Verkehrssicherungspflicht

Beiträge zum Thema Verkehrssicherungspflicht

Politik
Die 780 Meter lange Decatur-Brücke über dem Rangierbahnhof Maschen

Seevetal
Decatur-Brücke in Maschen: 800.000 Euro für dringende Reparaturen

ts. Maschen. Auch das noch: Damit sich der Zustand der für den öffentlichen Verkehr gesperrten Decatur-Brücke in Maschen nicht verschlechtert, müssen kurzfristig mindestens 800.000 Euro in dringende Reparaturarbeiten gesteckt werden. Das teilte die Seevetaler Gemeindeverwaltung in einer Telefonkonferenz den Fraktionsvorsitzenden des Gemeinderats mit. Der Verwaltungsausschuss des Gemeinderats soll am Mittwoch, 22. Juli, darüber entscheiden. Die Gemeinde Seevetal ist Straßenbaulastträger und...

  • Seevetal
  • 21.04.20
Panorama
Grundstücks-Eigentümer Rolf Steinhoff (li.) und sein Mieter Thorsten Tiegel mit dem Totholz, das den Gartenzaun demolierte

"Ein Schuss vor den Bug für die Hansestadt Stade"

bc. Stade. Üblicherweise springen Bürger im Dreieck, wenn Bauhof-Mitarbeiter irgendwo mit der Kettensäge einem grünen Riesen zu Leibe rücken wollen. Bei diesem Vorfall in einem Stader Wohngebiet wäre es wohl besser gewesen, die Stadt hätte rechtzeitiger ihre Verkehrssicherungspflicht wahrgenommen und den Baum gefällt. Dann wäre dieser nicht umgekippt, hätte keinen Gartenzaun demoliert und Spaziergänger gefährdet. Und: Die Stadt wäre nicht verklagt worden und hätte keinen Schadensersatz zahlen...

  • Buxtehude
  • 28.07.17
Politik
Das WOCHENBLATT hat bereits im vergangenen Jahr auf die gefährlichen Straßenverhältnisse hingewiesen. Jetzt endlich reagiert Jesteburg

Kein Geld für die beste Lösung? - Jesteburg will mit einem faulen Kompromiss die Verkehrssicherheit erhöhen

mum. Jesteburg. „Wann wird es den ersten Toten geben?“ fragte das WOCHENBLATT in seiner Ausgabe im April vergangenen Jahres. Gerade hatte es wieder einen schweren Unfall auf dem Seppenser Mühlenweg zwischen Itzenbüttel und dem Reindorfer Osterberg gegeben. Ein 19-Jähriger war mit seinem VW-Bora in der Kurve von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Im Anschluss hatte sich das Fahrzeug mehrfach überschlagen. Der junge Mann blieb wie durch ein Wunder unverletzt. Zwischen 2012 und...

  • Jesteburg
  • 12.01.16
Panorama
Vorsicht: hochragende Gehwegplatten in Harsefeld

Der Gehweg als Stolperfalle

jd. Harsefeld. Starke Schmerzen: Senioren stürzten auf Harsefelder Bürgersteig. "Ich muss Tabletten nehmen, weil die starken Schmerzen kaum auszuhalten sind", sagt Frieda M.* (79). Die Seniorin erlitt Prellungen am Rücken, als sie beim Spaziergang mit ihrem Mann Herbert* (79) strauchelte. Der war an der Straße "Am Rübenacker" in Harsefeld über eine hochragende Gehwegplatte gestolpert, verlor den Halt und riss seine Frau mit zu Boden. Der Rentner zog sich beim Sturz eine klaffende Wunde am...

  • Harsefeld
  • 27.08.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.