Handwerksforum 2017 im Stadeum

Gruppenfoto der Innungsbesten und neuen Handwerksmeister 2016. Auch in diesem Jahr 
wird es bei dem Handwerksforum wieder Ehrungen geben
2Bilder
  • Gruppenfoto der Innungsbesten und neuen Handwerksmeister 2016. Auch in diesem Jahr
    wird es bei dem Handwerksforum wieder Ehrungen geben
  • Foto: tk
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

Die neue Leistungselite: Gastredner Oliver Grundmann spricht auf dem Forum über die Vorreiterrolle des Handwerks

sb. Stade. Zweimal im Jahr treffen sich die Mitglieder der Handwerks-Innungen im Landkreis Stade, um Informationen auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und sich weiterzubilden. Dabei übernimmt jedes Jahr eine andere Samtgemeinde die Rolle des Gastgebers. Diesen Herbst fanden die Treffen in der Samtgemeinde Horneburg statt.

Krönender Abschluss der Herbst-Innungsversammlungen ist stets das Handwerksforum im Stadeum. In diesem Jahr findet der Festakt am Samstag, 25. November, mit geladenen Gästen statt. Prominenter Gastredner ist Bundestagsmitglied Oliver Grundmann (CDU). Das Thema seines Vortrags lautet: "Handwerk - Leistungelite Deutschlands".

"Das Handwerk steht wie kaum eine andere Berufsgruppe für qualitativ hochwertige Produkte und maßgeschneiderte, kreative Lösungen sowie für persönlichen Kundenservice", sagt Oliver Grundmann. "Es bildet außerdem das Rückgrat des deutschen Mittelstands - gerade auch im ländlichen Raum - und ist mit jährlich rund 350.000 Lehrlingen einer der größten Ausbilder der Republik. Damit kommt dem Handwerker eine gesellschaftliche Führungs- und Vorbildrolle zu, weshalb ich diese Berufsgruppe als die ,neue Leistungselite' unseres Landes bezeichne.“

Mit einem Anteil von rund zwölf Prozent aller Erwerbstätigen in Deutschland und gut einem Viertel aller Azubis in der Bundesrepublik sei das Handwerk eine Säule des dualen Ausbildungssystems - "ein Exportschlager und einer der Treiber für Deutschlands wirtschaftlichen Erfolg", so Grundmann. Gerade im ländlichen Raum sei das Handwerk darüber hinaus der Motor der heimischen Wirtschaft und ein Garant von Wohlstand, Lebensqualität und regionaler Identität.

Für den Bundestagsabgeordneten bietet das Handwerk attraktive Berufschancen. "Zum einen bin ich überzeugt davon, dass in Zeiten industrieller Massenproduktion die Nachfrage nach manuell hergestellten, maßgeschneiderten Produkten und nach persönlichem Service in den nächsten Jahren zunehmen wird", sagt Grundmann. Zum anderen gebe es eine wachsende Zahl von handwerklichen Betrieben ohne interne Nachfolgelösung. Ein ausgebildeter Meister habe damit in Zukunft noch viel größere Chancen, einen handwerklichen Betrieb und den dazugehörigen Kundenstamm zu übernehmen, als noch vor einigen Jahren. Und: "Das Handwerk bietet im Unterschied zu vielen Routine-Jobs in der Industrie eine sinnstiftende Tätigkeit", sagt er. "Das erhöht die eigene Arbeitsmotivation ungemein - ich kenne wenig Branchen, die derart produktiv und sinnstiftend sind.“

• Weitere Programmpunkte des Handwerksforums im Stadeum sind Ehrungen der Innungsbesten und der neuen Handwerksmeister sowie die Verleihung der Professor-Piest-Medaille für besondere Leistungen im Handwerk. In diesem Jahr verzeichnet die Kreishandwerkerschaft Stade einen Rekord mit 55 Innungsbesten. Im Vergleich: In 2016 und in 2014 gab es 49 junge Leute, die ihre Gesellenprüfung mindestens mit der Note zwei abschlossen. In 2015 waren es 47 und in 2013 sogar nur 37.

Höchste Ausbildungsquote

"Wir sind sehr stolz auf unsere aktuellen Ausbildungszahlen", sagt Detlef Böckmann, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Stade. "In unserem Bereich wurden dieses Jahr 551 neue Lehrverträge abgeschlossen - ein absoluter Rekord." Im Vergleich: Zwischen 2016 und 2011 waren es zwischen 546 und 499 neue Lehrlinge. "Mit diesen Zahlen hat unsere Kreishandwerkerschaft - verglichen mit den ursprünglichen, einzelnen Kreishandwerkerschaften - die meisten Neueintragungen im Bereich der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade", rechnet Detlef Böckmann vor. Als Ursachen für die guten Zahlen nennt er die strukturstarke Gegend sowie ausbildungswillige Betriebe. Besonders stark vertreten sind dabei die Gewerke Tischler, Kfz, Elektro und das Sanitärhandwerk.

Gruppenfoto der Innungsbesten und neuen Handwerksmeister 2016. Auch in diesem Jahr 
wird es bei dem Handwerksforum wieder Ehrungen geben
Gastredner Oliver Grundmann
Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama

12. April: Die aktuellen Corona-Zahlen aus dem Landkreis Harburg
Die Gemeinde Hollenstedt beklagt einen Corona-Toten

(sv). Der Landkreis Harburg meldet am heutigen Montag, 12. April, einen Corona-Toten aus der Samtgemeinde Hollenstedt. In Hollenstedt sind nun drei von insgesamt 98 Menschen im Landkreis am oder mit dem Coronavirus verstorben. Der Inzidenzwert geht heute wieder leicht zurück, von 66,42 am Sonntag auf 60,53 am heutigen Montag. Die aktiven Fälle sinken auf 225, das sind 30 weniger als am Vortag. In den letzten sieben Tagen meldete der Landkreis 154 Fälle. Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie...

Service
Die Grafik zeigt, wie stark die Zahlen in dieser Woche gestiegen sind

Inzidenzwert im Landkreis Stade über 100: Jetzt droht verschärfter Lockdown
Wert in vier Tagen verdoppelt: Höchste Sieben-Tage-Inzidenz in diesem Jahr im Kreis Stade

jd. Stade. Die Corona-Zahlen im Landkreis Stade gehen gerade durch die Decke: Erstmals in diesem Jahr ist die Sieben-Tage-Inzidenz über den Wert von 100 gestiegen. Am Sonntag, 11. April, wird ein Inzidenzwert von 113,0 gemeldet. Zuletzt gab es einen so hohen Wert am 28. Dezember (112,5). Damit hat sich die Sieben-Tage-Inzidenz innerhalb von nur vier Tagen verdoppelt. Am Mittwoch lag sie noch bei 56,2. Die hohe Sieben-Tage-Inzidenz von 113,0 ist Folge der seit Tagen steigenden Zahl an...

Wirtschaft
Das Dow-Werk in Stade-Bützfleth

Chemiewerk führt Verkaufsgespräche über Unternehmensteile
Dow Stade: Verkauf wird konkreter

sb/jd. Stade. Die Pläne der Dow in Stade, Teile des Chemiewerks an der Elbe zu verkaufen, werden konkreter. Erste Verhandlungen seien angelaufen, teilt das Unternehmen mit. Betroffen sind Teile der Infrastruktur und des Dienstleistungsbereichs. Verkaufs-Überlegungen für Stade seien Teil einer weltweiten Firmen-Strategie, teilte Firmensprecher Stefan Roth mit. Bereits im Juli 2020 habe Dow global angekündigt, die Nicht-Produktionsbereiche zu überprüfen im Hinblick auf die Möglichkeit, eine...

Sport
Den 31:19-Sieg über Ketsch bejubelte das Luchse-Team euphorisch
2 Bilder

1. Handball-Bundesliga
"Luchse" mit verdientem 31:19-Heimsieg

(cc). Die Hoffnung auf den Klassenverbleib in der 1. Bundesliga lebt: Am Samstagabend hat sich die abstiegsbedrohte Mannschaft der Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten verdient mit 31:19 (Halbzeit: 16:10) Toren in heimischer Nordheidehalle gegen die Kurpfalz Bären aus Ketsch durchgesetzt. Beste Werferin war Kim Berndt mit acht Toren. "Meine Mannschaft hat zu 90 Prozent das umgesetzt, was ich ihr vorgegeben habe. Bis auf unsere kurze Schwächephase in der ersten Halbzeit ist uns ein...

Panorama
Ein Hinweisschild - wie auf dieser Fotomontage - könnte bereits am Eingangstor des Impfzentrums für Klarheit sorgen

Stader Impfzentrum: "Heute nur AstraZeneca im Angebot"
Impfen ist kein Wunschkonzert: Wer umstrittenen Impfstoff nicht will, muss wieder gehen

jd. Stade. "Hier gibt es nur Astra": Hängt solch ein Schild an einer Kneipe, dann weiß jeder Gast, dass nur diese eine Biersorte im Ausschank ist. Ähnlich wie ein Kneipenwirt würde auch Nicole Streitz, Leiterin des Stader Impfzentrums, es gern handhaben. Am Eingang des Impfzentrums könnte dann der Hinweis stehen: "Heute nur AstraZeneca." Damit würde sie sich und ihren Mitarbeitern möglicherweise viel Ärger ersparen, meint Streitz. "Wer draußen das Schild liest und nicht mit AstraZeneca geimpft...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen