Beiträge zum Thema Gemeinnützigkeit

Wirtschaft
Christin Marquardsen (li.), Vorsitzende der "Steenbeeker", bekommt den Spendenscheck von Jörg Gehrigk, Finanzberater der Haspa in Buchholz, überreicht

Sparen für den guten Zweck
Haspa sammelt Fördergelder für gemeinnützige Organisationen

lm. Buchholz. Seit vielen Jahren fördert die Hamburger Sparkasse durch das "Haspa LotterieSparen" gemeinnützige Organisationen aus dem Hamburger Raum, von Sportvereinen bis hin zu sozialen Einrichtungen. Dabei ist das Prinzip ganz einfach: Die Teilnehmer spielen jeden Monat ein oder auch mehrere Lose für fünf Euro. Davon werden vier Euro gespart und 25 Cent gehen direkt an einen guten Zweck. „Mit den Fördermitteln werden ganz gezielt lokale Projekte in den Bereichen Soziales, Bildung, Kultur,...

  • Buchholz
  • 23.10.20
  • 130× gelesen
Blaulicht
Wer diesen Flyer bekommen hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden   Foto: Markus Teichmann

Dubiose Spendenaktion in Fredenbeck

Polizei ermittelt nach Kleider-Sammlung tp. Fredenbeck. In der Samtgemeinde Fredenbeck haben dubiose Spendensammler bereits in der vergangenen Woche Verunsicherung unter den Bürgern ausgelöst. Anlass war ein fingierter Spendenaufruf eines angeblich gemeinnützigen Vereins. In Wirklichkeit handelt es sich jedoch um eine gewerbliche Aktion. Per Flugzettel wurden Bürger gebeten, bis Dienstag, 29. Mai, Schuhe, Kleidung, Geschirr, Gardinen, Decken, Bettzeug, Kochtöpfe, Spielsachen u.v.m. für die...

  • Stade
  • 29.05.18
  • 886× gelesen
Panorama
Hier dürfen nur Männer Mitglied sein: die Stader "Rosenkranz-Gotteshülfe Brüderschaft" bei einer traditionellen Zeremonie    Foto: Rosenkranz Gotteshülfe Brüderschaft

Bald auch Frauen in Brüderschaften? Urteil des Bundesfinanzhofes stellt Vereinsbräuche in Frage

(jd). Werden Vereine durch staatlichen Druck dazu gezwungen, mit alten Traditionen zu brechen? Wer als Verein nur Männer oder Frauen aufnimmt, handelt laut einem Urteil des Bundesfinanzhofes (BFH) nicht verfassungsgemäß. Das BFH-Urteil könnte fatale Folgen haben - gerade für eine besondere Stader "Spezialität", die sogenannten Brüderschaften. Müssen diese Männergesellschaften ihre jahrhundertealten Bräuche und Gepflogenheiten über Bord werfen, um weiterhin gemeinnützig bleiben zu können? Darum...

  • Harsefeld
  • 01.09.17
  • 247× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.