Beiträge zur Rubrik Politik

Viele Themen in Samtgemeinde und Flecken bleiben auch 2021 aktuell
Ein Blick auf das neue Jahr

sc. Harsefeld. Obwohl der traditionelle Neujahrsempfang im Harsefelder Ratssaal ausgefallen ist, ließen Flecken-Bürgermeister Harald Koetzing und Rathauschefin Ute Kück gemeinsam das Jahr 2020 Revue passieren. Dazu gaben sie einen Ausblick auf das neue Jahr. Auch wenn das vergangene Jahr von der Corona-Pandemie geprägt wurde, habe sich doch einiges in der Samtgemeinde und im Flecken getan, sind sich Koetzing und Kück einig. "Es bewegt sich viel in Harsefeld", so die Rathauschefin, die neben...

  • Harsefeld
  • 06.01.21

Angebot für Kinder
Ferienbetreuung in Harsefeld soll trotz Defizit fortgeführt werden

jab. Harsefeld. Die Anmeldezahlen zur Ferienbetreuung gehen stetig zurück, die Kosten für die Gemeinde dagegen steigen immer weiter: Das zeigte sich im Jugend- und Kulturausschusses des Fleckens Harsefeld. Dennoch soll die Ferienbetreuung für schulpflichtige Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren auch 2021 weitergeführt werden. Ursprünglich sollte sich die Betreuung während der Ferien aus den Elternbeiträgen finanzieren. Aktuell werden 18 Euro pro Tag erhoben, dieser Betrag reicht...

  • Harsefeld
  • 05.01.21

Ladesäulen für E-Autos

sc. Harsefeld. Weitere Elektroladesäulen will die CDU-Fraktion im Flecken Harsefeld aufstellen. Der Bauausschuss einigte sich auf eine neue und schnelle E-Ladesäule an der Eissporthalle in Harsefeld - unter der Bedingung, dass Fördergelder vorhanden sind. "Im nächsten Jahr sollen wieder Gelder bereitstehen", sagte Melanie Mohnen (CDU). Über weitere Standorte, z.B. in Ruschwedel und Issendorf, an Sportanlagen oder Dorfgemeinschaftshäusern, müsse der Ausschuss zu einer späteren Zeit erneut...

  • Harsefeld
  • 15.12.20
In der Selma-Lagerlöf-Oberschule gibt es Räume ohne ausreichende Belüftung

Verwaltung prüft die Belüftbarkeit der Klassenräume in der Samtgemeinde
Frische Luft für die Schulkinder

sc. Harsefeld. Eine richtige Belüftung der Klassenzimmer, besonders in Corona-Zeiten, ist wichtig. Die CDU-Fraktion im Schulausschuss der Samtgemeinde Harsefeld stellte daher den Antrag, die Lüftung der Klassen-, Gruppen- und Fachunterrichtsräume in den Schulen der Samtgemeinde zu überprüfen. Bei unzureichenden Ergebnissen sollen mobile Luftreinigungsgeräte mit HEPA-Filtern das Lüftungskonzept in den Schulen unterstützen. Die Verwaltung solle prüfen, ob es Räume gibt, die nicht durch das Öffnen...

  • Harsefeld
  • 15.12.20
So soll der Anbau an das alte Schulgebäude in Ahlerstedt aussehen Visualisierung: Architektengemeinschaft Wehmeyer und Peter

Neues Konzept für die Grundschule Ahlerstedt empfohlen / Kosten steigen auf 10,6 Mio. Euro
Ein Gebäude für die Zukunft

sc. Ahlerstedt. Die Änderungen überzeugten: Einstimmig hat der Schulausschuss der Samtgemeinde Harsefeld das geänderte Konzept für das Schulzentrum Ahlerstedt empfohlen. Bei der vergangenen Ausschusssitzung vor einigen Wochen kritisierten Lehrerschaft und Eltern aus Ahlerstedt die ersten Entwürfe für das Schulzentrum. Die Harsefelder Architektengemeinschaft Wehmeyer und Peter überarbeitete ihre Pläne und stellten diese erneut im Ausschuss vor - und erhielt neben der positiven Reaktion der...

  • Harsefeld
  • 15.12.20
Aus Grün wird bunt: Solche Flächen in den Neubaugebieten könnten mit Blühstreifen verbessert werden

CDU-Antrag für mehr Artenvielfalt / Bürgerbeteiligung erwünscht
Der Flecken soll aufblühen

sc. Harsefeld. Der Flecken Harsefeld soll bunter und naturfreundlicher werden: Die CDU-Fraktion stellte in der vergangenen Bauausschusssitzung des Fleckens Harsefeld den Antrag, Blühstreifen, Blumenwiesen anzulegen und Gehölze zu pflanzen sowie ein Maßnahmenkonzept zur Begrünung kommunaler Flächen zu erstellen. Die Fraktionen einigten sich darauf, einen Arbeitskreis mit Vertretern aus Politik und Verwaltung, interessierten Bürger sowie Fachpersonal zu gründen und einen ersten Betrag von 10.000...

  • Harsefeld
  • 09.12.20

Anmeldeportal gut angelaufen
In Harsefeld sind noch Kita-Plätze frei

jab. Harsefeld. Wie die Samtgemeinde-Bürgermeisterin Ute Kück mitteilt, werden derzeit in den acht Kitas vom DRK bzw. der Börne und dem Waldkindergarten 749 Kinder betreut. Frei sind dagegen noch insgesamt 38 Kita-Plätze. Die Kita der Börne ist neu und startete nach den Sommerferien zunächst mit zwei Elementar- und zwei Krippengruppen. Allerdings besteht hier noch eine Reserve für eine weitere Krippen- und eine Elementargruppe. Die Verwaltung geht davon aus, dass in den kommenden Jahren auch...

  • Harsefeld
  • 01.12.20
In ihrem neuen Amt als Samtgemeinde-Bürgermeisterin geht Ute Kück ihren eigenen Weg, verfolgt aber die gleichen Ziele wie ihr Vorgänger Rainer Schlichtmann

Sie geht ihren eigenen Weg
Samtgemeinde-Bürgermeisterin Ute Kück sprach mit dem WOCHENBLATT über anstehende Themen

jab. Harsefeld. Rund zwei Wochen sitzt Ute Kück als neue Samtgemeinde-Bürgermeisterin in Harsefeld im Chefsessel. Derzeit ist sie mit der Einarbeitung und dem Kennenlernen der einzelnen Bereiche im Rathaus beschäftigt. Doch sie steckt auch schon mitten in der Arbeit. Zeit, einmal nach ihren konkreten Plänen zu fragen, die sie für Themen bereithält, die die Samtgemeinde bewegen. Ihre Aufgabe: Sätze, die vom WOCHENBLATT vorgegeben werden (fett markiert), zu vervollständigen: Die derzeitige...

  • Harsefeld
  • 26.11.20
Jens Hardel, Frank Grundmann und Horst Diercks (v.li.) überreichen Ute Kück und Harald Koetzing (re.) die gesammelten Unterschriften
2 Bilder

Harsefelder Bürgerinitiative "Im Sande" fordert Geschwindigkeitsbegrenzung / Unterschriften übergeben
Tempo runter, Lärm runter

sc. Harsefeld. Die Lärmbelästigung sei nicht mehr auszuhalten, klagen die Anwohner der Harsefelder Straße "Im Sande". Um dagegen anzugehen, schlossen sich die Bewohner zu einer Bürgerinitiative zusammen. 222 gesammelte Unterschriften übergaben sie vergangene Woche an Gemeindedirektorin Ute Kück und Bürgermeister Harald Koetzing. Hohe Lärmbelastung durch zu hohe Geschwindigkeiten: Das wollen sich die Anwohner "Im Sande" nicht mehr gefallen lassen. Um endlich Gehör für ihre Belange zu finden,...

  • Harsefeld
  • 25.11.20
Kämmerer Ulrich Pergande und Verwaltungschefin Ute Kück stellten die neuen Haushaltspläne für die Samtgemeinde Harsefeld und den Flecken Harsefeld vor

Samtgemeinde und Flecken Harsefeld stellen ihre Haushaltspläne für 2021 vor
In Schulen investieren

sc. Harsefeld. "Schulen sind weiterhin ein besonderer Investitions-Schwerpunkt im nächsten Jahr", sagte Harsefelds Kämmerer Ulrich Pergande. Mit einem Haushaltsvolumen von 19,7 Millionen Euro geht die Samtgemeinde in das Jahr 2021. Der Flecken steht mit seinem Haushaltsvolumen von 20,1 Millionen Euro für das kommende Jahr etwas über dem der Samtgemeinde. Insgesamt investiert die Samtgemeinde in 2021 eine Summe von knapp 3,5 Millionen Euro. Der Großteil (2,8 Millionen Euro) fließt in den Ausbau...

  • Harsefeld
  • 25.11.20

Gute Nachrichten
Flecken Harsefeld profitiert von Sportförderung des Landes

jab. Harsefeld. Das Land Niedersachsen fördert mit seinem Förderprogramm „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten" 21 Maßnahmen mit rund 16,9 Millionen Euro. Das gab das Umwelt- und Bauministerium Niedersachsen am Freitag bekannt. Die Kutenholzer SPD-Abgeordnete Petra Tiemann erklärt dazu: „Sport fördert die Gesundheit und trägt entscheidend zur Integration und Teilhabe bei. Mithilfe der Förderung können notwendige Maßnahmen zum Erhalt und der Erweiterung von Sportstätten in unseren...

  • Harsefeld
  • 25.11.20
Das Konzept für den Teilabriss der Grundschule Ahlerstedt findet bei Lehrern und Eltern keinen Anklang

Pläne für die Grundschule Ahlerstedt sorgten für Diskussion im Schulausschuss
Eltern und Lehrer üben Kritik an Gesamtkonzept

sc. Ahlerstedt. Eine bessere Kommunikation und mehr Mitspracherecht forderten Lehrer und Elternvertreter bei der vergangenen Sitzung des Schulausschusses der Samtgemeinde Harsefeld. Denn für die vorgestellten Pläne für die Grundschule Ahlerstedt gab es von ihnen viel Kritik. Im Vorfeld habe es keine Gespräche gegeben, bemängelte Monika Hanschen, Schulleiterin der Ahlerstedter Grundschule, unterstützt durch ihre Lehrerkollegen. Dass Redebedarf besteht, zeigte das große Interesse an der...

  • Harsefeld
  • 18.11.20
Bernd Meinke (li.) und Michael Ospalski (re.)überreichten 
Rainer Schlichtmann und seiner Frau Ulrike die Urkunde für seine langjährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst und einen Blumenstrauß
2 Bilder

Abend voller Ehrungen
Abschiedsfeier für Harsefelds Samtgemeinde-Bürgermeister Rainer Schlichtmann

jab. Harsefeld. Einen schöneren Abend hätte er sich nicht vorstellen können. Das sagte Rainer Schlichtmann, als er am Mittwochabend in der Harsefelder Eissporthalle im Beisein von rund 300 geladenen Gästen aus seinem Amt als Harsefelds Samtgemeinde-Bürgermeister verabschiedet wurde. Schlichtmann, der sich vergangene Woche bei einem Sturz verletzt hatte und deswegen im Rollstuhl saß, begrüßte jeden Gast und nahm die Geschenke persönlich entgegen. Daher galt es zunächst Schlange zu stehen....

  • Harsefeld
  • 02.10.20
Rainer Schlichtmann hat sich 25 Jahre zum Wohle der Samtgemeinde Harsefeld eingesetzt
4 Bilder

Er übergibt ein gut bestelltes Haus
Nach 25 Jahren als Verwaltungschef in Harsefeld: Rainer Schlichtmann geht in den Ruhestand

jd. Harsefeld. Eine Ära geht heute zu Ende: Dieser Mittwoch ist der letzte Arbeitstag für Rainer Schlichtmann. Am Abend wird der Harsefelder Samtgemeinde-Bürgermeister bei einem Festakt in der Eissporthalle offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Dass seine Amtszeit später einmal als "Ära Schlichtmann" bezeichnet wird, dürfte ziemlich sicher sein. Schließlich hat der 67-Jährige die Geschicke der Samtgemeinde und auch ihrer vier Mitgliedsgemeinden entscheidend geprägt - und das über einen...

  • Harsefeld
  • 30.09.20

Neue Direktorin für Harsefeld

sc. Harsefeld. Der Rat des Flecken Harsefeld wählte in ihrer Abwesenheit Ute Kück neben ihrer Aufgabe als Samtgemeindebürgermeisterin in das Ehrenbeamtenverhältnis der Gemeindedirektorin. Ab Oktober tritt Kück die Nachfolge von Rainer Schlichtmann als Samtgemeindebürgermeisterin und nun auch als Gemeindedirektorin an.

  • Harsefeld
  • 24.09.20
So soll das künftige Medizinische Versorgungszentrum aussehen
2 Bilder

Hausarztversorgung sicherstellen
Viebrockhaus wird Investor für Medizinisches Versorgungszentrum in Harsefeld

sc. Harsefeld. Gute Aussichten für die medizinische Versorgung in Harsefeld: Der Rat des Flecken Harsefeld stimmte geschlossen dafür, den Auftrag für die Errichtung des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) an das Bauunternehmen Viebrockhaus zu vergeben. Gebaut wird auf dem Gelände des ehemaligen Aldi-Marktes am Hohenfelde. Unter vier Bewerbern setzte sich das ortsansässige Bauunternehmen bei der Vorauswahl im Harsefelder Verwaltungsausschuss durch. Dass es einige Interessenten für den Bau...

  • Harsefeld
  • 24.09.20
Monika Scherf (vorne Mitte) überreichte den Förderbescheid an Bürgermeister Harald Koetzing (re.) und Samtgemeinde-Bürgermeister Rainer Schlichtmann (li.)

Harsefelds Steinfeldsiedlung in die Städtebauförderung aufgenommen / Zehn Mio. Euro für das Viertel
Einen großen Schritt weiter

sc. Harsefeld. Jetzt kann es richtig losgehen: Die Landesbeauftragte vom Amt für regionale Landesentwicklung, Monika Scherf, überreichte den Förderbescheid für die Steinfeldsiedlung an Harsefelds Bürgermeister Harald Koetzing und Samtgemeinde-Bürgermeister Rainer Schlichtmann. Insgesamt sollen zehn Millionen Euro in die alte Siedlung fließen. "Wir freuen uns, dass wir weitermachen dürfen", sagte Schlichtmann bei der Bescheidübergabe. Nach gelungener Förderung und Sanierung des Ortskernes von...

  • Harsefeld
  • 21.09.20
Ca. zwei Kilometer von Harsefeld entfernt möchte ein Investor einen Seniorenwohnpark errichten

Rund 30 Wohnungen sollen entstehen
Seniorenwohnpark in Griemshorst geplant

jab. Harsefeld-Griemshorst. Die Senioren in der Samtgemeinde Harsefeld sollen auch im Alter gut wohnen können. Dazu stellte kürzlich Karl-Heinz Löhn, Fachbereich Planen und Bauen, während einer Informationsveranstaltung der vorgezogenen Bürgerbeteiligung die erste Planung für einen Seniorenwohnpark in Griemshorst vor. Politiker und einige interessierte Bürger hörten sich das Vorhaben an, in Griemshorst auf einer Hofstelle Wohnmöglichkeiten für Senioren zu schaffen. Der Hofbetreiber hatte dazu...

  • Harsefeld
  • 15.09.20
Freuen sich auf die neue Kita: Uwe Arndt (Mitte) und die neue Leiterin Michaela Reincke (3.v.re.) zusammen mit Vertretern von Bauunternehmen, Planungsbüro und Ratsmitgliedern Fotos: sc
2 Bilder

Grundsteinlegung von Ahlerstedts neuer Kita / Fertigstellung Februar 2021
Für eine gute Zukunft

sc. Ahlerstedt. Nur das Beste für die Zukunft der Kinder in Ahlerstedt: Mit der Grundsteinlegung durch Bürgermeister Uwe Arndt zusammen mit der Kita-Leiterin Michaela Reincke geht es mit dem Bau für den neuen Kindergarten an der Kakerbecker Straße gut voran. "Hier soll eine zweite Heimat für die Kinder und Erzieher entstehen", so Reincke. "Kinder machen die Welt bunter", schreibt Reincke in einen Brief an die zukünftigen Kinder und Eltern der neuen Kita. Weiter wünscht sich die Pädagogin, die...

  • Harsefeld
  • 08.09.20
Damit es wieder besser fließt: Die Bürgerliche Wählergruppe setzt sich für eine Behebung der Probleme beim Wasserdruck ein

Antrag gestellt
Bürgerliche Wählergruppe fordert Gutachten zur Trinkwasserversorgung in der Samtgemeinde Harsefeld

jab. Harsefeld. Trotz derzeit mäßiger Temperaturen bleibt das Thema Wasserdruck in der Samtgemeinde Harsefeld ein heißes Thema. Die Bürgerliche Wählergruppe stellte einen Antrag, ein Sachverständigengutachten erstellen zu lassen. Thema des Gutachtens: "Sicherstellung der Trinkwasserversorgung in der Samtgemeinde Harsefeld". Schon seit einigen Jahren gibt es in der Samtgemeinde Probleme mit dem Wasserdruck. Vor allem in Spitzenzeiten fällt der Druck ab. Maßnahmen zur Behebung der Probleme wurden...

  • Harsefeld
  • 01.09.20
Die Kläranlage in Harsefeld wird den aktuellen Anforderungen angepasst und erweitert

Betriebsausschuss stimmte für Baumaßnahme
Kläranlage in Harsefeld wird erweitert

jab. Harsefeld. Dass die Kläranlage in Harsefeld erweitert wird, dafür sprachen sich die Mitglieder des Betriebsausschusses einstimmig aus. Das vorhandene Belebungsbecken II soll durch eine größere Anlage ersetzt werden. Die Erlaubnis, geklärtes Abwasser einzuleiten, ist am 31. Dezember 2019 abgelaufen. Ein Ziel der Wasserbehörde ist es, die Ablaufwerte im Verhältnis zu den geltenden Bestimmungen zu verbessern. Die Erlaubnis wurde mittlerweile bis zum Ende dieses Jahres verlängert. Bei der...

  • Harsefeld
  • 25.08.20
Auf den Dächern der Samtgemeinde soll bald mehr Strom produziert werden

Mehr Energie auf dem Dach produzieren
Samtgemeinde Harsefeld will Photovoltaikanlagen nachrüsten

jab. Harsefeld. Die Samtgemeinde Harsefeld - seit 2010 Klimakommune - setzt wieder vermehrt auf erneuerbare Energien. In den vergangenen Jahren wurde auf die Aus- bzw. Nachrüstung von Dachflächen mit Photovoltaikanlagen verzichtet, da diese Maßnahmen nicht wirtschaftlich waren. Doch die Samtgemeinde erwartet, dass sich die Fördervoraussetzungen positiv verändern werden. Daher gibt es Überlegungen, geeignete Dächer nachzurüsten. Im Betriebsausschuss der Samtgemeinde wurde sich einstimmig dafür...

  • Harsefeld
  • 18.08.20
Das Horneburger Mehrgenerationenhaus könnte als Vorbild für ein Bürgerhaus in Harsefeld dienen

Ein Ort für das Ehrenamt
Verwaltung sammelt Ideen für ein Bürgerhaus in Harsefeld

jab. Harsefeld. Da aus den Ideen zu einem Bürgerhaus in der Politik bisher nichts geworden ist, hat sich nun die Verwaltung dieses Themas angenommen. Während einer Infoveranstaltung in der Eishalle konnten Bürger und Vereine ihre Wünsche und Ideen äußern, die in die spätere Planung mit einfließen sollen. In Harsefeld gebe es laut Gemeindedirektor Rainer Schlichtmann schon eine gute Infrastruktur, was beispielsweise Schulen und Kindergärten angeht. Was aber fehle, sei eine Einrichtung wie ein...

  • Harsefeld
  • 11.08.20
Gerade für ältere Menschen ist die Hausarztversorgung in Wohnortnähe von großer Bedeutung

Mediziner gesucht: Harsefeld plant Ärztezentrum
Diagnose Ärztemangel: Eine Kommune sucht Lösungen

jd. Harsefeld. Die Einrichtung eines Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) galt eine Zeit lang fast als Allheilmittel, wenn es darum ging, die (haus-)ärztliche Versorgung vor Ort zu verbessern. Aber es gibt in diesen Zeiten wohl kaum eine Gemeinde, die dieses finanzielle Risiko auf sich nehmen und mal eben so ein MVZ aus dem Boden stampfen würde. Eine Kommune, in der bereits seit 2015 mit einem Ärztezentrum oder MVZ - wie auch immer man solch eine Einrichtung nennen mag - geliebäugelt wird,...

  • Harsefeld
  • 08.08.20

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.