"Mobile Heimwerker" am Start: Neue Ehrenamtsinitiative in Winsen

Vorstellung der Initiative: (vorne, v. li.) Fred Busch, Claus Wohltmann, Winfried Engler, Werner Gerstenberg und Gerd Hellwege sowie (hi., v. li.) Sven Kröger, Ulrike Tschirner, Susanne Möller (Familienbüro), Claudia Schulze, André Wiese und Lars Tammen
  • Vorstellung der Initiative: (vorne, v. li.) Fred Busch, Claus Wohltmann, Winfried Engler, Werner Gerstenberg und Gerd Hellwege sowie (hi., v. li.) Sven Kröger, Ulrike Tschirner, Susanne Möller (Familienbüro), Claudia Schulze, André Wiese und Lars Tammen
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Winsen. "Kleine Taten mit großer Wirkung!" - Unter diesem Motto ist jetzt die neue Initiative "Die mobilen Heimwerker" im Rahmen der Winsener Nachbarschaftshilfe an den Start gegangen. "Es ist ein Zusammenschluss von engagierten ehrenamtlichen Hobby-Handwerkern, die älteren Menschen bei kleineren Arbeiten und Reparaturen im Haushalt helfen wollen, ohne dadurch mit professionellen Handwerksbetrieben zu konkurrieren", erklärte Bürgermeister André Wiese bei der Vorstellung der Gruppe. Zu ihr gehören Hans-Peter Brandt, Fred Busch, Winfried Engler, Werner Gerstenberg, Gerd Hellwege, Wolf-Dieter Stein und Claus Wohltmann. André Wiese dankte den "tatkräftigen Akteuren", von denen einige auch handwerkliche Berufe ausgeübt haben.
Die "mobilen Heimwerker" sind die richtigen Ansprechpartner, wenn es darum geht, Gardinenstangen anzubringen, Batterien auszutauschen, Bilder aufzuhängen, Glühbirnen auszuwechseln, Gerätebedienungen zu erklären, leicht verstopfte Abflüsse zu reinigen oder Regale zu befestigen. Sie dürfen keine Aufträge ausführen, die zu den üblichen Tätigkeiten regulärer Handwerksunternehmen zählen. Pro Arbeitseinsatz wird eine kleine Aufwandsentschädigung von 5 Euro inklusive Anfahrtskosten berechnet. Anfallendes Material muss bezahlt werden.
Betreut wird die Aktion im Winsener Rathaus von Ulrike Tschirner und Sven Kröger von der Stabsstelle "Miteinander der Generationen, Ehrenamt und Projekte". "Das ist eine tolle Sache" waren Lars Tammen von der Winsener Bürgerstiftung und Claudia Schulze, Leiterin des örtlichen OBI-Marktes, von der Initiative derart begeistert, dass auch sie sie unterstützen.
- Erreichbar sind die "mobilen Heimwerker" montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr unter Tel. 0172 - 1547478.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.