Schlichten war seine Stärke
Hasso Ernst Neven (FDP) verstarb mit 83 Jahren

Hasso Ernst Neven (†)

sv. Hanstedt. Er war ein Naturfreund und Liberaler, der nicht nur jeden einzelnen Radweg im Landkreis selbst abgefahren hatte, sondern auch bei Wind und Wetter zu jeder Kreistagssitzung der FDP mit dem Fahrrad kam: Hasso Ernst Neven, ehemaliger Fraktionsvorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion im Landkreis Harburg, verstarb vergangenes Wochenende im Alter von 83 Jahren.
Neven wurde 1937 in Hamburg-Harburg geboren und wurde 1963 Mitglied der FDP. Als Fraktionsvorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion im Landkreis Harburg kämpfte er häufig darum, die vielen unterschiedlichen Meinungen unter einen Hut zu bekommen. "Es gelang ihm aber auch immer, die Liberalen am Ende irgendwie auf eine Linie zu bekommen", erzählt sein Fraktionskollege und Wegbegleiter Arno Reglizky. Neven habe immer mit großem Bedacht und mit Sorgfalt gearbeitet, nie etwas einfach hingenommen, sondern immer alles selbst überprüft. Wenn es um Radwege ging, bekam Reglizky oft die Worte "Ich habe mir das selbst nochmal angesehen" von Neven zu hören. Darüber hinaus sei er nie ein großer Digitalexperte geworden, erinnert sich Reglizky. Stattdessen habe er selbst die Anträge im Kreistag lieber handschriftlich abgewickelt. "Er war unglaublich sympathisch und immer als Schlichter unterwegs. Man hatte Mühe, sich mit ihm zu streiten. Er hat viel bewegt."
Als Hanstedt 2014 weitere Flüchtlinge aufnahm, engagierte Neven sich ehrenamtlich, wie Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus berichtet. Mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC), dessen Ortsgruppe Hanstedt-Salzhausen er lange als Vorsitzender anführte, organisierte Neven Fahrradwerkstätten und versorgte die Flüchtlinge mit Fahrrädern, damit sie mobil waren.
"Er hat sich immer hervorgetan", sagt Muus über Neven. "Die örtliche Gemeinschaft war ihm wichtig und er schaute stets, was es zu tun gab. Neven war aber auch überaus aufgeschlossen und sorgte sich darum, dass auch diejenigen, die neu dazukamen, einen vernünftigen Start hatten. Er war niemand, der nur theoretisch philosophierte. Er hat immer mit angepackt. Er war ein Praktiker."
Im ADFC habe er viele wunderschöne Fahrradtouren organisiert, berichtet Gerhard Hahn von der Ortsgruppe Hanstedt-Salzhausen. Zuletzt leitete er seine Abschlusstour im Oktober vergangenen Jahres. Mit zwölf Leuten ging es mit dem Rad von Egestorf zur Iserhatsche in Bispingen. Auf dem Rückweg ging es ihm gesundheitlich bereits schlechter, erzählt Nevens guter Freund Simon Tompson, ehemaliger Vorsitzender der Hanstedter Liberalen. Auch er habe in Neven einen guten Freund verloren.
Hasso Ernst Neven hinterlässt seine Frau, eine Tochter und einen Sohn.

Autor:

Svenja Adamski aus Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.