"Götterbaum" als Friedenssymbol

Bürgermeisterin Silvia Nieber und Imam Laeeq Munir (li.) griffen zum Spaten
  • Bürgermeisterin Silvia Nieber und Imam Laeeq Munir (li.) griffen zum Spaten
  • Foto: Stade Stade
  • hochgeladen von Thorsten Penz

tp. Stade. Jährlich schenkt die muslimisch Ahmadiyya-Gemeinde der Stadt Stade einen jungen Baum als Friedens- und Freundschaftssymbol. Mit Bürgermeisterin Silvia Nieber pflanzten die Gemeindemitglieder einen "Götterbaum" zwischen dem Platz Adolf-Ravelin und dem Verkehrskreisel "Am Güterbahnhof". Zur Pflanz-Aktion war unter anderem der Imam und Theologe Laeeq Munir aus Hamburg angereist.

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.