Alles zum Thema Förderschule

Beiträge zum Thema Förderschule

Panorama
Martin Ihlius arbeitet seit 1984 an der Schule an Boerns Soll, 
seit 2002 ist er deren Leiter Foto: os

"Wir setzen keine Grenzen"

Förderschule An Boerns Soll in Buchholz feiert ihr 40-jähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Tür os. Buchholz. Der Beginn der Förderschule An Boerns Soll in Buchholz im Jahr 1978 war kurios: Zuerst wurde das Gebäude geplant, erst dann machten sich die Verantwortlichen Gedanken, wer dort überhaupt beschult werden soll. Im März 1978 starteten die Lehrkräfte Anke Dieckmann sowie Uschi und Volker Ebeling den Unterricht mit zwölf geistig behinderten Schülern. Heute gehen fast 190...

  • Buchholz
  • 12.06.18
Politik
CDU-Bildungsexperte Kai Seefried: „CDU will keine neue Schulgesetzdebatte“

"Lasst die Schulen endlich in Ruhe" / CDU will Kontinuität in der Bildungspolitik

mi. Buxtehude. Neue Landesregierung, neue Schulpolitik: Das ist seit Jahren das Los von Eltern, Kindern und Lehrern in Niedersachsen, wenn eine neue Mehrheit ans Ruder kommt. Bestehende Strukturen werden über den Haufen geworfen. Beispiel: Turbo-Abi mit der CDU, dann alles zurück mit Rot-Grün. Die CDU wirbt jetzt überraschend für Kontinuität in der momentan rot-grün dominierten Bildungspolitik. „Mit der CDU wird es auch nach einem Machtwechsel in Hannover keine große Gesetzesdebatte zur...

  • Rosengarten
  • 03.06.16
Politik
Mehr als 200 Menschen kamen zum Holocaust-Gedenktag in die Förderschule "An Boerns Soll"
9 Bilder

Wider das Vergessen

"Jeder Mensch hat ein Recht auf die eigene Geschichte!": Bewegender Holocaust-Gedenktag in der Förderschule "An Boerns Soll" (os). "Die Konfrontation mit der eigenen Geschichte war für die Schüler ein sehr sensibles, aufwühlendes Thema. Es war aber eine hervorragende Entscheidung, den Gedenktag hier durchzuführen." Das sagte Martin Ihlius, Leiter der Förderschule "An Boerns Soll" in Buchholz, am vergangenen Dienstag beim Holocaust-Gedenktag. Mehr als 200 Gäste kamen in die Förderschule. Der...

  • Buchholz
  • 30.01.15
Panorama
Michael Wolber mit seinen Sohn Cedric

„Uns läuft die Zeit davon“

(mi). Michael Wolber (Rosengarten) läuft die Zeit davon. Er möchte seinen Sohn Cedric pünktlich zum Schuljahresbeginn an der Eliasschule, einer heilpädagogischen Förderschule in Wisted einschulen. Cedric leitet unter frühkindlichen Autismus. Der Sechsjährige zeigt ein stark beeinträchtigtes Sozialverhalten und hat kein Risikoempfinden. Damit der Junge überhaupt am Unterricht teilnehmen kann, benötigt er einen Schulbegleiter Den rechtzeitig zur Einschulung vom Sozialamt des Landkreises Harburg...

  • Rosengarten
  • 15.08.14
Politik
Die Inklusion ist ein umstrittenes Thema

Klappt es mit der Inklusion?

jd. Landkreis. Kreiselternrat informiert sich über bisherige Erfahrungen der Schulen im Landkreis. Vor den Sommerferien kommt der Kreiselternrat noch einmal zu einer öffentlichen Sitzung zusammen: Das oberste Gremien der Elternvertreter im Kreis Stade tagt am Montag, 28. Juli, um 19.30 Uhr in der Integrierten Gesamtschule (IGS) Buxtehude. Hauptthema ist die Umsetzung der Inklusion an den Schulen des Landkreises. Inklusion bedeutet in Bezug auf die Schulen, dass Kinder mit Behinderungen bzw....

  • Stade
  • 25.07.14
Politik
Maike Buschhüter sammelt fleißig Unterschriften
2 Bilder

Gegen Inklusion um jeden Preis: Eltern in Niedersachsen kämpfen für den Erhalt der Sprachheilschulen

(jd). Inklusion bedeutet, behinderten Menschen die uneingeschränkte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. An den niedersächsischen Schulen wurde die Inklusion zu Beginn dieses Schuljahres eingeführt. Schüler mit Handicap haben einen Rechtsanspruch auf gemeinsamen Unterricht mit nicht-behinderten Schülern. Doch nicht alle Eltern behinderter Kinder sind mit den neuen Regelungen zufrieden. So gibt es Kritik an der Abschaffung der Sprachheilschulen und -klassen. "Ich finde es...

  • Harsefeld
  • 29.10.13
Politik
Die Wolfgang-Borchert-Schule in Winsen

62.000 Euro in den Sand gesetzt

thl. Winsen. Ein klassischer Fall von Steuergeld-Verschwendung hat sich jetzt in Winsen ereignet. Satte 62.000 Euro hat der Landkreis Harburg für den Bau einer Mensa in der Wolfgang-Borchert-Schule investiert. Grundsätzlich ja eine gute Sache. Allerdings gibt es zwei Schönheitsfehler dabei. Erstens haben sich nach WOCHENBLATT-Informationen aus zuverlässiger Quelle bisher lediglich drei Schüler für die Nutzung der Einrichtung angemeldet. Und Zweitens wird die Wolfgang-Borchert-Schule, die eine...

  • Winsen
  • 16.08.13
Panorama
In einem der neuen Klassenräume: Schulleiterin Uta von Hörsten und Uwe Jungmann, Geschäftsführer des Elias-Schulzweigs
2 Bilder

Unterricht in der "Kneipe"

bim. Wistedt. Ein wohl einmaliges Konzept wurde jetzt in Wistedt umgesetzt: In der früheren Kneipe "Aldags Gasthof" werden Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf unterrichtet. Die heilpädagogische Elias-Schule hat damit nicht nur Platz für sich gewonnen, sondern auch das Gebäude vor dem Verfall und einem möglichen Abriss gerettet. Der "Aldaghof", wie ihn Kollegium und Schüler liebevoll nennen, steht der Dorfgemeinschaft weiter für Versammlungen und Stammtische zur Verfügung. "Wir sind...

  • Tostedt
  • 05.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.