Kinderleben vom Jahr 1900 im Kiekeberg verfilmt
Die Sesamstraße war da

Lilly Winter (li.) und Quentin Leiner sind auch dauerhafte Darsteller der Gruppe, "Gelebte Geschichte 1904"
  • Lilly Winter (li.) und Quentin Leiner sind auch dauerhafte Darsteller der Gruppe, "Gelebte Geschichte 1904"
  • Foto: FLMK
  • hochgeladen von Anke Settekorn

nw/sah. Ehestorf. Seit Generationen erklären Ernie und Krümelmonster Kindern ab drei Jahren die Welt. Im Sommer drehte die Sesamstraße einen Film zum Leben von Kindern um 1900 im alten Fischerhaus im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf. Er läuft in den Sesamstraßen-Sendungen am Montag, 18. November, um 7.45 Uhr auf KiKa und am Freitag, 22. November, um 6 Uhr im NDR. Nach den Ausstrahlungen sind die Filme in der jeweiligen Mediathek zu sehen.
Der Film am Kiekeberg entstand in den Sommerferien. Hauptdarsteller Lilly Winter (8 J.) und Quentin Leiner (10 J.) aus Stelle liefen barfuß über das Kopfsteinpflaster, hüteten Gänse oder holten Kartoffeln aus dem dunklen Speicher. Die beiden kennen sich mit dem Landleben früher gut aus: Im Freilichtmuseum am Kiekeberg sind sie dauerhafte Darsteller der Gruppe „Gelebte Geschichte 1904“.
Lilly Winter und Quentin Leiner sind schon seit Jahren in der Gelebte-Geschichte-Gruppe. Daher kennen sie sich im Leben der Fischerkinder bestens aus.
Der Filmdreh für die Sesamstraße war jedoch anders: Schließlich sollten sie alles für jüngere Kinder von ca. drei bis sechs Jahren erklären. Wieder und wieder wurden Einstellungen gedreht, mal sollten die Kinder in die Kamera blicken, mal auf das Pferd, mal rennen sie schnell mit Holzpantinen, mal halten sie eine Gänseschar zusammen und erklären gleichzeitig, warum Gänse gehütet wurden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.