Alles zum Thema Verein

Beiträge zum Thema Verein

Panorama
Die 1. Vorsitzende Julia Welsch und der 2. Vorsitzende Tristan Thies setzen sich mit ihrem Verein dafür ein, dass tot aufgefundene Haustiere würdevoll behandelt werden

Würde schenken
Neuer Verein kümmert sich um tot aufgefundene Haustiere

Tierfreunde bergen ehrenamtlich tot aufgefundene Haustiere und ermitteln ihre Besitzer, damit diese Abschied nehmen können ts. Hittfeld. Es lässt Julia Welsch keine Ruhe, wenn sie die Nachricht erreicht: Eine verletzte oder tote Katze wurde auf der Straße liegend entdeckt. Selbst wenn es spät abends ist, fährt sie dann mit dem Auto dorthin, um das Haustier in Sicherheit zu bringen. Der Tierkörper soll nicht noch von weiteren Fahrzeugen erfasst und entstellt werden. Im Beruf ist Julia Welsch...

  • Seevetal
  • 03.05.19
Panorama
Das sind einige der Gesichter Stades: Alexander (v.li.), Ilias und Niko bei einem der vielen Ausflüge Foto: Kinder unserer Stadt
4 Bilder

Engagement für Kinder
Der Stader Verein "Kinder unserer Stadt" bietet für alle Kinder ein breites Angebot an Aktivitäten

jab. Stade. "Um zu wachsen, brauchen wir Menschen, die uns liebevoll an die Hand nehmen und uns ermutigen, uns selbst und diese Welt zu entdecken", meint der Vorsitzende und Gründer des Vereins "Kinder unserer Stadt", Michael Sostmann. Diese Menschen möchten die Ehrenamtlichen des Vereins für die Kinder und Jugendlichen in Stade sein. Daher haben sie ein vielfältiges Angebot erschaffen, um den jungen Menschen verbindliche und authentische Beziehungserfahrungen zu ermöglichen. "Die...

  • Stade
  • 17.04.19
Panorama
Aktiv in Sachen Plattdeutsch unterwegs: Mitglieder des Vereins "För Platt" trafen sich an der Fischaufstiegsanlage 
bei Geesthacht (Schleswig-Holstein). Vattenfall-Mitarbeiterin Gudrun Bode (vorne, 3. v. li.) informierte die Besucher
ausführlich über den Betrieb der Anlage und die Artenvielfalt der Elbfische

Unterwegs in Sachen Plattdeutsch

Mitglieder des Vereins "För Platt" gehen im Zuge ihrer Herbstversammlung auf Reisen. (mum). Wenn der Verein "För Platt" seine Mitglieder zur Versammlung einlädt, dann gibt es auch immer ein interessantes Rahmenprogramm. So auch beim jüngsten Treffen, das mit einer Führung an der Fischaufstiegsanlage bei Geesthacht begann, die vom Energieunternehmen Vattenfall betrieben wird. Diese Fischtreppe ist die größte ihrer Art in Europa, insgesamt 550 Meter lang und besteht aus 49 einzelnen Becken....

  • Jesteburg
  • 16.10.18
Panorama
Vereins-Chef Heinz Mügge aus 
Düdenbüttel   Foto: De Plattdüütschen

Geld für ehrenamtliche Platt-Experten im Landkreis Stade

Verein aus Düdenbüttel fördert Einsatz an Kitas und Schulen tp. Düdenbüttel. Nicht nur fordern, sondern auch selbst etwas tun. So sieht es der Verein „De Plattdüütschen“. Deshalb haben der Verein mit Sitz in Düdenbüttel und der Landkreis Stade in den vergangenen 15 Jahren für die Erteilung rund 6.500 Plattdeutsch-Unterrichtsstunden gemeinsam 100.000 Euro an die ehrenamtlichen Platt-Experten an Grundschulen ausgezahlt. Hinzu kommen diverse Unterrichtsmaterialien und Fortbildungen. Künftig...

  • Stade
  • 24.07.18
Politik
Kultureller Mittelpunkt des Dorflebens: das Brunkhorst'sches Haus
2 Bilder

37.000 Euro für das Kulturzentrum in Oldendorf

Sanierung des Brunkhorst'schen Huus ist fast abgeschlossen tp. Oldendorf. Die Sanierung des Kulturzentrums Brunkhorst'sches Haus in Oldendorf ist weitgehend abgeschlossen. Für rund 37.000 Euro wurde u.a. eine Illumination der Fachwerkfassade installiert und die Inneneinrichtung erneuert. „Das Gebäude wird jetzt durch Außenbeleuchtung stilvoll in Szene gesetzt“, freut sich Bürgermeister Johann Schlichtmann. Innen wurde die Elektrik auf den neuesten Stand gebracht. Zudem wurde Mobiliar wie...

  • Stade
  • 30.01.18
Politik
Gepflegte Immobilie: die Tennishalle bei der Schule
4 Bilder

Aus für den Tennis-Club in Himmelpforten

Halle und Plätze fallen der Gemeinde zu / Idee des Bürgermeisters: Kooperation mit Sparte aus Düdenbüttel tp. Himmelpforten. Für Bürgermeister Bernd Reimers kam die Nachricht ziemlich überraschend: Der Tennis-Club Himmelpforten (TCH) plant seine Auflösung zum 30. April kommenden Jahres. Die Sportler begründen den Beschluss mit einem Mitglieder-Rückgang, fortgeschrittenem Alter und Gesundheitsproblemen im Vorstand. Die Folge: Die Gemeinde übernimmt im kommenden Jahr die Regie über die...

  • Stade
  • 31.10.17
Sport
Nach 340 Kilometern Rennradtor am Brandburger Tor: die Radsportler vom BSV

Mit dem Rennrad nach Berlin: BSV-Radsportgruppe radelt von Buxtehude zum Brandenburger Tor

Ein Gruppenfoto am Brandenburger Tor in Berlin schießen: Das hatten sich zehn Mitglieder der Radsportabteilung des Buxtehuder SV vorgenommen. Am vergangenen Wochenende machten sie sich mit dem Rennrad auf die rund 340 Kilometer lange Strecke. Ein Begleitfahrzeug transportierte das Gepäck und war an den Pausenpunkten zur Stelle. Am ersten Tag ging es bei bestem Wetter über 195 km immer an der Elbe entlang bis nach Wittenberge. Am nächsten Tag ging es zuerst an der Havel entlang, dann bis zur...

  • Buxtehude
  • 05.09.17
Panorama
"Komm an Bord!": Junge Skipper und Betreuer um den Vereinsvorsitzenden Jens Utecht (vorne, 2. v. li.)
3 Bilder

Junge Skipper aus Stade reisen wie Matrosen in alter Zeit

Tolle Gemeinschaft auf dem Jugendschiff "Wilhelmine von Stade" / Neuzugänge sind herzlich willkommen tp. Stade. Segeln auf einem echten Oldtimer können Nachwuchs-Skipper auf dem Jugendschiff "Wilhelmine von Stade". Zur Besatzung des Ewers (Baujahr 1912), der vom "Verein zur Pflege alter Seemannschaft" betrieben wird, gehören derzeit 15 Jugendliche im Alter von el bis 17 Jahren. Neuzugänge sind herzlich willkommen. Unter der Regie des Vorsitzenden, Lehrer Jens Utecht (42) aus Buxtehude,...

  • Stade
  • 22.08.17
Panorama
Gründungsmitglieder um Pastor Dr. Wilfried Behr (3. v. re.) und Wohnstätten-Chef Dr. Christian Pape (3. v. li.) vor der Skulptur  "Kopenkerl" Foto: NiK

"Auf gute Nachbarschaft" in Stade

Neuer Verein im Kopenkamp / Wohnstätte als Förderer tp. Stade. Seit April gibt es den Verein "Nachbarschaft im Kopenkamp" (NiK) im gleichnamigen Stader Stadtteil. Ziel ist es, das nachbarschaftliche Miteinander in dem traditionellen Wohngebiet weiter zu verbessern. Von Nachbarn für Nachbarn soll damit eine Plattform geschaffen werden, um gemeinschaftliche Aktivitäten vorzubereiten und durchzuführen. Nachbarschaftscafé, kulturelle Veranstaltungen, ehrenamtliches Engagement - das sind nur...

  • Stade
  • 08.08.17
Panorama
Smutje Jerome Boldt in der Kombüse
2 Bilder

Aufgetakelt nach Dänemarkt

Stader Skipper auf Sommertörn / Große Kameradschaft trotz kleiner Kombüse und enger Koje tp. Stade. Ferien voller Seefahrerromantik genießen die Mitglieder des Vereins zur Pflege alter Seemannschaft "Wilhelmine von Stade“. Mit dem gleichnamigen Segelschiff ist das Team um Chef-Skipper Jens Utecht (42), Jugendbetreuer Holger Kahl (38) und zehn Jugendlichen (11 bis 16 Jahre) auf Sommer-Törn in Dänemark. Die Reiseroute führte die Teilnehmer zunächst zum internationalen Fest Kieler Woche weiter...

  • Stade
  • 11.07.17
Panorama
Heidi Aschmuteit mit einem ausgesetzten Hund

Erste Hundeklappe im Landkreis Stade

Tierschützerin plant in Kehdingen anonyme Tier-Abgabestelle / Zwinger mit Dach, Futter und Briefkasten tp. Drochtersen/Stade. Eine Collie-Hündin, angebunden an einem Baum im Rüstjer Forst bei Harsefeld, um sie herum ein halbes Dutzend Welpen - dieses traurige Hundeschicksal rührte vor einigen Jahren Tierfreunde zu Tränen. Nach Bekundungen der Tierschützerin Heidi Aschmuteit (58) aus Kehdingen ist dies nur die Spitze des Eisbergs. Um die sich häufenden Fälle ausgesetzter Tiere in geordnete...

  • Stade
  • 09.09.16
Panorama
Senior-Bastler Rudolf Oehlmann mit seinen Mini-Schiffen
2 Bilder

Er steckt Schiffe in die Streichholzschachtel

Seefahrts-Enthusiast Rudolf Oehlmann (76) aus Himmelpforten bastelt Miniaturen für den guten Zweck tp. Stade. Er macht dicke Pötte alle klein und steckt sie in eine Streichholzschachtel: Ex-Seebär Rudolf Oehlmann (76) aus Himmelpforten kann nicht nur Buddelschiffe bauen, es geht noch eine Nummer kleiner. Neuerdings fertigt der versierte Bastler Schiffsminiaturen in Streichholzschachteln. "Ich produziere immer in Zehner-Serien", sagt Oehlmann, der neun Jahre zur See fuhr und als Schlosser...

  • Stade
  • 27.08.16
Panorama
Fleißarbeit im vereinseigenen Bauerngarten: Anke Stresow (li.) und Sigrid Koch

Üppige Blütenpracht im Bauerngarten - Fleißige Hobby-Gärtnerinnen: Beete auf dem "Beekhoff" sind immer in Schuss

jd. Beckdorf. Es ist ein wahrer Augenschmaus: Auf dem "Beekhoff" in Beckdorf grünt und blüht die Blumenpracht. In den Beeten stehen jetzt viele Stauden in voller Blüte. Die bunte Farbenvielfalt verleiht dem ländlichen Ensemble mit dem alten reetgedeckten Bauernhaus und den Schuppen und Scheunen eine ganz besondere Atmosphäre. Gerade im Sommer ist der "Beekhoff" mit seinem Bauerngarten, dem Kräuterbeet und den Rosenrabatten Anziehungspunkt für Ausflügler. Doch die wenigsten ahnen, welche Mühe...

  • Apensen
  • 23.07.16
Sport
In der Gruppe rollt es wie von selbst: die RTF-Teilnehmer kurz vor der Verpflegungsstelle in Klein Ippensen
42 Bilder

Ein wunderbarer Tag für Rennradfahrer: Mehrere Hundert Radsportler nahmen an der 19. Radtourenfahrt des Buxtehuder Sportvereins teil

wd. Buxtehude. Nach zwei Wochen Regen und Kälte lockte der sonnige Sonntag gleich mehrere Hundert Rennradfahrer nach Buxtehude zur 19. Radtourenfahrt (RTF) "Has' und Igel" des Buxtehuder Sportvereins. Noch bei kalten vier Grad Celsius starteten die Sportler ab 9 Uhr vom Schulzentrum Süd auf die insgesamt vier ausgeschilderten Strecken. Im Laufe des Tages wurde es aber immer wärmer und frühlingshafter, so dass sich einige Teilnehmer noch unterwegs für die längeren Runden von 89, 125 oder 150...

  • Buxtehude
  • 03.05.16
Panorama
Vereinsmitglieder (v. li.): Initiator Hans Georg van Herste mit seiner Ehefrau Lisa-Marie van Herste, Margaretha Main mit ihrer Ehefrau Michaela Main und Simone Petzold
3 Bilder

Verein "für Randgruppen, die keine sind"

TransBorderLes: Gemeinsam stark gegen sexuellen Missbrauch und Diskriminierung tp. Stade. "Unterbindet den sexuellen Kindesmissbrauch, die Unterdrückung der Frauen und die Diskriminierung der Homo- und Transsexuellen“, fordert mit Vehemenz Hans Georg van Herste (56), der sich u.a. als Therapeut und Kenner der Heilkunst Ayurveda, Autor und Heilpraktiker einen Namen gemacht hat und sich jüngst auf der Messe Stade Aktuell mit Mitgliedern des von ihm gegründeten Vereins "TransBorderLes" der...

  • Stade
  • 23.04.16
Wirtschaft

Stadt Stade ist Mitglied der "Klimawerkstatt"

tp. Stade. Die Kreisstadt Stade ist dem Verein "Klimawerkstatt im Landkreis Stade" beigetreten. Die Organisation, der u.a. die Verbraucherzentrale und Baufirmen aus der Region angehören, hat die kostenlose Beratung, den Austausch und die Information über klimaschonendes Bauen zum Ziel. Die Stadt Stade wird zunächst beitragsfrei Fördermitglied und bringt das Know-How ihres neuen Klimaschutz-Managers Matthias Ruths in die Vereinsarbeit mit ein. Nach neun Monaten soll die Verwaltung die...

  • Stade
  • 04.03.16
Panorama
Marsch der Spielleute durch Stade

Spielmannszug „Die Ehemaligen“ sucht neue Musiker

tp. Stade. Der Spielmannszug „Die Ehemaligen“ aus Stade sucht Musiker ab 18 Jahren. Voraussetzung zur Aufnahme in den Verein ist eine Ausbildung auf einem klassischen Spielmannszuginstrument wie Marschtrommel, Becken, Lyra oder Querflöte. Der Programm-Schwerpunkt liegt auf traditioneller Marschmusik. • Infos im Internet unter http://www.stade-die-ehemaligen-ev.de/ oder unter Tel. 04141 - 806224.

  • Stade
  • 03.02.16
Panorama
Mathias Fossenberger stellte Gerke Minrath sein Buch vor

"Auch nur ein Mensch"

thl. Winsen. "Unser Ziel ist es, den Menschen hinter der Uniform besser sichtbar zu machen. Denn Menschenrechte gelten auch für Polizeibeamte. Und jeder Polizeibeamte ist auch nur ein Mensch", sagt Gerke Minrath, Vorsitzende des 2011 gegründeten Vereins "Keine Gewalt gegen Polizisten" mit Sitz in Remagen (Rheinland-Pfalz). Grund: Mittlerweile werden pro Jahr bundesweit rund 60.000 Übergriffe gegen Polizisten registriert - Tendenz steigend. Einen Urlaub an der Nordseeküste nutzte Minrath für...

  • Winsen
  • 18.08.15
Panorama
Plant eine Vereinsgründung: Patrick Bock

Unterstützung für den Lok-Retter

Nach WOCHENBLATT-Bericht: Spendenangebote für Museumsgründer tp. Fredenbeck. Über positive Resonanz auf den WOCHENBLATT-Artikel "Bahn frei für die Lok-Retter" freut sich Patrick Bock aus Fredenbeck-Wedel. Der Eisenbahn-Enthusiast plant im Raum Stade ein Museum mit echten alten Loks aus Beständen der Deutschen Bahn und sucht Gleichgesinnte zur Gründung eines Vereins. Mehrere Interessenten hätten sich gemeldet, "die meisten wollen erst mitmachen wenn alles am Laufen ist". Andere boten Patrick...

  • Stade
  • 18.07.15
Panorama
Patrick Bock sammelt Utensilien aus der Welt der Eisenbahn
5 Bilder

Keine Scheu vor Staub und Schmieröl

Wer will Eisenbahn-Retter werden? Patrick Bock (27) sucht Mitstreiter für neuen Verein tp. Fredenbeck. Keine Angst vor Schmieröl, Rost und Staub hat Patrick Bock (27): "Ich liebe, es im Dreck zu wühlen. Wenn ich in der Werkstatt schufte, ist mein Blaumann pechschwarz." Der sympathisch-verrückte Eisenbahn-Enthusiast aus Fredenbeck-Wedel ahnt, dass hammerharte Knochenarbeit auf ihn zukommt. Sein großes Ziel ist ein eigenes Eisenbahnmuseum mit echten alten Loks. Für die Gründung eines Vereins...

  • Stade
  • 10.07.15
Panorama
Uwe Moll, Betriebsleiter "Winkler Buchholz" (re.), übergab die Spende an (v. li.) Hans-J. Förster, Udo Pagenkämper und Giesela Sorge von der KKI

Winkler spendet für die KKI

„Wir freuen uns, mit der Spende in Höhe von 5.000 Euro einen Verein in Buchholz unterstützen zu können“, sagt Uwe Moll, Betriebsleiter der Firma "Winkler Buchholz". „Unsere Spende wird entweder für die Erforschung von Krebs bei Kindern verwendet oder dafür, betroffene Familien direkt zu unterstützen.“ Der Betriebsleiter ist überzeugt, dass die Spende von "Winkler" in beiden Fällen goldrichtig eingesetzt wird. Jedes Jahr haben zehn Niederlassungen der "Winkler"-Unternehmensgruppe Gelegenheit, an...

  • Buchholz
  • 01.07.15
Panorama

Neuer Träger für das Harsefelder Therapiebad

jd. Harsefeld. Die Zukunft des Harsefelder Therapiebades scheint vorerst gesichert: Das kleine Bad im Keller des Ärztehauses an der Buxtehuder Straße wird zum 5. Januar vom "Verein für Rehasport und Gesundheitsförderung e.V." aus Kutenholz übernommen. Laut Mitteilung der Vorsitzenden Xenia Stephan soll das Kursprogramm weiterlaufen, wenn auch mit einigen zeitlichen Verschiebungen. Wie berichtet, stand der Bad-Betrieb vor dem Aus. Der bisherige Mieter, der Harsefelder Verein "Rehasport e.V."...

  • Harsefeld
  • 31.12.14
Wirtschaft
Das kleine Bad wird stark von älteren Menschen genutzt, deren Beweglichkeit eingeschränkt ist

Kommt ein anderer Betreiber für das Harsefelder Therapiebad?

jd. Harsefeld. Außerordentliche Mitgliederversammlung: Harsefelder Rehasport-Verein berät über Zukunft des Therapiebades. Im Harsefelder Therapiebad steht möglicherweise erneut ein Betreiberwechsel an. Grund ist ein personeller Umbruch im Verein Rehasport, der das kleine Bad im Untergeschoss des Ärztehauses seit Anfang April gepachtet hat. Die Sportwartin Anca Wetegrove - sie ist treibende Kraft bei den meisten Vereinsaktivitäten - übersiedelt mit ihrem Mann Henrik, der bislang den Posten des...

  • Harsefeld
  • 09.12.14
Panorama
Der Ewer "Willi" liegt vorübergehend am Holzhafen. Nach der Instandsetzung kommt er zurück ins historische Hafenbecken am Fischmarkt

18.000 Euro für Ewer "Willi"

Stadt Investiert in die Restaurierung des Stader Wahrzeichens tp. Stade. Eine dicke Finanzspritze verpasst die Politik der Stadt Stade dem Ewer "Willi". Auf Empfehlung des Finanzausschusses soll die Verwaltung noch aus dem laufenden Haushalt 18.000 Euro für die Restaurierung des historischen Flachbodenschiffes freigeben. Ewer "Willi" soll für 12.000 Euro auf einer Werft instand gesetzt werden. Der Restbetrag setzt sich aus den Überführung des Schiffes durch die auf Sondertransporte...

  • Stade
  • 28.10.14
  • 1
  • 2