Architekt

Beiträge zum Thema Architekt

Wir kaufen lokal

Mehr als 5.000 Strandkörbe verkauft
Boom bei den Strandkorbprofis in Buxtehude: Das Unternehmen baut weitere Produktionshalle

Die Buxtehuder Manufaktur der Standkorbprofis im Gewerbegebiet Ovelgönne direkt an der B 73 vergrößert sich: Auf dem 2.495 Quadratmeter großen Grundstück, das die Geschäftsführung dazu gekauft hat, wird eine hochmoderne Produktionshalle mit 1.400 Quadratmetern Fläche gebaut. Notwendig ist die Erweiterung, weil das Produktionsaufkommen in der jetzigen Größe nicht mehr umzusetzen ist. "Mehr als 5.000 Strandkörbe werden in diesem Jahr unser Haus verlassen", so Senior Chef Kay Gosebeck. Unter der...

  • Buxtehude
  • 07.08.20
Panorama
In dieser Woche beginnen hinter eine Folie zur Wärme-Isolierung die Klinker-Arbeiten am Verwaltungsbau (li.). Das Werkstatt- und Lagergebäude (re.) bekommt eine Holzfassade   Fotos: tp
6 Bilder

Rascher Baufortschritt am Stader Holzhafen

Richtfest beim neuen Bauhof des WSA / Pünktliche Eröffnung im Sommer 2019 tp. Stade. Über dem Neubau der Außenstelle des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Hamburg (WSA) gegenüber des Stader Holzhafens prangt die Richtkrone. Beim Richtfest am vergangenen Freitag lobte Bernhard Meyer, Amtsleiter des WSA Hamburg, die Beteiligten für den raschen Baufortschritt des 1,8 Millionen Euro teuren Vorzeige-Projektes an exponierter Lage neben dem denkmalgeschützten Schleusenhaus vor den Toren der...

  • Stade
  • 04.12.18
Panorama
Das Museumsschiff "MS Greundiek" vor dem Wohn-Gasometer aus der Feder des Münchener Malers
9 Bilder

Stade aus der Sicht eines Bayern

Zwei Wochen im hohen Norden beflügelten Münchner Maler (83) / Künstler-Postkarten im Baumhaus tp. Stade. Fischmarkt, Alter und Neuer Hafen, die Altstadtkirchen St. Wilhadi und St. Cosmae, das Museumsschiff Greundiek - diese und weitere Stader Wahrzeichen wurden wohl schon hunderttausendfach fotografiert und immer wieder auch gemalt, doch noch niemals so: Mit den Augen eines Bayern nahm Künstler Jürgen Meyer-Andreaus (83) die Sehenswürdigkeiten während einer Kreativ-Reise ins Visier und malte...

  • Stade
  • 03.11.17
Politik
Nordansicht des Schul-Anbaus

Millionen-Anbau in Stade-Campe

Erweiterung der Realschule um zwölf Klassenzimmer / Mega-Projekt soll 2020 abgeschlossen sein tp. Stade. Eine bunte Fassade, zwölf teilbare Klassenzimmer, breite Flure und eine Investitionssumme von 3,6 Millionen Euro sind wichtigste Kennzeichen des zweistöckigen Anbaus an die Realschule Camper Höhe im Zuge der Umstrukturierung zur Ganztagsschule. Die Pläne stellten Mitarbeiter des Stader Architekturbüros Kordt+Wichers auf der jüngsten Sitzung des Schulausschusses im Bildungshaus in Hahle...

  • Stade
  • 12.09.17
Panorama
Grundriss als Architektenskizze: Herzstück des neuen Mehrgenerationen-Treffpunktes ist ein großer Multifunktionsraum
2 Bilder

Altländer Viertel in Stade: Sparkasse wird Haus der Begegnung

Treffpunkt für alle Bewohner: Umbau der Filiale an der Grünendeicher Straße ab Herbst tp. Stade. Im Altländer Viertel in Stade tut sich was. Die Stadt lässt die ehemalige Filiale der Kreissparkasse Stade-Altes Land an der Grünendeicher Straße 1b für 200.000 Euro zu einem Haus der Begegnung umbauen. Die neue Begegnungsstätte wird Treffpunkt für Vereine und Gruppen, für Bewegungsangebote, Eltern-Kind-Gruppen, Musik, Chorproben, Vorträge und Veranstaltungen. Einen großen Teil des Programms...

  • Stade
  • 25.07.17
Panorama
Christian Faasch (Mitte) auf der Klinik-Baustelle in Kapstadt
6 Bilder

Für Stader Ehepaar wurde der Auswander-Traum wahr

Große Freiheit in Südafrika: Kliniken gebaut und Farm gegründet tp. Stade. Beinahe täglich sitzen Christian "Chris" Faasch (83) und seine Ehefrau Roswitha "Rosi" (76) im Garten ihres gemütlichen Hauses auf dem Spiegelberg am Rand der Stader Altstadt und beobachten das Stadtgeschenen: Neue Wohnhäuser wie der futuristisch anmutende Gasometer entstanden in der Nachbarschaft, das Einkaufszentrum Neuer Pferdemarkt in fußläufiger Entfernung ist im Bau. Trotz der modernen Lebensbedingungen, die sie...

  • Stade
  • 09.06.17
Politik
Lars Kolk, Stader Stadtbaurat ab Januar 2016
2 Bilder

"Den Dow-Standort in Stade stärken"

WOCHENBLATT-Interview mit dem neuen Stadtbaurat Lars Kolk: "Innenstadt ist das Aushängeschild für Shopping und Tourismus" / "Kurze Wege" sind das Ziel tp. Stade. Architekt und Stadtplaner Lars Kolk (43), bislang Chef-Planer der kreisfreien Stadt Emden, ist neuer Stadtbaurat in Stade. Mithilfe eines von der Stadt beauftragten Personaldienstleisters ("Headhunter") gelang die Besetzung der Stelle des aus Altersgründen ausgeschiedenen Stadtbaurates Kersten-Schröder Doms (67) im zweiten Anlauf....

  • Stade
  • 07.10.15
Politik
Lars Kolk

Lars Kolk ist neuer Stadtbaurat in Stade

Stader Rat wählt Kandidat aus Emden ins Spitzenamt tp. Stade. Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Auf seiner jüngsten Sitzung am Montag wählte der Rat der Stadt Stade Lars Kolk (43) zum neuen Stadtbaurat. Kolk, bislang Chef-Stadtplaner der kreisfreien Stadt Emden, tritt im Januar für acht Jahre die Nachfolge des im Sommer in den Ruhestand verabschiedeten Kersten Schröder-Doms (68) an. Kolk war auch Favorit von Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD). Die Verwaltungs-Chefin hatte sich, wie...

  • Stade
  • 30.09.15
Panorama
Verbesserungsvorschlag von Arno Kochmann: geordnete norddeutsche Klinkerfassade mit einem Fachwerk-Erker aus altem Holz und kleinen Sprossenfenstern. Das Dach ragt über die Mauer hinaus
4 Bilder

Das Sterben der "Haus-Dinosaurier"

Historische Bausubstanz verschwindet für immer / Neubau nach Abriss: Gemütliches Fachwerk oder moderner Schick? tp. Stade. Aus Historisch wird Modern - am Beispiel der aktuellen Bauaktivitäten an der Hökerstraße 38 und 40 in der Stader Altstadt wird deutlich: Zunehmend verschwindet traditionelle Gebäudesubstanz für immer aus dem Stadtbild. Mit dem Abriss der ortstypischen Altbauten, von denen das linke bis kurz vor dem Rückbau unter Denkmalschutz stand und dafür von der Politik zunächst von...

  • Stade
  • 07.04.15
Wirtschaft
Die Architekt muss seine Entwürfe für den Neubau möglicherweise überarbeiten
3 Bilder

"Wir denken in alle Richtungen"

Nach Trennung von "Burger King": Yildiz-Haus könnte kleiner ausfallen tp. Stade. Passanten stehen achselzuckend vor der verwaisten Baustelle an der Hökerstraße 38 bis 40 in Stade und fragen: "Wann werden die Arbeiten fortgesetzt?", "Ist dem Bauherren das Geld ausgegangen?" oder "Werden die neuen Häuser überhaupt noch fertig?" Anlass zu Spekulationen hinsichtlich der hässlichen City-Baulücke, die Stadtgespräch ist, gibt eine mögliche unternehmerische Neuorientierung des Bauherrn und...

  • Stade
  • 20.01.15
Panorama
Übergabe des Denkmalschutz-Preises (v. li.):  der stellvertretende Stiftungs-Geschäftsführer Michael Heinrich Schormann, Hauseigentümer Bertrand Mado, Architektin Bettina Prell und Sparkassendirektor Wolfgang Schult
2 Bilder

4.000 Euro für die Denkmal-Retter

Stiftung belohnt vorbildliche Haussanierung in der Stader Altstadt tp. Stade. Stolz und Freude bei dem Bauherren Bertrand Mado (33) aus Stade und seiner Ehefrau Tanja (38): Für die vorbildliche Sanierung ihres historischen Altstadthauses (Baujahr um 1659) erhielten die Eheleute jetzt den Preis für Denkmalpflege der Niedersächsischen Sparkassenstiftung. Die Sieger im Bezirk Lüneburg teilen sich das Preisgeld von 4.000 Euro mit der federführenden Architektin Bettina Prell vom Architekturbüro...

  • Stade
  • 27.12.14
Panorama
Bertrand Mado von seinem vorbildlich restaurierten Altstadthaus "Am Spiegelberg" in Stade
11 Bilder

Den Geist des Hauses geweckt

Familie Mado aus Stade lebt im preisgekrönten Denkmal / Sanierung mit Hürden: Niedrige Balken und ein Keller voll Schutt tp. Stade. Schräge Mauern, niedrige Deckenbalken, ein windschiefer Kamin und Schaulustige vor dem Wohnzimmerfenster: Das Leben im preisgekrönten Denkmal hat viele Facetten. Für die vorbildliche Restaurierung einer Beinahe-Ruine zu einem der schönsten Altstadthäuser in Stade wurde das Ehepaar Bertrand (33) und Tanja Mado (38) jetzt mit dem Preis für Denkmalpflege der...

  • Stade
  • 05.12.14
Panorama
Bautechniker Hans-Jürgen Schult im "Merhaba"-Haus, dass bei Abbrucharbeiten auf dem Nachbargrundstück Schaden nahm
4 Bilder

Baustelle ruht bis Jahresende

Abriss soll Weihnachtsgeschäft in der Stader Altstadt nicht stören / "Merhaba"-Haus abgestützt tp. Stade. Schuttberge, Ruinen und ein zwei Meter hoher Bauzaun mitten in der Fußgängerzone: Nach der Abriss-Panne an der Hökerstraße in Stade (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach) sind die Betreiber der umliegenden Geschäfte genervt von dem hässlichen Anblick und beklagen Umsatzeinbußen: Nun zieht der Bauherr, Ergün Yildiz (Burger King), Konsequenzen: Um das Weihnachtsgeschäft an der belebten...

  • Stade
  • 28.11.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.