Joachim Matz

Beiträge zum Thema Joachim Matz

Panorama
Die Jury steht fest (v. li.): Stephan Schrader, Rainer Östlind, Ilona Johannsen, Gerhard Schierhorn, Rainer Böttcher, Jan Bauer, Heiner Schönecke, Jürgen A. Schulz, Klaus Schulz und Ekkehard Brüggemann
2 Bilder

Auf der Suche nach alten Film-Schätzen

Filmemacher Jürgen A. Schulz und das WOCHENBLATT schicken die Landkreis Harburger in den Keller oder auf den Dachboden. Dort sollen sie nach alten, selbst gedrehten Filmen suchen. "Bevor die Leute begannen, alles mit ihren Handys zu filmen, wurden Familienfeste oder die ersten Schritte der Kinder auf Super-8 festgehalten", so Schulz. Diese Streifen möchte der Asendorfer zu neuem Glanz verhelfen. Vor allem Filme ab 1950, die auch für Fremde von Interesse sind, sucht Schulz. Spätestens im Herbst...

  • Jesteburg
  • 27.04.18
Panorama
Alle packten mit an für 468 bedürftige Kinder im Landkreis Harburg
2 Bilder

13.972 Euro für 468 Weihnachtsbriefe

Aktion "Schenkt Kindern eine Freude" der Arbeitsgemeinschaft "Hand in Hand" sammelt 13.972 Euro. (mum). Das kann sich sehen lassen: 468 bedürftige Kinder im Landkreis bekommen einen Weihnachtsbrief mit einem Gutschein. Zum Abschluss der Spendensammlung „Schenkt Kindern eine Freude“ der Arbeitsgemeinschaft „Hand in Hand“ im Landkreis Harburg kamen jetzt in den Räumen der AWO Vertreter aller beteiligten Organisationen zusammen, um die Weihnachtsbriefe mit Gutscheinen zu verpacken. In den...

  • Jesteburg
  • 22.12.17
Panorama
So kennt man Joachim Matz (re.): Gut gelaunt im Gespräch mit dem Journalisten Karsten Schaar (li.) und WOCHENBLATT-Redakteur Christoph Ehlermann auf dem Wirtschaftstag der Volksbank
3 Bilder

Vom Lehrer zum Pressesprecher

Volksbank: Joachim Matz geht in den Ruhestand. (mum). Joachim Matz (65), Pressesprecher der Volksbank Lüneburger Heide eG in Winsen, war am 30. November genau 30 Jahre im Dienst. Zugleich war dieser Tag sein letzter Tag bei Bank - er tritt zum 1. Dezember in den Ruhestand. Matz studierte in Göttingen und beendete seine Lehrerausbildung für Geschichte und Deutsch in Hamburg. Mit der Qualifikation zum Betriebswirt erschloss er sich ein neues Tätigkeitsfeld und begann 1987 in der...

  • Jesteburg
  • 01.12.17
Panorama
Joachim Matz (Genossenschaftlichem Archiv, li.) freut sich, dass Investor Steffen Lücking die Granittafeln bewahrt und sogar um eine weitere ergänzt hat
3 Bilder

Historisches bewahren, Neues schaffes

Steffen Lücking rettet Granittafeln des historischen Doktorahauses in Egestorf. mum. Egestorf. Investoren wird gern vorgeworfen, wenig Rücksicht auf historische Gebäude zu nehmen, wenn sie gewinnbringende Neubauten errichten können. Für Steffen Lücking (Langenrehm) gilt das nicht. Zwar kam er nicht um den Abriss des historischen Doktorhauses in Egestorfs herum, um ein modernes Mehrfamilienhaus zu errichten, doch mit einer bemerkenswerten Geste will Lücking auch weiterhin an die Bedeutung...

  • Hanstedt
  • 08.09.17
Wirtschaft
Das Geldabheben bleibt in den Sparkassen-Filialen in der Region kostenfrei

Keine Gebühr fürs Geldabheben

Kunden sind nach Zeitungsbericht aufgeschreckt: Sparkassen in der Region beruhigen (os). In den vergangenen Tagen hatten die Mitarbeiter in den Sparkassen-Filialen eine Menge zu tun. Diverse Kunden riefen an, die von einem Zeitungsbericht aufgeschreckt worden waren, wonach künftig bundesweit 40 von 400 Sparkassen Gebühren fürs Geldabheben verlangen. Das WOCHENBLATT fragte bei Kreditinstituten in den Landkreisen Harburg und Stade nach: Ist die Einführung von Gebühren fürs Geldabheben geplant?...

  • Buchholz
  • 07.04.17
Wirtschaft
Privatpersonen haben noch bis Februar 2016 Zeit, sich an IBAN und BIC zu gewöhnen

SEPA: Jetzt sind die Firmen gut vorbereitet

(bc). Firmen, Selbstständige und Vereine scheinen gut vorbereitet zu sein, was die Einführung des einheitlichen europäischen Zahlungssystems SEPA angeht. Das WOCHENBLATT hat sich bei den lokalen Geldinstituten umgehört. Einhelliger Tenor: Fast alle Kunden haben sich mittlerweile mit der Bankenreform auseinandergesetzt. Wie berichtet, musste die ursprünglich bereits für Februar geplante Einführung abgeblasen werden. Die Umstellungsrate sah zum damaligen Zeitpunkt desaströs aus, um einen...

  • 04.07.14
Politik
Ein Paragraph als schwere Last: Das Totschlagargument "Geldwäschegesetz" macht Asylbewerbern die Eröffnung eines Bankkontos fast unmöglich

Kein Bankkonto für Flüchtlinge und Asylbewerber

Bundesweit haben ca. 100.000 Asylbewerber und andere Migranten keine Möglichkeit, bargeldlos zu zahlen - auch nicht im Landkreis Harburg mi. Landkreis. Ein Bankkonto ist der Schlüssel zur Teilhabe am wirtschaftlichen Leben. Deshalb hat der Gesetzgeber Banken auferlegt, ein nicht überziehbares Guthabenkonto für jedermann anzubieten. Eine Gruppe ist davon jedoch weitestgehend ausgenommen: Flüchtlinge und Asylbewerber. Seit diesem Sommer erhalten Asylbewerber im Landkreis Harburg keine...

  • 13.11.13
Wirtschaft
Volksbank-Pressesprecher Joachim Matz

Recherche mit Leidenschaft

ce. Winsen. Er ist die "Stimme" der Volksbank Lüneburger Heide eG in Winsen und feiert jetzt sein 25-jähriges Dienstjubiläum: Pressesprecher Joachim Matz (60). Der gebürtige Sachse studierte in Göttingen und machte sein Examen als Gymnasiallehrer für Geschichte und Deutsch in Hamburg. Mit der Qualifikation zum Betriebswirt erschloss er sich später ein weiteres Tätigkeitsfeld und schlug 1987 in der Marketingabteilung der Volksbank Nordheide eG in Winsen eine neue berufliche Laufbahn ein. Die...

  • Winsen
  • 30.11.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.