Demonstration

Beiträge zum Thema Demonstration

Wirtschaft
Florian Dünker von der amptown cases GmbH präsentiert die mobile  Händedesinfektionstation

Mobile Station für die Händedesinfektion
amptown cases GmbH in Seevetal produziert praktischen Spender

Ob Wochenmärkte, Konzerte, Messen oder Sportveranstaltungen: Überall dort, wo viele Menschen zusammen kommen, kann die neue DESI Händedesinfektionsstation eingesetzt werden. Sie ist mobil und lässt sich überall in Sekunden auf- und wieder abbauen. "Mit zwei sich gegenüberliegenden Desinfektionsspendern und einem riesigen Tankvolumen von zweimal zehn Litern können sich in schneller Abfolge viele Menschen die Hände desinfizieren", sagt Florian Dünker von der Firma amptown cases GmbH in Seevetal...

  • Buchholz
  • 22.09.20
Politik
Mit diesem Plakat wird zur Demonstration eingeladen

Samstag in Buchholz
Demo gegen rassistische Hetze

os. Buchholz. Zur Demonstration "Buchholz bleibt bunt - gegen rassistische Hetze und Gewalt" lädt ein breites Bündnis u. a. aus Bündnis für Flüchtlinge, antifaschistische Erholungs- und Begegnungsstätte Heideruh, Fridays for Future und "Aufstehen gegen Rassismus Hamburg" ein. Sie findet am Samstag, 29. August, ab 15 Uhr auf dem Peets Hoff in der Buchholzer Innenstadt statt. Auslöser für die Demo sei ein Vorfall in der Nacht vom 25. auf den 26. Juli, bei dem zwei Menschen von einer Gruppe von...

  • Buchholz
  • 27.08.20
Blaulicht

Konvoi
135 Radfahrer demonstrieren in Buchholz für Klimaschutz

ts. Buchholz. 135 Radfahrer haben nach Angaben der Polizei am Samstag, 6. Juni, auf einer sechs Kilometer langen Radtour für den Klimaschutz demonstriert. Die Demo verlief ohne Zwischenfälle. Die Teilnehmer hielten ausreichend Abstand voneinander und trugen jeweils einen Mund-und Nasenschutz. Zu dem Fahrradkonvoi hatten die Buchholzer Gruppen von Greenpeace, BUND, Fridays for Future und Parents for Future aufgerufen.

  • Buchholz
  • 07.06.20
Panorama
Rund 350 Bürger nahmen an der Demo teil   Fotos: thl
2 Bilder

Demo in Winsen
"Nationalität Mensch!"

Rund 350 Bürger demonstrierten in Winsen gegen eine AfD-Veranstaltung thl. Winsen. Unter dem Motto "Winsen ist bunt" haben am Montagabend rund 350 Bürger gegen eine AfD-Infoveranstaltung in der Stadthalle demonstriert. Vom Bahnhof aus ging der Demozug auf den Vorplatz der Stadthalle und führte dort eine Abschlusskundgebung durch. Organisiert worden war der Protest von einem Bündnis der Jusos, der Grünen Jugend, der Bewegung "Fridays for Future", der Evangelische Jugend und des...

  • Winsen
  • 17.09.19
Politik
Mit kreativen Transparenten trugen die 
Neu Wulmstorfer ihre Botschaft in die Öffentlichkeit

150 Neu Wulmstorfer demonstrierten gegen Rassismus

Demo gegen Rassismus in Neu Wulmstorf mi. Neu Wulmstorf. "Aufstehen gegen Rassismus" - diesem Motto folgten am vergangenen Samstag rund 150 Neu Wulmstorfer Bürger bei einer Demonstration gegen Rassismus durch Neu Wulmstorf. Bei der Auftaktkundgebung auf dem Rathausvorplatz erinnerten die Veranstalter zunächst in einer Schweigeminute an die Opfer von Christchurch. Gewalt bis hin zu Mord sei die furchtbarste Form des Rassismus und zeige, wohin Hetze und Hass führen könnten, so Cornelia Meyer...

  • Hollenstedt
  • 19.03.19
Politik
In einer kleinen Choreographie wurde die Rolle von "Klimakiller" Donald Trump thematisiert   Fotos: mi
2 Bilder

Engagiert für das Klima: Fridays for Futures-Demo in Neu Wulmstorf

200 Schüler in Neu Wulmstorf bei "Fridays for Future"-Demo vor dem Rathaus mi. Neu Wulmstorf. Eine Weltbewegung erreicht Neu Wulmstorf: Rund 200 Schüler nahmen dort am vergangenen Freitag an einer "Fridays for Future"-Demonstration teil. "Manche Leute sagen, wir kämpfen für unsere Zukunft. Das ist nicht wahr, mit unseren Aktionen kämpfen wir für die Zukunft aller", dieses Zitat der Schwedin Greta Thunberg (16), die als Begründerin der mittlerweile EU-weiten "Fridays for...

  • Hollenstedt
  • 26.02.19
Blaulicht

Antifa-Demo blieb ruhig

thl. Winsen. Die Kundgebung der Antifa auf dem Schlossplatz gegen die AfD-Veranstaltung im Marstall blieb nach Polizeiangaben ruhig. Es seien rund 50 Demonstranten vor Ort gewesen und hätten ihre Ablehnung gegenüber der Alternative für Deutschland kund getan, heißt es. Es sei aber zu keinerlei Übergriffen oder Ausschreitungen gekommen.

  • Winsen
  • 28.08.17
Politik

Demonstration gegen Doppelverbeitragung

(os). Der Verein „Direktversicherungsgeschädigte e.V.“ (DVG), der sich gegen die Doppelverbeitragung von Direktversicherungen und Versorgungsbezügen wehrt, ruft zur Teilnahme an einer Demonstration in Berlin am Donnerstag, 27. April, auf. Der Protest beginnt um 13 Uhr am Reichstagsgebäude. Wie berichtet, sehen sich bundesweit bis zu acht Millionen Rentner, viele in den Landkreisen Harburg und Stade, durch das „Gesetz zur Modernisierung der gesetzlichen Krankenversicherung“ (GMG) betrogen....

  • Buchholz
  • 22.04.17
Politik

Demonstration gegen Agrarkonzerne

(os). Bei der Demonstration unter dem Motto "Agrarkonzerne: Finger weg von unserem Essen!" erwarten die Veranstalter am Samstag, 21. Januar, wieder zehntausende Teilnehmer in Berlin. Beginn ist um 12 Uhr am Potsdamer Platz. An der Demo beteiligen sich auch die Buchholzer Umweltgruppen BUND, Greenpeace und NABU. "Wir haben Tierfabriken und Gentechnik in der Landwirtschaft satt", erklärt Herbert Maliers von Greenpeace Buchholz. "Im Wahljahr fordern wir: Die nächste Bundesregierung muss die...

  • Buchholz
  • 11.01.17
Politik
Mit selbst gemalten Plakaten machten die Kinder und Eltern auf ihr Anliegen aufmerksam

Lautstark durch die Winsener Innenstadt

200 Eltern und Schüler demonstrierten für Fortsetzung der Schulsozialarbeit thl. Winsen. Lautstark zogen am Donnerstagnachmittag rund 200 Schüler und Eltern durch die Winsener Innenstadt, um für die Fortsetzung der Schulsozialarbeit zu demonstrieren, deren Finanzierung am 30. Juni ausläuft. Am Kreishaus übergaben Vertreter verschiedener Schulen aus dem Kreisgebiet über 1.000 Briefe an Landrat Reiner Rempe. "Ich kann zwar einem Kreistagsbeschluss nicht vorgreifen, aber ich bin sicher, auch...

  • Winsen
  • 11.02.16
Panorama
Die Kinder der Schule am Borsteler Grund haben bereits Banner für die Demo gemalt

Eltern und Kinder demonstrieren in Winsen

thl. Winsen. Die Finanzierung der Schulsozialarbeit an den Winsener Grundschulen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket ist ausgelaufen. Bis zum Schuljahresende finanzieren der Landkreis Harburg und die Stadt Winsen die Schulsozialarbeit zu gleichen Teilen weiter. Dann endet diese. Aus diesem Grund marschieren am Donnerstag, 11. Februar, ab 15.15 Uhr Eltern und Kinder vom Winsener Schlossplatz durch die Innenstadt zur Kreisverwaltung, um auf die Wichtigkeit der Schulsozialarbeit aufmerksam zu...

  • Winsen
  • 06.02.16
Politik

„Wir haben es satt!“ - Organisationen rufen zu Protest-Aktion in Berlin auf

(mum). Anlässlich der „Grünen Woche“ in Berlin rufen Umwelt- und Verbraucherschutz-Organisationen wie BUND, NABU, NaturFreunde und Brot für die Welt zu einer Demonstration am Samstag, 16. Januar, ab 12 Uhr auf dem Potsdamer Platz in Berlin auf. Das Motto lautet: „Wir haben es satt!“ Wie in den vergangenen fünf Jahren richtet sich der Protest gegen Gentechnik auf dem Acker, gegen tierquälerische Massentierhaltung und gegen die weltweite Industrialisierung der Landwirtschaft. „Die Gefahren sind...

  • Buchholz
  • 05.01.16
Politik
Ein Zeichen gegen den Personalmangel setzten jetzt mehr als 200 Beschäftigte des Krankenhauses Buchholz
2 Bilder

Protest gegen Personalmangel

Auch Mitarbeiter der Krankenhäuser Buchholz und Winsen beteiligten sich an bundesweiter Aktion oh. Buchholz. Teil der deutschlandweiten Protestkette gegen den Personalmangel in Krankenhäusern waren jetzt über 200 Beschäftigte des Krankenhauses Buchholz. Sie folgten dem Aufruf des Betriebsrats unter der Leitung von Markus Beecken. Nach Berechnungen von ver.di fehlen bundesweit 162.000 Stellen in Krankenhäusern, davon 70.000 allein in der Pflege. Das Förderprogramm im Gesetzentwurf zur...

  • Buchholz
  • 26.06.15
Politik
An der Demonstration „Energiewende retten“ in Hannover nahmen Atomkraftgegnern aus den Landkreisen Stade und Harburg teil
3 Bilder

„Energiewende retten“

50 Umweltaktivisten aus der Region reisten nach Hannover tp. Stade/Winsen. An der Demonstration „Energiewende retten“, die kürzlich in Hannover stattfand, nahm eine Gruppe von rund 50 Atomkraftgegnern aus den Landkreisen Stade, Harburg und Cuxhaven teil. In der Landeshauptstadt machten sich die Aktivisten für die "Rettung der Energiewende" stark. „Leider glauben viele, die Energiewende sei ein Selbstläufer“, sagte Uta Sass von der Naturschutzorganisation BUND aus Buxtehude. Doch der...

  • Stade
  • 02.04.14
Service

Demonstration gegen Agrarindustrie

(os). Für eine intakte Landschaft, gesundes und bezahlbares Essen, faire Marktbedingungen für Bauern und die Bekämpfung des Hungers in der Welt machen sich verschiedene Umweltschutzverbände bei einer Großdemonstration in Berlin stark. Sie findet am Samstag, 18. Januar, unter dem Motto "Gutes Essen und gute Landwirtschaft für Alle!" statt. Die zunehmende agrarindustrielle Ausrichtung der Landwirtschaft hat nach Auffassung der Umweltschutzverbände katastrophale Auswirkungen auf die Landschaft,...

  • Buchholz
  • 03.01.14
Politik
Die Demonstranten aus der Nordheide mit dem Eisbären, der die fatalen Folgen der Klimaerwärmung symbolisierte

Demo in Berlin: Die Energiewende retten

(os). "Die Pläne der Großen Koalition bedeuten ein Ausbremsen der Energiewende, obwohl über 80 Prozent unserer Bevölkerung sie für wichtig halten", kritisiert Herbert Maliers. Der Sprecher der Greenpeace-Gruppe Buchholz beteiligte sich jetzt in Berlin mit 50 anderen Aktivisten aus Buchholz und Umgebung an einer Demonstration zur "Rettung der Energiewende". Gemeinsam mit mehr als 15.000 Menschen forderten sie den Verzicht auf Kohle, Atom und Fracking. Ein Eisbär symbolisierte die Gefahr...

  • Buchholz
  • 03.12.13
Politik

Busfahrt zur Energiewende-Demo in Berlin

(os). Unter dem Motto "Energiewende retten - AKW abschalten" wollen Umweltschützer am Samstag, 30. November, das Kanzerlamt in Berlin umzingeln. Die Greenpeace-Gruppe Buchholz organisiert gemeinsam mit dem Nabu Rotenburg eine Busfahrt in die Bundeshauptstadt. Abfahrt ist um 8 Uhr ab Dibbersen, Rückkehr gegen 21 Uhr. Bei der Demonstration geht es neben der Abschaltung von Atomkraftwerken auch um das Aus von Kohlekraftwerken und das Verhindern von Fracking. Wer mitfahren möchte, meldet sich...

  • Buchholz
  • 15.11.13
Politik
Protest gegen den Mega-Schlachtstall in Wietze

Protest gegen Mega-Schlachterei

(os). Mitglieder der Greenpeace-Gruppe Buchholz und des "Runden Tisch Naturschutz" haben am Samstag an einer Demonstration gegen den Mega-Schlachtstall in Wietze beteiligt. Bis zu 7.000 Gegner von industrieller Tierhaltung protestierten gegen immer größere Ställe. Das bedeute millionenfaches Tierleid, massiven Antibiotika-Einsatz und Umweltschäden, die die Allgemeinheit belasten, so die Demonstranten. "In Wietze werden 27.000 Hühnchen aus Mastställen mit unsäglichen Haltungsbedingungen in nur...

  • Buchholz
  • 04.09.13
Politik
Im Weihnachtsmannkostüm machten die Jungen Liberalen Werbung für das Volksbegehren zur Schuldenbremse

Junge Liberale demonstrieren für Schuldenbremse

(os). Unter dem Motto "Heute schon an morgen denken!" haben Mitglieder der Jungen Liberalen Harburg-Land und der Nachbarkreise für die Aufnahme der Schuldenbremse in die niedersächsische Verfassung bis 2017 demonstriert.Im Weihnachtsmannkostüm marschierten sie durch die Lüneburger Innenstadt und warben für das Volksbegehren "Schluss mit Schulden", das die FDP auf den Weg gebracht hat. 25.000 Unterschriften müssen die Initiatoren sammeln. "Vor allem junge Menschen müssen sich bewusst machen,...

  • Buchholz
  • 05.04.13
Politik

Demonstration am Atomkraftwerk Grohnde

(os). Knapp zwei Jahre nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima rufen Atomkraftgegner zu einer Demonstration am Atomkraftwerk in Grohnde (Landkreis Hameln-Pyrmont) auf. Die Greenpeace-Gruppe Buchholz organisiert am Samstag, 9. März, eine Busfahrt zu dem Aktionstag. Im Umkreis von 40 km rund um das Werk soll eine Aktions- und Menschenkette gebildet werden. Damit wollen die Demonstranten das Ausmaß einer Katastrophe wie in Fukushima sichtbar machen. Der Kostenbeitrag beträgt zwischen 10 und 20...

  • Buchholz
  • 23.02.13
Politik

"Bäuerliche Betriebe anstatt Tierfabriken fördern"

(os). "In der Agrarpolitik Deutschlands und der Europäischen Union sind neue Weichenstellungen überfällig. Die Bundesregierung mit Kanzlerin Merkel und Agrarministerin Aigner muss endlich dafür sorgen, dass bäuerliche Betriebe gefördert werden anstatt vor allem Tierfabriken." Das sagte BUND-Sprecher Hubert Weiger bei der Demonstration "Wir haben es satt!" am vergangenen Samstag in Berlin. Nach Angaben der Veranstalter forderten 25.000 Teilnehmer eine Agrarwende weg von agrarindustrieller...

  • Buchholz
  • 24.01.13
Panorama

Demonstration gegen Agrarindustrie

(os). Unter dem Motto "Wir haben Agrarindustrie satt! Gutes Essen! Gute Landwirtschaft! Jetzt!" laden verschiedene Organisation von Greenpeace über BUND mit zu Misereor und Brot für die Welt zu einer Demonstration in Berlin ein. Am Samstag, 19. Januar, steht u.a. die Mitbestimmung der Verbraucher, was auf ihren Teller kommt und wie das Essen produziert wird, auf dem Programm. Die Greenpeace-Gruppe Buchholz und der NABU Rotenburg organisieren gemeinsam eine Busfahrt zur Demonstration. Wer...

  • Buchholz
  • 04.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.