Grünabfälle

Beiträge zum Thema Grünabfälle

Panorama
Bei Ohlendorf haben Unbekannte Pflanzenabfälle am Wegesrand entsorgt
2 Bilder

Natur nimmt Schaden
Umweltsünder kippen Grünabfälle achtlos in die Landschaft

(ts). Unbekannte haben Grünabfälle in die Landschaft bei Hittfeld, Ohlendorf und Tostedt geworfen. Ob die rechtswidrige Entsorgung damit zusammenhängt, dass die Grünabfall-Sammelstellen wegen der Vorschriften zum Schutz vor dem Coronavirus geschlossen sind, ist offen. "Sehr vereinzelt erreichen uns Mitteilungen, dass Grünabfälle illegal entsorgt werden", sagt Kreissprecherin Katja Bendig. Solche Fälle habe es auch in der Vergangenheit immer wieder mal gegeben - trotz geöffneter...

  • Seevetal
  • 27.03.20
Service
Bevor es in den Landkreis Harburg geht: Die Biotonnen werden an dem SULO-Verteilzentrum gesammelt

Die Biotonne wird im Landkreis Harburg verteilt

Kunden der Abfallwirtschaft werden ab Montag, 4. Februar, beliefert (os/nw). Ab 15. April werden im Landkreis Harburg Grün-, Garten- und Küchenabfälle verpflichtend über eine neue Biotonne gesammelt. Bis dahin müssen über 60.000 Biotonnen an die Kundinnen und Kunden der Abfallwirtschaft ausgeliefert werden. Um diesen Kraftakt erfolgreich zu meistern, startet die Auslieferung der Behälter bereits am kommenden Montag, 4. Februar. „Wenn alles planmäßig läuft, ist die Verteilung in der letzten...

  • Buchholz
  • 01.02.19
Politik
Immer wieder staut es sich in Nenndorf
an der Müllumschlaganlage

Müllumschlaganlage Nenndorf: Erweiterung erneut Thema im Kreisumweltausschuss

as. Nenndorf. Dass eine Lösung für den samstäglichen Stau vor der Müllumschlaganlage in Nenndorf her muss, ist unumstritten. Wie diese Lösung aussehen soll, darüber besteht allerdings Diskussionsbedarf. Wie berichtet, wurden die vom Landkreis Harburg vorgestellten Pläne für eine Erweiterung auf der gegenüberliegenden Fläche mit Verkehrsführung durch das Gewerbegebiet zuletzt vom Kreistag wieder in den Umweltausschuss verwiesen. Die Kritik: Alternativen zur Erweiterung der Anlage seien nicht...

  • Rosengarten
  • 07.11.17
Service

Grünabfälle werden gehäckselt

os. Buchholz. Die Stadt Buchholz schickt den mobilen Häcksler auf Tour, um an den Grundstücken der Bürger, die sich für die Grünaktion angemeldet haben, Grünabfälle zu schreddern. Am Samstag, 29. Oktober, werden folgende Straßen angefahren: Am Kattenberge, Eichholz, Eickwisch, Fasanenstieg, Föhrenschlucht, Fuchsloch, Fritz-Reuter-Weg, Grenzweg, Haidbarg, Heinsahl, Hinter den Eichen, Hochkamp, Heimgarten, Heimgartenstraße, Hoheluftweg, Hohlheide, Kohlhof, Kiefernweg, Meilsener Straße, Meilsener...

  • Buchholz
  • 23.10.16
Panorama
Bürgern aus dem Landkreis Harburg ist die Zufahrt zum Abfallwirtschaftszentrum in Ardestorf bald verwehrt

Eine Abfuhr für den Kreis Harburg: Stader wollen keinen Müll mehr vom Nachbarn

jd. Stade/Winsen. Dem Landkreis Harburg flattert wohl demnächst ein unerfreulicher Brief ins Haus - mit einem Kündigungsschreiben des Nachbarn: Der Landkreis Stade wird aller Voraussicht nach das Abkommen über die Mitbenutzung der Abfall-Annahmestelle in der Mülldeponie Ardestorf durch die "Harburger" zum Jahresende aufkündigen. Der Planungs- und Umweltausschuss des Stader Kreistages sprach sich jetzt einstimmig dafür aus, die 2013 geschlossene Zweckvereinbarung auslaufen zu lassen. Das letzte...

  • Stade
  • 28.05.16
Service
Die Broschüre „Tipps und Termine 2016“ der Abfallwirtschaft des Landkreises Harburg liegt dieser Ausgabe des WOCHENBLATT bei

Alle „Müll“-Termine in einem Heft!

„Tipps und Termine“: Die Info-Broschüre der Abfallwirtschaft kommt mit dem WOCHENBLATT ins Haus. (mum). Die Broschüre „Tipps und Termine“ der Abfallwirtschaft des Landkreises Harburg für das kommende Jahr wird am heutigen Samstag, 19. Dezember, kostenlos mit dem WOCHENBLATT an alle Haushalte verteilt. Bürger, die das Heft nicht erhalten haben, werden gebeten, sich an die Geschäftsstellen des WOCHENBLATT in Buchholz (Bendestorfer Straße 3-5, Telefon 04181 - 2003 - 0 oder E-Mail...

  • Jesteburg
  • 19.12.15
Panorama
Der Landkreis Harburg hat den Ratgeber „Kompostieren im eigenen Garten“ veröffentlicht

Grünabfälle gehören nicht in den Wald! Landkreis und Schutzgemeinschaft Deutscher Wald weisen auf das richtige Kompostieren hin

(mum). Der Jasmin ist verblüht und hat über den Sommer ordentlich an Länge zugelegt - nun ist es Zeit für einen Pflegeschnitt. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) appelliert an alle Gartenbesitzer, die Grünabfälle ordnungsgemäß zu entsorgen und nicht im Wald abzulagern. Wer in Waldteilen spazieren geht, die unmittelbar an Häuser und Gärten angrenzen, wird bemerken, dass der Wald dort vielfach anders aussieht als der sonstige Wald: Keine blühenden Waldränder leiten vom Wald zu den...

  • Jesteburg
  • 23.10.15
Politik

Grünabfälle: Menge stieg drastisch an

bc. Stade. Insgesamt 22.298 Tonnen wog der Abfall, den die Müllwagen aus dem Landkreis Stade im vergangenen Jahr bei den Haushalten abholten. Das beauftragte Abfuhrunternehmen entleerte dafür regelmäßig rund 76.000 Hausmüllbehälter. Dieses wie auch andere Ergebnisse der Abfallbilanz 2014 wurden jüngst dem Umweltausschuss des Kreistages vorgestellt. Demnach hat sich die Sperrmüllmenge im Vergleich zu den Vorjahren um rund 200 Tonnen verringert, wobei jeder Einwohner in den vergangenen Jahren...

  • Stade
  • 10.06.15
Service

Wohin mit dem Herbstlaub?

Verbrennen ist nicht gestattet! Grünabfälle können auf den Entsorgungsanlagen des Landkreises abgegeben werden. (mum). Der Herbst ist da! Wohin nur mit den im eigenen Garten angefallenen Grünabfällen? Pflanzliche Abfälle und Baumschnitt dürfen entweder auf dem Grundstück, auf dem sie angefallen sind, kompostiert, oder aber bei den Grünabfallannahmestellen der Abfallwirtschaft des Landkreises Harburg abgegeben werden, teilt der Landkreis mit. Die Bürger können zudem die alle vier Wochen...

  • Jesteburg
  • 16.10.14
Politik

Grünabfälle nicht in Plastiksäcke stecken

mi. Landkreis. Die Grünabfallsäcke aus Papier dürfen auf keinen Fall zusätzlich in Plastiksäcke oder Tüten gesteckt werden. Darauf weist der Landkreis Harburg in einer Pressemitteilung hin. Hintergrund: Im Landkreis werden die Grünabfälle in Papiersäcken eingesammelt und zusammen mit den Papiersäcken geschreddert und kompostiert. Werden diese Papiersäcke zusätzlich in Platiksäcke gehüllt, kommt es zu einer Verunreinigung des Kompostes mit Kunststoff. Dieser Kompost kann dann nicht mehr zur...

  • 26.09.14
Panorama

Bitte keine Grünabfälle wild abladen

bc. Neu Wulmstorf. Immer wieder kommt es vor, dass in der Gemeinde Neu Wulmstorf auf öffentlichen Grünflächen, an Waldrändern oder auf unbebauten Grundstücken Gartenabfälle und Kompost abgeladen werden. Die Verwaltung teilt mit, dass ein derartiges Handeln zweifelsohne eine Ordnungswidrigkeit darstellt und mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

  • Neu Wulmstorf
  • 12.08.14
Service

Gartenbesitzer können wieder Grünabfälle abliefern

md. Harsefeld. Der Harsefelder Kompostplatz hat wieder geöffnet. Das Anliefern von Grün- und Gehölzabfällen ist zu folgenden Zeiten möglich: Mittwoch: 14.00 - 18.00 Uhr Freitag: 14.00 - 18.00 Uhr Samstag: 8.00 - 12.00 Uhr Weitere Infos auf der Internetseite www.landkreis-stade.de (Suchbegriff: "Abfallannahmestellen").

  • Harsefeld
  • 01.04.14
Politik
Ein Gartenfeuer an Brenntagen ist künftig verboten

In Zukunft soll es keine Brenntage mehr geben

(jd). Rot-Grün verbietet Verbrennen von Gartenabfällen. Aus und vorbei mit der Zündelei im eigenen Garten: Die seit 2004 in Niedersachsen geltende Brennverordnung läuft zum 31. März aus. Damit sind auch die Brenntage abgeschafft, die es in etlichen Gemeinden der Region an mehreren festen Terminen gab. An diesen Brenntagen durften Bürger ihre Grünabfälle, die etwa beim Baum- oder Heckenschnitt anfallen, auf dem eigenen Grundstück verfeuern. Eine neue Regelung ist noch in Arbeit. Darin wird der...

  • Harsefeld
  • 11.03.14
Service

Brenntage: Feuer machen erlaubt

os. Buchholz. Maximal ein Kubikmeter Gartenabfall darf bei den Brenntagen in Buchholz verbrannt werden. Termine sind die Samstage 1. März, 4. Oktober und 1. November, jeweils von 9 bis 19 Uhr. Als Brenntag gilt auch der Ostersamstag, 19. April - dann dürfen die Osterfeuer bis 24 Uhr glimmen. Infos zu den Brenntagen unter Tel. 04181-214232.

  • Buchholz
  • 18.02.14
Panorama

Brenntage in der Samtgemeinde Salzhausen für Grünabfälle

ce. Salzhausen. Das Verfeuern pflanzlicher Abfälle ist erlaubt an zwei Brenntagen, die die Samtgemeinde Salzhausen an den Samstagen 2. und 9. November anbietet. Die Bürger müssen sich dabei für einen der beiden Tage entscheiden. Die Samtgemeindeverwaltung weist darauf hin, dass Pappe, Papier, Hausmüll und behandeltes Holz nicht verbrannt werden dürfen. Ein generelles Abbrennverbot besteht bei lang anhaltender, extrem trockener Witterung, starkem Wind, auf moorigem Untergrund sowie in der...

  • Salzhausen
  • 29.10.13
Panorama

Grünaktionen: Mobiler Häcksler im Einsatz / Brenntag am 5. Oktober

nw./os. Buchholz. Gemeinsam mit dem Landkreis Harburg plant die Stadt Buchholz für den Herbst wieder eine Häckselaktion von Gartenabfällen. Für diesen Zweck werden an den Samstagen 26. Oktober sowie 2., 9., 16., und 23. November, jeweils in der Zeit von 8 Uhr bis 17 Uhr, Grundstücke mit mobilen Häckslern angefahren, um Grünschnitt direkt vor Ort zu schreddern. Bürger, die Gartengrün zerkleinern lassen wollen, werden gebeten, sich bis Dienstag, 15. Oktober, beim Bürgerbüro unter Telefon...

  • Buchholz
  • 02.10.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.