Anzeige

Glasfaser bringt mehr Leben ins Zuhause
Buchholz Digital sichert die digitale Infrastruktur in Rosengarten und Seevetal

Geschäftsführer Dr. Christian Kuhse (li.) und Vertriebsleiter Jan Bauer von Buchholz Digital
4Bilder
  • Geschäftsführer Dr. Christian Kuhse (li.) und Vertriebsleiter Jan Bauer von Buchholz Digital
  • Foto: Buchholz Digital
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

Das Zuhause ist für die meisten Menschen durch die Corona-Pandemie zu einem ganz neuen Zentrum ihres Lebens geworden. Home-Office mit verstärktem Datenverkehr und Video-Konferenzen, E-Learning und Home-Schooling mit virtuellem Unterricht sowie Filme live streamen und Video-Telefonie gehören als notwendige Alternativen inzwischen zum Alltag.

Selbst wenn die Corona-Einschränkungen wieder aufgehoben werden, die Angestellten in die Unternehmen und die Schüler in die Schule zurückkehren, das Thema Home-Office wird bleiben. Die einen haben gemerkt, dass Fahrtzeit Lebenszeit ist, die man sinnvoller verbringen kann als jeden Tag 2 mal im Stau oder in vollen Bahnen zu stehen. Die anderen stellen fest, dass in Zeiten des Klimawandels das Home-Office die Fahrten zum Arbeitsplatz erspart und damit die Umwelt entlastet.

Reibungslos funktioniert die neue Arbeits- und Lebenswelt nur, wenn eine schnelle und stabile Internet-Verbindung vorhanden ist, denn je mehr Geräte gleichzeitig angebunden sind und je mehr Daten übertragen werden, desto schwieriger kann es werden. Alle fünf Jahre verzehnfacht sich die Datenmenge, die jeder im Netz bewegt. Die Stadt Buchholz i.d.N. hat sich deshalb frühzeitig für den Aufbau eines eigenen Glasfasernetzes entschieden, um Bürgern und Unternehmen eine optimale Infrastruktur für alle Anforderungen der Kommunikation und Digitalisierung zur Verfügung zu stellen. Da die Glasfasertechnologie technisch unbegrenzte Bandbreiten besitzt und damit auch in Zukunft nicht „verstopft“, gilt sie als Goldstandard in der Datenübertragung.

Vorteile eines direkten Glasfaseranschlusses
Mit ersten Flächen von Rosengarten und Seevetal erweitert die Buchholz Digital GmbH ihr Ausbaugebiet für das Netz der Zukunft. Vorteil für die Kunden: Buchholz Digital legt das Glasfaserkabel direkt bis ins Haus – die Kunden erhalten dadurch die volle Bandbreite von 500 Mbit/s im Downstream und 250 Mbit/s im Upstream ohne die bei herkömmlichen Wettbewerbern bekannten Leitungsverluste „auf den letzten Metern“. Noch wichtiger, nicht nur für Unternehmen, sondern auch für alle, die im Home-Office arbeiten: Ein direkter Glasfaseranschluss ist eine stabile Datenleitung, ohne Schwankungen, ohne Zeitverzögerungen und ohne die Probleme, mit denen andere Anbieter in der Region immer wieder auf sich aufmerksam machen.

Wertsteigerung für die Immobilie
Was früher für Wasser und Strom galt, ist heute für Glasfaser die Regel: ein direkter Anschluss gehört zur modernen Ausstattung und steigert mit der gewachsenen Lebensqualität auch den Wert jeder Immobilie. Makler berichten regelmäßig, dass für Miet- und Kaufinteressenten eine leistungsfähige Netzanbindung der gewünschten Objekte zu den wichtigsten Qualitätskriterien zählt.
Der bauliche Anschluss durch Buchholz Digital kommt ohne große Erdbewegung aus: An der Straße sowie am Haus wird nur ein Kopfloch ausgehoben. Die Verlegung geschieht dann meist mit Hilfe einer „Bodenrakete“, die in circa 55 Zentimeter Tiefe ohne weitere Aufgrabungen ein Schutzrohr durch eine Bohrung von circa fünf Zentimeter Durchmesser bis ins Haus hineinführt. In einem zweiten Arbeitsgang gelangt das Glasfaserkabel direkt zum Übergabegerät zum Beispiel im Keller. Dieses Gerät und die für den Betrieb eines lokalen Netzwerks benötigte FRITZ!Box als Verbindung zu Telefon, Fernseher oder PC werden von Buchholz Digital zur Verfügung gestellt.

Premium: alles aus einer Hand
Mit einem TV-Angebot in riesiger Auswahl, Internet in Lichtgeschwindigkeit und Telefon in bester Sprachqualität inkl. Flatrate ins dt. Festnetz bietet das Premiumpaket von Buchholz Digital für 59,90 € mtl. das komplette Angebot für multimediale Perfektion. Das kommunale Unternehmen ist auch in Rosengarten vor Ort präsent und steht Kunden und Interessenten mit persönlicher Beratung zur Verfügung.

Weitere Infos zu den Produkten und ein Check, ob auch Ihr Standort bereits zum Netzgebiet gehört, finden Sie im Internet: https://buchholz-digital.de/digital.html

Das Unternehmen
Die Stadt Buchholz i.d.N. hat sich bereits vor rund 10 Jahren entschieden, ein eigenes Glasfasernetz aufzubauen, um Unternehmen wie Privathaushalten den Anschluss an das Netz der Zukunft zu ermöglichen. Durch die 100 %igen Tochterunternehmen Buchholz Digital und Buchholz Stadtwerke wurden inzwischen große Teile des Stadtgebietes mit über 10.000 Kunden an das Glasfasernetz angeschlossen. Mit dieser nachhaltigen Investition in die digitale Infrastruktur sichert die Stadt ihre attraktive Standortqualität in der Metropolregion Hamburg. Auch erste Nachbargemeinden der Stadt Buchholz werden durch Buchholz Digital mit der innovativen Glasfasertechnologie versorgt. Als kommunale Unternehmen geht es Buchholz Stadtwerke und Buchholz Digital um die Menschen in der Region und die Infrastruktur vor Ort!

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama

Für den 10. April 2021
Corona-Zahlen im Landkreis Harburg

(bim). Am Samstag, 10. April, meldete der Landkreis Harburg keinen weiteren Corona-Toten. Es gab 266 aktive Fälle (-8) und eine Inzidenz von 66,03, am Freitag lag der Inzidenzwert noch bei 55,81. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 5.589 (+40) Corona-Fälle im Landkreis gemeldet, davon sind bislang 5.226 (+48) wieder genesen. 553 Personen befinden sich in Quarantäne, davon 266 positiv Getestete. Sechs Menschen werden auf Intensivstationen beatmet. Die aktuellen Corona-Zahlen in den einzelnen...

Panorama
Wohl auch aufgrund weniger Tests sinkt der Inzidenzwert im Landkreis Harburg. Wie sich die Inzidenz tatsächlich entwickelt, wird man laut RKI-Präsident Lothar Wieler erst Mitte nächster Woche sehen können

9. April: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
RKI-Präsident Wieler hält die Fallzahlen nach Ostern für nicht zuverlässig

(sv). Lothar Wieler, Präsident der Robert Koch-Instituts (RKI), mahnte in einer Pressekonferenz mit Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am heutigen Freitag, 9. April, die aktuellen Corona-Zahlen mit Vorsicht zu genießen. Durch weniger Arztbesuche und die Verzögerung von Tests und Meldungen über Ostern rechne das RKI erst ab Mitte kommender Woche wieder mit verlässlicheren Daten zur Corona-Pandemie. "Die Fallzahlen und auch die Sieben-Tage-Inzidenzen sind im Moment nicht so zuverlässig, wie wir...

Politik
Hier werden Snacks hergestellt: Ministerpräsident Stephan Weil (li.) und "Paradise Fruits"-Geschäftsführer Kurt Jahncke in der Produktionshalle des Drochterser Familienunternehmens

Politiker zu Gast
Ministerpräsident Stephan Weil besucht Unternehmen in Drochtersen

jab. Drochtersen. Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) besuchte am Freitag den Bundestagswahlkreis Cuxhaven-Stade II. Dabei machte er unter anderem beim Hersteller für gefriergetrocknetes Obst und Gemüse "Paradise Fruits" in Drochtersen Halt. In dem familiengeführten Unternehmen ließ der Politiker sich nicht nur die Produktionsstätte sowie die dort hergestellten Snacks zeigen. Er informierte sich auch über die besonderen Vorkehrungen, die das Unternehmen aufgrund der...

Panorama
Mit der Fotografie fing er an, nun dreht er auch Hochzeits- und Businessfilme, fertigte unter anderem einen Imagefilm für die Stadt Buchholz an und übertrug einen Livestream für die Buchholzer Wirtschaftsrunde aus dem Impfzentrum
6 Bilder

WOCHENBLATT-Serie Traumberufe:
Markus Höfemann ist leidenschaftlicher Fotograf und Ingenieur

sv. Buchholz. Markus Höfemann hat seinen Traumberuf zu seinem zweiten Standbein gemacht: Die eine Hälfte seiner Zeit arbeitet er als Teilzeit-Ingenieur bei der Deutschen Bahn, den Rest der Woche begleitet er Brautpaare mit seiner Kamera an ihrem großen Tag und präsentiert Unternehmen in authentischen Businessfilmen. Vor Kurzem drehte er z.B. einen Imagefilm für die Stadt Buchholz. "Diese immense Wertschätzung gibt dir kein anderer Job der Welt", schwärmt Markus Höfemann. "Der Moment flasht...

Panorama
Ein Hinweisschild - wie auf dieser Fotomontage - könnte bereits am Eingangstor des Impfzentrums für Klarheit sorgen

Stader Impfzentrum: "Heute nur AstraZeneca im Angebot"
Impfen ist kein Wunschkonzert: Wer umstrittenen Impfstoff nicht will, muss wieder gehen

jd. Stade. "Hier gibt es nur Astra": Hängt solch ein Schild an einer Kneipe, dann weiß jeder Gast, dass nur diese eine Biersorte im Ausschank ist. Ähnlich wie ein Kneipenwirt würde auch Nicole Streitz, Leiterin des Stader Impfzentrums, es gern handhaben. Am Eingang des Impfzentrums könnte dann der Hinweis stehen: "Heute nur AstraZeneca." Damit würde sie sich und ihren Mitarbeitern möglicherweise viel Ärger ersparen, meint Streitz. "Wer draußen das Schild liest und nicht mit AstraZeneca geimpft...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen