Eine Stadt atmet auf / Freigabe der Luhebrücke am Donnerstag

Die neue Luhebrücke

thl. Winsen. Der kommende Donnerstag, 30. April, wird wohl als denkwürdiger Tag in die Geschichte der Stadt Winsen eingehen. Grund: Nach 464,5 Tagen Vollsperrung (100 Tage länger als geplant) wird die Luhebrücke gegen Mittag wieder für den Verkehr freigegeben. Das teilt die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg mit.
Am heutigen Mittwoch wird die Straßenmarkierung aufgebracht. "Am Donnerstag ab 11 Uhr beginnen wir mit dem Rückbau der Sperreinrichtungen und der Umschaltung der Ampeln im Stadtgebiet", erklärt Fachbereichsleiterin Gesa Schütte auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Knackpunkt könnte dabei die Lichtzeichenanlage an der sogenannten Wolperding-Kreuzung sein. "Die Anlage ist schon sehr betagt. Deswegen könnte es passieren, dass sie nicht gleich so funktioniert, wie sie soll", so Schütte weiter. Sie geht allerdings davon aus, dass spätestens um 13 Uhr der Verkehr ungehindert über das neue Bauwerk rollen kann. Zwar würden Anfang Mai noch weiterhin Restarbeiten an der Brücke ausgeführt werden, die würden den Verkehr aber nicht behindern, heißt es.
Im Einkaufszentrum Luhe Park wird dieses Ereignis groß gefeiert. Die Kaufleute dort haben sich für die kommenden Wochen ein buntes Aktionsprogramm ausgedacht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.