Aufkleber-Aktion gegen Hundehaufen: Verunreinigtes Deichgras birgt viele Probleme

Schülerin Annika bringt einen Aufkleber an. Insgesamt hat die Gemeinde 250 Aufkleber mit 16 verschiedenen Motiven drucken lassen
2Bilder
  • Schülerin Annika bringt einen Aufkleber an. Insgesamt hat die Gemeinde 250 Aufkleber mit 16 verschiedenen Motiven drucken lassen
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lena Stehr

lt. Steinkirchen. "Schiet, nein danke" oder "Kacka-Haufen weg": Diese und andere Sprüche mit dazu passenden Zeichnungen verzieren ab sofort etliche Mülleimer in der Gemeinde Steinkirchen. Insbesondere am Lühe-Deich haben jüngst Grundschulkinder die von ihnen selbst gestalteten Aufkleber im Kampf gegen Hundekot verteilt.
Entstanden ist die Idee zusammen mit Bürgermeisterin Sonja Zinke, einigen Hundebesitzern und der Grundschule Steinkirchen, die einen Malwettbewerb zum Thema veranstaltet hat. Inzwischen hat die Gemeinde 250 Aufkleber mit insgesamt 16 verschiedenen Motiven drucken lassen.
"Wir hoffen, dass wir mit der Schüler-Aktion mehr erreichen als mit den üblichen offiziellen Hinweisen", sagt Sonja Zinke. Sie werde immer wieder darauf hingewiesen, dass längst nicht alle Hundebesitzer Gebrauch von Plastikbeuteln machen, um die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner richtig zu entsorgen. Teilweise landen auch mit Hundekot gefüllte Plastiktüten in der Botanik.
Und das sei nicht nur ärgerlich für Spaziergänger, die in die Haufen treten oder Anwohner, die beim Rasenkantenschneiden plötzlich mit fliegendem Hundekot konfrontiert sind. Der verschmutzte Deich ist auch ein großes Problem für den Deichverband.
Auf WOCHENBLATT-Nachfrage bestätigt Oberdeichrichter Wilhelm Ulferts vom Deichverband II. Meile Alten Landes, dass Hundekot im Gras die Existenz der Schäfer gefährde. Wenn Schafe das verunreinigte Gras oder Heu fressen, könne es z.B. zu Infektionen bei den Tieren kommen. Eine weitere Folge könne sein, dass die Schafe keine Lämmer mehr bekommen.
Auch er hofft daher, dass die Aufkleber Wirkung zeigen und appelliert an alle Hundebesitzer, die Hinterlassenschaften ihrer Tiere nicht achtlos liegen zu lassen.
• Für einen Euro können sich Bürger im Schulsekretariat einen Aufkleber kaufen

Schülerin Annika bringt einen Aufkleber an. Insgesamt hat die Gemeinde 250 Aufkleber mit 16 verschiedenen Motiven drucken lassen
Mit solchen Aufklebern kämpft die Gemeinde Steinkirchen gegen "Tretminen", insbesondere auf dem Lühedeich

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen