Alles zum Thema Stadt

Beiträge zum Thema Stadt

Politik
Hans-Hermann Ott kümmert sich ehrenamtlich um das preußische Fort Grauerort   Fotos: tp/Schneidereit
3 Bilder

Festung Grauerort: Hier regnet es durchs Dach

Sanierungsstau in der Festung Grauerort / Trotzdem volles Jahresprogramm im Fort tp. Abbenfleth. Durch das Dach der historischen Festung Grauerort an der Elbe in Stade-Abbenfleth regnet es hinein. Nichts Ungewöhnliches für ein altes Gemäuer wie dem ehemaligen Artilleriefort, das von 1869 bis 1879 errichtet wurde, und in Teilen unter Denkmalschutz steht. Und trotzdem ist der Sanierungsstau hinderlich für den Publikumsverkehr, denn die historische Anlage ist ein beliebter Veranstaltungsort. Zu...

  • Stade
  • 27.03.18
Politik
Den Mitarbeitern im Rathaus steht laut Bürgermeisterin Silvia Nieber "eine Arbeitsverdichtung" bevor

Sparzwang im Stader Rathaus

Politik friert Personalkosten in der Verwaltung auf 24,23 Millionen Euro ein tp. Stade. Die Politik hat der Verwaltung im Stader Rathaus einen Sparzwang auferlegt. Unter anderem wurden für das kommende Jahr die Personalkosten, die nach der Kreisumlage den größten Haushaltsposten darstellen, auf maximal 24,23 Millionen Euro eingefroren. Hintergrund der Ansage, die der Verwaltungsausschuss auf seiner jüngsten, nicht öffentlichen Sitzung Anfang der Woche dem Rathaus-Team um Bürgermeisterin...

  • Stade
  • 15.12.17
Politik

Appell der WOCHENBLATT-Redaktion: Gehen Sie zur Wahl!

Gestalten Sie die Zukunft im Landkreis Stade mit Am kommenden Sonntag, 11. September, findet die Kommunalwahl statt. Rund 160.000 Menschen ab 16 Jahren aus dem Landkreis Stade sind wahlberechtigt und entscheiden darüber, wie sich die Stadt- und Gemeinderäte sowie der Kreistag zusammensetzen. Das WOCHENBLATT appelliert an seine Leserinnen und Leser: "Gehen Sie zur Wahl, gestalten Sie die Zukunft des Landkreises Stade mit." Keine andere Wahl hat so direkte Auswirkungen auf das, was vor der...

  • Buxtehude
  • 07.09.16
Politik

Sechs Briefwahlbezirke in Stade

tp. Stade. Die Stadt Stade hat die Zahl der Briefwahlbezirke für die bevorstehende Kommunalwahl am Sonntag, 11. September, auf sechs verdoppelt. Damit trägt die Stadtverwaltung dem deutlichen Anstieg der Briefwahlen Rechnung. Durch den Schritt steht nun in den zugehörigen sechs Briefwahlausschüssen mehr Personal für eine zügige Auszählung der Wählerstimmen bereit.

  • Stade
  • 10.03.16
Panorama
Arbeiter stellen den Bauzaun auf
3 Bilder

Ex-"Hertie"-Abriss in Stade: Bauzaun als Vorbote

tp. Stade. Endlich tut sich was auf dem verwaisten ehemaligen "Hertie"-Areal am Pferdemarkt in Stade: Nach diversen Verzögerungen werden nun die Vorbereitungen für die Abbruch- und Neubauaktivitäten in der City getroffen. Arbeiter errichteten am Donnerstag einen rund zwei Meter hohen hölzernen Bauzaun zur der Absicherung des Geländes. In zentraler 1A-Lage der Kreisstadt entsteht unter der Regie des Hamburger Immobilienentwicklers "Matrix" ein modernes Einkaufszentrum neben einem städtischen...

  • Stade
  • 15.01.16
Politik

Baumreihe auf altem Bahndamm in Bützfleth

Stadt Stade und Landkreis tauschen Grundstücke tp. Bützfleth. Die Stadt Stade hat mit dem Landkreis ein Grundstück getauscht. Ein rund 35.500 Quadratmeter großes, langgezogenes Areal parellel zum alten Landesdeich in Bützfleth fällt in das Eigentum der Stadt. Im Gegenzug erhält der Kreis eine 4.200 Quadratmeter große Fläche an der Windmühle neben dem Vincent-Lübeck-Gymnasium (VLG). Das schmale, rund einen Kilometer lange Grundstück in Bützfleth ist mit einer stillgelegten Bahntrasse bebaut....

  • Stade
  • 10.06.15
Panorama
Freiluftkonzert auf dem Pferdemarkt: die Spielleute aus Lauf
3 Bilder

So fröhlich klingt Mittelfranken

Jugend-Spielmannszug der Stadt Lauf gab Platzkonzert in der Stader Altstadt tp. Stade. Mit einem Überraschungskonzert erfreute der Spielmannszug der Stadt Lauf, Kreisstadt des mittelfränkischen Landkreises Nürnberger Land, am Freitag die Passanten in der Stader Altstadt. Viele Zaungäste klatschten nach einem fröhlichen Platzkonzert auf dem Pferdemarkt laut Beifall. "Uns hat das Flair eurer schönen Hansestadt begeistert", sagte Spielmannszug-Sprecher Horst Abraham, der sich zudem für die...

  • Stade
  • 02.06.15
Panorama
Beate Dowson, Chefin der "Tierhilfe Stade"
2 Bilder

"Tierhilfe will an den Stiftungsstock"

Dubioser Leserbrief: Harsche Kritik an Tierheim-Übernahme durch Verein / Vorstand schaltet Rechtsanwalt ein tp. Stade. Wirbel in der Tierschutz-Szene: Nachdem der Verein "Tierhilfe Stade" mit seinen Plänen an die Stader Politik herantrat, das kommunale Tierheim im Ortsteil Hagen zu übernehmen, um die Unterbringung der zahlreichen Fundkatzen in geordnete Bahnen zu lenken, richtete sich eine WOCHENBLATT-Leserin mit einem kritischen Brief an die Redaktion. Darin gibt sie dem aus ihrer Sicht...

  • Stade
  • 01.05.15
Politik
Der Kunstrasenplatz in Stade-Ottenbeck ist für den Spiel- und Trainingsbetrieb gesperrt
5 Bilder

Schock-Schaden für die Kicker

Platz gesperrt / 70.000 Euro teurer Mangel am Kunstrasen des Sportvereins Vfl Stade / Wer zahlt Sanierung? tp. Stade. Schock für die Kicker und den Vorstand des Sportvereins VfL Stade: Der erst sechs Jahre alte Kunstrasenplatz auf dem Sportgelände in Ottenbeck ist kaputt. Die Vereinsspitze um Präsident und FDP-Ratsherr Carsten Brokelmann ließ das Feld Ende April sperren, um weitere Schäden zu verhindern. Offen ist, wer die rund 70.000 Euro teure Instandsetzung zahlt. Die Politik berät. Der...

  • Stade
  • 03.06.14
Service

Suchen und wiederfinden

Fundsachen der KVG Stade im Internet aufgelistet tp. Stade. Fundsachen aus den Bussen des Verkehrsunternehmens KVG stehen jetzt auf der Homepage der Stadt Stade unter www.stadt-stade.info/Fundsachen. Die Liste enthält Angaben zum Fundort, zum Hersteller und zum Funddatum. • Wer sein Eigentum online wiedererkennt, meldet sich unter Tel. 04141 - 401287 bei der Stadt Stade.

  • Stade
  • 07.04.14
Sport
So wird die Buxtehude-Arena mal aussehen - wenn sie denn gebaut wird

Arena-Projekt ins Stocken geraten

bc. Buxtehude. Auf acht Millionen Euro wurde der geplante Bau der Buxtehude-Arena kalkuliert, das Ergebnis einer Ausschreibung ergab aber Kosten von zehn Millionen Euro. Zu teuer für die Bürgerstiftung, die das Projekt finanziert (das WOCHENBLATT berichtete). Abermals ist die Planung der neuen Buxtehuder Veranstaltungslocation ins Stocken geraten. Eine Entscheidung, ob die Arena kommt oder nicht, soll in den nächsten Tagen fallen. Eigentlich war der Baubeginn bereits Anfang April...

  • Buxtehude
  • 24.05.13
Panorama

Buxtehuder Leser sind gefragt:

tk. Buxtehude. Wofür soll in Buxtehude mehr Geld ausgegeben werden? Wo sollte im Gegenzug gespart werden? Ihre Meinung ist gefragt. Die Politik will jetzt darüber beraten, welche Leistungen der Stadt wieviel Geld kosten sollen. Das WOCHENBLATT ruft seine Leser auf: Machen Sie Ihre Vorschläge zum Sparen und zum Geldausgeben! Hintergrund: Vieles, wofür die Stadt Geld ausgibt, sind Pflichtaufgaben, für die Personal bereit gestellt werden muss. Beispiel: Das Aussstellen von Personalausweisen oder...

  • Buxtehude
  • 05.03.13
Politik

Kommentar zur Ostring-Debatte beim Runden Tisch "Straßennetz" in Buchholz

Der Runde Tisch hat eines verdeutlicht: Es wird höchste Zeit, dass das Verwaltungsgericht schnell das Ostringverfahren fortsetzt. Die Richter - und nur die - haben derzeit das Heft des Handelns in der Hand. Es ist im Grunde ganz einfach: Das Gericht hat den Planfeststellungsbeschluss kassiert. Bleiben die Richter bei ihrer Entscheidung, muss der Ostring komplett neu geplant werden. Bleibt es nicht dabei, die Zulassung auf Berufung des Kreises hat Erfolg und der Plan wird doch noch genehmigt,...

  • Buchholz
  • 27.02.13
Service

Die Stadt Buxtehude ehrt Ehejubilare

In Buxtehude lebende Ehepaare, die in der Zeit vom 1. Mai 2013 bis 30. April 2014 entweder 50, 60, 65, 70 oder 75 Jahre verheiratet sind, können sich zu ihrem Ehejubiläum von der Stadt Buxtehude ehren lassen. Wer Interesse hat, meldet sich im Stadthaus, Bahnhofstr. 7, Zimmer 222 (Tel. 04161 - 501-1020) unter Vorlage der Heiratsurkunde.

  • Buxtehude
  • 22.02.13
Panorama
Wilfried Wilkens aus Wohnste handelt mit landwirtschaftlichen Produkten. Er ist sauer auf die Stadt Buxtehude

Zoff auf dem Wochenmarkt

bc. Buxtehude. Die Idylle auf dem Buxtehuder Wochenmarkt im Ortsteil Altkloster ist getrübt. Marktbeschicker Wilfried Wilkens ist sauer auf das städtische Ordnungsamt und Marktmeister Walter Tibke. An Silvester durften er und seine Kollegen ihre Stände nicht aufbauen, was für den Mann aus Wohnste einen Umsatzverlust im dreistelligen Bereich bedeutet. "Der Markt in Altkloster schwächelt ohnehin. Es kommen immer weniger Kunden", schimpft Wilfried Wilkens. Es sei aus psychologischer Sicht ein...

  • Buxtehude
  • 03.01.13