Frische Ideen für die Stader Waterkant

Tourismus-Chef Egon Ahrens

WOCHENBLATT-Initiative: Tourismus-Chef lädt zum runden Tisch

tp. Stade. Den nächsten Besucherstrom am Hafen erwartet die Stadt Stade am Pfingstwochenende. Die Waterkant der Schwinge-Stadt könnte für maritime Ausflügler noch attraktiver werden. Tolle Anregungen liefern erfahrene und weitgereiste Freizeit-Skipper sowie der neue Hafenmeister Siegfried Spenna auf WOCHENBLATT-Nachfrage.
Der Geschäftsführer der Stade Tourismus-GmbH, Egon Ahrens, nimmt die von unserer Redaktion gesammelten Ideen jetzt zum Anlass für eine Expertenrunde. In Kürze will er Verantwortliche aus der Stadtverwaltung und von den Stadtwerken an einen runden Tisch laden und Möglichkeiten zur Qualitätssteigerung auf dem Hafengelände ausloten.
Die Vorschläge reichen vom Ausbau der Sanitäreanlagen über einen Kinderspielplatz und eine Schleuse für den Tide-unabhängigen Betrieb bis zum Grillplatz. Letzterer koste kaum Geld und lasse sich gewiss rasch umsetzen, so Ahrens. Andere Vorhaben bedürften intensiver Beratung und Planung.
Egon Ahrens verweist auf den neue Flyern "In Stade vor Anker", der an Hafengäste und Wassersportvereine verteilt wird.
• Liebe Leser, haben Sie weitere Einfälle für ein schöneres Hafen-Ambiente? Schreiben Sie uns eine E-Mail an red-bux@kreiszeting.net.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen