Alles zum Thema Niedersächsische Landgesellschaft

Beiträge zum Thema Niedersächsische Landgesellschaft

Politik
Muss die Gemeinde wegen der gescheiterten Waldsiedlung bald tief ins Steuersäckel greifen?
2 Bilder

Waldsiedlung: Ausstieg könnte Millionen kosten

Das Aus für die Waldsiedlung könnte die Gemeinde Neu Wulmstorf Millionen kosten mi. Neu Wulmstorf. Das Aus für die Waldsiedlung kann für die Gemeinde Neu Wulmstorf horrende Kosten und Einnahmeausfälle nach sich ziehen. Ein vertrauliches Dokument, das dem WOCHENBLATT vorliegt, beziffert die maximale Schadenersatzsumme auf 2,8 Millionen Euro. Hat die SPD mit ihrer Entscheidung die Waldsiedlung abzulehnen, die Gemeinde Neu Wulmstorf in ein "finanzielles Abenteuer" mit ungewissem Ausgang...

  • Hollenstedt
  • 18.12.18
Politik
Geld oder Artenschutz? Bei der Waldsiedlung geht es in jeder Hinsicht um "Kröten"

Waldsiedlung ja oder nein?

Der Rat muss sich zwischen Umweltschutz und dem finanziellen Interesse der Gemeinde entscheiden mi. Neu Wulmstorf. Waldsiedlung ja oder nein!? Am morgigen Donnerstag kommt es zum Showdown im Gemeinderat. Auf der Tagesordnung steht der Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan zu dem umstrittenen Wohnprojekt auf dem Gelände der ehemaligen Röttiger-Kaserne. Vor der Abstimmung ziehen Gegner und Befürworter noch mal alle Register. Dabei geht es vor allem um die Kosten eines Ausstiegs aus dem...

  • Hollenstedt
  • 27.11.18
Politik
Das wohl umstrittenste Projekt in der Gemeindegeschichte: die "Waldsiedlung" in Neu Wulmstorf

Waldsiedlung Neu Wulmstorf: Immer noch keine Entscheidung

Patt-Situation bei Abstimmung im Bauausschuss mi. Neu Wulmstorf. Der Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde Neu Wulmstorf brachte keine mehrheitliche Empfehlung für das wohl umstrittenste Projekt in der Gemeindegeschichte zusammen. Die Abstimmung endete in einer 3:3 Patt-Situation. Die endgültige Entscheidung liegt jetzt beim Gemeinderat. Wie berichtet, wollen die Sparkasse und die Niedersächsische Landgesellschaft auf einem ca. 15 Hektar großen Waldstück eine Siedlung für rund 53...

  • Hollenstedt
  • 11.09.18
Politik
Stellte den Entwurf der Erschließung vor: Dipl.-Bauing. Reino Fraedrich von der NLG
2 Bilder

Erschließung der Gartenstadt Heidloh: Anwohner fürchten mehr Verkehr

bim. Tostedt. Die innere Erschließung des dritten Bauabschnitts der Gartentadt Heidloh gemäß Planung und weiterer Beratungen, den Ausbau des Dohrener Weges, Planung und Bau eines Kreisverkehrs an der Harburger Straße/Heidlohallee und die Beantragung einer Fußgängerampel an der Todtglüsinger Straße (K57)/Dohrener Weg beim Landkreis befürwortete jetzt einstimmig der Bau- und Wegeausschuss der Gemeinde Tostedt. Die Erschließung des dritten Abschnitts und den Ausbau des Dohrener Wegs hatte zuvor...

  • Tostedt
  • 14.11.17
Panorama
Auf Zetteln werden Ideen formuliert

Die Zukunft im Blick: Planungen für "Harsefeld 2030" gehen weiter

jd. Harsefeld. Die Planungen für das Zukunftskonzept "Harsefeld 2030" gehen in eine weitere Runde: In den kommenden Tagen haben die Bewohner der Samtgemeinde Harsefeld noch einmal die Chance, bei einer der vier Zukunftswerkstätten mitzumachen. Beim ersten Durchgang vor knapp vier Wochen brachten sich rund 60 Teilnehmer mit Ideen und Anregungen ein. Jetzt soll auf den Ergebnissen dieser öffentlichen Bürger-Beteiligung aufgebaut werden: Am Freitag, 20 Mai., sowie am Dienstag, 24. Mai, wird weiter...

  • Harsefeld
  • 18.05.16
Politik
Beim Spatenstich: (hinten v. li.) Peter-Henning Reinstorf (NLG), Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse, Ortsbürgermeister Gerhard Martens, Stephan Lau (Stadt Buchholz), Lars Rosenbrock (Baufirma Rosenbrock), Dirk Klapproth (NLG) sowie (vorn, v. li.) Elias Wernicke, Anneli Olberding, Lisa Lafrenz und Madeleine Cordes, die ihren Zukunftstag absolvierten

Neubaugebiet in Trelde

Am "Diekwischweg" entwickelt die NLG 25 Bauplätze / Vermarktung beginnt in Kürze os. Trelde. Neubaugebiete sind in Buchholz derzeit rar gesät. Angesagt ist eher die Nachverdichtung im Innenstadtgebiet. In Trelde entstehen jetzt aber 25 Bauplätze: Am vergangenen Donnerstag wurde im Neubaugebiet "Diekwischweg" der symbolische erste Spatenstich vollzogen. Die Niedersächsische Landgesellschaft (NLG) entwickelt das Areal mit ein- und zweigeschossigen Häusern. In einigen Immobilien sind...

  • Buchholz
  • 28.04.15
Panorama
Der spatzengroße Steinschmätzer ist vom Aussterben bedroht
2 Bilder

Lebensraum für den Steinschmätzer geschaffen

bim. Tostedt. Er ist so groß wie ein Spatz, ähnelt vom Aussehen her dem Raubwürger und ist vom Aussterben bedroht: der Steinschmätzer. In Niedersachsen leben nur noch 400 Brutpaare des seltenen Vogels. Die Naturschutzabteilung des Landkreises Harburg sorgte nun gemeinsam mit dem Arbeitskreis Naturschutz (AKN) Tostedt und der Niedersächsischen Landgesellschaft (NLG) auf einer 28 Hektar großen Fläche bei Otter (Samtgemeinde Tostedt) für ideale Lebensbedingungen für den Steinschmätzer. Der Vogel...

  • Tostedt
  • 21.02.15