Stade: Politik

1 Bild

Wiederkehrende Beiträge wird es nicht geben

Jörg Dammann
Jörg Dammann | vor 2 Tagen

Ernüchterung nach Experten-Vortrag: Stader Parteien wollen STRABS-Alternative ad acta legen jd. Stade. "Die Verwaltung wird beauftragt, ein rechtssicheres System zur Erhebung wiederkehrender Beiträge zur Refinanzierung des Bürgeranteils an den Straßenausbaukosten zu entwickeln." - Diesen Beschluss hat der Rat der Stadt Stade im September auf Antrag von Wählergemeinschaft und Grünen gefasst und damit das Ende der...

1 Bild

Nieber gibt Spielplatz-Garantie

Jörg Dammann
Jörg Dammann | vor 2 Tagen

Stader Bürgermeisterin reagiert auf angekündigten Anwohner-Protest jd. Stade. Für die Bewohner der Schiefen Straße in Stade hat es sich gelohnt, rechtzeitig öffentlich zu protestieren. Der dortige Spielplatz bleibt auf jeden Fall erhalten und kommt nicht auf die Liste derjenigen Klein- und Kleinstspielplätze im Stadtgebiet, die in den kommenden Jahren aufgelöst werden. Das hat jetzt Bürgermeisterin Silvia Nieber gegenüber...

3 Bilder

Ein kleines Dorf kämpft gegen Lärm und Verkehr

Stephanie Bargmann
Stephanie Bargmann | vor 2 Tagen

Bürgerinitiative Burweg setzt sich gemeinsam für Lösungen beim Autobahnbau ein sb. Burweg. Das Geestdorf Burweg hat eine schwierige Zukunft vor sich. Direkt neben und sogar direkt im Ort sind gleich mehrere gravierende Infrastruktur-Großprojekte geplant. Dazu gehören die Küstenautobahn mit Zubringerverkehr über die Bundesstraße 73, die Suedlink-Stromleitung, der Ausbau der Eisenbahnstrecke, die massive Ausweitung des...

1 Bild

Briten werden "Drittstaatler" - Landkreis Stade reagiert auf Brexit-Chaos

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 16.02.2019

jd. Stade. Das Brexit-Chaos hat unmittelbare Auswirkungen auf die in der Region lebenden Briten. Ihnen droht im schlimmsten Fall die Abschiebung, sollte es nicht doch noch zu einer Einigung zwischen EU und Großbritannien kommen. Bei einem harten Brexit würden die 221 britischen Staatsangehörigen ohne deutschen Pass, die ihren Wohnsitz im Landkreis Stade haben, wie Bürger von sogenannten Drittstaaten behandelt werden. Sie...

1 Bild

Stades Erster Kreisrat auf dem Sprung nach Hannover

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 16.02.2019

Dr. Eckart Lantz wird Senator am Landesrechnungshof jd. Stade. Landrat Michael Roesberg muss sich wohl einen neuen Stellvertreter für die Verwaltung suchen: Der Vizechef des Stader Kreishauses, der Erste Kreisrat Dr. Eckart Lantz, wird aller Voraussicht nach an den Landesrechnungshof wechseln. Entsprechende Informationen aus gut unterrichteten Kreisen in Hannover hat Lantz gegenüber dem WOCHENBLATT bestätigt. Beim...

1 Bild

Schwere Vorwürfe gegen Kreis-Veterinärin / Hat der Landrat versagt?

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 15.02.2019

Bestechlichkeit: Schwere Anschuldigungen gegen Kreisveterinärin / Vorwürfe auch gegen Rempe mi. Landkreis. Was ist los im Kreisveterinäramt des Landkreises Harburg? Ein anonymer Informant erhebt schwere Vorwürfe gegen die Leiterin des Amts, Dr. Astrid Krüger. Der offenbar mit den internen Abläufen der Abteilung bestens vertraute Insider wirft der Beamtin neben Führungsschwäche und Mobbing auch strafrechtlich relevante...

1 Bild

Auszahlung von Dürrebeihilfen stockt / Angespannte Situation im Landkreis Stade

Lena Stehr
Lena Stehr | am 15.02.2019

(lt). Eine schnellere Auszahlung von Dürrebeihilfen fordert die Landtagsabgeordnete der Grünen, Eva Viehoff. Eine Anfrage der Grünen-Landtagsfraktion habe ergeben, dass das Land bei den Auszahlungen der Dürrebeihilfen erheblich hinterherhinke. Mehr als zwei Monate nach Ende der Antragsfrist seien landesweit noch nicht einmal zehn Prozent der insgesamt mehr als 4.500 gestellten Anträge bearbeitet – das widerspreche den...

1 Bild

"Europa befindet sich am Scheideweg"

Thomas Sulzyc
Thomas Sulzyc | am 15.02.2019

Zur Wahl des Europäischen Parlaments am 26. Mai: WOCHENBLATT-Gespräch mit der CDU-Kandidatin Lena Düpont (CDU) (mi/ts.) Schon gewusst? Am 26. Mai ist Europawahl. Eine Wahl, die mit dem Etikett einer "Schicksalswahl" versehen ist. Denn Europa steckt in einer schweren Krise: Im Inneren zerrissen, gelähmt durch das Einstimmigkeitsprinzip der Gründerväter, von außen bedroht von Rechtspopulisten. Warum lohnt es sich, das...

2 Bilder

Ottenbecker wieder im Gespräch mit Nieber

Jaana Bollmann
Jaana Bollmann | am 13.02.2019

Verkehrssituation macht Anwohnern in Stade/Ottenbeck Sorgen jab. Stade. Bürgermeisterin Silvia Nieber löste ihr Versprechen ein und traf sich mit den Mitgliedern des Ottenbecker Forums zum Gespräch. Themen waren vor allem die Verkehrslage im Stadtteil Ottenbeck sowie die damit verbundene schwierige Parkplatzsituation. Auch die Gestaltung der Ortsmitte sowie die Jugendarbeit vor Ort fanden im Plenum Gehör. Denn der offene...

1 Bild

Gefällte Bäume sorgen für Ärger in Campe

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 13.02.2019

Rodungen erfolgten ohne Absprache: Bürgerinitiative kritisiert Vorgehen der Stadt Stade jd. Stade. Will die Stadt beim Thema Camper Höhe bereits vor Beginn des sogenannten Werkstattverfahrens vollendete Tatsachen schaffen? Diese Frage trieb jetzt Aktivisten der Bürgerinitiative um, die sich für den Erhalt der Sportanlagen in dem Stader Ortsteil einsetzen. Zwischen der Realschule Campe und dem großen Sportplatz ließ die...

1 Bild

Scharfe Töne bei Debatte um die Camper Höhe in Stade

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 13.02.2019

Zukunft der Sportstätten: SPD und Bürgerinitiative werfen VfL-Chef Schlingerkurs vor jd. Stade. Gleich von zwei Seiten muss der VfL-Vorsitzende Carsten Brokelmann Kritik einstecken. Kai Holm, SPD-Fraktionschef im Stader Stadtrat, wirft dem Vereinsboss vor, hinsichtlich der Zukunft der Sportanlagen auf der Camper Höhe einen Schlingerkurs zu fahren. Ins gleiche Horn stößt die "Bürgerinitiative Camper Höhe". "Herr Brokelmann...

1 Bild

Sprachrohr für Behinderte

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 13.02.2019

Stader CDU will sich dafür einsetzen, dass der Posten eines Behindertenbeauftragten geschaffen wird jd. Stade. Die Belange behinderter Menschen werden in Stade zu wenig berücksichtigt - dieser Meinung ist die örtliche CDU, die sich dafür ausspricht, dass die Stadt die Stelle eines Behindertenbeauftragten einrichtet. Dessen Tätigkeit soll auf ehrenamtlicher Basis erfolgen und mit einer angemessenen Aufwandsentschädigung...

2 Bilder

Pläne für die Mulsumer Ortsmitte / Was wird aus dem Deutschen Haus?

Lena Stehr
Lena Stehr | am 12.02.2019

lt. Mulsum. Hoher Sanierungsstau bei privaten Gebäuden, Leerstände im gewerblichen Bereich sowie geringe Aufenthalts- und Gestaltungsqualität im öffentlichen Raum - dies sind nur einige der Probleme, die das Hamburger Planungsbüro Sweco GmbH im Auftrag der Gemeinde Kutenholz in der Ortsmitte von Mulsum aufgezeigt hat. Damit in dem Geestdorf nicht "alles den Bach runtergeht" und der "rote Platz" vor der sichtlich in die Jahre...

1 Bild

"Liberaler Mittelstand": Miteinander Ins Gespräch kommen

Tom Kreib
Tom Kreib | am 12.02.2019

"Liberaler Mittelstand" lädt ein / Impulsvorträge und Netzwerk-Treffen tk. Buxtehude. "New Work - Neue Arbeitswelten" ist das zentrale Thema des Treffens vom "Liberalen Mittelstand" am Donnerstag, 21. Februar, um 19 Uhr bei "BMW Stadac" in Buxtehude an der Lüneburger Schanze 9. Beginn: 19 Uhr.  André Grote, stellvertretender Kreisvorsitzender der Liberalen im Landkreis Stade, will den "Liberalen Mittelstand" stärker ins...

1 Bild

Das Buxtehuder Skandalhochhaus: "Basner muss endlich enteignet werden"

Tom Kreib
Tom Kreib | am 12.02.2019

Vorstoß der "Linken" zum Buxtehuder Skandalhochhaus in der Schröderstraße tk. Buxtehude. "Sven Basner enteignen", fordert die Fraktion der Linken im Buxtehuder Stadtrat. Der seit längerer Zeit abgetauchte Besitzer des Skandalhochhauses Schröderstraße 9 schuldet der Stadt nach wie vor viel Geld: 100.000 Euro. So viel hatte die Brandschutzsanierung gekostet, die von der Bauverwaltung selbst in Auftrag gegeben wurde, weil...

1 Bild

Harte Zeiten für Pendler

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 09.02.2019

Stades Landrat Roesberg warnt vor Verkehrsinfarkt: In den kommenden Jahren stehen umfangreiche Baumaßnahmen im Süden Hamburgs an jd. Stade. Den Berufspendlern aus den Landkreisen Stade und Harburg stehen harte Zeiten bevor: Erneut werden umfangreiche Sanierungsmaßnahmen den Zugverkehr nach Hamburg erheblich beeinträchtigen. Betroffen ist wiederum vor allem die Strecke zwischen Harburg und dem Hauptbahnhof. Diesmal...

3 Bilder

Brexit bereitet der Region Sorgen

Thomas Sulzyc
Thomas Sulzyc | am 08.02.2019

Mehr als 140 Unternehmen in den Landkreisen Harburg und Stade müssen mit erschwerten Handelsbeziehungen mit Großbritannien rechnen (ts). Der drohende ungeregelte Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU), der sogenannte Brexit, wird direkte Folgen für zahlreiche Unternehmen aus der Region haben: Die Kosten für die Zollabwicklung werden voraussichtlich um etwa zehn Prozent des Warenwerts steigen, sagt Hubert...

1 Bild

Syrienvortrag findet in Buxtehude statt - aber ohne Diskussion

Tom Kreib
Tom Kreib | am 08.02.2019

Kompromiss gefunden: Lutz Jäkel darf referieren, aber nicht diskutieren tk. Buxtehude. Der Multimediavortrag von Lutz Jäkel "Syrien. Ein Land ohne Krieg" darf nun doch auf der Halepaghenbühne stattfinden. Nach einem Gespräch mit den Veranstaltern, den "Stadtteileltern", sei ein guter Kompromiss gefunden worden. Die Veranstaltung findet wie gewünscht auf der Halepaghenbühne statt, eine Diskussion im Anschluss daran wird es...

1 Bild

Hier brennt jetzt abends Licht

Stephanie Bargmann
Stephanie Bargmann | am 06.02.2019

Dorfgemeinschaft in Haddorf wächst dank viel ehrenamtlicher Initiative sb. Stade. Wenn Haddorfs Ortsbürgermeister Hermann Müller (SPD) abends mit seinem Dackel Gassi geht, sieht er fast immer in der ehemaligen Schule an der Haddorfer Hauptstraße/Widderstraße Licht brennen. "Dann freue ich mich", sagt er. "Denn das ist ein Zeichen dafür, dass in dem als Dorfgemeinschaftshaus genutzten Gebäude etwas los ist." Müller...

2 Bilder

Um ihren Spielplatz wollen sie kämpfen

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 06.02.2019

Anwohner fordern: "Grüne Oase" an der Schiefen Straße in Stade muss erhalten bleibenjd. Stade."Aus für Mini-Spielplätze", titelte kürzlich das WOCHENBLATT in einem Bericht über die Pläne der Stadt Stade, Kleinspielplätze mit wenigen Spielgeräten aufzugeben. Illustriert wurde der Artikel mit einem Foto des Spielplatzes an der Schiefen Straße, der in der Bildunterschrift als "unattraktiv" bezeichnet wird. Das sehen die...

1 Bild

Bützflether BI-Vertreter trafen Minister Lies

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 06.02.2019

Delegation der Bützflether Bürgerinitiative überreichte Petition jd. Stade/Hannover. Mehr als 3.500 Unterschriften hat die Bürgerinitiative (BI) für eine umweltverträgliche Industrie in Bützfleth für ihre Petition gegen den Bau einer Müllverbrennungsanlage (MVA) gesammelt. Vor Kurzem sind fünf Vertreter der BI nach Hannover gefahren, um die Petition dem niedersächsischen Umweltminister Olaf Lies (SPD) zu überreichen. In...

1 Bild

Gemeinde schließt Planverfahren für "Entwicklungsbereich Airbus" nach 14 Jahren ab

Lena Stehr
Lena Stehr | am 05.02.2019

lt. Stade/Agathenburg. Mit einem späten Satzungsbeschluss hat die Gemeinde Agathenburg kürzlich das Planungsverfahren für den "Entwicklungsbereich Airbus" nach rund 14 Jahren abgeschlossen. Die Hallen, um die es im Plan geht, stehen längst auf dem Gelände des Flugzeugbauers an der K 30 in Stade, auch Kompensationsmaßnahmen seien längst umgesetzt, so Agathenburgs Gemeindebürgermeister Gerd Allers - unter anderem am ehemaligen...

1 Bild

Oldendorfer Gemeinderat beschließt Steuererhöhung

Lena Stehr
Lena Stehr | am 05.02.2019

lt. Oldendorf. Mit vier Gegenstimmen von der CDU-Fraktion hat der Gemeinderat Oldendorf jetzt den Haushaltsplan 2019 verabschiedet. Die Christdemokraten wollten die in dem Zahlenwerk enthaltene Steuererhöhung um 5,5 Prozent bzw. 20 Prozentpunkte nicht mittragen. Bürgermeister Johann Schlichtmann verteidigte dagegen die "leichte" Steuererhöhung - übrigens die erste seit 2008. Um auch in den kommenden Jahren einen...

1 Bild

Buxtehude: Weiter Streit um Syrienvortrag

Tom Kreib
Tom Kreib | am 05.02.2019

Stadtverwaltung hat am Dienstag zu Geheimtreffen eingeladen und bleibt dabei: "Das ist politisch" tk. Buxtehude. Das Thema schlägt nach wie vor hohe Wellen: Die Buxtehuder Stadtverwaltung hatte die Nutzung der städtischen Halepaghenbühne für einen Multimedia-Vortrag von Lutz Jäkel mit dem Titel "Syrien. Ein Land ohne Krieg" untersagt (das WOCHENBLATT berichtete). Die Initiative "Stadtteileltern", die in der Arbeit mit...

2 Bilder

Nicht-öffentliche Sitzungen: Die Türen bleiben viel zu oft geschlossen

Tom Kreib
Tom Kreib | am 05.02.2019

Nicht-öffentliche Sitzungen: Gängige Praxis, die Experten kritisieren / Beispiele aus Buxtehude tk. Buxtehude. Viele Themen, die von der Politik beraten und letztendlich beschlossen werden, gehen an der Öffentlichkeit vorbei. Diskutiert und abgestimmt wird im nicht-öffentlichen Teil der Rats- und Ausschusssitzungen. In manchen Fällen zu Recht, in vielen aber nicht. Denn: Die Niedersächsische Kommunalverfassung (NKomVG),...