Wettbewerb

Beiträge zum Thema Wettbewerb

Panorama
Freuen sich über den Scheck: Schüler der vierten Klasse

Schnappatmung ausgelöst
Klimawandel-Preisträger kommen von der Grundschule Balje

ig. Balje. Lieder, Comics, Spiele, Projektdokumentationen und Co. – viele Monate wurde fleißig recherchiert, gebastelt und dokumentiert. Nun stehen die 25 Gewinner für den bundesweiten Schulwettbewerb „Echt kuh-l!" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft fest. Zu den Preisträgern gehört auch die vierte Klasse der Baljer Grundschule. Die Bekanntgabe habe für große Begeisterung gesorgt, so die beteiligten Lehrkräfte Sylvia Einfeldt und Regina von der Decken. „Bei uns hat das...

  • Nordkehdingen
  • 16.07.20
Panorama
Hilke Feddersen (li.) und Hanna Fenske freuen sich über insgesamt 21 Beiträge zum Wettbewerb "Zu Gast in der Natur"
  3 Bilder

Kunstwettbewerb von Naturpark Lüneburger Heide und "HeideKultour" findet trotz Corona-Krise statt

mum. Winsen/Hanstedt. Gewöhnlich läuft die "HeideKultour" rund um den 1. Mai auf vollen Touren. Etwa 200 Kunst- und Kulturschaffende präsentieren dabei ihre Arbeiten meist in ihren Werkstätten. In der Corona-Krise geht das nicht, und doch fällt nicht alles rund um den Veranstaltungsreigen ins Wasser: Der Naturpark Lüneburger Heide und der Verein "HeideKultour" haben nämlich im Rahmen der "HeideKultour" einen Kunstwettbewerb zu dem Motto "Zu Gast in der Natur" ausgelobt. Jetzt kann jedermann...

  • Hanstedt
  • 24.04.20
Panorama

Engagement für Europa
Kommunen und Organisationen können sich für den Wettbewerb "Colours of Europe" bewerben

(nw/bo). Kommunen und Organisationen mit außergewöhnlichem europäischen Engagement sind aufgerufen, sich mit ihrem Projekt für den "Colours of Europe Award" zu bewerben. Die überparteiliche Initiative "Tu was für Europa" sucht in Städten und Kommunen mit maximal 50.000 Einwohnern Ideen, die Europa vor Ort erlebbar machen und zum Nachahmen anregen. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil ermutigt zur Teilnahme. Er betont, wie wichtig europäische Initiativen auf kommunaler Ebene für den...

  • Stade
  • 17.04.20
Wirtschaft
Simone Kleinheinz mit Staatssekretär Stefan Muhle (li.) und Harald Lesch vom Genossenschaftsverband Weser-Ems

Auszeichnung für "Deck 2" und den "Stader Fachmarkt"
Zweifacher Erfolg für den Kreis Stade

tk. Landkreis. Doppelter Erfolg für die Region beim landesweiten Wettbewerb "Gemeinsam aktiv - Handel(n) vor Ort". Gesucht wurden die kreativsten Ideen und die besten Gemeinschaftsaktionen. Platz eins in der Kategorie Gemeinschaftsinitiative ging an den Stader Fachmarkt, ein Inklusionsprojekt des DRK Kreisverbandes. Platz zwei bei den Einzelhändlern sicherte sich Simone Kleinheinz aus Buxtehude mit ihrem "Deck 2" in der ehemaligen Malerschule. Die Preise wurden kürzlich in Achim (Landkreis...

  • Stade
  • 08.11.19
Wirtschaft
Sind auf die Teilnehmer gespannt: Mark Alexander Krack, Geschäftsführer HNB (v.li.), Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann (CDU), IHKN Handelssprecher Martin Bockler und Johannes Freundlieb, Verbandsdirektor Genossenschaftsverband Weser-Ems Foto: Fahrgastfernsehen

Wettbewerb für ausgefallenen Handelsideen läuft
Einzelhändler gesucht

jab. Stade/Hannover. Die Suche nach originellen Konzepten des stationären Einzelhandels hat begonnen: Bereits am 21. Mai war der Startschuss gefallen und Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) eröffnete gemeinsam mit Martin Bockler von der IHK Stade sowie weiteren Partnern die dritte Auflage des Landeswettbewerbs „Gemeinsam aktiv - Handel(n) vor Ort“. „Es gibt in unserem IHK-Bezirk zahlreiche einzelne Händler und wirklich starke Gewerbevereine, die auch vor dem Hintergrund des...

  • Stade
  • 19.07.19
Panorama
Die MINT-Spezialisten posieren mit Landrat Michael Roesberg (hinten re.) und Dirk Immken (li.) vor dem Kreishaus. Am besten abgeschnitten haben Marcel Wilde und Anna Katharina Heins (hintere Reihe, 3. und 4. v. li.)

Wettbewerb "Fit für MINT-Berufe"
Landkreis zeichnet die hellsten Köpfe aus

lt. Landkreis. Die hellsten Köpfe im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) kamen kürzlich im Kreishaus in Stade zusammen und wurden von Landrat Michael Roesberg sowie Dirk Immken von der IHK Stade für herausragende Leistungen im Wettbewerb "Fit für MINT-Berufe" ausgezeichnet. Roesberg, der seinerzeit im Mathe-Leistungskurs Formeln paukte, sprach den Schülern der neunten und zehnten Klassen an Haupt-, Real-, Ober- und Gesamtschulen seinen "größten Respekt" aus....

  • Stade
  • 08.07.19
Panorama
Jürgen A. Schulz (li. ) und Frank Dannenberg zeigen im Marstall im Zuge der Abschlussveranstaltung des "Scheunenkinos" besondere Schmalfilmkameras

Geschichte neu erleben

Jürgen A. Schulz bereitet Veranstaltungen vor / Augenmerk liegt auf "Scheunenabend"-Abschluss. mum. Hanstedt/Harmstorf/Oldershausen. Kaum eine Persönlichkeit war zu Beginn des 19. Jahrhunderts so bekannt im Landkreis Harburg wie Heinrich Ast - genannt "Schäfer Ast". Von überall her strömten Menschen nach Radbruch, um sich von ihm heilen zu lassen. Bis zu 1.000 "Patienten" sollen es am Tag gewesen sein, die mit Sonderzügen aus Hamburg, per Kutsche aus Berlin und selbst aus dem Ausland in die...

  • Jesteburg
  • 20.03.19
Panorama
Anneliese Caesar aus Winsen übergab Filmrollen jetzt aus dem Nachlass ihres Mannes an Jürgen A. Schulz. Darunter befanden sich 
auch Aufnahmen von ungewöhnlichen Ereignissen in der deutschen Geschichte - die Dokumentation über die Beerdigung von Hindenburg im Jahr 1934 Fotos: Schulz
  2 Bilder

Echte Raritäten entdeckt

Filmemacher Jürgen A. Schulz und das WOCHENBLATT suchen nach alten, selbst gedrehten Filmen. mum. Winsen/Asendorf. Der Appell von Jürgen A. Schulz und dem WOCHENBLATT an die Schmalfilmer im Kreis Harburg in den filmischen Schätzen der Vergangenheit nach ungewöhnlichen Aufnahmen zu suchen, fand große Resonanz. Jüngstes Beispiel: Anneliese Caesar aus Winsen entdeckte im Nachlass ihres Mannes ungewöhnlich seltene Aufnahmen aus den 1930er Jahren, darunter auch Filmdokumente, die heute bundesweit...

  • Jesteburg
  • 20.11.18
Panorama
Die Jury steht fest (v. li.): Stephan Schrader, Rainer Östlind, Ilona Johannsen, Gerhard Schierhorn, Rainer Böttcher, Jan Bauer, Heiner Schönecke, Jürgen A. Schulz, Klaus Schulz und Ekkehard Brüggemann
  2 Bilder

Auf der Suche nach alten Film-Schätzen

Filmemacher Jürgen A. Schulz und das WOCHENBLATT schicken die Landkreis Harburger in den Keller oder auf den Dachboden. Dort sollen sie nach alten, selbst gedrehten Filmen suchen. "Bevor die Leute begannen, alles mit ihren Handys zu filmen, wurden Familienfeste oder die ersten Schritte der Kinder auf Super-8 festgehalten", so Schulz. Diese Streifen möchte der Asendorfer zu neuem Glanz verhelfen. Vor allem Filme ab 1950, die auch für Fremde von Interesse sind, sucht Schulz. Spätestens im Herbst...

  • Jesteburg
  • 27.04.18
Panorama
Ephemeron in der Computeranimation in Originalgröße (li.) und als verkleinertes Modell
  2 Bilder

Platz zwei für Helikopter-Designstudie aus Stade

24 Stunden im Schwebeflug tp. Stade. Schon lange vor ihrem Studienabschluss stellten vier Studenten der Privaten Fachhochschule (PFH) am Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg belegten bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein Hubschrauber-ähnliches Fluggerät zu entwickeln. Die...

  • Stade
  • 08.09.17
Panorama
Seiger Mauritz Fethke (re.) erklärt, wie der technische Rüssel (unten) computergesteuert einen Ball greift

Erfolg bei "Jugend forscht"

Zwei erste Plätze für Stader Gymnasiasten tp. Stade. Erneut nahmen Schüler des Stader Gymnasiums Athenaeum mit großem Erfolg am Regionalwettbewerb "Jugend forscht" teil. Die cleveren Gymnasiasten um den von der Jury als "Talentförderer" ausgezeichneten Lehrer Dr. Hans-Otto Carmesin nahmen nach der zweitägigen Veranstaltung an der Leuphana-Universität in Lüneburg elf Preise entgegen. Zwei Teams qualifizierten sich mit dem ersten Platz in ihrer Rubrik für den Landeswettbewerb in...

  • Stade
  • 15.02.17
Panorama
Der ordnungsliebende Rentner Kurt Stacks will das Erscheinungsbild der Balkone am Mühlenweg verbessern

"Eine tolle Initiative" in Bützfleth

Lob für Balkon-Aktion am Mühlenweg vom bundesweiten Netzwerk Nachbarschaft tp. Bützfleth. „Vielen Dank für Ihre tolle Initiative!“, sagt Melanie Fiergolla vom bundesweiten „Netzwerk Nachbarschaft“ mit Sitz in Hamburg über das im WOCHENBLATT-Artikel „Balkon-Konflikt der Kulturen“ geschilderte Projekt von Kurt Stacks (77) zur Verschönerung der Balkone im Wohnquartier am Mühlenweg in Stade-Bützfleth. Der von Stacks geplante Contest zur Verschönerung der durch Wäsche, Geräte und Teppiche...

  • Stade
  • 19.10.16
Panorama
Die Wettkempfteilnehmer mit ihren Kürbissen (v. li.): Nicol Suhr, Steven von Holt, Holger Wegner, Björn Boroske, der Sieger Benjamin Boroske, Sven Nimmert, Hannes von Ahn, Patrick Boroske und (vorn) Basti Jarck
  2 Bilder

Rekord-Kürbis bringt "unglaubliche 358 Kilo" auf die Waage

Wiegetag in Engelschoff: Hobby-Gärtner Benjamin Boroske ist Chanpion tp. Engelschoff. "Der sogenannte Mutant wog unglaubliche 358 Kilo!", berichtet Holger Wegner, Teilnehmer des privaten Kürbis-Wettbewerbs im Geest-Dorf Engelschoff (das WOCHENBLATT berichtete). Nach Monaten des mühsamen Düngens und Wässerns veranstaltete die Hobbygärtner-Clique jetzt einen Wiegetag. Benjamin Boroske hievte den schwersten botanischen Giganten auf die Waage, einen knallorangen Kürbis der Sorte "Atlantic...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 30.09.16
Panorama
Benjamin Boroske mit seinem "Atlantic Giant"
  3 Bilder

Ist der dick, Mann! Mutanten-Alarm auf der Stader Geest

Riesenkürbis in Engelschoff wiegt mehr als 300 Kilo / Viel Sonne und 300 Liter Wasser täglich tp. Engelschoff. Dieser Spaß-Wettbewerb läuft aus dem Ruder: Immer dicker und schwerer werden die Kürbisse, die Mitglieder einer Clique aus Hobby-Gärtnern im Geest-Dorf Engelschoff ernten. Mit einem Siegerkürbis von 47 Kilo fing es vor vier Jahren an. In dieser Saison hat Benjamin Boroske (32) die Nase vorn. Sein botanischer Riese bringt schon mehr als 300 Kilo auf die Waage. Benjamin Boroske...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 23.09.16
Panorama
Ein Selbstbau-Roboter in Leipzig
  2 Bilder

Stader Schüler auf Platz 25 bei der Roboter-WM

tp. Stade. Schüler aus Stade nahmen an der Robotik-Weltmeisterschaft "Robocup" in Leipzig teil. Dort traten insgesamt 3.900 Studenten und Schüler aus 49 Ländern mit mehreren hundert Robotern in unterschiedlichsten Kategorien gegeneinander an. Unter ihnen waren Mitglieder der Robotik-Arbeitsgemeinschaft des Gymnasiums Athenaeum Stade mit ihren Robotern. Das Team mit Jan Erik Ramspott (Klasse 9), André Nissen (Klasse 10) und Martin Allion (Klasse 11) landete auf Platz 25 von 34. Dem...

  • Stade
  • 05.08.16
Panorama
Modellflug-Prototyp mit Wassertanks unter den Tragflächen
  2 Bilder

Flugwettbewerb kann starten

Erfolgreicher Test für Stader Leichtbau-Tüftler / Finales Modell ist in Arbeit tp. Stade. Fortschritte in der Vorbereitung für den Leichtbau-Modellflug-Wettbewerb im englischen York macht das Projekt-Team "Hydra" aus Stade. Jüngst gelang den Studierenden der Privaten Fachhochschule am Hansecampus in Stade, die beim Flugzeugbauer Airbus ein Duales Maschinenbaustudium absolvieren (das WOCHENBLATT berichtete), mit ihrem zweiten Prototyp der erfolgreiche Erstflug. Das Flugzeugmodell ließ sich...

  • Stade
  • 21.05.16
Wirtschaft

Fashion-Queen oder -King: Stackmann lädt zum großen Modewettbewerb ein

Stackmann in Buxtehude sucht die neue Fashion-Queen oder - ganz neu - einen Fashion-King. Für den großen Aktionstag am Freitag, 27. Mai, von 10 bis 19 Uhr können sich erstmals Frauen und Männer bewerben. Aus allen Bewerbungen wählt die Stackmann-Jury fünf Kandidaten aus, die für den Titel "Stackmann Fashion Queen" oder "Stackmann Fashion King" ins Rennen gehen. Zunächst macht der Fotograf Martin Elsen ein Vorher-Foto. Anschließend dürfen die Kandidaten in den Abteilungen des Modehauses...

  • Buxtehude
  • 03.05.16
Panorama
Belegten mit ihrem Säure-Basen-Test den vierten Platz beim Landesentscheid von „Jugend forscht“: Merdisa (li.) und Helen

GAK ganz vorn dabei: Schüler des Gymnasiums am Kattenberge erfolgreich in drei Landesentscheiden

as. Buchholz. Das Gymnasium am Kattenberge (GAK) in Buchholz räumt zur Zeit reihenweise Preise ab. In drei verschiedenen Wettbewerben belegten die GAK-Schüler auf Niedersachsen-Ebene vordere Plätze, zwei Wettbewerbe konnten sie für sich entscheiden und vertreten das Land Niedersachsen im Bundesfinale. Gegen 10.000 Schülerinnen aus 65 niedersächsischen Schulen setzte sich GAK-Schülerin Merle Paulick im Landesfinale von „Jugend debattiert“ durch. Die Neuntklässlerin wird im Juni beim...

  • Buchholz
  • 06.04.16
Wirtschaft

Kreativschaffende mit Unternehmergeist gesucht

(as). Neudenker und Ideen- umsetzer aus der Kreativwirtschaft aufgepasst: der landesweite Wettbewerb „Kreativpioniere Niedersachsen“ hat begonnen. Bis zum 1. Mai können sich Designer, Musiker, Architekten oder Künstler aus anderen Bereichen der Kultur- und Kreativwirtschaft mit ihrer Geschäftsidee, dem eigenen Unternehmen oder dem eigenen Projekt bewerben. Dabei ist es egal, ob es sich um eine Idee oder ein bereits laufendes Projekt handelt. Bis zu zwölf Kreativschaffende werden für den...

  • Buchholz
  • 01.04.16
Service

Kinderwettbewerb "Erlebter Frühling"

(as). Wer hat schon die ersten Frühlingsboten entdeckt? Kleine Naturdetektive lädt die Naturschutzjugend (NAJU) dazu ein, den diesjährigen Frühlingsboten Brennnessel, Tagpfauenauge, Grasfrosch und Stieglitz aufzuspüren. Der bundesweite Wettbewerb „Erlebter Frühling“ richtet sich an Kinder bis zwölf Jahren. Egal ob allein, mit Freunden, mit der Kitagruppe oder Schulklasse können sich Nachwuchsforscher auf die Suche nach den Frühlingsboten begeben. Die Kinder haben bis zum 13. Juni Zeit, ihre...

  • Buchholz
  • 26.03.16
Panorama
Kerstin Roufflair und Michael Lammers hoffen auf viele gute Ideen für Kinder und Senioren

2.500 Euro für Kinder und Senioren

thl. Winsen. "Kinder sind unsere Zukunft und Senioren sollen sich in Winsen wohlfühlen - das wollen wir unterstützen” sagte Michael Lammers, Vorsitzender der Bürgerstiftung Winsen. "Deswegen stellen wir jetzt fünf Mal 500 Euro für Fördermaßnahmen zur Verfügung." Die Mittel seien durch Spenden und sparsames Wirtschaften aus dem vergangenen Jahr noch im Topf der Bürgerstiftung vorhanden und stünden jetzt für gute Ideen zur Verfügung. Formlose Anträge können Organisationen, Vereine oder...

  • Winsen
  • 02.02.16
Panorama
Heinz-Jochem Boschke und Günther Borchers mit dem vom Autohaus Tobaben gestifteten Pkw. Diese soll mit unzähligen Briefmarken versehen werden

Originelle Aktion in Harsefeld: Auto wird mit Briefmarken beklebt

jd. Harsefeld. Briefmarken werden üblicherweise auf Briefe geklebt. Nicht so in Harsefeld. Da läuft am Freitag kommender Woche eine ganz verrückte Aktion: Die Postwertzeichen landen nicht auf irgendwelchen Umschlägen, sondern auf einem Pkw. Auf die ausgefallene Idee, ein komplettes Auto mit den gezackten Papierstückchen "dichtzupappen", kamen Günther Borchers und Heinz-Jochem Boschke von den "Briefmarken- und Münzenfreunden der Geest". Der Verein will damit Kinder und Jugendliche für ein Hobby...

  • Harsefeld
  • 05.08.15
Panorama
Janik de Brabandt mit seinem Ultraleicht-Flugmodell
  3 Bilder

Faible für Filigran-Flieger: Horneburger Schüler wird bayerischer Meister

jd. Stade/Horneburg. Schüler des Stader Athenaeums waren bei Saalflug-Meisterschaften erfolgreich Wer kennt das nicht aus seiner Schulzeit? War der Unterricht mal wieder besonders langweilig, faltete man fleißig Papierflieger. Material gab es genug: Seitenweise wurden Schulhefte gefleddert. Mit diesen lahmen Zettel-Schwalben haben die Flugmodelle, die am Stader Athenaeum gebaut werden, nichts gemein. Dort konstruieren die Schüler in ihrer Freizeit kleine Wunderwerke der Aeronautik. Jetzt...

  • Harsefeld
  • 17.07.15
Politik
Erinnert an schöne "Leader"-Zeiten: der Aussichtsturm in Nottensdorf

Leader-Aus für das Alte Land und Horneburg: Unbefriedigende Antwort aus Hannover

jd. Horneburg/Lühe/Jork. Nach dem endgültigen Aus für die Leader-Region Altes Land/Horneburg herrschte an den Gemeinden entlang der Lühe Katzenjammer: Die Beteiligten hatten gehofft, mit einem nach ihrer Ansicht guten Konzept punkten zu können. Zum Frust gesellte sich der Ärger: In der vergangenen Woche berichtete das WOCHENBLATT über den Unmut der Bürgermeister. Die sind sauer, weil aus dem Landwirtschaftsministerium in Hannover bislang keine Begründung für das Förder-Aus kam. Jetzt reagierte...

  • Horneburg
  • 08.07.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.