alt-text

++ A K T U E L L ++

Schon zerstört: Anti-Prostitutions-Plakat vor Bordell

Buchholz
Das JET-Team der DLRG kennenlernen

Die Mitglieder des Jugend-Einsatz-Teams werden für die Wasserrettung trainiert
  • Die Mitglieder des Jugend-Einsatz-Teams werden für die Wasserrettung trainiert
  • Foto: DLRG Buchholz
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Buchholz. Die Arbeit der ehrenamtlichen Wasserretter kann man gar nicht hoch genug bewerten - vor allem in der bald beginnenden Badesaison. Seit fünf Jahren besteht inzwischen das Jugend-Einsatz-Team (JET) der DLRG Buchholz. Das nehmen die Ausbilder und Betreuer zum Anlass, neu durchzustarten: „Trotz aller Anstrengungen fehlen aktuell leider zwei Jahrgänge beim JET“, berichtet Jugendgruppenleiter Sven Böttcher. „Mit einer neuen Jugendgruppe für zehn- bis zwölfjährige Kinder möchten wir für das JET einen Neustart schaffen“, erklärt Nils Trabant, Jugendgruppenbetreuer und Leiter Öffentlichkeitsarbeit, und lädt mit seinem Team für Donnerstag, 28. April, ab 18 Uhr alle Interessierten zu einem JET-Schnupperabend am Schulungszentrum der DLRG Buchholz, Holzweg 12, ein.

Rückblick: Anfang 2017 erarbeiteten drei DLRG-ler der Ortsgruppe Buchholz ein Konzept für ein Jugend-Einsatz-Team. Bereits im April 2017 gab es genügend Interessenten für ein JET-Gruppe, die sich seitdem alle zwei Wochen trifft, um Grundlagen der Wasserrettung zu üben und zu erlernen.

"Das Highlight in dieser Zeit war das große JET-Ausbildungswochenende in 2019. Gemeinsam mit den DLRG Seevetal und Tostedt wurde ein Wochenende lang geübt und trainiert, was zum Beispiel bei einer Deichabsicherung zu tun ist. Und an Übungstagen mit anderen JET aus den DLRG-Ortsgruppen aus den Landkreisen Harburg und Lüneburg wurde etwa das Vorgehen bei Funk- oder Suchübungen trainiert", berichtet Nils Trabant.

Durch das Engagement der Ausbilder und Betreuer wurden auch während der Corona-Pandemie Dienstabende in Online- oder Hybrid-Format durchgeführt, sodass viele der JET-Mitglieder die Qualifikation „Basisausbildung Einsatzdienste“ erlangten. „Wir sind stolz auf die Arbeit und Erfolge des Jugend-Einsatz-Teams“, erklärt Jan Lorenz, Vorsitzender der DLRG Buchholz.

Das Potential des JET wurde auch von vielen Unterstützern erkannt: Über ein Förderprogramm zu innovativer Jugendarbeit der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt wurde ein Teil dringend benötigter Persönlicher-Schutzausrüstung für die Ausbildung von Wasserrettern im Freigewässer beschafft.

• Weitere Informationen unter www.buchholz.dlrg.de/jet.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.