Drochtersen - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Architekt Karsten Heins (v.li.), Bauherr Wilken Simonsen und Bürgermeister Mike Eckhoff freuen sich über den Umbau
3 Bilder

Baubeginn: Ehemaliger Penny-Markt wird jetzt KGS-Schulgebäude
Raumnot an der KGS Drochtersen adé

ig. Drochersen. Nur noch rund sechs Monate, dann entspannt sich die Raumnot-Situation an der KGS Drochtersen. Für den ehemaligen Pennymarkt in der Drochterser Ortsmitte liegt jetzt die Umbau-Genehmigung vor. "Es kann losgehen", freut sich Bürgermeister Mike Eckhoff. Wo es früher Lebensmittel zu erwerben gab, sollen in naher Zeit Pennäler die Schulbank drücken. "Wir haben die Chance, die Schulsituation deutlich zu verbessern und Einfluss auf die Ortsmitte zu nehmen", betonte der...

  • Drochtersen
  • 13.05.20

Drochterser SPD-Ratsfraktion spendet

ig. Drochtersen. Da in den vergangenen Wochen keine Sitzungen des Drochterser Rates und der Ausschüsse wegen der Corona-Krise stattfanden, haben die SPD-Ratsmitglieder beschlossen, ihre April-Aufwandsentschädigungen für einen guten Zweck zu spenden. "Wer Spenden erhalten wird, sollen die Drochterser entscheiden", so der Fraktionsvorsitzende Kai Schildt. "Wer oder welche Gruppe bzw.Verein hat sich während der Corona-Krise besonders engagiert? Wer oder welche Gruppe braucht wegen der Corona-Krise...

  • Drochtersen
  • 07.05.20
Das erweiterte Gewerbegebiet an der Aschhorner Straße

Interesse an den Parzellen ist groß
Riesen-Nachfrage: Drochterser Gewerbegebiet wird erweitert

ig. Drochtersen. Trotz intensiver Flächensuche und Verhandlungen mit Eigentümern gelang es der Gemeinde Drochtersen in den vergangenen Jahren nicht, im Bereich Werkstraße – dort sind schon viele Betriebe ansässig – weitere Flächen zu erwerben. Kein Grund zur Traurigkeit: Die Kommune reagierte, bietet jetzt Gewerbeflächen an der Aschhorner Straße an. Die Flächen grenzen an die dort bereits vorhandenen gewerblichen Flächen. "Das Interesse ist groß", freut sich Bürgermeister Mike Eckhoff....

  • Drochtersen
  • 06.05.20
In die Jahre gekommen: das Drochterser Hallenbad wird abgerissen
2 Bilder

Das alte Gebäude am Drochterser Sportplatz wird abgerissen: größte Investion in der Gemeindegeschichte
Grünes Licht für Hallenbad

ig. Drochtersen. Die Gemeinde Drochtersen bekommt ein neues Hallenbad. Das ist der erklärte Wille des Drochterser Gemeinderates, die Entscheidung erfolgte ohne Gegenstimmen. Das alte, in den 1970er Jahren erstellte Bad ist marode. Eine Sanierung würde mehr als 15 Millionen Euro kosten und wäre damit teurer als ein Neubau. Im November des vergangenen Jahres wurde vom Verwaltungsausschuss beschlossen, Haushaltsmittel in Höhe von rund 9,4 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen: die größte...

  • Drochtersen
  • 18.03.20
Standort des möglichen Netto-Marktes im Drochterser Ortsteil Assel

Entscheidung über Ansiedling fällt im Drochterser Gemeinderat
Kommt der Discounter Netto demnächst nach Assel?

ig. Assel. Gibt es bald einen Netto-Markt in Assel? Fest steht: Die Firma Netto Marken-Discount AG & Co. KG ist nach wie vor am Standort Assel, zwischen Blumenstraße und Tankstelle, interessiert. Die Ansiedlung gehört zu den Tagesordnungspunkten des Ausschusses für Gemeindeentwicklung, Umwelt und Tourismus (GUT) am Dienstag, 17. März, um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Assel. Bereits im Jahr 2014 gab es eine Beratung und Diskussion im Ausschuss und eine Ablehnung im Verwaltungsausschuss....

  • Drochtersen
  • 11.03.20
Sonja Zinke und Edgar Schmidt (re.) übergaben das E-Auto für Drochtersen an Mike Eckhoff

Gemeinde Drochtersen hat den ersten "Dorfstromer" / "Zoe" kann jetzt gebucht werden
E-Auto wartet auf Nutzer

ig. Drochtersen. Bürgermeister Mike Eckhoff hat das E-Auto schon ausprobiert. Und zeigte sich begeistert: „Ein tolles Gefühl, ein solches Fahrzeug zu fahren“, so der Drochterser Bürgermeister. Die Gemeinde ist seit kurzem Mitglied des gemeinnützigen Vereins „Dorfstromer“, der im Landkreis ein Carsharing mit geleasten Elektorfahrzeugen aufbaut. Infolgedessen kann Drochtersen jetzt den Bürgern ein E-Auto zur Verfügung stellen. Standort: Parkplatz mit Elektroladestation beim Rathaus. Die...

  • Drochtersen
  • 26.02.20
Das neue Baugebiet am Triftweg

Den Schlussstrich gezogen

Drochterser Gemeinderat stimmt Änderungen zum Bebauungsplan "Triftweg" zu ig. Drochtersen. Es wurde lange diskutiert und gestritten - bis kurz vor der Ratssitzung, die erst mit Verspätung im Mehrgenerationenhaus Dornbusch stattfinden konnte. Grund: Das brisante Thema „Bauleitplanverfahren zum Bebauungsplan Triftweg/Grefenstraße-Süd“ war Tagesordnungspunkt auf der Verwaltungssauschusssitzung. Und die vorgesehenen 90 Minuten reichten nicht aus. Auf der nachfolgenden Ratssitzung wurde dann aber...

  • Drochtersen
  • 04.02.20
Drochtersen baut ein neues Bad

Aus Minus wird Plus

Der Gemeinderat spricht sich für Neubau des Hallenbades aus ig. Drochtersen. Die Gemeinde Drochtersen steht gut da, so Kämmerer Michael Jäger auf der letzten Ratssitzung des Jahres im Gasthaus "Zur Post" in Assel. So fand denn auch der neue Haushaltsplan bei einer Enthaltung fast einhellige Zustimmung. Krüger stellte heraus, dass sich das ursprünglich für das kommende Jahr angenommene Minus von rund 300.000 Euro nach den jetzigen Berechnungen in ein Plus von 560.000 Euro verwandelt. Obwohl die...

  • Drochtersen
  • 04.12.19
Das Drochterser Hallenbad   Foto: ig

Eine gewaltige Summe

Drochterser Hallenbad: Sanierung oder Neubau? ig. Drochtersen. Das Drochterser Hallenbad ist in die Jahre gekommen. Deshalb stellt sich die Frage: Sanierung oder Neubau? Beide Varianten sind kostenintensiv. Eine Antwort darauf wollen die Mitglieder des Drochterser Ausschusses für Bau und Verkehr am Dienstag, 19. November, 19 Uhr, in der öffentlichen Sitzung im Ratssaal der Gemeindeverwaltung finden. Die Firma Constrata wurde als technischer Berater für die Sanierung oder den Neubau des...

  • Drochtersen
  • 14.11.19
Eng und gefährlich: Brummis fahren durch den Ort
2 Bilder

Unerträglich und gefährlich

Durch Freiburg rollt eine Lkw-Karawane / Bürgerinitiative fordert Entlastung ig. Freiburg. "Der Lärm ist unerträglich und macht uns krank." "Die schweren Laster beschädigen unsere Häuser." "Wir sind hier vor zwei Jahren hergezogen, wohnen direkt an der Landestraße – und überlegen, ob wir wieder wegziehen." Das waren nur einige Unmutsäußerungen von Freiburgern auf einer Versammlung am vergangenen Donnerstag im Kehdinger Hof, zu der die "Interessengemeinschaft gegen Lärmbelastung" eingeladen...

  • Drochtersen
  • 13.11.19
Mit großer Mehrheit gewählt: Erika Hatecke

Tolles Wahlergebnis für Hatecke

Künftige Samtgemeinde-Bürgermeisterin erhält 95 Prozent der Stimmen ig. Freiburg. Ein überwältigendes Ergebnis! Erika Hatecke tritt die Nachfolge von Edgar Goedecke als neue Samtgemeinde-Bürgermeisterin an. Antrittstermin: 1. Mai 2020. 95 Prozent der Wähler gaben der angehenden Verwaltungschefin ihre Stimme. 6.255 Bürger waren wahlberechtigt, 2.053 gingen zur Urne oder stimmten per Briefwahl ab. 1.945 entschieden sich für Hatecke. "Das ist ein absolut tolles Ergebnis", so ihr Kommentar....

  • Drochtersen
  • 12.11.19
Die KGS benötigt weitere Unterrichtsräume

"Mit zweierlei Maß"

Drochtersen will vom Landkreis finanzielle Unterstützung für die KGS ig. Drochtersen. Die Mitglieder des Schulausschusses der Gemeinde Drochtersen waren sich auf der vergangenen Sitzung schnell einig: Da werde mit zweierlei Maß gemessen, so der einhellige Tenor auf der vergangenen Sitzung. Forderung: Die Gemeinde möchte, dass sich der Landskreis an notwendigen Erweiterungen der KGS finanziell beteiligt. "Die Elbmarschen-Schule soll genauso behandelt werden wie die Integrierten...

  • Drochtersen
  • 06.11.19
Begutachtung eines E-Fahrzeug vor dem Rathaus

Die Mobilität verbessern

„Dorfstromer“ wollen nach Drochtersen kommen / Positiver Effekt für die Region ig. Drochtersen. Wer auf dem „platten Land“ mobil sein und gleichzeitig etwas für den Klimaschutz tun will, hat es nicht leicht. Da Busse und Bahnen nicht überall und auch nicht häufig genug fahren, sind die meisten auf ein Auto - ein Großteil der Familien sogar auf zwei Autos - angewiesen, um ihren Alltag bewältigen zu können. Eine neue Form der Mobilität auf dem Land ist neben Mitfahrbänken und Bürgerbussen das...

  • Drochtersen
  • 25.09.19
Die Container sind aufgestellt

Kindergarten-Container in Drochtersen aufgestellt

Kindergarten vor der Inbetriebnahme ig. Drochtersen. 20 Container sind aufgestellt. Jetzt folgt die Einrichtung der Module, dann kann die Eröffnung des neuen Kindergartens an der Drochterser Grundschule erfolgen. Die Aufstellung war notwendig, weil sich der Bau des Kindergartens am Fasanenweg verzögert. Bis zum fertigen Neubau werden die Container als Übergangslösung fungieren. Sie bieten Platz für zwei Krippengruppen mit je 15 Kindern und eine Regelgruppe mit 25 Kindern. Bürgermeister Mike...

  • Drochtersen
  • 07.08.19
An diesem Ort sollen die "Module" für den Übergangsbau aufgestellt werden
2 Bilder

Der Bau eines neuen Kindergartens in Drochtersen verzögert sich
Baugenehmigung für Kindergarten fehlt noch

ig. Drochtersen. Die Gemeinde Drochtersen braucht dringend eine weitere Kindertagestätte und plant deshalb den Bau eines Kindergartens im Drochterser Fasanenweg. Das Vorhaben – der Bauantrag wurde im vergangenen Jahr gestellt - verzögert sich. Grund: Trotz der Einreichung der geforderten Unterlagen wurde der Kindergarten durch den Landkreis noch nicht genehmigt. Das bedeutet: Selbst bei kurzfristigem Erhalt der Baugenehmigung ist durch ein mögliches anschließendes Widerspruchs- und...

  • Drochtersen
  • 24.04.19
An dem Leitbild für Drochtersen soll nicht nur die Verwaltung, sondern auch die Bevölkerung mitwirken

Leitbild für Drochtersen

Wo liegen die Schwächen und Stärken der Gemeinde? ig. Drochtersen. Der Drochterser Rat und die Verwaltung wollen ein Leitbild für die Gemeinde erstellen. Die Fraktionsvorsitzenden und die Spitzen der Verwaltung haben kürzlich mit dem stellvertretenden Leiter und Dozenten des Bildungszentrums Braunschweig, Prof. Dr. Eisner, über die Vorgehensweise diskutiert. Das Leitbild soll definieren, wie sich die Gemeinde sieht, welche Schwächen und Stärken sie hat und welche Ziele kurz- bis...

  • Drochtersen
  • 02.04.19
Beim Empfang in der Empore: (v. li.) Prof. Dr. Götz von Rohr (Ex-Bürgermeister von Buchholz und Verfasser der Chronik zum Ortsvereinsjubiläum), Ex-Bundestagsabgeordneter Prof. Dr. Ingomar Hauchler, Ministerpräsident Stephan Weil, Buchholz' Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse und SPD-Ortsvereinsvorsitzender Martin Gerdau
2 Bilder

"Wir sind eine Bürgerinitiative für Gemeinsinn"

100 Jahre SPD Buchholz: Ministerpräsident Stephan Weil betont die Errungenschaften der Sozialdemokratie / Werbung für die Europawahl os. Buchholz. "Die SPD ist die Partei des Zusammenhalts! Wir sind die Einzigen, die zum Ziel haben, dass alle in der Gesellschaft gemeinsam vorankommen." Das sagte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil am Montagabend bei der Feier zum 100-jährigen Bestehen des SPD-Ortsvereins Buchholz. Mehr als 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft kamen...

  • Buchholz
  • 26.03.19
Der Weg zurück in einen Job ist für Langzeitarbeitslose beschwerlich. Ein neues Gesetz soll das erleichtern

Was leistet das Teilhabechancengesetz?

Die Zahl geeigneter Stellen für Langzeitarbeitslose bei kommunalen Arbeitgebern der Region ist begrenzt (ts). Das am 1. Januar in Kraft getretene Teilhabechancengesetz des Bundes gibt Langzeitarbeitslosen neue Hoffnung. Aber nur einer begrenzten Zahl kommt es zugute. In Niedersachsen können laut dem Arbeitsministerium des Landes 4.000 bis 5.000 Langzeitarbeitslose mit der neuen Förderung eine Arbeit aufnehmen - das entspräche etwa bis zu sechs Prozent aller Langzeitarbeitslosen (mehr als...

  • Seevetal
  • 22.03.19
Dr. Bernd Althusmann beantwortet die Fragen der WOCHENBLATT-Leser

"Mehr Geld für Verkehrsprojekte"

Verkehrsminister Bernd Althusmann beantwortet die Fragen der WOCHENBLATT-Leser: A26, Ortsumgehung Tostedt und der schlechte Zustand der Straßen. (mum). Der Besuch von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) beim WOCHENBLATT-Verlag Ende vergangenen Jahres war ein großer Erfolg. Fast 100 E-Mails mit Fragen gingen nach einem Aufruf bei der Redaktion ein (das WOCHENBLATT berichtete). Einige beantwortete Weil sofort oder in mehreren längeren Interviews (nachzulesen unter...

  • Jesteburg
  • 15.03.19

Internationale Wochen gegen Rassismus in Neu Wulmstorf

bim. Neu Wulmstorf. Ein breites gesellschaftliches Bündnis lädt vom 11. bis 24. März in Neu Wulmstorf zu „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ ein. Diese finden seit 1994 im gesamten Bundesgebiet statt. In dem Zeitraum werden Gruppen und Institutionen in Neu Wulmstorf Veranstaltungen zu den Themen Rassismus, Flucht und Antisemitismus anbieten. Die Termine im Überblick: 11. bis 24. März: Themen-Ausstellung, Bücherei, Bahnhofstr. 39. Dienstag, 12. März: 16 Uhr: interkultureller...

  • Tostedt
  • 10.03.19
Ministerpräsident Stephan Weil (Mitte) mit den Landräten der Metropolregion Hamburg (hi. v. li.): Jürgen Schulz (Lüchow-Dannenberg), Ulrich Mädge (Lüneburg), Dr. Heiko Blume (Uelzen), Rainer Rempe (Harburg), Manfred Ostermann (Heidekreis), Michael Roesberg (vorn v. li., Stade), Kai-Uwe Bielefeld (Cuxhaven) und Hermann Luttmann (Rotenburg/Wümme) sowie Monika Scherf (Amt für regionale Landesentwicklung)

Gespräch über Situation der Pendler

Landräte trafen sich mit Ministerpräsident Weil. (mum). Die angespannte Verkehrssituation und die dringend notwendige Verbesserung bei der Koordinierung von Baumaßnahmen war ein wichtiges Thema beim jährlichen Treffen der acht niedersächsischen Landräte aus der Metropolregion Hamburg mit Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), das jetzt in der Staatskanzlei in Hannover stattfand. "Wir haben noch einmal deutlich gemacht, wie groß unsere Sorge ist, dass es durch die Ballung von Baumaßnahmen auf...

  • Jesteburg
  • 08.03.19
Fraßbild vom winzigen Buchdrucker: Wenn die Unterart des Borkenkäfers loslegt, haben vor allem geschwächte Bäume kaum eine Überlebenschance
5 Bilder

"Wir steuern auf eine Katastrophe zu"

Förster besorgt wegen Borkenkäfer-Plage / Waldbesitzerverband spricht von "Jahrhundertkatastrophe" (os). Der Waldbesitzerverband spricht von einer "Jahrhundertkatastrophe", die Forstämter sind in höchster Alarmbereitschaft: Durch die rasante Ausbreitung des Borkenkäfers sind Waldbestände in ganz Deutschland stark gefährdet. Vor allem ältere Nadelbäume, die in den meisten Fällen kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs gepflanzt wurden, sind von der Plage betroffen. Viele Bäume mussten in...

  • Buchholz
  • 05.03.19
WOCHENBLATT-Verleger Martin Schrader (re.) übergab die Fragen der Leser an Ministerpräsident Stephan Weil
2 Bilder

"Bahnfahren muss bezahlbar sein!"

Diese Reaktion war überraschend: Anlässlich des Besuchs von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil beim WOCHENBLATT-Verlag in Buchholz Ende November 2018 wurde die Redaktion von Fragen der Leser überschüttet. Weil versprach, so viele Fragen wie möglich zu beantworten und nahm sich einen Stapel mit. Einige Antworten liegen nun vor. Unter anderem geht Weil auf die Situation der Pendler im Landkreis ein. Zudem beantwortet er die Frage, wie die Landesregierung dem Ärztemangel entgegentreten...

  • Jesteburg
  • 01.03.19
Rainer Hölting (li.) und Maik Gerdts vor einem "Mahnmal" des geplanten Autobahnbaus: Hinter ihnen musste bereits ein Wohnhaus für die Trasse weichen
3 Bilder

Ein kleines Dorf kämpft gegen Lärm und Verkehr

Bürgerinitiative Burweg setzt sich gemeinsam für Lösungen beim Autobahnbau ein sb. Burweg. Das Geestdorf Burweg hat eine schwierige Zukunft vor sich. Direkt neben und sogar direkt im Ort sind gleich mehrere gravierende Infrastruktur-Großprojekte geplant. Dazu gehören die Küstenautobahn mit Zubringerverkehr über die Bundesstraße 73, die Suedlink-Stromleitung, der Ausbau der Eisenbahnstrecke, die massive Ausweitung des Sandabbaugebiets sowie der Deichbau. Die verschiedenen Großprojekte kesseln...

  • Stade
  • 19.02.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.