kvg

Beiträge zum Thema kvg

Panorama
Sind stolz auf die Verbesserungen im ÖPNV (v. re.): Landrat Michael Roesberg, Michael Fastert (KVG) und Karsten Leist von der Planungsgesellschaft VNO Foto: Chr. Schmidt / LK Stade

Neue Buslinien eingerichtet
Fahrplanwechsel im Landkreis Stade

(jd). Für den Busverkehr im Landkreis Stade trat am Sonntag, 1. Dezember, ein neuer Fahrplan in Kraft. Mit dem Fahrplanwechsel beim ÖPNV wurden einige Veränderungen bei den Buslinien vorgenommen. Betroffen sind vor allem die Bereiche Fredenbeck und Harsefeld, wo es zum Teil komplett neue Streckenführungen und Taktungen gibt. Dieses neue Fahrplankonzept, die lückenlose Vernetzung der Busverbindungen im Alten Land mit Hamburg sowie die Ausdehnung des HVV-Tarifs auf die Nachbarlandkreise ab dem...

  • Stade
  • 01.12.19
Panorama
Die Abfahrtszeiten vieler Busse sind auf die Zugfahrpläne abgestimmt. Doch bei Verspätungen kann es Probleme geben  Foto: jab

Die Busse können nicht ewig warten

Zugverspätungen sind für die KVG oft ein Problem jd. Stade. An den Bahnhöfen im Landkreis sind die Parkplätze an Werktagen oft rappelvoll. Pendler müssen rechtzeitig unterwegs sein, um frühmorgens noch eine freie Parklücke zu ergattern. Daher sind viele bereits auf den Bus umgestiegen, um von ihrem Wohnort zur nächsten Bahnstation zu fahren. Doch gerade für diejenigen, die auf den Bus angewiesen sind, kann es zeitlich sehr eng werden, wenn die S-Bahn oder der Regionalzug mal wieder mit...

  • Stade
  • 10.02.19
Panorama
Wer mit dem "Nightcruiser" von Stade nach Bevern fahren will, muss jetzt 14 statt 10 Euro zahlen  Foto: KVG

Disco-Touren werden teurer

Hoher Reinigungsaufwand: Stader KVG erhöht Fahrpreise jd. Stade. Abends sicher zur Disco und in der Nacht wieder sicher zurück: Das bieten die Disco-Busse, die jeden Samstag quer durch den Landkreis Stade zur Party-Location "ta-töff" in Bevern (Kreis Rotenburg) fahren. Im Jahr 2001 ist der erste Disco-Bus gestartet, mittlerweile hat die KVG als Betreiber vier Busse im Einsatz, die im Schnitt 150 Partygänger pro Abend transportieren. Im Fahrpreis von 8 bis 10 Euro ist der Eintritt bereits...

  • Stade
  • 14.01.19
Wirtschaft
Jan Behrendt (li.) und Michael Fastert stehen an der Spitze der KVG  Foto: jd
3 Bilder

Die Wege führen nach Rom: Was hat die KVG mit Italien zu tun?

jd. Stade. "In der Region verbunden" - so lautet der Leitspruch der KVG. Das Busunternehmen mit Hauptsitz in Stade betreibt den Linienverkehr in der Region. Busse der "Kraftverkehr GmbH" fahren in der Nordheide und im Elbe-Weser-Dreieck. Doch ganz so regional ist die KVG dann doch nicht. Die Wurzeln des Busbetriebes, der im Juni sein 90-jähriges Bestehen feiert, sind zwar in Stade - wer aber die Beteiligungsstruktur bis ganz nach oben verfolgt, stellt fest: Hauptanteilseigner der KVG ist die...

  • Stade
  • 05.05.18
Panorama
Uwe Arndt ist zufrieden mit den künftigen Verbesserungen   Foto: jd

KVG revidiert die "Pannen-Planung"

Nach Kritik: KVG macht Änderung bei Schulbuslinien rückgängig jd. Ahlerstedt/Stade. Für viele Schüler aus der Gemeinde Ahlerstedt war es die reinste "Pannen-Planung": Der Fahrplanwechsel Anfang Dezember sollte laut KVG Verbesserungen bei den Schulbuslinien bringen. Doch gerade in der Gemeinde Ahlerstedt war das Gegenteil der Fall. Viele Schüler mussten morgens noch früher an den Bushaltestellen stehen, hatten längere Wartezeiten beim Umsteigen und kamen dann zu spät zur Schule. Das...

  • Buxtehude
  • 20.03.18
Panorama
Bleiben die Busse der KVG im Landkreis Harburg bald im Depot und was passiert mit den Busfahrern?

Wettbewerb statt Arbeitsplatzgarantie! Müssen über 200 Busfahrer um ihre Jobs fürchten?

mi. Landkreis. Muss sich ein Landkreis anders verhalten als ein Wirtschaftskonzern, wenn es um Jobgarantien geht? Diese Frage dürfte derzeit zumindest einige Politiker des Landkreises Harburg beschäftigen. Hintergrund: Der Landkreis Harburg hat sich dazu entschieden, den Busverkehr im Kreisgebiet EU-weit neu auszuschreiben. Derzeit werden Nahverkehr und Schulbusverkehr durch die KVG Stade, die VOG Celle sowie die Firmen Becker-Tours und Globetrotter durchgeführt. Ab 2019 könnten an deren...

  • Hollenstedt
  • 09.02.18
Panorama
Der KVG-Chef weist auf das WLAN-Symbol. Der Landrat probiert das neue Angebot gleich aus
2 Bilder

Neue Flaggschiffe für die KVG-Busflotte

jd. Stade. Seit Jahresbeginn rollen sie durch den Landkreis: Das Stader Nahverkehrsunternehmen KVG hat sich Anfang Januar zwölf moderne Linienbusse angeschafft. Die neuen Flaggschiffe der KVG-Busflotte sind komfortabel ausgestattet, mit innovativer Motorentechnik ausgerüstet und verfügen außerdem über einen Gratis-Hotspot für WLAN. Der Zugang zum drahtlosen Internet ist in wenigen Sekunden hergestellt: Bei der Präsentation der nagelneuen Busse konnten sich KVG-Geschäftsführer Michael Fastert...

  • Stade
  • 06.02.18
Wirtschaft
Einer der beiden E-Busse, die in Lüneburg von der KVG getestet wurden

Noch viele Fragen offen: Die KVG testet E-Busse

E-Mobilität bei Bussen wird noch dauern tk. Landkreis. Das Milliarden-Paket, das der Dieselgipfel mit Kanzlerin Angela Merkel Anfang der Woche beschlossen hat, soll vor allem den Städten helfen, die im Diesel-Smog untergehen, wo gerichtlich verordnete Fahrverbote drohen. Einige Städte wollen zum Beispiel in E-Busse im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) investieren. Was sagt die KVG dazu, die in den Landkreisen Stade und Harburg und Stade unterwegs ist? Wurden schon die ersten E-Busse...

  • Buxtehude
  • 01.12.17
Politik
Der Landkreis arbeitet an einer neuen Fahrplan-Struktur    Foto: jd

Das Busangebot im Kreis Stade weiter verbessern

(jd). Schüler sind auf sie angewiesen, Pendler nutzen sie eher wenig und viele steigen gar nicht erst ein, sondern ziehen den eigenen Pkw vor: Busse sind auf dem platten Land kein besonders beliebtes Verkehrsmittel. Um mehr Fahrgäste in die Linienbusse zu bekommen, will der Landkreis ein Maßnahmenpaket auf den Weg bringen, das das Busangebot in der Region attraktiver machen soll. Finanziert werden soll die Verbesserung des Linienverkehrs mit Geldern aus Hannover. Die rot-grüne Landesregierung...

  • Stade
  • 29.09.17
Politik
Hagen bekommt Anschluss an die Linie 2001, die auch über den Pferdemarkt fährt

Bessere Busverbindung für Stade-Hagen

Ausschuss bringt Erweiterung der Linie 2001 auf den Weg / Anschluss an Heidesiedlung tp. Hagen. Für Inge Bardenhagen (CDU), Bürgermeisterin von Hagen, geht ein politischer Traum in Erfüllung: Die Bus-Verbindung in die Stader Ortschaft wird aller Wahrscheinlichkeit nach verbessert. Noch bei einem WOCHENBLATT-Artikel "Davon träumt die Bürgermeisterin" im vergangenen Winter - kurz nach ihrer Wiederwahl - wiederholte Bardenhagen öffentlich ihren Wunsch nach engerer Bus-Taktung. Auf der jüngsten...

  • Stade
  • 22.08.17
Panorama

Linie 2026: Verbesserungen in der Schülerbeförderung

lt/nw. Landkreis. Verbesserungen in der Schülerbeförderung gibt es ab Montag, 13. Februar, auf der Linie 2026. So fahren Busse aus dem Bereich Balje/Krummendeich zur ersten Stunde in Drochtersen und Stade nun einige Minuten später ab. Die Wartezeit der Schüler an der Schule in Drochtersen bis zum Unterrichtsbeginn verkürzt sich dadurch um zehn Minuten. Auch für Schüler aus Freiburg, die in Drochtersen zur Schule gehen gibt es nun eine spätere Fahrtmöglichkeit zur ersten Stunde. In der...

  • Stade
  • 13.02.17
Panorama
"Fahrer fuhr einfach weiter": Igitan Solak aus Bützfleth
4 Bilder

Verletzte Kinder bei Unfall mit Linienbus in Bützfleth: Kriti an KVG

"Fahrer blieb einfach sitzen": Vater erstattet Anzeige tp. Stade. Ärger und Beschwerden von mehreren Eltern löste ein Unfall mit einem Linienbus des Stader Verkehrsunternehmens KVG aus: Einer, der schwere Vorwürfe gegen den Busfahrer (37) erhebt, ist Vater Murat Solak (33), dessen Sohn Igitan (11) durch Splitter einer zerborstenen Fahrzeugscheibe verletzt wurde. Statt aufzustehen sich um den Jungen zu kümmern, sei er „einfach weitergefahren“. Murat Solak erstattete Anzeige. Die KVG...

  • Stade
  • 29.11.16
Politik
Bewohner des Neubaugebietes Riensförde mit Kai Holm (2. v. li.) an der Harsefelder Straße

Jetzt nimmt Stade-Riensförde Fahrt auf!

WOCHENBLATT hilft: Mehr Licht, Tempo-30-Schilder, Gehwegreinigung und ein Spielplatz im Neubaugebiet tp. Stade. Eine Reihe von Verbesserungsvorschlägen machten die Bürger im Neubaugebiet Riensförde in Stade beim Ortstermin mit dem WOCHENBLATT und dem SPD-Fraktionssprecher im Stader Rat und Kreistagsabgeordneten Kai Holm. Die Wünsche reichten von der Optimierung der Geh- und Radwegbeleuchtung an der Harsefelder Straße (L124), dem Haupt-Einfallsweg in das 2.000-Einwohner-Quartier, bis zur...

  • Stade
  • 23.11.16
Panorama
Test: Fahrgast Ursula Krauß hat mit ihrem Rollator keine Probleme, in den Bus zu gelangen

Barrierefreie Busse in Harsefeld und Fredenbeck

Erleichterung für Fahrgäste tp. Stade. Der Fahrgastbeirat des Landkreises Stade und der Beirat für Menschen mit Behinderungen für die Stadt und den Landkreis Stade haben den Einsatz sogenannter Low-Entry-Busse mit niedrigem, barrierefreiem Einstieg bei den Verkehrsunternehmen KVG und Reese-Reisen in der Region gelobt. Die Busse ermöglichen Menschen mit Behinderung u.a. durch ausklappbare Rampen eine barrierefreie Nutzung, zum Beispiel mit dem Rollstuhl. Anlässlich der Anschaffung neuer...

  • Stade
  • 23.11.16
Politik
Ruth Kugler-Lüers
2 Bilder

Zu eng: Kein Bus im Vorzeige-Quartier

Seniorin kritisiert Fehlplanung in der Salztorsvorstadt / Neue Haltestelle aus Kostengründen aussichtslos tp. Stade. Wer plant bloß ein modernes Stadtviertel ohne Bushaltestelle? Diese Frage beschäftigt Ruth Kugler-Lüers (79), die seit einigen Monaten im schicken neuen Vorzeigequartier Salztorsvorstadt zwischen Schwinge-Ufer und Stadthafen wohnt. Sie kritisiert die aus ihrer Sicht mangelhafte Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr. Vom Balkon ihrer Wohnung am Schnurweg blickt Ruth...

  • Stade
  • 02.03.16
Panorama
Die Bauarbeiten am Horneburger Bahnhof sind fast abgeschlossen

Risse wegen der Busse? Verkehr in der Agathenburger Bahnhofstraße hat stark zugenommen

jd. Agathenburg. Die Pendler finden es toll, die Anlieger sind weniger begeistert: In den vergangenen Monaten hat sich am Agathenburger Bahnhof einiges getan. Im Sommer wurde von der S-Bahn-Station eine Busverbindung zum Stader Stadtteil Ottenbeck eingerichtet und seit Kurzem ist der neue Park-and-Ride-Parkplatz - wenn auch nur provisorisch mit Schotter hergerichtet - in Betrieb. Doch nun sind einige Bewohner der Bahnhofstraße in Sorge: Sie fürchten, dass der Fahrbahnbelag durch die gestiegene...

  • Horneburg
  • 30.12.15
Politik

Ernennung des Stadtbrandmeisters

tp. Stade. Mit der Ernennung von Klaus-Daniel Ney zum Stadtbrandmeister und von Uwe Pape zum Ehrenstadtbrandmeister befassen sich die Mitglieder des Rates der Stadt Stade bei der Sitzung am Montag, 20. Oktober, um 18 Uhr im Rathaus. Weiter stehen die Ergebnisse der Fahrgastzählung des Verkehrsunternehmens KVG sowie die Kostenrahmenerhöhung für die Sanierung des Altländer Viertels auf der Tagesordnung.

  • Stade
  • 13.10.14
Politik

Brandmeister und Fahrgastzählung

tp. Stade. Im Rahmen einer nicht-öffentlichen Sitzung befassen sich die Mitglieder des Verwaltungsausschusses der Stadt Stade am Montag, 13. Oktober, im Rathaus mit der Ernennung des Stadtbrandmeisters und Ehrenstadtbrandmeisters. Weiter geht es um Änderungen von Bebauungsplänen und um die Ergebnisse einer Fahrgastzählung des Verkehrsunternehmens KVG.

  • Stade
  • 06.10.14
Service

Suchen und wiederfinden

Fundsachen der KVG Stade im Internet aufgelistet tp. Stade. Fundsachen aus den Bussen des Verkehrsunternehmens KVG stehen jetzt auf der Homepage der Stadt Stade unter www.stadt-stade.info/Fundsachen. Die Liste enthält Angaben zum Fundort, zum Hersteller und zum Funddatum. • Wer sein Eigentum online wiedererkennt, meldet sich unter Tel. 04141 - 401287 bei der Stadt Stade.

  • Stade
  • 07.04.14
Politik
Idee: Fahrten mit dem Bus sollen für Eltern mit kleinen Kindern kostenlos werden
2 Bilder

Freie Fahrt für Eltern und Kind

Familienfreundlicher SPD-Vorstoß: Gratis-Bus in Stade / Modellphase geplant tp. Stade. Mit einem familienfreundlichen Vorstoß macht jetzt die Stader SPD- Fraktion von sich reden: Mütter mit kleinen Kindern sollen Busse gratis nutzen können. Mit einem entsprechenden Antrag befasst sich der zuständige Ausschuss für Feuerwehr, Sicherheit und Verkehr (FSV) bei der Sitzung am Donnerstag, 20. Februar, um 18 Uhr im Rathaus (Raum Karlshamn). Die Idee stammt von der SPD-Ratsfrau Bianca Sliwinski....

  • Stade
  • 26.02.14
Service
Ein Bus der neuen Linie 2007 am "Pferdemarkt"

Neue Busverbindung in Stade

Linie 2007 zwischen Ottenbeck und Wiepenkathen / Abfahrt zu Spitzenzeiten im 20-Minuten-Takt tp. Stade. Seit vergangenem Wochenende gibt es in Stade eine neue Busverbindung im Stadtverkehr: die Linie 2007. Sie ersetzt die Linien 2003 und 2009 und bietet eine durchgehende Fahrtmöglichkeit zwischen Ottenbeck im Osten der Stadt und Wiepenkathen im Westen. Die Linie 2007 verkehrt in Spitzenzeiten im 20-Minuten-Takt und stellt mit dieser Taktverdichtung bessere Anschlüsse zur S-Bahn in Richtung...

  • Stade
  • 16.12.13
Panorama

Neue Busverbindung in Stade

Linie 2007 verbindet Ottenbeck und Wiepenkathen im 20-Minuten-Takt tp. Stade. Eine neue Buslinie wird am Sonntag, 15. Dezember, im Stadtverkehr in Stade eingeführt. Die Linie 2007 ersetzt die Linien 2003 und 2009 und bietet eine durchgehende Fahrtmöglichkeit zwischen Ottenbeck im Osten der Stadt und Wiepenkathen im Westen. Die neue Linie 2007 verkehrt in Spitzenzeiten im 20-Minuten-Takt und stellt mit dieser Taktverdichtung bessere Anschlüsse zur S-Bahn in Richtung Hamburg und zum...

  • Stade
  • 13.12.13
Blaulicht
Feuerwehrleute bestreuen die Fahrbahn auf dem Verkehrskreisel mit einem Bindemittel
3 Bilder

Drei Kilometer lange Ölspur in Stade

KVG-Bus verliert Schmiermittel / 45 Feuerwehrleute im Einsatz tp. Stade. Kräftig anpacken mussten am Donnerstagmorgen die Freiwilligen der beiden Züge der Feuerwehr in Stade. Ein Bus des Verkehrsunternehmens KVG hatte Öl verloren. Wegen der Rutschgefahr wurde die Fahrbahn mit einem speziellen Bindemittel bestreut. Die rund drei Kilometer lange Ölspur erstreckte sich quer durch die Stadt. Sie reichte von der viel befahrenen Glückstädter Straße über den Kreisel an der Schiffertorsstraße und...

  • Stade
  • 05.12.13
Panorama
Wurde an der Bushaltestelle stehen gelassen, weil sie mit einem 20-Euro-Schein bezahlen wollte: Renate Bekmann

Kein Zutritt mit 20 Euro

lt. Stade. Wie eine Verbrecherin fühlte sich Renate Bekmann (64) kürzlich, als sie wie immer nachmittags nach der Arbeit mit dem Bus von Stade nach Hause fahren wollte. Als die Verkäuferin mit einem 20-Euro-Schein ein Ticket für 2,50 Euro kaufen wollte, forderte der Busfahrer sie auf, sofort auszusteigen. Grund: Einen 20er könne er nicht wechseln. "Er drohte, die Zentrale und die Polizei zu informieren, wenn ich nicht sofort den Bus verlasse", sagt Renate Bekmann, die sonst immer penibel...

  • Stade
  • 05.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.