Höper: "Jetzt nimmt das Schicksal seinen Lauf!" - Hanstedt hat wegen Famila Klage eingereicht!

Verzögert sich der Traum vom Famila-Markt in Jesteburg um bis zu zwei Jahre?
2Bilder
  • Verzögert sich der Traum vom Famila-Markt in Jesteburg um bis zu zwei Jahre?
  • Foto: oh
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Hanstedt lässt Jesteburger "Famila"-Bebauungsplan gerichtlich überprüfen / Auch Ramelsloh auf dem Prüfstand.

mum. Jesteburg/Hanstedt. Jetzt macht Hanstedt Nägel mit Köpfen! Bürgermeister Olaf Muus bestätigte auf WOCHENBLATT-Nachfrage, dass Hanstedt eine Klage gegen die Famila-Ansiedlung in Jesteburg beim Oberverwaltungsgericht Lüneburg eingereicht hat. Nach intensiver Prüfung der Begründung des Bebauungsplanes "Am Brettbach", unter maßgeblicher Begleitung eines versierten Hamburger Fachanwaltes, werde nun ein Normenkontrollverfahren eingeleitet, so der Samtgemeinde-Bürgermeister und Gemeindedirektor. Diese Vorgehensweise werde im Übrigen einhellig von allen Fraktionen und Gruppen im Rat der Samtgemeinde und Gemeinde Hanstedt gebilligt.
Auch an anderer Stelle lässt Hanstedt die Muskeln spielen. Gegen die Pläne der Gemeinde Seevetal zur Erweiterung von Edeka-Knolle in Ramelsloh auf 3.000 Quadratmeter und der dortigen Ansiedlung eines Aldi-Marktes (1.000 Quadratmeter) hat die Samtgemeinde Hanstedt Einwendungen vorgetragen. Eine Klage ist auch hier nicht ausgeschlossen.
Muus geht davon aus, dass die Klageeinreichung das Verhältnis zwischen Hanstedt und Jesteburg belaste. Aber man arbeite an so vielen Stellen Hand in Hand mit Jesteburg, sodass man auch zukünftig einen professionellen Weg des Miteinanders finden werde.
"Ich hätte mir gewünscht, dass Jesteburg eher die Initiative zu Gesprächen sucht und nicht erst dann, wenn mit dem Beschluss des Bebauungsplanes vollendete Tatsachen geschaffen wurden", so Muus. In der Sache gehe es nicht darum, dass sich Hanstedt gegen einen weiteren Vollsortimenter in Jesteburg stelle. "Es gibt nun einmal allgemeingültige städtebauliche Spielregeln, die nach Beurteilung Hanstedts und auch der Industrie- und Handelskammer nicht eingehalten wurden", so Muus. Dazu gehöre unter anderem, dass ein Vollsortimenter in der angestrebten Größe nicht in ein Grundzentrum wie Jesteburg gehöre, da dessen Sogwirkung weit über die Grenzen Jesteburgs hinausreiche.
"Für die Kunden mag das im ersten Moment ein tolles Angebot sein, wenn man nicht mehr nach Buchholz oder Winsen zu Famila fahren muss", erklärt Muus. "Aber man möge sich die Auswirkungen auf die zurzeit noch vorhandenen kleinen und mittleren, inhabergeführten Geschäfte ausmalen, die gegen die Fleischerei oder die Buch- und Zeitschriftenabteilungen von Famila konkurrieren müssen."
Genau diese Regelung für Grundzentren sei im aktuellen Entwurf des neuen Regionalen Raumordnungsprogramms für den Landkreis Harburg aufgenommen worden.
"Mein Ziel und das der Politik ist es, unsere örtlichen, vielfältigen Geschäftsstrukturen möglichst zu erhalten und Rahmenbedingungen zu schaffen, die Neuansiedlungen eine realistische Chance bieten. Denn genau diese Vielfalt macht doch den Charme unserer Dörfer aus“, so Muus.
"Das ist für uns als Schützen keine gute Nachricht", sagt Norbert Viedt. Er gehört als Schriftführer dem Vorstandsteam des Jesteburger Schützenvereins an. Er gehe davon aus, dass, so lange die Klage nicht abgeschlossen ist, die Bauarbeiten am neuen Schützenhaus ruhen. "Jetzt ist Stillstand angesagt."
Jesteburgs Samtgemeinde-Bürgermeister Hans-Heinrich Höper sieht der Klage entspannt entgegen: "Wir sind auf eine Klage gut vorbereitet. Hanstedt hofft vielleicht, dass Famila aufgibt. Das Gegenteil ist der Fall. Das Unternehmen steht zu dem Vorhaben." Höper vermutet, dass zwischen sechs Monate und zwei Jahren vergehen können, bis die Bauarbeiten beginnen. "Solange das Normenkontrollverfahren nicht abgeschlossen ist, wird der Landkreis auch keine Baugenehmigung aussprechen", so Höper. "Jetzt nimmt das Schicksal seinen Lauf", sagt der Samtgemeinde-Bürgermeister.

Verzögert sich der Traum vom Famila-Markt in Jesteburg um bis zu zwei Jahre?
Jesteburgs Samtgemeindebürgermeister Hans-Heinrich Höper: "Wir sind auf eine Klage gut vorbereitet"
Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Sport
Im Zuständigkeitsbereich des Hamburger Fußballverbandes ruht der Ball jetzt erstmal. In den Landkreisen Harburg und Stade soll vorerst weitergespielt werden

In Niedersachsen wird regional entschieden
Fußballsaison in Hamburg unterbrochen

os. Buchholz. Der klare 6:1-Sieg der Oberliga-Fußballer des TSV Buchholz 08 im Süd-Derby gegen den FC Süderelbe am vergangenen Sonntag war auf unabsehbare Zeit das letzte Punktspiel der Buchholzer. Das Präsidium des Hamburger Fußballverbandes (HFV) hat beschlossen, wegen der aktuellen Corona-Lage die Saison in allen Altersklassen zu unterbrechen. Auslöser war die Verfügung im Landkreis Pinneberg, Sportveranstaltungen nur noch für maximal zehn Personen zuzulassen. Viele Pinneberger...

Service

Corona-Zahlen im Landkreis Stade am 23. Oktober: Anstieg um 25 Prozent
Zu viele Kontakte: Nachverfolgung bei Corona-Infektionen immer schwieriger

jd. Stade. Das Gesundheitsamt meldet für den Landkreis Stade am Freitag, 23. Oktober, 51 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen. Damit hat sich die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis innerhalb nur eines Tages um rund 25 Prozent erhöht.  Solche Steigerungsraten gab es bisher nur im Frühjahr auf dem Höhepunkt der ersten Corona-Welle. Der höchste Wert seit Beginn der Pandemie wurde am 28. März mit damals 76 aktuellen Fällen registriert. Sieben-Tage-Inzidenz klettert nach...

Service

Wird kreisweit bald häufiger auf Corona getestet?
Nur leichter Anstieg der Corona-Zahlen im Landkreis Stade

jd. Stade. Im Landkreis Stade sind die Corona-Zahlen über das Wochenende nur leicht angestiegen. Das Gesundheitsamt meldete am Montag. 26. Oktober, 55 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen.  Im Landkreis Stade ist die Gesamtzahl aller positiven Befunde im Landkreis Stade seit Beginn der Pandemie Anfang März auf 474 gestiegen. 110 Personen, die zu Corona-Infizierten engen Kontakt hatten, sowie 31 Einreisende oder Reiserückkehrer aus Risikogebieten befinden sich in Quarantäne...

Sport
Trainer Dirk Leun (Archivfoto) konnte das Ruder in der zweiten Halbzeit nicht mehr herumreißen. Von der Leitung seiner Mannschaft ist er enttäuscht

Dirk Leun ist enttäuscht von seinem Team
BSV-Handballerinnen verlieren 27:33 gegen Bad Wildungen

nw/tk. Buxtehude. Durch eine desolate zweite Halbzeit hat der Buxtehuder SV erstmals in seiner Vereinsgeschichte ein Bundesliga-Spiel gegen die HSG Bad Wildungen verloren und bleibt auswärts in dieser Saison ohne Punktgewinn. Das Team verspielte eine zwischenzeitliche Sechs-Tore-Führung und verlor am Ende verdient mit 27:33. Am kommenden Samstag, 16 Uhr, geht es für den BSV weiter. Dann ist das Spitzenteam Thüringer HC in der Halle Nord zu Gast. In der Anfangsphase bot der BSV eine...

Sport
Torjubel! Yayar Kunath und Milaim Buzhala kamen gemeinsam auf fünf von den insgesamt sechs Toren gegen FC Süderelbe

Fußball-Oberliga Hamburg
Buchholz 08 feiert Derby-Sieg gegen FC Süderelbe

(cc). In einem der brisantesten Derbys der Hamburger Fußball-Oberliga stürmte Buchholz 08 am heutigen Sonntagnachmittag zum 6:1 (Halbzeit 3:1)-Heimsieg gegen die neu formierte Mannschaft des FC Süderelbe, die mit Andreas Metzler und Can Kömürsü angereist kam, die vor der Saison noch das Buchholzer Trikot trugen. Am Buchholzer Torreigen beteiligt waren Milaim Buzhala (3 Tore), Yayar Kunath (2) und Jakob Schulz (1). "Nach dem 0:1-Rückstand in der 4. Minute haben meine Jungs nahtlos nach vorne...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen