Winsen: Politiker gemeinsam gegen Querdenker

thl. Winsen. "Wir stehen zusammen! Winsen bleibt BUNT!" Das ist die gemeinsame Aussage der großen Parteien im Winsener Stadtrat im Bezug auf die zunehmende Präsenz der sogenannten Querdenker-Bewegung in den Medien und die Montagsspaziergänge, die mittlerweile regelmäßig auch durch Winsen führen.
"Längst geht es hierbei nicht ausschließlich um eine Kritik an den Corona-Maßnahmen, sondern um die Leugnung wissenschaftlicher Erkenntnisse schlechthin und um eine Infragestellung unserer demokratischen Grundwerte", sagt Margot Schäfer, Fraktionsvorsitzende der Grünen, auf deren Initiative zusammen mit der Gruppe CDU/FDP und der SPD folgende Erklärung verfasst wurde: "Eine Gesellschaft lebt und entwickelt sich aus unterschiedlichen Erfahrungen und Lebensweisen, aber auch aus verschiedenen Kulturen und Religionen. Das Verständnis und die Akzeptanz anderer Lebensweisen sowie gegenseitige Achtung und Wertschätzung sind die Grundlagen für ein friedliches Zusammenleben.
Seit einigen Wochen erleben wir aber auch in Winsen, dass Menschen in der Auseinandersetzung um
den richtigen Corona-Kurs auf die Straße gehen, wissenschaftliche Fakten leugnen und antidemokratischen Kräften hierdurch den Boden bereiten. Wenn extreme Gesinnungen, Hass, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung immer lauter werden, ist es umso wichtiger, sich hinter die freiheitlich-demokratische Grundordnung zu stellen."
Nur durch solidarisches Handeln würden wir als Gesellschaft die großen Krisen unserer Zeit gemeinsam bewältigen können. Schäfer: "Der große, stille Mehrheit der Bürger in Winsen handelt seit Monaten verantwortungsvoll und gemeinwohlorientiert. Hier bedarf es einer konsequenten Aussage der Politik."

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.