Beiträge zum Thema Stadt Stade

Politik
Ohne Zuschüsse rechnet sich der Betrieb der Fähre Lühe-Schulau nicht
Video

Ungeplante Hilfe
Stade stellt überplanmäßige Mittel für Lühe-Schulau-Fähre zur Verfügung

jab. Stade. "Das ist ein Ärgernis, aber nützt nichts." Das sagte Stades Ratsvorsitzender Karsten Behr (CDU), als es darum ging, überplanmäßige Mittel für die Lühe-Schulau-Fähre bereitzustellen. Denn der Betrieb der Fähre war durch die Pandemie im vergangenen Jahr stark beeinträchtigt. Damit in Verbindung standen die entfallenen Einnahmen. Der Zuschuss in Höhe von 28.750 Euro wurde einstimmig für das Wirtschaftsjahr 2020 gewährt. Die Deckung der finanziellen Mittel soll durch die...

  • Stade
  • 12.01.21
  • 111× gelesen
Panorama
Als Habitatbaum nützen beschädigte Bäume Insekten als Lebensraum

Stadt greift zur Säge
In Stade werden 122 Bäume gefällt

jab. Stade. Wenn es darum geht, dass in der Stadt Bäume gefällt werden, reagieren viele emotional. Das Thema wird daher immer wieder heftig diskutiert. Allerdings sind die Maßnahmen im Normalfall notwendig und werden nicht ohne vorherige Rücksprache mit dem BUND durchgeführt. Anfang November beschloss der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt die Baumfällungen in der Hansestadt Stade. Mit den Arbeiten haben die Kommunalen Betriebe Stade (KBS) bereits begonnen. 122 Bäume sollen gefällt...

  • Stade
  • 23.12.20
  • 203× gelesen
Panorama
Um in Stade mehr Betreuungsplätze anbieten zu können, setzt die Stadt auf Um- und Neubauten

Um- und Neubauten
Stadt Stade arbeitet gegen den Platzmangel in Kitas

jab. Stade. Die Stadt Stade arbeitet daran, dem Mangel an Betreuungsplätzen entgegenzuwirken. Kitas befinden sich derzeit im Um- bzw. Neubau. Die Verwaltung gab dazu in der Sitzung des Kinder- und Jugendausschusses einen Sachstandsbericht ab. In den vergangenen Wochen wurde die Sohlplatte für die Kita Schölisch vorbereitet, um dort im Anschluss den Beton gießen zu können. Allerdings wurde bei der Abnahme durch den Prüfstatiker der Hansestadt festgestellt, dass ein Pfahl nicht korrekt...

  • Stade
  • 25.11.20
  • 133× gelesen
Panorama
Die zehn ortsbildprägenden Linden am Pferdemarkt sollen erhalten bleiben

Verdichteter Boden und Nährstoffmangel
Linden am Stader Pferdemarkt erhalten Hilfe

jab. Stade. Um die Linden am Pferdemarkt steht es nicht besonders gut. Sie kämpfen mit Nährstoffmangel und die verdichtete Erde speichert nur schwer Wasser. Die Lösung des Problems soll nun die TFI-Methode bringen, die die Erde auflockert und wieder mit neuen Nährstoffen versorgt. Die zehn Linden in der Fußgängerzone beim Zeughaus, die ungefähr Anfang der 1950er Jahre gepflanzt wurden, leiden. Die Wurzeln drücken teilweise schon durch das Pflaster. Ein Zeichen dafür, dass sie nicht ausreichend...

  • Stade
  • 25.11.20
  • 115× gelesen
Politik
Das Wiepenkathener Jugendhaus ist zwar geschlossen, das Spielmobil soll ab dem kommenden Jahr trotzdem ein Angebot für Kinder und Jugendliche bieten

Ist das die Lösung?
Stadt Stade möchte Fachkräfte zukünftig selbst ausbilden

jab. Stade. Das Thema Fachkräftemangel treibt die Stader Verwaltung immer stärker um. Sorgenvoll blicke man hier auf die Altersstruktur in den kommenden drei bis vier Jahren, sagt der Erste Stadtrat Dirk Kraska. Unter anderem fehlen in der Hansestadt geeignete Bewerber, um offene Stellen für Sozialpädagogen zu besetzen. Im Ausschuss für Kinder, Jugendliche, Senioren, Soziales und Familie stellte Kraska dazu nun eine mögliche Lösung für das Problem vor. Seit Sommer 2018 ist das Jugendhaus in...

  • Stade
  • 22.09.20
  • 310× gelesen
Panorama
Blüten und Wildkräuter bieten an den Wallanlagen einen Lebensraum für Insekten

Mehr Lebensraum für Insekten
Stadt Stade Blühwiesen und -streifen an

jab. Stade. Artenvieltfalt erhalten und Lebensraum für Insekten schaffen ist das Motto der Zeit. Die Stadt Stade trägt ihren Teil dazu bei, indem sie Blühstreifen im Stadtgebiet anlegt. Wildblumenwiesen, Blühstreifen und Insektenhecken lassen sich inzwischen an einigen Orten finden. Bei der Gestaltung der Kreisverkehre oder der Grünstreifen entlang der Straßen werden vermehrt insektenfreundliche Gräser, Stauden und Bodendecker eingesetzt. Zusätzlich wurden die Mähdurchgänge in Teilbereichen der...

  • Stade
  • 14.07.20
  • 139× gelesen
Panorama
Ordnungsgemäße Entsorgung sieht anders aus: In Bützfleth wurde der Müll - wahrscheinlich durch Anwohner - einfach bei den Containern abgestellt
5 Bilder

Leser reagieren auf WOCHENBLATT-Bericht
Doch mehr Müll in Stade

jab. Stade. Positiv war der Eindruck, den das WOCHENBLATT von der Stadt Stade erhielt, als es hieß: "Wie vermüllt ist Stade?" Doch der Schein trügt. Das zeigten die Reaktionen der Leser auf den Aufruf, ob besonders verdreckte Bereiche übersehen wurden. Dabei war vor allem den Anwohnern der Stader Ortschaften der zahlreiche Unrat ein Dorn im Auge. Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Doch anscheinend ist das noch nicht bei allen angekommen - vor allem bei den Besuchern der Fast-Food-Ketten in...

  • Stade
  • 11.02.20
  • 1.086× gelesen
Politik
Kurz vor Schulschluss halten die ersten Eltern-Taxis in der engen Straße vor der Grundschule

Stadt Stade startet Pilotprojekt an Grundschule
Eltern-Taxis vergrämen

jab. Stade. "Die Frage ist nicht, ob etwas passiert, sondern wann" - das machte der Erste Stadtrat Dirk Kraska in der Sitzung des Schulausschusses mehr als deutlich, als es um die Sicherheit vor der Grundschule am Burggraben ging. Das Problem: Der Verkehr, darunter eine enorme Menge an Eltern-Taxis, gefährdet die Kinder auf dem Weg zur Schule. Daher hat die Stadt Stade an der Grundschule ein Pilotprojekt für einen sicheren Schulweg gestartet. "Das ist die Sache der Eltern, wie die Kinder zur...

  • Stade
  • 11.02.20
  • 189× gelesen
Panorama
Heiner Baumgarten (BUND, v.li.), Landrat Michael Roesberg, Stades Bürgermeister Sönke Hartlef und Jugendhaus-Mitarbeiter Lukas Funke pflanzten im Altländer Viertel eine Esskastanie

Baum des Jahres 2018: In Stade pflanzten BUND, Kreis und Stadt eine Esskastanie
Verspätete Baumpflanzung

jab/jd. Stade. Der Streit ist begraben und jetzt wurde zur Schaufel gegriffen, um gemeinsam einen Baum zu pflanzen. Der BUND sowie der Landkreis und die Stadt Stade setzten im Altländer Viertel in Stade eine Esskastanie in den Boden. Diese besondere Kastaniensorte, die essbare Früchte trägt, war Baum des Jahres 2018. Es ist mittlerweile Tradition, dass der BUND auf einer Fläche der Stadt und Landkreises jeweils im Wechsel den Baum des Jahres pflanzt. Im Vorjahr ließ der BUND diese Aktion...

  • Stade
  • 22.11.19
  • 380× gelesen
Wirtschaft
Prämiert: Mehrfamilienhäuser an der Hahler Höhe
3 Bilder

Mieter stehen in Stade Schlange

Mega-Nachfrage nach günstigem Wohnraum: Bau-Offensive der Wohnstätte tp. Stade. In Stade sind erschwingliche Mietwohnungen knapp und heiß begehrt. Dem Trend folgend, schafft die Wohnungsgenossenschaft Wohnstätte Stade in einer groß angelegten Offensive neuen Wohnraum insbesondere für Menschen mit mittlerem und niedrigem Einkommen. In dem Bauprogramm sollen laut Wohnstätten-Geschäftsführer Dr. Christian Pape jährlich 70 bis 80 neue Wohnungen errichtet werden. Dabei gelte weiterhin das Motto der...

  • Stade
  • 16.01.18
  • 890× gelesen
Sport
Alle geehrten Sportler auf einen Blick
12 Bilder

Stadt Stade und Sparkasse Stade - Altes Land ehren erfolgreiche Sportler

jd. Stade. Ein strahlender Sunnyboy sorgte für olympischen Glanz in den Räumen der Sparkasse Stade - Altes Land: Goldmedaillen-Gewinner Jonas Reckermann war Stargast bei der gemeinsamen Sportlerehrung der Sparkasse und der Stadt Stade. Der Beachvolleyballer, der bei den Olympischen Spielen 2012 in London das begehrte Edelmetall holte, machte mit seinem Erfolg die Trendsportart so richtig populär in Deutschland. Auf dem Abend in der Sparkassen-Zentrale ging es aber in erster Linie nicht um...

  • Stade
  • 28.02.17
  • 578× gelesen
Panorama
Wilfried Vagts an dem Zaun, der vor dem Fredhof (hi.) aufgestellt wurde
3 Bilder

Der lange Weg zu den Gräbern in Stade

Wall und Bonanza-Zaun versperren Zugang zu Geestberg-Friedhof / Seniorenrat kritisiert Planungs-Wirrwarr tp. Stade. "Plötzlich war da ein riesiger Erdwall und dann auch noch ein Bonanza-Zaun": Kopfschüttelnd steht Wilfried Vagts (67), Chef des Seniorenrates Stade, vor zwei Barrikaden, die seit mehr als einem Jahr den Nord-Zugang des Geestberg-Friedhofes versperren. Hinterbliebene müssen seitdem einen weiten und steilen Umweg in Kauf nehmen, um zu den Gräbern zu gelangen. Hintergrund der...

  • Stade
  • 07.10.15
  • 189× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.