Christoph Born

Beiträge zum Thema Christoph Born

Politik
Ausnahmezustand am Schneeweg: Während der Bauarbeiten gibt es eine Not-Zufahrt zum Kreisel (hi.) und einen provisorischen  Fußweg (re.)   Foto: tp

Park-Frust am Stader Schneeweg

Plötzliches Halteverbot wegen Bauarbeiten: Anwohner fühlen sich schlecht informiert tp. Stade. Irritiert reagierten Anwohner des Stader Schneeweges auf Halteverbotsschilder, die die Abwasserentsorgung Stade (AES) in der vergangenen Woche überraschend im Zuge von Bauarbeiten aufstellen ließ. Sie fühlten sich schlecht informiert und wussten nicht, wo sie nun ihre Autos abstellen sollten. Notgedrungen wichen die Schneeweg-Anwohner mit ihren Pkw zum Parken auf umliegende Straßen aus, wo die...

  • Stade
  • 06.11.18
Panorama
Verbraucher reagieren sensibel auf Verunreinigungen im Trinkwasser

Keime im Trinkwasser: Verunsicherung in Stade-Ottenbeck

Anwohner fühlt sich schlecht informiert / Stadtwerke wollen nachbessern tp. Stade. Janko Dölitsch (41) aus Stade-Ottenbeck ist sauer: Nachdem am Donnerstag, 14. Juni, bei routinemäßigen Proben im Trinkwasser Spuren von potenziell gesundheitsgefährdenden coliformen Keimen (siehe Info unten) gefunden wurden und die Leitungen in einigen Straßen zur Reinigung gespült werden mussten, fühlt sich der Vater einer sechsköpfigen Familie von den verantwortlichen Stadtwerken nur unzureichend...

  • Stade
  • 22.06.18
Wirtschaft
Sparkassenvorstand Wolfgang Schult (li.) und Stadtwerke-Geschäftsführer Christoph Born freuen sich über die neue Elektro-Tankmöglichkeit in der Innenstadt

E-Autos in Stade aufladen

Erste Ladesäule in der Innenstadt am Pferdemarkt sb. Stade. Zusammen mit der Sparkasse Stade-Altes Land haben die Stadtwerke Stade kürzlich die erste Ladesäule für Elektrofahrzeuge in der Stader Innenstadt realisiert. Rund um die Uhr können E-Autobesitzer am Parkplatz des Sparkassenhauptgebäudes den Akku aufladen. Zwei Parkplätze und somit zwei "Zapfstellen" stehen so erstmalig im Innenstadtkern zur Verfügung. Die Plätze befinden sich am rückwärtigen Teil des Pferdemarkt-Gebäudes in der...

  • Stade
  • 30.05.18
Panorama
Die Erdarbeiten am Regenreservoir hinterließen deutliche Spuren in der Landschaft

Eindruck der "Verwüstung" in Stade

Radikal anmutende Bauarbeiten am Regenrückhaltebecken im Stadtteil Ottenbeck dienen der Sicherheit / Betreiber haftet tp. Stade. Empört reagiert eine WOCHENBLATT-Leserin* auf die von ihr als "Verwüstung" wahrgenommenen Arbeiten zum Umbau eines Schutzwalls am Rückhaltebecken in Stade-Ottenbeck. Auf WOCHENBLATT-Nachfrage gibt Christoph Born, Chef der Stadtwerke Stade, die Eigentümer des Regenreservoirs sind, Sicherheitsgründe für die Maßnahme an. Der Wall werde vermutlich die Neugier...

  • Stade
  • 08.05.18
Wir kaufen lokal
Thomas Rolff
4 Bilder

"Dafür engagieren wir uns"

Wie sich Stader Geschäftsleute und Mitarbeiter für die Region einsetzen - vier Beispiele sb. Stade. Eine florierende Wirtschaft ist die Basis für Lebensqualität, Kultur und Sport in Stade. Denn viele Unternehmen unterstützen regionale Vereine, kulturelle Veranstaltungen und soziale Zwecke. Das WOCHENBLATT hat Chefs und Mitarbeiter befragt, wie und warum sie sich vor Ort engagieren. • Thomas Rolff, Inhaber von Intersport Rolff in Stade, ist u.a. Hauptsponsor von drei Fußballturnieren im...

  • Stade
  • 02.02.18
Wirtschaft
Die Tempo-50-Zone wurde aufgehoben, die leeren Metallgestelle beiseite geräumt (li.)
3 Bilder

Testtrasse bei Stade-Riensförde ist abgebaut

Pilotstrecke am Stader Stadtrand erst einmal beendet sb. Stade. Seit einigen Tagen kann auf der Harsefelder Straße zwischen Hagen-Steinbeck und dem neuen Stader Stadtteil Riensförde (L124) wieder schneller gefahren werden: Die parallel zur Fahrbahn verlaufende Teststrecke zur innovativen Stromversorgung wurde abgebaut. Solange das bundesweit einmalige Pilotprojekt lief, konnten dort teilweise nur 50 Stundenkilometer gefahren werden. Wie das WOCHENBLATT bereits berichtete, starteten die...

  • Stade
  • 15.12.17
Panorama
Stadtwerke-Geschäftsführer Christoph Born (li.) und Prokurist Olaf Schacht vor dem Modell der "AGS Verfahrenstechnik" Fotos: bc
2 Bilder

Innovatives Erdkabel-Verlegung: Ist das die Technik der Zukunft?

bc. Stade. Eine Erfindung zu machen, die bereits mehrfach prämiert wurde, ist das eine. Diese dann auch erfolgreich auf den Markt zu bringen, ist weitaus schwieriger. Die Stadtwerke Stade als einer von drei Gesellschafter der Firma „AGS Verfahrenstechnik“ betreiben seit einem dreiviertel Jahr eine Pilotstrecke am Stadtrand, um eine besonders flächenschonende Methode der Erdverkabelung (siehe Info-Kasten) zu testen. Möglicherweise die Technik der Zukunft, um den Windstrom von Nord nach Süd zu...

  • Buxtehude
  • 11.08.17
Panorama
Freuen sich über den Erfolg des Frauenschwimmens (hinten, v. li.): Jürgen Bußmann 
(Betriebsleiter Stader Bädergesellschaft), Christoph Born (Geschäftsführer Stadtwerke Stade), Karina Holst (Gleichstellungsbeauftragte Stade), Sonja Mäder (Leiterin Fabi Stade) 
sowie zwei Mitarbeiterinnen des Solemio

Fünf Jahre Frauenschwimmen im Solemio Stade

Interkulturelles Angebot hat viele weibliche Fans sb. Stade. Seit fünf Jahren gibt es das Gemeinschaftsprojekt "Frauenschwimmen" im Solemio in Stade. Aus der Taufe gehoben wurde es von der Stader Bädergesellschaft, der Stader Gleichstellungsbeauftragten Karina Holst sowie der evangelischen Familienbildungsstätte Kehdingen/Stade (Fabi). Die Idee, im Stader Hallenbad ein Zeitfenster nur für Frauen einzurichten, kam von Musliminnen aus dem Altländer Viertel. Inzwischen nehmen an dem Projekt...

  • Stade
  • 04.02.17
Wirtschaft
Dr. Torsten Birkholz (Geschäftsführer der DVGH-Landesgruppe Nord, v.li.) mit Stadtwerke-Geschäftsführer Christoph Born sowie den Bereichsleitern Olaf Schacht, Markus Kühlcke und Michael Teutsch

Stadtwerke Stade: Sehr gut aufgestellt

bc. Stade. Die Stadtwerke Stade haben zum wiederholten Mal das Zertifikat für technisches Sicherheitsmanagement für die Sparten Erdgas, Wasser und Elektrizität erhalten. Die Zertifizierung wird von den Verbänden Deutscher Verein des Gas- und Wasserfachs (DVGW) und dem Forum Netztechnik/Netzbetrieb vergeben. „Die Verbände bestätigen dem Versorgungsunternehmen mit der Übergabe eine sichere, wirtschaftliche und umweltfreundliche Versorgung in den einzelnen Sparten“, so der Geschäftsführer der...

  • Stade
  • 20.01.17
Wirtschaft
"Die Fläche ist nicht für die Windenergienutzung geeignet", sagt Stadtwerke-Chef Christoph Born

Aus für Mega-Windpark der Stadtwerke Stade

Fläche nicht geeignet: Energieanbieter verwirft Pläne im Kehdinger Moor tp. Stade. Die Stadtwerke Stade haben ihr Vorhaben „Windenergienutzung im Kehdinger Moor“ verworfen. Der große Energiedienstleister such nun nach Alternativflächen. Wie berichtet, gingen die Stadtwerke zu Jahresbeginn mit ihren Plänen für die ca. 15 Millionen Euro teure Hochleistungs-Anlage mit bis zu einem Dutzend Windspargeln der neuesten Generation auf einem überwiegend zur Gemeinde Hammah gehörenden, rund 270 Hektar...

  • Stade
  • 05.08.15
Wirtschaft
Im Nordwesten der AOS-Rotschlammdeponie in Stadermoor (unten re.) planen die Stadtwerke Stade einen Windpark mit einem knappen Dutzend Anlagen. Der Mindestabstand zur Siedlung Groß Sterneberg (unten)beträgt rund einen Kilometer
2 Bilder

Neuer Mega-Windpark im Moor

Region in der Energiewende: Stadtwerke Stade ziehen mit / Zwölf Windriesen nahe Rotschlammdeponie geplant tp. Stade. Die Region befindet sich in der Energiewende. Überall im Landkreis Stade halten Unternehmen nach neuen Standorten für Windräder Ausschau. Auch die Stadtwerke Stade gehen mit der Zeit und planen einen modernen Windpark, der im Jahr 2017 errichtet werden soll. Für die Hochleistungs-Anlage mit bis zu einem Dutzend Windspargeln der neuesten Generation haben die Stadtwerke ein...

  • Stade
  • 27.01.15
Panorama

Keine Ausschreitungen in der "Solemio"-Sauna

tp. Stade. In den Sauna-Betrieb des Bades "Solemio" in Stade ist Ruhe eingekehrt. Nachdem das WOCHENBLATT im Herbst über wiederholte Ausschreitungen einer "Rüpel-Bande" aus jungen Männern berichtete, die sich während der monatlichen "langen Sauna-Nächte" mit selbst mitgebrachten Spirituosen betranken und Mitarbeiterinnen sowie Gäste belästigten, gab es keine derartigen Vorfälle mehr. "Bei den vergangenen beiden Sauna-Nächten Anfang Dezember und Anfang Januar brauchten wir nicht einzuschreiten",...

  • Stade
  • 13.01.15
Panorama
In der Sauna des "Solemio" gilt Alkoholverbot. Wer Gäste anpöbelt, riskiert einen Platzverweis und Hausverbot
3 Bilder

Rüpel-Gang trübt Schwitz-Vergnügen

Remmidemmi unter Alkohol: "Ausziehen, ausziehen!"-Rufe in der "Solemio"-Sauna / Gäste und Angestellte fühlen sich belästigt tp. Stade. Endlich Wochenende: Gäste machen es sich mit einem frischen Frottee-Handtuch auf den hölzernen Sitzbänken gemütlich und genießen in Gesellschaft netter Menschen die entspannende Wärme in der Sauna des Bades "Solemio" in Stade. Plötzlich stören Pöbeleien und schlüpfrige Bemerkungen einer Gruppe junger Männer die beliebte "Lange Sauna-Nacht", die an jedem...

  • Stade
  • 18.11.14
Panorama

Durch die Stadtwerke Stade das Bill-Haley-Orchestra kennengelernt

lt. Stade. Große Freude herrschte kürzlich bei den Gewinnern der von den Stadtwerken Stade verlosten Eintrittskarten für das Holk-Fest in Stade. Brigitte Thobaben, Petra Dresow, Elsbeth und Wilfried Kahl, Annelie und Claus Andresen sowie Corinne Jama lernten das gut gelaunte Bill-Haley-Orchestra nach dem Auftritt persönlich kennen.

  • Stade
  • 11.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.