Grünpflege

Beiträge zum Thema Grünpflege

Panorama
Völlig verwuchert sind die Straßen wie hier in der  Liliencronstraße
2 Bilder

Katastrophale Lage in Neu Wulmstorf: Vier Mitarbeiter müssen 16.000 Quadratmeter pflegen
Verwilderte Grünflächen in Neu Wulmstorf

sla. Neu Wulmstorf. So mancher, der momentan durch die Straßen von Neu Wulmstorf geht, hat sich bereits über die verwilderten Grünanlagen gewundert. "Das ist kein schönes Aushängeschild für unsere Gemeinde", beklagt auch Immobilienmakler Maik Puttkammer. Das WOCHENBLATT machte sich ein Bild von der Situation. Im gesamten Gebiet der Gemeinde, insbesondere im Gewerbegebiet an der Liliencronstraße und der Theodor-Heuss-Straße sowie in der Bahnhofstraße finden sich seitlich der Straßen und Gehwege...

  • Neu Wulmstorf
  • 03.08.21
  • 1.195× gelesen
Politik
Von der Gemeinde geschaffene Blühwiese im Einmündungsbereich
Hamburger Straße/Horster Landstraße in Maschen

Pestizidfreie Gemeinde
Gemeinde Seevetal hat 1,4 Hektar Blühwiese geschaffen

ts. Meckelfeld/Maschen. Die Seevetaler Gemeindeverwaltung weist die Vorwürfe der Grünen zurück, die Grünstreifen entlang des Seevedeichs falsch zu pflegen. Die Gemeinde Seevetal habe in den vergangenen Jahren vielfältige Anstrengungen unternommen, die Grünpflege zeitgemäß, ökologisch und klimafördernd zu entwickeln, teilte die Verwaltung mit. Einen Sachstandbericht zum Thema Pestizidfreie Gemeinde gibt die Verwaltung im Ausschuss für Planung und Umweltschutz am Dienstag, 22. Juni (ab 17 Uhr,...

  • Seevetal
  • 18.06.21
  • 65× gelesen
  • 1
Politik
Kurz gemäht ist das Grün entlang des Seevedeichs in Meckelfeld
2 Bilder

Grünpflege
Seevedeich: In Seevetal kahl - auf Hamburger Seite üppig grün

ts. Meckelfeld. Die Gemeinde Seevetal und die Freie und Hansestadt Hamburg unterscheiden sich erheblich in der Art und Weise der Grünpflege entlang des Seevedeichs. Die Seevetaler Grünen fordern die Gemeindeverwaltung auf, sich an dem Hamburger Vorbild zu orientieren. Sie werfen der Gemeinde Seevetal vor, Straßenbegleitgrün zu vernichten. Das passe nicht zur einer Gemeinde, die sich insektenfreundlich nennt. Auf Seevetaler Gebiet in Meckelfeld wird der Deich seit Jahren beidseitig kurz gemäht,...

  • Seevetal
  • 08.06.21
  • 90× gelesen
Politik
Baumstümpfe auf dem Spielplatz
2 Bilder

Radikal anmutender Grünschnitt auf Stader Spielplatz

Gehölzpflege war laut Stadtverwaltung fachgerecht tp. Stade. Über radikal anmutenden Baumschnitt auf dem Spielplatz am Henning-von-Tresckow-Weg in Stade beschwert sich WOCHENBLATT-Leserin Ursula Kehres: "Über den Grünschnitt habe ich mich aufgeregt", sagt die Naturfreundin und fragt, ob der Rückschnitt fachgerecht war und ob der Grünschnitt noch abgeholt wird. Das WOCHENBLATT fragte bei der Stadtverwaltung nach. Sprecher Oliver Dittmer erklärt: Das „Auf-den-Stock setzen“, also das knöcheltiefe...

  • Stade
  • 03.04.18
  • 298× gelesen
Politik
Udo Vollrath meint, die Äste der städtischen Eiche ragen zu weit über sein Grundstück
3 Bilder

Wildwuchs und Pfützen

Udo Vollrath au Hagen kritisiert mangelhafte Pflege der Grünanlagen / Stadt lässt Wegdecke wiederherstellen tp. Stade-Hagen. Unzufrieden mit dem Pflegezustand der Wege und Grünanlagen in seiner Nachbarschaft am Lemmermannwerg ist Udo Vollrath (62) aus der Stader Ortschaft Hagen. Er stört sich besonders an den Ästen alter Eichen, die von einem städtischen Grundstück weit über sein Haus ragen. Zudem fordert er die Stadtverwaltung auf, Wiesen entlang eines von vielen Anliegern und Schulkindern...

  • Stade
  • 24.08.16
  • 516× gelesen
Panorama
Monika Krumnow beschwert sich über Gestrüpp und morsche Äste am Wall-Abschnitt an der Neubourgstraße
4 Bilder

Ärger über Wildwuchs und Graffiti

Artenvielfalt an der Neubourgstraße erschwert Grünpflege an Stader Wellanlagen tp. Stade. Wildmüll, Gestrüpp, mannshohe Brennnesseln morsche Äste und Graffiti-Schmierereien an Parkbänken: Den aus ihrer Sicht desolaten und vernachlässigten Zustand eines Abschnitts der Wallanlagen in Stade kritisiert Monika Krumnow. Die ordnungsliebende Unternehmerin, die mit einem Haus- und Gartenservice selbständig ist, fragt, warum die Stadt die Böschung des Burggrabens auf der Seite Neubourgstraße zwischen...

  • Stade
  • 09.12.15
  • 521× gelesen
Panorama
Harald Lamb traute seinen Augen nicht. Plötzlich waren die Mirabellenbäume weg

Sieht so Grünpflege aus? Stadt macht Tabula rasa

bc. Stade. Harald Lamb wohnt seit gut zehn Jahren im Neubaugebiet „Justus-Delbrück-Weg“ in Stade. Er liebte es, von seiner Terrasse auf die Natur zu schauen. Der üppig bewachsene Wall vor seinem Grundstück war Heimat vieler Vögel. Jetzt müssen sich die Tiere vorerst wohl eine neue Zuflucht suchen. Die Stadt hat Tabula rasa gemacht. Radikal wurde der Wall von fast allen Sträuchern, Büschen und Bäumen befreit. Ein Kahlschlag, der in den Augen von Harald Lamb völlig übertrieben war. „Es ist...

  • Stade
  • 17.02.15
  • 477× gelesen
Politik
Auf dem Ravelin-Platz: Barbara Zurek (Grüne) stellt sich schützend vor die alten Bäume am Wall
8 Bilder

Bäume stören das "Schussfeld"

Gestaltung Ravelin-Platz nach historischem Vorbild: Grüne und BUND befürchten radikale Baumfällung tp. Stade. Am Platz Adolf Ravelin an den Wallanlagen in Stade kreischen in Kürze die Motorsägen. Die Stadtverwaltung lässt Dutzende grüne Riesen kappen, darunter mehrere sehr alte und stattliche Bäume. Die Grünen im Stadtrat um Fraktions-Chefin Barbara Zurek (52) und der Naturschutzbund BUND schlagen Alarm. Sie befürchten, dass die von der Verwaltungsspitze angeordnete Grünpflege über das nötige...

  • Stade
  • 18.02.14
  • 407× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.