634 aktive Mitglieder in 16 Ortswehren

Johann Junge (Mitte) aus Brest ist seit 75 Jahren bei der Freiwilligen Feuerwehr, Helmut Mehrkens (re.) und Heinrich Müller aus Ahrensmoor seit 70 Jahren
  • Johann Junge (Mitte) aus Brest ist seit 75 Jahren bei der Freiwilligen Feuerwehr, Helmut Mehrkens (re.) und Heinrich Müller aus Ahrensmoor seit 70 Jahren
  • hochgeladen von Jörg Dammann

Feuerwehrleute aus der Samtgemeinde Harsefeld kamen zur Jahresversammlung in Ahrensmoor zusammen.

Immer mehr Feuerwehrleute in der Samtgemeinde Harsefeld tragen schwarz: Im vergangenen Jahr wurden mit Ahrensmoor und Ahrenswohlde zwei weitere Ortswehren von der bisherigen roten Einsatzkleidung auf schwarz "umgerüstet". Damit ist bereits die Hälfte der 16 Ortswehren in der Samtgemeinde neu eingekleidet. Das und viel mehr Informatives konnten die weit über 200 Anwesenden auf der Jahresversammlung der Samtgemeinde-Feuerwehren in den schriftlichen Berichten nachlesen, die auf den Tischen auslagen. Gemeinde-Brandmeister Heiko Wachlin hatte auf einen mündlichen Vortrag durch die einzelnen Funktionsträger verzichtet, um Zeit zu sparen. Denn am vergangenen Freitagabend standen immerhin 96 Ehrungen und Beförderungen an.
Während die einen jetzt höhere Dienstgrade führen dürfen, können sich die anderen eine schöne Urkunde an die Wand hängen: Diese überreichte Wachlin denjenigen freiwilligen Helfern, die seit 25, 40 und 50 Jahren oder sogar noch länger dabei sind. Auf sage und schreibe 75 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr bringt es Johann Junge aus Brest. Immerhin 70 Jahre dabei sind Helmut Mehrkens und Heinrich Müller aus Ahrensmoor.
In den 16 Ortswehren der Samtgemeinde Harsefeld sind derzeit 634 Aktive organisiert, darunter 40 Frauen. Rund die Hälfte aller Mitglieder gehört laut Wachlin der Altersgruppe zwischen 28 und 40 Jahren an, etwa 170 Feuerwehrleute sind bis zu 27 Jahre alt, etwa 140 sind älter als 50 Jahre. In der Samtgemeinde gibt es drei Jugendwehren: Den Gruppen in Harsefeld, Ahlerstedt und Bargstedt gehören 48 Mitglieder an.
• Einige Feuerwehrleute mussten die Versammlung abrupt verlassen. Bei ihnen ging der Pieper: In Wohlerst brannte ein Haus (siehe Blaulicht).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.