Kaufmann

Beiträge zum Thema Kaufmann

Wirtschaft
Stackmann-Ausbildungsleiterin Monika Ix (li.) mit den neuen Auszubildenden und Jahrespraktikanten: (vo. v. li.) Praktikant Lisan Umland, Praktikant Sarah Wohlers, Azubi Sophie Haders, Praktikant Luisa Bauch, Praktikant Else Beentjes, Azubi Lea Mundt, Azubi Isabelle Kuhlmann; (hi. v. li.) Praktikant Finn-Ole Berndt, Praktikant Tom Gast, Azubi Thies Rogel und Praktikant Eric Kneissl

Das sind die neuen Azubis: Das Modehaus Stackmann startet mit vier neuen Auszubildenden

Sechs Kaufleute im Einzelhandel wären möglich gewesen, doch das Modehaus Stackmann hat sich dieses Jahr für drei Azubis in diesem Bereich sowie für einen Auszubildenden als Gestalter für visuelles Marketing entschieden. "Wir hatten zwar 70 Bewerbungen, aber die anderen haben uns nicht überzeugt", sagt Ausbildungsleiterin Monika IX. Wer sich bei Stackmann bewirbt, sollte einen Realschulabschluss mit guten Zensuren in Deutsch und Mathematik, einem guten Sozialverhalten und keine unentschuldigten...

  • Buxtehude
  • 18.08.17
Panorama
Sein Bürstensortiment bezieht Kaufmann Volker Schröder von einem fahrenden Händler
4 Bilder

Kurioses Altstadt-Lädchen in Stade: "Das Ende ist absehbar"

Volker Schröder (80) verbringt die letzten Berufsjahre im musealen Ambiente tp. Stade. "Hier wird man mit der Endlichkeit konfrontiert", sagt Kaufmann Volker Schroeder (80) und lässt den Blick langsam über das Inventar seines Haushaltswarenladens schweifen. Das Geschäft , das versteckt in einem Hinterhof an der Beguinenstraße bei der Alten Feuerwache liegt, ist wegen seines musealen Charmes wohl das kurioseste im Stadtgebiet. "Seltsam der Zeit entrückt, urig, originell", kommentieren Kunden...

  • Stade
  • 27.06.17
Wirtschaft
Freude über die bestandenen Prüfungen (v.li.): Hausleiter Thorben Woelke, Sari Harms, Connor Donaldson, Peggy Chen, Ausbilder Fevzi Yavsan, Nele Ketterer, Schulungsleiter Matthias Osbahr und Aaron Donaldson

Möbel Kraft: Erneut tolle Prüfungsnoten

ah. Buchholz. Erneut erhielten die Auszubildenden von "Möbel Kraft" in Buchholz gute Prüfungsergebnisse. Hausleiter Thorben Woelke freute sich, dass alle ihre Prüfung mit der Note "gut" bestanden hatten. "In unserem Haus legen wir sehr großen Wert auf die umfassende Ausbildung. Alle Prüflinge werden in verschiedenen Bereichen unseres Hauses übernommen", so Thorben Woelke. Bei einer kleinen Feier, bei der auch Schulungsleiter Matthias Osbahr und Ausbilder Fevzi Yavsan anwesend waren, wurde über...

  • Buchholz
  • 01.07.16
Wirtschaft
Rolf und Renate Dieckmann in ihrem Lebensmittelgeschäft
7 Bilder

Ende der "Tante-Emma"-Ära

Burweg: Dorf-Kaufmann Rolf Dieckmann ändert Konzept / Frische-Abteilung und Party-Service / Umbau im Februar tp. Burweg. Im Geest-Ort Burweg geht nach mehr als einem Jahrhundert eine Ära zu Ende: Dorf-Kaufmann Rolf Dieckmann (62) und seine Ehefrau Renate (61) ändern ihr Geschäftskonzept: Der Lebensmittel-Vollsortimenter reduziert sein Angebot auf Frischwaren, Getränke, Party-Service und Mittagstisch. Damit sind die Tage eines der letzten "Tante-Emma"-Läden im Landkreis Stade gezählt. "Wir...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 13.01.15
Wirtschaft

Informationen über freie Ausbildungsplätze

os. Winsen/Buchholz. Für diejenigen, die in diesem Sommer noch eine Ausbildung beginnen wollen, organisieren die Agenturen für Arbeit in Buchholz und Winsen sowie das Jobcenter Landkreis Harburg zwei Informationsveranstaltungen über freie Ausbildungsstellen. Potenzielle Bewerber, ihre Eltern und Lehrer sind am Mittwoch, 23. Juli, von 15 bis 17 Uhr bei Inab Winsen (Kattenstieg 38) in Winsen sowie am Mittwoch, 30. Juli, von 14 bis 17 Uhr bei Ausbildung und Arbeit plus (Bremer Str. 44) in Buchholz...

  • Buchholz
  • 11.07.14
Wirtschaft
Ausbildungsleiter Wolfgang Möbus steht interessierten Jugendlichen als Ansprechpartner gerne zur Verfügung

Kundenorientierung ist unabdingbar: Die Kreissparkasse Stade bietet Jugendlichen zwei Ausbildungsberufe und ein duales Studium

Eine Berufsausbildung als Bankkauffrau oder -mann stellt für viele Schülerinnen und Schüler eine attraktive Alternative zu einem Studium oder dem Besuch einer weiterführenden Schule dar. In einem zweieinhalb- oder dreijährigen Ausbildungsgang erlernen die jungen Menschen das notwendige Wissen für eine erfolgreiche berufliche Karriere in einer Sparkasse. Denn dieser Beruf zeichnet sich sowohl durch theoretisches Wissen – das in der Berufsschule oder in mehrwöchigen Studiengängen erworben wird -...

  • Stade
  • 09.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.