Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Abriss geht in wenigen Tagen weiter

Das Weihnachtsgeschäft ist beendet, nun können die Arbeiten an der Hökerstraße fortgesetzt werden

Architekt veranschlagt knapp zehn Monate für Neubau in der Stader City

tp. Stade. Noch immer ruhen die Maschinen auf der Innenstadt-Baustelle an der Hökerstraße in Stade. Eigentlich sollte der Abriss der beiden Altbauten, der im Advent aus Rücksicht auf das Weihnachtsgeschäft unterbrochen wurde, zu Jahresbeginn weitergehen. Doch der zuständige Architekt Assmus Buttge aus Stade rechnet erst in einigen Tagen mit der Wiederaufnahme des Baustellenbetriebes. Los gehe es, "sobald die Baufirma die nötige Kapazität hat".

Für den Abriss veranschlagt Buttge rund zehn Arbeitstage. Nachdem sich beim Rückbau der maroden Häuser eine Panne ereignet hatte, bei dem das Haus mit dem "Merhaba"-Grill im Erdgeschoss Schaden nahm (das WOCHENBLATT berichtete), soll der Abbruch nun statt mit einem Bagger mit leichterem Gerät und mit mehr Handarbeit durchgeführt werden.

Der Neubau des Wohn-, Geschäfts- und Bürogebäudes dauert voraussichtlich acht bis zehn Monate. Bauherr ist der Stader Ergün Yildiz, inzwischen geschasster Franchise-Nehmer der Fastfood-Kette "Burger King". Mögliche finanzielle Probleme des Unternehmers will Assmus Buttge nicht mit dem Stader Bauprojekt in Verbindung bringen.