++ Neueste Meldung ++

Tankstellenräuber gesucht?

Schulpolitik: Was läuft da falsch? Dort, wo der Landkreis viel Geld in die Hand nimmt, bleiben die Schüler aus.

Landrat Bordt: Mit Zusagen an Eltern unnötig eine Fehlentwicklung zementiert
2Bilder
  • Landrat Bordt: Mit Zusagen an Eltern unnötig eine Fehlentwicklung zementiert
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Bekommt der Landkreis Harburg jetzt die Quittung für seine verfehlte Schulpolitik? Das WOCHENBLATT wies bereits vor zwei Jahren auf die Risiken hin. Jetzt bestätigen aktuelle Zahlen den Eindruck, dass der Landkreis in der Schulpolitik falsche Weichen gestellt hat und Millionen verschleudert.
Während die Integrierten Gesamtschulen in Buchholz und Winsen deutlich mehr Anmeldungen als Plätze vorweisen können, ist die Nachfrage in Jesteburg (Oberschule) und Seevetal (IGS) deutlich gesunken. Paradox: Offensichtlich die Schulen, in die der Landkreis insgesamt zweistellige Millionenbeträge investierte, liegen in der Gunst der Eltern hinten.
Im Fokus der Kritik: Landrat Joachim Bordt, der die maßgeblichen Entscheidungen gegen den Rat der Fachleute durch öffentliche Zusagen an die Eltern zementiert hat.

Keine Lust auf Oberschule?

mum. Jesteburg/Hanstedt. „Ein Traumstart für die neue Oberschule Jesteburg! Mehr als doppelt so viele Anmeldungen wie erforderlich!“ Die Pressemitteilungen im vergangenen Jahr strotzen geradezu vor Superlativen. Kein Wunder, denn immerhin wurden zum Schuljahr 12/13 dank einer Mega-PR-Kampagne 171 Jungen und Mädchen an der neuen Oberschule angemeldet. Dazu trug auch Landrat Joachim Bordt bei: Er kündigte vollmundig an, alle Schüler - ganz gleich, wo sie wohnen - in Jesteburg aufnehmen zu wollen.
Diese Pressemitteilungen blieben in diesem Jahr aus. Warum? So rosig wie vor einem Jahr sind die Anmeldungen für das Schuljahr 13/14 nicht mehr: Nur noch knapp die Hälfte - 90 Kinder - wurden angemeldet. Und: Aus der Samtgemeinde Jesteburg selbst stammen gerade noch 46 Kinder. Der überwiegende Teil der 119 Jesteburger Fünftklässler zieht die weiterführenden Schulen anderer Gemeinde vor.
Im Vergleich zu den beiden Integrierten Gesamtschulen in Buchholz und Winsen ist die Zahl der Anmeldungen ohnehin gering. Nach Winsen wollten 199 Kinder, nach Buchholz sogar 220 Kinder. Doch nur nur jeweils 150 Kinder kamen an den beiden IGS-Standorten unter.
Integrierten Gesamtschulen sind offenbar gefragt. Warum ist das nicht bei der neuen Oberschule in Jesteburg der Fall, die ja nach einem ähnlichen Konzept an den Start gegangen ist?
Landkreis, Samtgemeinde und Gemeinde Jesteburg stecken rund 13 Millionen Euro in den Schulneubau am Jesteburger Ortsrand. Noch sieht man von offizieller Seite keinen Grund zur Beunruhigung. „Wir sind bei der Konzipierung der neuen Schule von drei bis vier Klassen pro Jahr ausgegangen“, sagt Landkreis Sprecher Bernhard Frosdorfer. Bleibt abzuwarten, ob das auf Dauer realistisch ist.
Kritiker - auch aus der Verwaltung - sagen ohnehin: In Jesteburg entsteht ein Neubau, andere Schulen bluten dafür aus.
Zum Beispiel die Hanstedter Oberschule. Nach dem Start der Jesteburger Oberschule brachen die Anmeldungen in Hanstedt dramatisch ein: Statt 81 Kinder im Schuljahr 11/12 wollten nur noch 31 Fünftklässler dort unterrichtet werden. In diesem Jahr sind es immerhin 35 Jungen und Mädchen, die in zwei Klassen lernen. Von Chancengleichheit im Werben um Schüler kann man übrigens bei den beiden Oberschulen nicht sprechen, denn Hanstedt wurde der gymnasiale Zweig verwehrt.
Vor diesem Hintergrund ist es fast schon ein Witz, dass der Landkreis erst vor vier Jahren, 7,8 Millionen Euro in den Neubau der Hanstedter Oberschule investierte. Manch Insider unkt, dass demnächst zwei neue Schulen, die nur sieben Kilometer auseinander liegen, so gut wie leer stehen. „Da ist dann genug Platz für Asylbewerber“, heißt es auf den Fluren im Kreishaus.

• Der Landkreis sorgt auch in anderen Gemeinden mit seiner Schulpolitik für reichlich zerbrochenes Porzellan. Lesen Sie dazu den Artikel Kreisschulpolitik "Gegen jegliche Vernunft"

Landrat Bordt: Mit Zusagen an Eltern unnötig eine Fehlentwicklung zementiert
Schick: So soll die neue Oberschule in Jesteburg aussehen. Doch für das aktuelle Schuljahr wurden nur noch 90 Kinder angemeldet. Droht auch an dieser Schule Leerstand?
Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Service

Zahl der akut Infizierten fällt unter 100er-Marke
Corona im Landkreis Stade: Zehn Fälle pro Tag bedeuten eine Sieben-Tage-Inzidenz von 35

jd. Stade. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis Stade pendelt sich auf relativ niedrigem Niveau ein: Einige Tage lag der Inzidenzwert, bezogen auf die neuen Fälle innerhalb der vergangen sieben Tage (umgerechnet auf 100.000 Einwohner), über dem "Richtwert" von 35, jetzt ist er wieder unter diese Marke gefallen. Aktuell beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz 24,9 (Stand 24.2.). Allerdings sind diese Schwankungen beim Inzidenzwert nicht ungewöhnlich. Bereits 20 zusätzliche Fälle in der Woche...

Panorama
Winsen hat mit 99,4 den höchsten Inzidenzwert, Hanstedt verzeichnet weiterhin die geringste Inzidenz

Corona-Zahlen für den Landkreis Harburg
Erneuter Corona-Todesfall in Seevetal

as. Landkreis Harburg. Im Landkreis Harburg ist ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet worden. Nach WOCHENBLATT-Informationen stammte die Tote aus Seevetal. Die Inzidenz liegt im Landkreis Harburg am Donnerstag, 25. Februar, mit 62,1 wieder etwas niedriger als am Mittwoch (66,4). Der Kreis meldet 189 aktive Fälle.  Mit 6,8 hat Hanstedt weiterhin den niedrigsten - und den einzigen einstelligen -  Inzidenzwert im Landkreis. Knapp unter einer Inzidenz von 100 liegt...

Panorama
Junge Bäume bereichern an vielen Stellen das Stadtbild

Klimataugliche Bäume gepflanzt
Stade setzt auf zukunftsfähige und robuste Baumarten

jd. Stade. Oft wird nur darüber berichtet, wenn Bäume gefällt werden. In der vergangenen Pflanzsaison hat die Stadt Stade aber jede Menge neuer Bäume gepflanzt. Insgesamt 138 junge Bäumchen sorgen künftig für mehr Grün im Stadtbild und für ein besseres (Mikro-)Klima. Sie sind Ersatz für Bäume, die im Winter 2019/20 gefällt werden mussten, weil sie morsch oder von Pilzen befallen waren. Nach der Baumschutzsatzung hätten lediglich 82 neue Bäume gepflanzt werden müssen. Dass die Stadt fast 70...

Politik
Blick auf die Betonkonstruktion der 780 Meter langen Decatur-Brücke. 
Das Bauwerk ist in die Jahre gekommen

Liste der Gemeindeverwaltung Seevetal
So viel hat die Decatur-Brücke seit 2010 gekostet

ts. Maschen. Annährend drei Millionen Euro haben die Bauwerksunterhaltung der Decatur-Brücke über dem Rangierbahnhof Maschen und die damit verbundenen Gerichtskosten in den Jahren 2010 bis 2021 gekostet. Die Seevetaler Gemeindeverwaltung hat die Kosten, gegliedert nach Jahren und Art der Leistungen, den Fraktionen des Gemeinderats im nicht-öffentlichen Verwaltungsausschuss in einer Auflistung zusammengefasst, die dem WOCHENBLATT vorliegt. Das Zahlenwerk geht auf eine Anfrage der Fraktion Freie...

Politik
Muss mittelfristig erneuert werden: die Brücke an der Bendestorfer Straße über die Bahnlinie Bremen-Hamburg

Brücke mit Konstruktionsfehlern
Neubauplanung für Buchholzer Eisenbahnbrücke

os. Buchholz. Dass die Brücke an der Bendestorfer Straße über der Bahnstrecke Bremen-Hamburg mittelfristig ersetzt werden muss, steht seit vergangenem Jahr fest. Die halbseitige Sperrung des Bauwerks aus dem Jahr 1955 am Mittwoch, 24. Februar (das WOCHENBLATT berichtete), hat mit der Planung allerdings nichts zu tun. Dabei handelt es sich um eine Überprüfung, die routinemäßig regelmäßig durchgeführt wird. Wie berichtet, hatte eine Kontrolle der Brücke durch ein Ingenieurbüro aus Hannover im...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen