Budenstadt mit Abstand
Traditioneller Christkindmarkt in Himmelpforten mit 3G-Regel

Letzte Planungen für den Christkindmarkt (v.re.): Bernd Reimers, Carsten Richter und Doris Hagenah. Zum Team gehören auch Svantje Reimers und Michael Ketelhohn
11Bilder
  • Letzte Planungen für den Christkindmarkt (v.re.): Bernd Reimers, Carsten Richter und Doris Hagenah. Zum Team gehören auch Svantje Reimers und Michael Ketelhohn
  • Foto: sb
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

Das könnte Sie auch interessieren:

Service

Steigende Inzidenzen
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

thl. Landkreis Harburg. Aufgrund steigender Inzidenzzahlen werden im Landkreis Harburg jetzt zunehmend Veranstaltungen kurzfristig abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur, im Gesellschaftsleben oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die ADFC-Ortsgruppe Winsen hat bis auf Weiteres alle Fahrradtouren abgesagt. Die Gemeindebücherei Stelle hat bis auf Weiteres alle Veranstaltungen abgesagt....

Service

Corona-Pandemie
Alle abgesagten Veranstaltungen im Landkreis Stade

sv. Landkreis Stade. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen werden im Landkreis Stade wieder zunehmend Veranstaltungen abgesagt. In dieser Liste hält das WOCHENBLATT Sie auf dem aktuellen Stand, welche Termine in der Region Pandemie-bedingt nicht stattfinden können. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert. Sollten Sie als Sport- oder Kulturverein oder auch als Partei eine öffentlich angekündigte Veranstaltung absagen müssen, können Sie gerne ein E-Mail an svenja.adamski@kreiszeitung.net...

Service
Jetzt können die Ärmel für den Piks hochgekrempelt werden
2 Bilder

Nicht mehr stundenlang in der Schlange stehen
Jetzt anmelden: Fünf Impfstationen im Landkreis Stade nehmen am 6. Dezember ihre Arbeit auf

+++ Update: In einigen stationären Impfstationen sind die Termine für Dezember bereits ausgebucht +++ jd. Stade. Landrat Kai Seefried hält seine Zusage ein. Ab der kommenden Woche nehmen die fünf festen Impfstationen ihre Arbeit auf. Für viele, die sehnsüchtig auf eine Impfung warten, dürfte es wie ein Nikolausgeschenk sein: Am Montag, 6. Dezember, erhält die Impfkampagne im Landkreis einen zusätzlichen Schub. Dann wird montags bis freitags jeweils an einem festen Wochentag stationär geimpft....

Blaulicht
3 Bilder

Auto schleudert in Wassergraben
Junger Mann stirbt bei Verkehrsunfall in Drochtersen

tk. Drochtersen. Bei einem Verkehrsunfall in Drochtersen ist am Freitagabend ein junger Mann (22) ums Leben gekommen. Er war gegen 22 Uhr auf  der Aschhorner Straße unterwegs. Aus ungeklärten Gründen kam der Skoda in einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn ab.  Der Skoda kam nach links von der Fahrbahn ab, nach dem Gegenlenken geriet er dann in den rechten Seitenraum und prallte frontal gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto komplett zerstört und in den daneben...

Panorama
Über verbale sexuelle Belästigung sprechen nur wenige Frauen - viele schämen sich
3 Bilder

Catcalling
Das ist verbale sexuelle Belästigung, kein Kompliment

(sv). Eigentlich bin ich, Svenja Adamski, WOCHENBLATT-Redaktionsvolontärin, überzeugte Kapuzenpulli-Trägerin, ziehe mich lieber warm als hübsch an und gebe nichts auf Make-up. Jetzt habe ich mir aber doch mal eine richtig schicke schwarze Lederjacke mit warmem Teddyfell aus Baumwolle gekauft, weil ich sie absolut fantastisch fand. Kaum dass ich mein neues Lieblingsstück trug, durfte ich mir allerdings eine Menge niedere Anmachsprüche und Gepfeife auf offener Straße anhören, so wie ich es bisher...

Blaulicht
2 Bilder

Feuerwehr als Tierretter im Einsatz
14 Kühe stürzen im Landkreis Stade in Güllegrube

nw/tk. Himmelpforten. In Mittelsdorf brachen am Sonntagmorgen im Rinderstall eines landwirtschaftlichen Betriebs aus unbekannten Gründen vierzehn Kühe durch den Boden ihres Stalls und stürzten in die darunter liegende Güllegrube. Nachdem ein Notruf abgesetzt worden war, wurden die Feuerwehren Mittelsdorf, Hammah und Himmelpforten kurz vor 7 Uhr früh alarmiert. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte und Erkundung der Lage konnte die Ortsfeuerwehr Himmelpforten wieder abrücken. Vorwiegend...

Panorama
Vor allem sind Frauen sind in Deutschland von Armut betroffen.

Job-Pause, Scheidung - vor allem Frauen trifft es
Zweitjob, um finanziell über die Runden zu kommen

(cbh). Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung, langjährige Berufserfahrung, arbeiten teils in verantwortungsvollen Positionen. Und trotzdem reicht das Geld vorne und hinten nicht zum Leben. Diese drei Frau aus den Landkreisen Harburg und Stade benötigen inzwischen zwei Jobs, um ihren Lebensunterhalt und den ihrer Familie zu bestreiten. Mit diesem Problem sind sie nicht allein: Der Anteil der Bundesbürger, die einem Zweitjob nachgehen, hat sich in den vergangenen 20 Jahren von 1,8 Mio. auf 4,1...

Service
Auf der Intensivstation liegen mittlerweile sieben COVID-19-Patienten (Symbolfoto)
7 Bilder

Zahl der COVID-19-Patienten steigt am 5.12.
7 Corona-Patienten auf den Intensivstationen der Elbe Kliniken im Landkreis Stade

jd. Stade. Beginnt jetzt ein Abwärtstrend bei den Corona-Zahlen? Am Sonntag, 5. Dezember, wird mit 114,9 für den Landkreis Stade der niedrigste Inzidenzwert seit mehr als zwei Wochen gemeldet. Damit belegt der Landkreis Stade weiterhin Platz 10 bei den Regionen mit den niedrigsten Inzidenzwerten in Deutschland. Deutschlandweit gibt es mehr 400 Landkreise und kreisfreie Städte. Was aber Grund zur Sorge bereiten dürfte: Die Zahl der Corona-Patienten in den Elbe Klinken ist auf einen der höchsten...

Blaulicht

Tödlicher Unfall in Buxtehude-Neukloster
Mann von zwei Zügen überrollt

tk. Buxtehude. Unfalldrama auf dem Bahnhof in Buxtehude-Neukloster: Ein Mann (27)  ist auf die Gleise gestürzt und von zwei Zügen überrollt worden. Er ist an seinen schweren Verletzungen gestorben. Gegen 4.10 Uhr ist der Mann nach bisherigen Erkenntnissen  aus der in Richtung Stade fahrenden S-Bahn ausgestiegen und vermutlich aus ungeklärter Ursache unter den Zug geraten und dann bei der Weiterfahrt der Bahn bereits erheblich verletzt worden. Eine zweite Bahn, eine Stunde später, hat den...

Letzte Planungen für den Christkindmarkt (v.re.): Bernd Reimers, Carsten Richter und Doris Hagenah. Zum Team gehören auch Svantje Reimers und Michael Ketelhohn
  • Letzte Planungen für den Christkindmarkt (v.re.): Bernd Reimers, Carsten Richter und Doris Hagenah. Zum Team gehören auch Svantje Reimers und Michael Ketelhohn
  • Foto: sb
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

sb. Himmelpforten. Mit einem teilweise neuen Gesicht findet in diesem Jahr der Christkindmarkt in Himmelpforten statt. Geschuldet ist das größtenteils den Corona-Auflagen, die das Geschehen rund um die Villa von Issendorff und beim benachbarten Schulmuseum jedoch nicht weniger attraktiv machen. Der Christkindmarkt findet in diesem Jahr von Freitag, 26. November, bis Montag, 6. Dezember, statt. Geöffnet ist am Eröffnungstag von14 bis 21 Uhr, an den anderen Tagen Montag bis Freitag von 15 bis 19.30 Uhr, Samstag und Sonntag von 13 bis 19.30 Uhr. Es gilt die 3G-Regel. Wochentags gibt es einen Eingang zum Gelände an der Poststraße, am Wochenende einen zweiten am Kamphof. Der Eintritt kostet 1 Euro.

"Um die weihnachtliche Atmosphäre zu steigern, wird das gesamte Gelände mit einem geschmückten Zaun umgeben", sagt Doris Hagenah vom Organisatorenteam mit einem Augenzwinkern. "Wir werden jeden Besucher an den Eingängen persönlich begrüßen, uns nach der 3G-Regel nach seinem Wohlbefinden erkundigen und im Austausch für 1 Euro ein Bändchen als Andenken übergeben. Dieses Bändchen ist nicht nur eine schöne Erinnerung, sondern auch die Eintrittskarte für den Christkindmarkt."

Hildegard Schröder (li.), Renate Weiler (Mitte) und Petra Rath beim Einrichten der Weihnachtsmannstube in der Villa von Issendorff
  • Hildegard Schröder (li.), Renate Weiler (Mitte) und Petra Rath beim Einrichten der Weihnachtsmannstube in der Villa von Issendorff
  • Foto: sb
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

Der Weihnachtsmann wird wie im vergangenen Jahr am 26. November eine Fahrt durch das Christkinddorf machen und dann ab Samstag, 27. November, ab 13 Uhr die Kinder in seiner Stube empfangen (s. unten). Ein Bühnenprogramm wird es auf dem Christkindmarkt nur an den Wochenenden geben. Was genau auf dem Programm steht, wird im Vorweg noch nicht verraten. Für Kinder gibt es u.a. das beliebte Spieleparadies und ein Karussell. Zudem öffnet die Jugendkonferenz (Juko) Himmelpforten unter strengen Hygieneauflagen die Backstube und lädt alle Mädchen und Jungen zum Plätzchenbacken in ihre Hütte ein. Dabeisein kostet 2,50 Euro. Zudem besteht wieder das Angebot, an der Feuerschale Stockbrot zu backen.

Auf das große Zelt wird dieses Mal verzichtet, da Ausschank und Bewirtung in geschlossenen Räumen auf den Weihnachtsmärkten nur mit 2G-Regelung gestattet ist. Stattdessen soll es auf dem Gelände Stehtische geben, an denen gekaufte Leckereien verzehrt werden können. "Wichtig ist, Ansammlungen zu vermeiden", so das Organisatoren-Team. "Zudem werden wir stets flexibel auf Änderungen der Corona-Verordnung reagieren, um das Marktgeschehen aufrechterhalten zu können." 

Einmaliges Puppentheater im Märchenschloss

Puppenspieler Mario Di Menco

Ein richtiges Märchenschloss kann in diesem Jahr auf dem Christkindmarkt in Himmelpforten besucht werden. Puppenspieler Mario Di Menco reist mit seinem nagelneuen mobilen Schloss an und lädt auf dem Platz vor dem Schulmuseum täglich zum Kaspertheater ein. Der Vorhang hebt sich während der Marktzeit täglich zur vollen Stunde, der Eintritt kostet 4 Euro. 

Puppentheater im Märchenschloss

Betreten wird das Schlosstheater stilecht über eine Zugbrücke, die die Spielstätte auch rollstuhlgerecht macht. Das Publikum nimmt dann in einem beheizten, klimatisierten Saal Platz, der mit rotem Samt, Königsportraits und dezenter Beleuchtung sofort Schlossatmosphäre aufkommen lässt. Das in Europa einmalige Theater wurde von Mario Di Menco selbst gebaut und ist designrechtlich geschützt. Der Gnarrenburger Puppenspieler ist seit zwölf Jahren mit seinem Kindertheater unterwegs und spielt alle Rollen selbst. Das Publikum kann sich auf eine spannende Geschichte mit tollen Überraschungseffekten freuen.

Schlossatmosphäre im Zuschauerraum

Besuch beim Weihnachtsmann 

Was wäre der Himmelpfortener Christkindmarkt ohne einen Besuch beim Weihnachtsmann? Trotz Pandemie hat das Organisationsteam einen Weg gefunden, wie die kleinen Besucher Kontakt zu dem freundlichen Bart- und Mantelträger aufnehmen können. In kleinen Familienkohorten darf der Weihnachtsmann in seiner Stube in der Villa von Issendorff besucht werden. Damit der Abstand garantiert eingehalten wird, ist er durch einen kleinen Zaun von seinen Gästen getrennt.

Für das Überreichen des Wunschzettels hat sich das Team etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Kinder dürfen ihre Liste in den Waggon einer Spielzeugeisenbahn legen. Diese fährt dann bis zum Weihnachtsmann und gibt ihm Gelegenheit, den Zettel zu studieren und mit den kleinen Gästen durchzusprechen. Damit sich die Familien in der Villa nicht begegenen, gibt es ein Einbahnstraßensystem mit separatem Ein- und Ausgang.

Der Weihnachtsmann bleibt sogar länger in seiner Stube, als der Christkindmarkt dauert. Nach dem Nikolaustag kann er noch an den beiden Sonntagen 12. und 19. Dezember zwischen 13 und 17 Uhr besucht werden. Eine Terminabsprache ist nicht erforderlich.

Einzug hält auch das traditionelle Christkindpostamt in der Villa von Issendorff. Durch eine Glastür vom Publikumsverkehr getrennt, beantworten die ehrenamtlichen Helfer des Christkinds auch in diesem Jahr wieder Weihnachtspost aus aller Welt. 2020 wurden rund 30.000 Briefe durch die ehrenamtlichen Helfer des Christkindpostamtes in Himmelpforten beantwortet. Um die Abstandsregel einhalten zu können, erfolgte der Einsatz in kleinen Gruppen und mehreren Schichten. Einige Briefe wurden aus dem Homeoffice bearbeitet. Neben Spielzeugwünschen war auch Corona ein wichtiges Thema der jungen Absender.

Einzug des Weihnachtsmanns ins Christkinddorf 

Einzug des Weihnachtsmanns ins Christkinddorf 2020
  • Einzug des Weihnachtsmanns ins Christkinddorf 2020
  • Foto: ig
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

Pandemie-geschuldet wird der Weihnachtsmann auch in diesem Jahr in einer abgespeckten Version am Freitag, 26. November, ins Christkinddorf Himmelpforten einreisen. Um Menschansammlungen zu vermeiden, wird sein besonderes Fahrzeug im Schritttempo durch den Ort fahren und nur zwei bis drei Zwischenstationen machen. Los geht es um 16 Uhr am Kreisel in der Dorfmitte. Stopps sind u.a. bei Raisa (Straße Forth) und beim Seniorenheim Klosterfeld (Kuckucksweg) geplant. Nach rund zweieinhalb Stunden ist die Tour beendet. Das Foto zeigt den festlich geschmückten Wagen des Weihnachtsmanns im vergangenen Jahr.

Alle Texte zu den Weihnachtsmärkten 2021
Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen