Vor der Versammlung Feuer gelöscht

Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus (li.) dankte den Kameraden in Dierkshausen (v. li.): Matthias Becker, Carsten Peters, Olaf Peters, Dennis Wolf, Philip Juraschek und Jonny Anders
  • Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus (li.) dankte den Kameraden in Dierkshausen (v. li.): Matthias Becker, Carsten Peters, Olaf Peters, Dennis Wolf, Philip Juraschek und Jonny Anders
  • Foto: Freiwillige Feuerwehr
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Dierkshausen rückten zu 18 Einsätzen aus.

mum. Dierkshausen. So kann es gehen! 30 Minuten bevor die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Dierkshausen beginnen sollte, mussten die Kameraden noch zu einem Einsatz ausrücken. Doch der Einsatz wurde schnell abgearbeitet, so dass Ortsbrandmeister Olaf Peters die Mitglieder und Gäste dennoch fast rechtzeitig begrüßen konnte - darunter Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus, den stellvertretenden Abschnittsleiter Heide Jonny Anders und den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Matthias Becker.
Peters hat erst kürzlich das Amt des Ortsbrandmeisters übernommen. Bei seiner Wahl, hatte er die Kameraden um Unterstützung gebeten. „Ich bin dankbar, dass ich diese erhalten habe“, so der neue Chef. In seinem Bericht erwähnte Peters die 18 Einsätze des vergangenen Jahres - vier Feuer und 14 technische Hilfeleistungen. Die Kameraden seien häufig zu Einsätze in der Nachbarschaft ausgerückt. „Hier zeigt sich die gute Zusammenarbeit mit der Nachbarfeuerwehr Asendorf“, so Peters. Dierkshausen hat 30 Mitglieder in der Einsatzabteilung. Der Förderverein unterstützt die Wehr mit 52 Mitgliedern.
Vize-Gemeindebrandmeister Matthias Becker nahm folgende Beförderungen vor: Carsten Peters (Hauptlöschmeister), Olaf Peters (Löschmeister), Dennis Wolf (Oberfeuerwehrmann) und Philip Juraschek (Oberfeuerwehrmann). Gewählt wurde auch: Björn Schmidt (Atemschutzgerätewart) und Philip Juraschek (Funkwart).
Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus überbrachte die Grüße aus der Samtgemeinde. Er dankte den Kameraden für ihr ehrenamtliches Engagement.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen