Beiträge zum Thema Impfzentrum Buchholz

Panorama
Auf dem Schützenplatz am Impfzentrum in Buchholz darf nur noch eine Stunde mit Parkscheibe geparkt werden

Impfzentrum Buchholz
Impfen nur mit Parkscheibe

bim. Buchholz. "Die Stadt Buchholz nutzt das Impfzentrum am Schützenplatz, um während der Impfzeit auf dem Parkplatz Geld abzukassieren" - darüber beschwerten sich über das Wochenende zwei WOCHENBLATT-Leser. Seit das Impfzentrum Anfang Februar seinen Betrieb aufgenommen hat, ist auf einem Teil des Schützenplatzes das Parken nur noch mit Parkscheibe für maximal eine Stunde zulässig. Entsprechende Beschilderungen weisen auf die Einschränkungen hin. Doch die seien schnell mal zu übersehen,...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 13.04.21
Panorama
Das Impfzentrum in Buchholz
3 Bilder

Licht und Schatten
Zwei unterschiedliche Erfahrungsberichte aus dem Impfzentrum Buchholz

lm. Buchholz. Das Thema Impfen ist derzeit allgegenwärtig. So verhält es sich auch mit den Berichten und Erzählungen über die Impfzentren. Schlechte Organisation heißt es von den einen, andere berichten über einen absolut reibungslosen Ablauf. Die WOCHENBLATT-Redaktion erhielt in der vergangenen Woche zwei Erfahrungsberichte, in denen genau das deutlich wird. Lothar Franke aus Buchholz wandte sich mit einem offenen Brief an Landrat Rainer Rempe, darin spricht er einige Mängel an, die in seinen...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 27.03.21
Panorama
Dr. Jörn Jepsen übt Kritik an den Forderungen von Hausärzte-Präsident Ulrich Weigeldt

Impfzentren weiterhin arbeiten lassen!

(lm). "Das ist einfach nicht zu leisten", findet Dr. Jörn Jepsen, ärztlicher Leiter der beiden Impfzentren im Landkreis Harburg, deutliche Worte für die Aussagen von Hausärzte-Präsident Ulrich Weigeldt. Dieser hatte in der vergangenen Woche gefordert, die Impfzentren zu schließen und das Impfen in die Hausarzt-Praxen zu verlagern. Hausärzte seien besser in der Lage, diesen Service zu leisten, und wüssten zudem auch, wer gefährdet ist und wer nicht. "Wir müssen beide zusammenarbeiten und dürfen...

  • Winsen
  • 16.03.21
Service

Fahrplan nach dem AstraZeneca-Stopp
Wie geht es nun in den Impfzentren weiter?

(lm). Das Bundes-Gesundheitsministerium hat am Montagnachmittag auf Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts alle Impfungen mit dem Impfstoff der Firma AstraZeneca ausgesetzt. Auch in den beiden Impfzentren Winsen und Buchholz im Landkreis Harburg werden aus Sicherheitsgründen alle Impfungen mit AstraZeneca gestoppt. Impfungen mit den anderen Impfstoffen finden weiter statt. In den Impfzentren im Landkreis Harburg entfallen damit vorerst alle anstehenden Erst- und Zweitimpftermine mit dem...

  • Winsen
  • 16.03.21
Panorama
Nadine Fischer (li.) und Annika Stegelmann leiten das Impfzentrum in der Schützenhalle in Buchholz

Johanniter
Impfzentrum in Buchholz: Die Führung ist jung und weiblich

ts. Buchholz. Die Johanniter haben seit Anfang des Monats zwei junge Frauen mit der Leitung des Impfzentrums in der Schützenhalle in Buchholz beauftragt. Nadine Fischer (28) und Annika Stegelmann (27) sind verantwortlich für 70 Mitarbeitende. Beide bringen die Eigenschaften mit, schnell Informationen erfassen, strukturiert arbeiten und auf unvorhergesehene Situationen reagieren zu können. Nadine Fischer ist neu in der Führung des Impfzentrums. Sie studiert an der Fernuniversität...

  • Buchholz
  • 09.03.21
Panorama
"Wir sind dankbar für die Impfungen, die bei uns möglich waren": Kerstin Laß (Praxisanleitung) und Dr. Christian Pott, Ärztlicher Direktor am Krankenhaus Buchholz
3 Bilder

"Wir impfen das Virus aus dem Krankenhaus weg"
Impfstrategie in den Krankenhäusern Buchholz und Winsen zeigt Wirkung

os. Buchholz. Immer wieder sehen sich Ärzte, Pflegekräfte, Sanitäter und selbst Geschäftsführer von Krankenhäusern dem Vorwurf ausgesetzt, dass sie sich bei den Corona-Impfungen vordrängeln und das Vakzin erhalten, obwohl sie eigentlich noch nicht an der Reihe sind. Betroffen ist auch das Krankenhaus Buchholz. Tatsächlich sind im Januar dort Ärzte und Pflegekräfte und weitere Mitarbeiter, die offiziell zur Gruppe 2 der Impfberechtigten gehören, geimpft worden. Warum das so ist, warum das nichts...

  • Buchholz
  • 19.02.21
Panorama
Die Impfzentren im Landkreis Harburg bekommen bis Ende März Impfstoff-Nachschub, Pflegekräfte bis Anfang März

Corona Impfung nimmt Fahrt auf
17.000 Impfdosen für den Landkreis Harburg

(sv). Nach einem überaus holprigen Start nimmt das Impfen im Landkreis Harburg langsam Fahrt auf: Ab dem 17. Februar sollen 8.000 Impfdosen von BioNTech und Moderna bis zum 31. März an die Impfzentren des Landkreises geliefert werden. Um die rund 17.500 Senioren, die außerhalb von Seniorenheimen leben und zu der Gruppe von Personen mit höchster Priorität gehören, kurzfristig zu impfen, wird das nicht ausreichen. Dafür können so immerhin 8.000 weitere Termine für eine Erstimpfung vergeben...

  • Buchholz
  • 12.02.21
Panorama
Eva Bremer (89) aus dem Alten Land fühlte sich beim Buchholzer Impfteam gut aufgehoben - und das, obwohl sie eigentlich furchtbare Angst vor Spritzen hat
9 Bilder

Impfzentren in Buchholz und Winsen nahmen ihren Betrieb auf
Die ersten 90 Senioren sind gegen das Coronavirus geimpft

sv. Buchholz. Endlich: Die Impfzentren Buchholz und Winsen sind geöffnet. Am Montag wurden die ersten 90 Personen in Buchholz mit dem Impfstoff von BioNTech gegen das Coronavirus geimpft. Glatte Straßen und der eiskalte Wind machten die Anfahrt für die ersten Impf-Patienten in die Schützenhalle an der Richard-Schmidt-Straße alles andere als einfach und stellten auch das Impfteam vor eine Herausforderung. Trotzdem öffnete das Impfzentrum pünktlich um 9 Uhr seine Türen. Bis Ende der Woche werden...

  • Buchholz
  • 09.02.21
Panorama
Die Impfzentren im Landkreis Harburg werden in den kommenden Wochen die ersten über 80-Jährigen gegen COVID-19 impfen

Corona-Impfungen: Das ist die Lage im Landkreis Harburg

(bim/ts). "Wie komme ich denn nun an einen Impftermin? Die Impfhotline ist dauernd besetzt!" Sätze wie diese hören das Team vom WOCHENBLATT und die Mitarbeiter im Kreishaus täglich von zahlreichen Senioren über 80 Jahre, die vergeblich versuchen, einen Impftermin zu bekommen. Im Landkreis Harburg gibt es immerhin rund 17.500 über 80-Jährige, die nicht in Seniorenheimen leben und höchste Impfpriorität haben. Der Frust über den misslungenen Impfstart ist groß. Aber der Eindruck, dass gar nichts...

  • Winsen
  • 05.02.21
Panorama
Helmut Westphal hält überglücklich das Schreiben des niedersächsischen Gesundheits- und Sozialministeriums in Händen
3 Bilder

Die Impftermin-Vergabe wird zum Krimi

bim. Buchholz/Winsen. Einen Impftermin zu bekommen, ist vorerst fast wie ein Sechser im Lotto. Einer der ersten Glücklichen, die kommende Woche im Impfzentrum in Winsen geimpft werden, ist Helmut Westphal aus Buchholz. Der 82-Jährige rief am Tag der Freischaltung der Landes-Impfhotline am 28. Januar um 7.59 Uhr an und versuchte gleichzeitig, über die Online-Plattform einen Termin zu bekommen. Von der Stadt hatte er zuvor einen Brief erhalten mit der Information, dass er zu den aktuell...

  • Buchholz
  • 05.02.21
Service

Eckel hält zusammen
Fahr- und Lieferdienst für Senioren

lm. Eckel. Der Lieferdienst Eckel, der während des ersten Lockdowns im vergangenen Jahr die Senioren mit Lebensmitteln und anderen Botengängen versorgt hat, bietet jetzt auch einen Fahrdienst für das Impfzentrum in Buchholz an. Zwanzig Ehrenamtliche übernehmen hier die Fahrten der Senioren nach Buchholz. Noch habe sich laut Organisator Marco Stöver zwar noch niemand gemeldet, das liegt aber wohl eher an den überlaufenen Leitungen der Impfhotline. Wer einen Impftermin erhalten hat und den...

  • Rosengarten
  • 03.02.21
Service
Vor der Impfung muss die Fahrt zum Impfzentrum organsiert werden

Ev.-luth. Lutherkirchengemeinde Neu Wulmstorf sucht Impfpaten
Freie Fahrt zum Impfen

sla. Neu Wulmstorf. Nach der Freude über einen Termin für die Corona-Schutzimpfung stellt sich für viele alleinlebende, ältere Menschen die Frage, wie sie zu den Impfzentren nach Buchholz oder Winsen kommen. Die Ev.-luth. Lutherkirchengemeinde Neu Wulmstorf möchte dazu jetzt Hilfe anbieten. „Wir fahren ältere Menschen, die weder Familie oder Freunde um Unterstützung bitten können, in die Impfzentren. Dafür suchen wir noch Impfpaten. Wer mitmachen will, melde sich bitte telefonisch bei uns",...

  • Neu Wulmstorf
  • 02.02.21
Panorama
Minister Dr. Bernd Althusmann (3. v.re.) mit (v. li.): Rettungsdienstleiter Konstantin Keuneke, Johanniter-Kreisbereitschaftsführer Alexander Jansen, Impfstraßen-Verantwortliche Martina Riechers, Annerose Tiedt, Leiterin des Fachbereichs Ordung beim Landkreis, DRK-Kreisbereitschaftsführer Jan Bauer, ärztlicher Leiter Dr. Jörn Jepsen und CDU-Landtagsabgeordneter Heiner Schönecke
6 Bilder

Ministerbesuch im Impfzentrum
Appell der Rettungsdienste: "Impfen muss zügig starten"

bim. Buchholz. Wie sind die Impfzentren im Land aufgestellt? Was wünschen sich die Handelnden vor Ort von der Landesregierung beim Impfen gegen COVID-19? Darüber informierte sich Niedersachsens stellvertretender Ministerpräsident und CDU-Landesvorsitzender Dr. Bernd Althusmann vor dem Jahreswechsel beim Besuch des Buchholzer Impfzentrums. Dr. Jörn Jepsen, ärztlicher Leiter der Impfzentren in Buchholz und Winsen, und Alexander Jansen, Kreisbereitschaftsführer der Johanniter, die das Impfzentrum...

  • Buchholz
  • 31.12.20
Panorama
Die Impfzentren in Winsen und in Buchholz - hier die Anmeldung in der Buchholzer Schützenhalle - sind bereit
2 Bilder

In Niedersachsen
Corona-Impfstoff nur "tröpfchenweise"

as/bim. Buchholz/Winsen. Der Impfstoff, der gegen das Coronavirus helfen soll, wurde in Deutschland inzwischen freigegeben. Bundesweit konnten so bereits einige Impfungen durchgeführt werden. Niedersachsen hat mit einer ersten Lieferung 10.000 Impfdosen bekommen, die für 5.000 Menschen reichen, da nach drei Wochen eine Zweitimpfung erforderlich ist. Bei einer Bevölkerung von rund acht Millionen Menschen zunächst der viel zitierte "Tropfen auf den heißen Stein". Daher bleiben auch im Landkreis...

  • Winsen
  • 30.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.