Jugendherberge Inzmühlen

Beiträge zum Thema Jugendherberge Inzmühlen

Politik

Wartungsverträge für die Jugendherberge Inzmühlen verlängert

bim. Handeloh. Die Wartungsverträge mit Hausmeisterservice und bedarfsgerechter Pflege der Außenanlagen für die Jugendherberge in Inzmühlen werden verlängert, informierte Handelohs Bürgermeister Heinrich Richter (FWH) in der Sitzung des Umwelt-, Bau- und Planungsausschusses. Wie berichtet, ist der Mietvertrag des Gebäudes, das von Ende 2015 bis März 2018 als Flüchtlingsunterkunft diente, mit dem Landkreis Harburg Ende Januar ausgelaufen. Seither steht der Gebäudekomplex auf dem sechs Hektar...

  • Tostedt
  • 06.03.19
Panorama
Bürgermeister Heinrich Richter (3. v. re.) führte die Ratsmitglieder durch die Jugendherberge (v. li.): Iris Gronert, Waldemar Hindersin, Uwe Blanck, Udo Kynast, Dr. Hans Peter Grimm und Karlheinz Dörr
34 Bilder

Jugendherberge Inzmühlen: Künftige Nutzung ungewiss

bim. Handeloh. Die künftige Nutzung der Jugendherberge in Handeloh-Inzmühlen ist weiter ungewiss. Zwar haben Gemeinde und Förderverein in den vergangenen drei Jahren mit einigen Interessenten Gespräche geführt, allerdings noch niemanden gefunden, der den gesamten Gebäudekomplex auf dem sechs Hektar großen Naturgelände bestimmungsgemäß nutzen würde. Großes Interesse, zumindest in einen Teil des Gebäudes einzuziehen, hat die Freie Schule Nordheide, die allerdings bisher aus Sicht der Politik kein...

  • Tostedt
  • 07.12.18
Panorama
Gründungsmitglieder der Initiative um Jan Lürtzing-Brodersen (re.) und Unterstützer mit ihren Kindern
2 Bilder

"Freie Schule Nordheide": Lernen soll begeistern

bim. Dohren. Jan Lürtzing-Brodersen hat Grund zur Freude. Vor rund einem Jahr versprach er seinem damals neunjährigen Sohn Lukas: „Du bekommst eine Schule wie du sie brauchst“ (das WOCHENBLATT berichtete). Jetzt ist der 32-jährige Vater seinem Versprechen, mit rund 14 weiteren Mitstreitern eine demokratische Schule zu gründen, ein großes Stück näher. Das Konzept für die "Freie Schule Nordheide" und der Antrag auf Genehmigung der Schule sind bei der Landesschulbehörde eingereicht. Lürtzing...

  • Tostedt
  • 06.04.18
Panorama
Im ehemaligen Puppenmuseum am Erikaweg sollen unbegleitete minderjährige Flüchtlinge untergebracht werden. Dafür müssen die jetzigen Bewohner innerhalb weniger Wochen ausziehen. Das kritisieren Pastor Martin Engelhardt und Cornelia Ziegert
3 Bilder

"Das ist wie eine erneute Vertreibung!"

Cornelia Ziegert und Martin Engelhardt verstehen nicht, warum der Landkreis die Flüchtlinge so schnell verlegen möchte. mum. Jesteburg. Jetzt hat es der Landkreis Harburg offensichtlich doch eilig, die Flüchtlinge aus Jesteburg auf andere Standorte zu verteilen. Laut einem Schreiben, das dem WOCHENBLATT vorliegt, sollen die Unterkünfte am Erikaweg (das ehemalige Puppenmuseum, 16 Bewohner), Gartenstraße (7) und am Sandbarg (20) schon zum Ende des Monats geräumt werden. Gerade einmal elf...

  • Jesteburg
  • 09.01.18
Panorama
Muss geräumt werden: die Jugendherberge in Inzmühlen

Behörden-Posse um Flüchtlingsunterkunft

Keine eigenen Eingänge: Jugendherberge in Inzmühlen muss frühzeitig geräumt werden. (mum). Das neue Jahr beginnt mit einer echten Behörden-Posse! Der Landkreis Harburg wurde vom Landessozialamt aufgefordert, die ehemalige Jugendherberge in Handeloh-Inzmühlen (Samtgemeinde Tostedt) zu räumen. Dort sind seit gut zwei Jahren minderjährige unbegleitete Flüchtlinge untergebracht. "Uns wurde mitgeteilt, dass die Einrichtung nicht mehr den Anforderungen einer Jugendhilfeeinrichtung entspricht",...

  • Jesteburg
  • 02.01.18
Panorama
Auf der Bühne sorgten insgesamt sechs Bands für Stimmung
12 Bilder

Trotz Regens bester Stimmung

Förderverein der Jugendherberge Inzmühlen organisiert Benefiz-Konzert mit sechs Bands. mum. Handeloh. Wettergott Petrus stellte die Mitglieder des Fördervereins der Jugendherberge in Inzmühlen (Handeloh) auf die Probe: Beim ersten Benefiz-Konzert vor drei Jahren brannte die Sonne unermüdlich auf die vielen Besucher hinab. Das andere Extrem folgte dann am Samstag bei der dritten Veranstaltung - es regnete in Strömen. Doch weder Organisatoren noch Musiker oder Besucher ließen sich davon die...

  • Tostedt
  • 06.08.17
Panorama
Sprachen mit dem WOCHENBLATT über die Flüchtlingsbetreuung in der Jugendherberge (v. li.): Uwe Hillebrecht, Johannes Freudewald, Diana von Elling, Thorsten Treybig und Regine Streckenbach
2 Bilder

Was ist los in der Jugendherberge in Inzmühlen? So werden die minderjährigen Flüchtlinge betreut

bim. Handeloh. Was ist bloß los in der Flüchtlingsunterkunft in der Jugendherberge in Handeloh-Inzmühlen? Das fragen sich viele Dorfbewohner, nachdem in fünf Monaten sechs Mal die Feuerwehr zu Fehlalarmen in die Einrichtung, in der 53 junge männliche Flüchtlinge leben, ausrücken musste. Im Mai kam es zudem zu einer spontanen Demonstration der Flüchtlinge. Das WOCHENBLATT nahm das zum Anlass, sich vor Ort mit Jugendamtsleiter Thorsten Treybig sowie Diana von Elling, Regine Streckenbach und Uwe...

  • Tostedt
  • 07.10.16
Panorama
In der Jugendherberge in Inzmühlen sind 60 junge Flüchtlinge untergebracht

Sechs Fehlalarme in nur fünf Monaten / Was ist los in der Handeloher Flüchtlingsunterkunft?

bim. Handeloh. Die Anwohner am Wehlener Weg in Handeloh-Inzmühlen und viele weitere Handeloher sind genervt: In den vergangenen Monaten wurden sie wiederholt von Sirenen aus dem Schlaf gerissen, zuletzt in dieser Woche am Montag und Mittwoch. Die Feuerwehren aus Handeloh, Tostedt, Welle und Wesel sowie die Polizei Buchholz und der Rettungsdienst rückten jeweils wegen einer Alarmierung bei der Jugendherberge an, die derzeit 60 jungen Flüchtlingen als Unterkunft dient. Grund waren aber keine...

  • Tostedt
  • 30.09.16
Panorama
Monteure mussten die Gastronomieküche in der Jugendherberge Inzmühlen aus- und wieder einbauen

Küchen-Chaos beim Landkreis - Planlos: In der Jugendherberge Inzmühlen wird die Küche doppelt umgebaut

(mum). Das vorweg: Die Mitarbeiter des Landkreises Harburg leisten in der Flüchtlingskrise - ebenso wie die vielen ehrenamtlichen Helfer - großartige Arbeit. Innerhalb von drei Jahren schufen sie Unterkünfte für etwa 3.000 Asylbewerber - quasi aus dem Nichts. Jetzt aber hat der Landkreis einen dicken Bock geschossen. In der ehemaligen Jugendherberge Inzmühlen (Samtgemeinde Tostedt) wurde sinnlos Geld versenkt - die Rede ist von bis zu 6.000 Euro. Hintergrund: Als die Gemeinde Handeloh die im...

  • Jesteburg
  • 29.01.16
Politik
Das Fortbestehen der Jugendherberge ist über den Umweg der Flüchtlingshilfe gesichert

Gemeinde Handeloh ist jetzt Eigentümerin der Jugendherberge in Inzmühlen

bim. Handeloh. Die Gemeinde Handeloh ist jetzt Eigentümerin der Jugendherberge in Handeloh-Inzmühlen. Den Kaufvertrag mit dem Deutschen Jugendherbergswerk, Landesverband Nordmark, hat Bürgermeister Heinrich Richter am Montag unterzeichnet. Damit ist der Weg auch frei für die Unterbringung von bis zu 160 Flüchtlingen durch den Landkreis, die voraussichtlich ab Mitte Dezember erfolgt. Wie berichtet, hat die Gemeinde Handeloh mit finanzieller Unterstützung der Samtgemeinde Tostedt die Initiative...

  • Tostedt
  • 01.12.15
Politik
Bürgermeister Heinrich Richter (re.) und Thorsten Völker (Mi.) informierten über die Asylbewerberunterbringung. Ordnungsamtsleiter Dieter Hellberg lobte die positive Stimmung in Handeloh
4 Bilder

Gemeinde Handeloh will die Jugendherberge nun selbst kaufen / Einrichtung wird zunächst für Flüchtlingsunterbringung genutzt

bim. Handeloh. Bevor ein Investor die Jugendherberge in Handeloh-Inzmühlen kauft, um dort Flüchtlinge unterzubringen, ergreift nun die Gemeinde Handeloh mit Unterstützung der Samtgemeinde Tostedt die Initiative: Sie will die Einrichtung vom Jugendherbergswerk, Landesverband Nordmark, erwerben, damit später gewährleistet ist, dass Gebäude und Gelände wieder als Jugendherberge oder Vergleichbares genutzt werden. Die Gemeinde will die Jugendherberge dem Landkreis für drei Jahre für die...

  • Tostedt
  • 20.11.15
Panorama
Der DKH-Landesverband will die Jugendherberge nun doch selbst verkaufen
2 Bilder

Jugendherberge in Inzmühlen steht kurz vor dem Verkauf

bim. Handeloh. Nun ist es also amtlich: Der Landesverband Nordmark des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) will die Jugendherberge in Handeloh-Inzmühlen - die einzige im Landkreis Harburg - verkaufen. Bis zuletzt hatte der Förderverein gehofft, die Einrichtung mit einem gemeinnützigen Träger in bewährter Weise fortführen zu können. Jetzt erreichte dessen Vorsitzenden André König eine E-Mail des Landesverbandes, in der dieser mitteilt, dass es fünf potentielle Kaufinteressenten gebe. Wie...

  • Tostedt
  • 06.10.15
Panorama
André König berichtete über den Förderverein zur Rettung der Jugendherberge Inzmühlen

Förderverein zur Rettung der Jugendherberge ist zuversichtlich

bim. Tostedt. Einen optimistischen Ausblick in Sachen Rettung der Jugendherberge in Handeloh-Inzmühlen gab jetzt Fördervereinsvorsitzender André König in der Sitzung des Tostedter Samtgemeinderates. Der Verein sei derzeit dabei, eine Liste von rund 20 in Frage kommenden Trägern abzuarbeiten. „Wir haben bisher zwei Absagen, aber auch Organisationen, die durchaus interessiert sind“, sagte König. Außerdem sei man zuversichtlich, zumindest 400.000 Euro für die notwendigste Sanierung - die...

  • Tostedt
  • 10.03.15
Panorama
Die Jugendherberge ist von Schließung bedroht. Der Förderverein sucht jetzt einen Träger

Förderverein zur Rettung der Jugendherberge in Inzmühlen sucht einen Träger

bim. Handeloh. Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit des Fördervereins zur Rettung der Jugendherberge Inzmühlen steht kurz bevor. "Ich erwarte jeden Tag, dass die Unterlagen vom Finanzamt Buchholz zurückkommen", sagt Vorsitzender André König. Er berichtet außerdem, dass vorletzte Woche ein sehr konstruktives Gespräch mit Helmut Reichmann, Geschäftsführer des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH), Landesverband Nordmark, stattgefunden habe. Allerdings bleibt der Landesverband bei seiner...

  • Tostedt
  • 13.01.15
Panorama
Der Fördervereinsvorstand (v. li.): Holger Scharfe (Rechnungsprüfer), Harald Stemmler (2. Vorsitzender), Barbara Dörr (Rechnungsführerin), Anne Renken (Protokollführerin), Jürgen Mehlfeld (3. Vorsitzender), Andre König (1. Vorsitzender) und Udo Kynast (Rechnungsprüfer)

Förderverein für Jugendherberge Inzmühlen gegründet

bim. Handeloh. Die Versammlung zur Gründung eines Fördervereins zur Rettung der Jugendherberge Inzmühlen war ein Erfolg: Von den 32 Teilnehmern hätten 23 das Gründungsprotokoll unterschrieben, berichtet André König, der zum Vorsitzenden des Vereins bestimmt wurde. Der weitere Vorstand setzt sich zusammen aus: Harald Stemmler (2. Vorsitzender), Jürgen Mehlfeld (3. Vorsitzender), Barbara Dörr (Rechnungsführerin), Anne Renken (Protokollführerin), Holger Scharfe (Rechnungsprüfer) und Udo Kynast ...

  • Tostedt
  • 02.12.14
Panorama
Sie wollen einen Förderverein  zur Rettung der Jugendherberge in Inzmühlen gründen: die Engagierten um André König (vorn Mi.)

Jugendherberge Inzmühlen - Jetzt wird ein Förderverein gegründet

bim. Handeloh. Der Wille, die von der Schließung bedrohte Jugendherberge in Inzmühlen zu retten, ist bei vielen Bürgern - nicht nur aus Handeloh - vorhanden. Jetzt traf sich auf Initiative des beratenden Ausschussmitgliedes André König im Handeloher Rathaus ein Kreis von Engagierten, die die Gründung eines Fördervereins voranbringen wollen und auch als Gründungsmitglieder zur Verfügung stehen. André König machte deutlich, dass von der Schließung Arbeitsplätze und Infrastruktur bedroht wären....

  • Tostedt
  • 04.11.14
Politik
Wollen für den Erhalt der Jugendherbege kämpfen: Hotelier Heini Brunkhorst (li.) und Studienrat John Köhler

Jugendherberge Inzmühlen: "Wir werden für den Erhalt kämpfen"

bim. Handeloh. "Ich werde für die Jugendherberge Inzmühlen kämpfen", kündigte Heini Brunkhorst, Inhaber des Undeloher Hofes, an. "Wenn die Jugendherberge schließt, kostet uns das einen Arbeitsplatz und eine Ausbildungsstelle. Das ist eine Kettenreaktion", ist der Hotelier überzeugt. Jugendgruppen seien schließlich wichtig für den Fortbestand der Tourismusregion. Neben ihm hatte auch John Köhler, Studienrat an der Eichenschule in Scheeßel, wegen der drohenden Schließung der Jugendherberge den...

  • Tostedt
  • 07.10.14
Panorama
Die Herbergseltern Andrea Kieser und Marco Adameck bedauern die geplante Schließung
3 Bilder

Herber Schlag für die Tourismus-Region: Jugendherberge Inzmühlen soll Mitte 2015 geschlossen werden

bim. Handeloh. Soeben ist der Heidschnuckenweg zwischen Brunsberg und Büsenbachtal zum schönsten Wanderweg Deutschlands gekürt worden. Das hat bereits zusätzliche Wanderer in die Region gebracht. Ausgerechnet da macht diese Neuigkeit die Runde: Die Jugendherberge in Handeloh-Inzmühlen - die einzige Jugendherberge im Landkreis Harburg und noch dazu nahe des Heidschnuckenwegs in einem der schönsten Ausflugsziele der Nordheide gelegen, - soll Mitte 2015 geschlossen werden. Die Jugendherberge ist...

  • Tostedt
  • 30.09.14
Service
Herbergsvater Marco Adameck (re.) führte die Handeloher Ausschussmitglieder durch die Jugendherberge

Jugendherberge soll moderner werden

Beherbergungsbetrieb in Inzmühlen will in sanitäre Anlagen und Brandschutz investieren bim. Handeloh. Die Jugendherberge in Handeloh-Inzmühlen ist ein wichtiger Beherbergungsbetrieb im Landkreis und Anlaufpunkt für Menschen jeden Alters - von Schulklassen bis zu Seminar- und Fortbildungsteilnehmern. Herbergsvater Marco Adameck führte kürzlich den Handeloher Fachausschuss durch die Räume. Anlass waren die anstehenden Modernisierungsarbeiten. Früher habe die Herberge der Nachfrage nach einer...

  • Tostedt
  • 19.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.