"Götterbaum" als Friedenssymbol

Bürgermeisterin Silvia Nieber und Imam Laeeq Munir (li.) griffen zum Spaten
  • Bürgermeisterin Silvia Nieber und Imam Laeeq Munir (li.) griffen zum Spaten
  • Foto: Stade Stade
  • hochgeladen von Thorsten Penz

tp. Stade. Jährlich schenkt die muslimisch Ahmadiyya-Gemeinde der Stadt Stade einen jungen Baum als Friedens- und Freundschaftssymbol. Mit Bürgermeisterin Silvia Nieber pflanzten die Gemeindemitglieder einen "Götterbaum" zwischen dem Platz Adolf-Ravelin und dem Verkehrskreisel "Am Güterbahnhof". Zur Pflanz-Aktion war unter anderem der Imam und Theologe Laeeq Munir aus Hamburg angereist.

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen