Natur nimmt Schaden
Umweltsünder kippen Grünabfälle achtlos in die Landschaft

Bei Ohlendorf haben Unbekannte Pflanzenabfälle am Wegesrand entsorgt
2Bilder
  • Bei Ohlendorf haben Unbekannte Pflanzenabfälle am Wegesrand entsorgt
  • Foto: ts
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

(ts). Unbekannte haben Grünabfälle in die Landschaft bei Hittfeld, Ohlendorf und Tostedt geworfen. Ob die rechtswidrige Entsorgung damit zusammenhängt, dass die Grünabfall-Sammelstellen wegen der Vorschriften zum Schutz vor dem Coronavirus geschlossen sind, ist offen.
"Sehr vereinzelt erreichen uns Mitteilungen, dass Grünabfälle illegal entsorgt werden", sagt Kreissprecherin Katja Bendig. Solche Fälle habe es auch in der Vergangenheit immer wieder mal gegeben - trotz geöffneter Entsorgungsanlagen und gebührenfreier Entsorgung von Grünabfall-Kleinmengen.
Der Früjahrsputz steht an, Menschen möchten ihren Garten von Grünschnitt und Laub befreien. Einige haben offenbar nicht die Geduld, die Grünabfälle bis zur nächsten Abholung zwischenzulagern. Stattdessen werfen sie die Gartenabfälle achtlos in die Landschaft. Vielleicht nach dem Motto: Das kompostiert ja ohnehin.
Grünabfälle taugen aber nicht dazu, sie an den Wegesrand oder in den Wald zu kippen. Pflanzliche Abfälle sind nicht harmlos. Sie führen dazu, dass Wälder überdüngt werden. Zudem verdrängen sie die heimische Vegetation. An Entsorgungsstellen wachsen meistens in großer Anzahl und Dichte dann nur noch Pflanzen, die üblicherweise ausschließlich in Gärten vorkommen.
Umweltsünder, die erwischt werden, müssen ein Bußgeld bezahlen. Die Faustregel: Bei einem Kofferraum voll Grünabfall sind es etwa 100 Euro. Dazu kommen die Kosten für die Abholung und Entsorgung, die dem Betrieb Abfallwirtschaft entstehen.

So entsorgen Sie Grünabfälle
Das empfiehlt die Kreisverwaltung Gartenbesitzern zur Entsprgung von Grünabfällen:
- Gartenarbeiten (Vertikutieren, Beschneiden von Sträuchern usw.) möglichst zu einem späteren Zeitpunkt durchführen.
- Prüfen, ob eine vorübergehende Lagerung der Grünabfälle auf dem Grundstück möglich ist. Aufschichtungen von Strauchschnitt bieten zudem noch Kleintieren und Insekten Unterschlupfmöglichkeiten.
- Nutzung der Grünabfall-Straßensammlung mittels Grünabfallsäcken und Wertstoffschnüren, die in zahlreichen Geschäften (z.B. Supermärkte und Drogerien) und an Tankstellen erhältlich sind.
- Nicht sperrige Grün- und Gartenabfälle können darüber hinaus über die Biotonne entsorgt werden. Dazu sollte man sie zuvor antrocknen lassen. ts

Bei Ohlendorf haben Unbekannte Pflanzenabfälle am Wegesrand entsorgt
Illegal entsorgte Gartenabfälle in der Gemarkung Hittfeld. 
Sie stören den natürlichen Nährstoffkreislauf
Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen