Reise: Hier gehen Eltern nicht verloren

Im überschaubaren Skigebiet erobern Knirpse die Pisten auf eigene Faust
3Bilder
  • Im überschaubaren Skigebiet erobern Knirpse die Pisten auf eigene Faust
  • Foto: Liechtenstein Marketing
  • hochgeladen von Tamara Westphal

Im Winteridyll Malbun können Kinder die Pisten rocken und Mama sowie Papa für eine Auszeit abgeben

(Liechtenstein Marketing/tw). Winterurlaub mit Eltern kann stressig sein. Kinder können ein Lied davon singen. Sie wissen, was es heißt die Eltern mit samt Skiausrüstung in einen überfüllten Skibus zu verladen, in Warteschlangen ständig zu schauen, dass die Erziehungsberechtigten nicht trödeln und in der Nähe bleiben. Hinzu kommen dann noch Papas, die nicht in Lage sind, die komplette Skiausrüstung für die ganze Familie zu tragen - die Superhelden im Fernsehen können das doch schließlich auch. Für aufgeweckten Nachwuchs, der diesem „Ärger“ entgehen will, empfiehlt sich ein Abstecher ins Fürstentum Liechtenstein (zwischen der Schweiz und Österreich). Genauer in den Wintersportort Malbun.
Abseits des Durchgangsverkehrs auf 1.600 Meter über dem Meer fühlen sich Kinder mit ihren Eltern fürstlich aufgehoben. Die abwechslungsreichen, leichten bis anspruchsvollen Pisten mit über 23 Kilometern Länge erstrecken bis auf 2.000 Meter über dem Meeresspiegel und werden von drei Sesselbahnen und einem Doppelschlepplift erschlossen. Und das alles ohne Warteschlangen, überfüllte Skibusse oder Schlepperei. Denn die Wege sind kurz: Im verkehrsberuhigten Malbun liegen die Hotels direkt an der Piste. Hier können Eltern nicht verloren gehen.
Kinder können ihre Eltern alleine lassen
Im überschaubaren Skigebiet können Knirpse ihre Eltern entspannt alleine lassen und selbst die Pisten rocken. Oder sie gehen in den „malbi-park“, um unter Gleichgesinnten zu sein. Auf 3.600 Quadratmetern Schneefläche wird hier das Skivergnügen für Kinder zum Erlebnis. Im Rotondo-Karussell lernt man erste Kurven zu ziehen und der „malbi-teppich“, ein Förderband der neuesten Generation, befördert die jungen Skifahrer langsam und sicher 40 Meter den Übungshang hinauf. Wer Mama und Papa doch lieber in seiner Nähe hat, kann sie im hell gestalteten „malbi-park“-Gebäude oder bei schönem Wetter auf der großen Terrasse für eine Auszeit abgeben.
Prädikat „ausgezeichnet“
Das Skigebiet Malbun ist als einziger Ort im Ausland mit dem Schweizer Gütesiegel „Familien willkommen“ ausgezeichnet. Skiresort.de, Testportal von Skigebieten, vergab Malbun in seinem aktuellsten Test die Auszeichnung „Geheimtipp - führendes Skigebiet bis 30 km Pisten“.
www.tourismus.li/winter.

Weitere Reise-Tipps:
- Mit der Kamera auf Elfensuche
- Drei-Länder-Radweg durch den Odenwald
- Kurztrip am Valentinstag
- Türkises Meer und Sonne satt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen