zertifiziert. „Es ist uns wichtig, ein schönes, umfangreiches Angebot für Senioren zu schaffen“, erklärt Stefan Zimmermann. „Seit Jahren bauen wir den barrierefreien Weg über das Gelände immer weiter aus. Besucher mit Rollstühlen, Rollatoren oder Kinderwagen können sich auf ebenen Wegen mühelos bewegen.“ Ausreichend Parkplätze stehen direkt vor dem Museum kostenlos zur Verfügung.
Eine Stärkung zur Mittagspause bietet der Museumsgasthof „Stoof Mudders Kroog“ an. Frisch gerösteten Kaffee und selbstgemachten Kuchen können Besucher im Rösterei-Café „Koffietied“ genießen.

Die Gäste dürfen sich auf ein umfassendes und informatives Programm am Sonntag, 6. Mai, von 10 bis 18 Uhr freuen. Der Eintritt auf das Gelände des Freilichtmuseums am Kiekeberg ist an diesem Tag frei. Alle Aussteller stehen von 10 bis 18 Uhr für Gespräche und Informationen zur Verfügung.
Die Eröffnungsfeier findet ab 10 Uhr statt.
10 Uhr: musikalische Untermalung durch „Windstärke 11“
10.30 Uhr: plattdeutsche Morgenandacht
10.50 Uhr: musikalische Untermalung durch „Windstärke 11“
11 Uhr: Begrüßung: Elisabeth Schmidt, Vorsitzende des Kreisseniorenbeirates des Landkreises Harburg
11.10 Uhr: Grußwort: Dr. Carola Reimann, Sozialministerin des Landes Niedersachsen 11.20 Uhr: Grußwort: Rainer Rempe, Landrat des Landkreises Harburg
11.30 Uhr: Grußwort: Stefan Zimmermann, Museumsdirektor des Freilichtmuseums am Kiekeberg
11.40 Uhr: musikalische Untermalung durch „Windstärke 11“
12 Uhr: „Brücken bauen“, Festvortrag: Franz Müntefering, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen
13.30 Uhr: musikalische Untermalung durch die Chorgemeinschaft Elbdeich
14 Uhr: Aufführung Kiekeberger Volkstanzgruppe
14.20 Uhr: Vorführung Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft „Drums Alive“
14.40 Uhr: Tanzvorführung „Powerdinos“
ab 15 Uhr: musikalische Untermalung durch „Windjammer“

Konzerte im Hof Meyn
13.30 Uhr bis 14.30 Uhr: Seniorenorchester „musici emeriti“
15 Uhr bis 16 Uhr: Akkordeonorchester Garlstorf

Vorträge im Vortragssaal
13.30 Uhr: Prof. Dr. Annelie Keil, Gesundheitswissenschaftlerin: „Wer leben will, muss älter werden.“
14.15 Uhr: Synan Al-Hashimy, Chefarzt des Alzheimer Therapiezentrums Ratzeburg: „Lebe mit einem Menschen mit Demenz und bleibe gesund!“
14.45 Uhr: Ilka Dirnberger, Vorsitzende der Landesseniorenrats Niedersachsen: „Haben Seniorenvertretungen ihre Berechtigung?“
15.15 Uhr: Stefanie Woll, Zentrum für Weiterbildung der Universität Hamburg: „Abenteuer, Bereicherung, gemeinsames Lernen: Das Kontaktstudium für ältere Erwachsene an der Universität Hamburg.“
15.55 Uhr: Roswitha Ostendorf-Beeck, Betreuungsverein der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Harburg: „Vorsorgevollmacht.“

Vorträge in der
Landwirtschaftsschule

13.30 Uhr: Barbara Ulmer, Schlaganfallinitiative Buchholz: „Auf einen Schlag - Schlaganfall kann jede/n treffen!"
13.50 Uhr: Rolf Helmerdig, Leiter des Hamburger Büros des Senior Experten Service: „Weltweit im Einsatz, der Senior Experten Service stellt sich vor.“
14.10 Uhr: Dr. Christian Bendrath, Direktor des Collegium Augustinum: „Kostensicherheit im Pflegefall – das Augustinum macht‘s möglich.“
14.40 Uhr: Meike Paul, Bereichsleitung Gesundheitssport bei der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft: „Der Beckenboden – eine wichtige Muskelgruppe für Frau und Mann!"
15 Uhr: Pastor Jürgen Pommerien, Palliativ-Station Krankenhaus Winsen: „Kinder auf dem letzten Weg ihrer Eltern.“
15.20 Uhr: Notar Christian Denkeler, Kanzlei Peters & Palaske: „Gestaltung von Testamenten.“
15.40 Uhr: Aileen Conrad, Führerscheinstelle Landkreis Harburg: „Fahrtauglich – so lange wie möglich mobil bleiben.“

Märchen und plattdeutsche Geschichten im Fischerhaus

13.30 Uhr: Martha Vogelsang liest Märchen mit Akkordeonbegleitung.
14 Uhr: Hermann Dieck erzählt plattdeutsche Geschichten.
14.30 Uhr: Martha Vogelsang liest Märchen mit Akkordeonbegleitung.
15 Uhr: Hermann Dieck erzählt plattdeutsche Geschichten.
15.30 Uhr: Martha Vogelsang liest Märchen mit Akkordeonbegleitung.
16 Uhr: Hermann Dieck erzählt plattdeutsche Geschichten.

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

Panorama

Zahlen vom 25. November
Corona im Landkreis Harburg: Mehr Genesene als Neuinfizierte

os. Winsen. Seit vergangenem Donnerstag haben im Landkreis Harburg an jedem Tag mehr Menschen ihre COVID-19-Erkrankung überstanden als sich neu infiziert haben. Am heutigen Mittwoch, 25. November, nannte Landkreissprecherin Katja Bendig folgende Zahlen: Seit Ausbruch der Pandemie sind insgesamt 1.928 Corona-Fälle bestätigt worden - ein Plus von 28 im Vergleich zum Vortag. Die Zahl der Genesenen lag bei 1.648 (plus 49), 33 Menschen sind bislang mit oder an dem Coronavirus verstorben. Daraus...

Panorama
Behcet Kitay (3. v. li.) mit Söhnen, seiner Tochter Awasin und Kangal "Keles"

Nachbarschaftsstreit
Die Halter des Kangal in Hittfeld: "Jetzt reden wir"

ts. Hittfeld. Der Streit um die Haltung eines Kangals in Hittfeld beschäftigt seit Monaten die Gemeindeverwaltung, das Kreisveterinäramt, manchmal die Polizei, aber vor allem die Nachbarn, die Halter des Anatolischen Hirtenhunds selbst - und die Leser, wie ungewöhnlich hohe Zugriffe auf den WOCHENBLATT-Artikel im Internet zeigen. Nach unserem Bericht von vergangenem Mittwoch äußern sich die Halter des Kangals im Gespräch mit WOCHENBLATT-Redakteur Thomas Sulzyc und im Beisein von Kangal...

Panorama
Mit diesen Affen fordern Tierschützer am LPT den Stopp von Tierversuchen
5 Bilder

Neuigkeiten vom LPT-Standort Mienenbüttel
Von der Tierqualstätte zum Tierschutzzentrum?

bim. Mienenbüttel. Ist das jetzt die Wandlung von der Tierqualstätte zu einer Tierschutzeinrichtung? Oder der Versuch, das Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) am Standort in Mienenbüttel aus den Negativ-Schlagzeilen zu bringen und als Vorzeigestandort zu etablieren, um von den Tierquälereien an den LPT-Standorten in Hamburg-Neugraben und Löhndorf (Schleswig-Holstein) abzulenken? "Auf dem ehemaligem Laborgelände entsteht ein Tierschutzzentrum", verkündet das LPT-Presseteam in einer...

Panorama
Bei der Auktion "ebbes-ersteigern.de" gibt es mit etwas Glück Mega-Reiseangebote zur Hälfte des Preises

Mega-Auktion rund um Urlaub, Reisen und Freizeit läuft nicht mehr lange
Reiseschnäppchen mit "ebbes-ersteigern.de" entdecken und noch bis zum 30.11. mietbieten

Mit der neuen Auktion ebbes-ersteigern.de gibt es auch in dieser Zeit tolle Möglichkeiten, "mal rauszukommen", sich zu erholen und sich etwas zu gönnen. Denn "ebbes-ersteigern.de" bietet vom 14. bis 30. November 2020 jede Menge attraktive Reiseschnäppchen. "Ebbes" ist schwäbisch und heißt im Hochdeutsch "etwas". Also warum nicht mal "etwas" ersteigern! "Diese Plattform könnte zu keinem besseren Zeitpunkt kommen", sagt Stephan Schrader, Geschäftsführer des WOCHENBLATT, das die Auktion mit ins...

Blaulicht

Vorläufige Festnahme gefilmt
"Gewalt"-Video soll Polizei in Misskredit bringen

tk. Buxtehude. Dieser "Film" wird für den Kameramann" und den "Hauptdarsteller" Folgen haben: In Netz kursiert ein kurzer Streifen, der eine Festnahme in Buxtehude zeigt. Zu sehen ist, wie zuerst zwei und später mehrere Polizeibeamte versuchen, einen Mann am Boden festzuhalten, der  heftige Gegenwehr leistet. Der eingeblendete Text "ACAB Polizei Buxtehude" - die Buchstaben stehen für "All Cops Are Bastards" - soll vermutlich deutlich machen, dass es sich bei der Szene um ungerechtfertigte oder...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen