"Abenteuer Alter" am Kiekeberg
Über 2.000 Besucher beim Kreisseniorentag 2022

Abenteuer Alter 2022: Mehr als 2.000 Besucher nahmen am Seniorentag im Freilichtmuseum am Kiekeberg teil
2Bilder
  • Abenteuer Alter 2022: Mehr als 2.000 Besucher nahmen am Seniorentag im Freilichtmuseum am Kiekeberg teil
  • Foto: FLMK
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Ehestorf. Der Aktionstag "Abenteuer Alter" im Freilichtmuseum am Kiekeberg war ein voller Erfolg: Über 2.000 Besucher informierten sie sich an 60 Info-Ständen über die Themen Weiterbildung, Pflege, Gesundheit, Reisen, Sport und Freizeit. Sie hörten zahlreiche Vorträge und nahmen an Mitmachaktionen und Führungen teil. Der Kreisseniorentag wird alle zwei Jahre vom Landkreis Harburg, dessen Seniorenstützpunkt, dem Seniorenbeirat und dem Freilichtmuseum am Kiekeberg gemeinsam ausgerichtet.

Nach der plattdeutschen Morgenandacht mit Walter Marquardt begrüßte Elisabeth Schmidt, Vorsitzende des Kreisseniorenbeirats des Landkreises Harburg, die Besucher. Dabei brachte sie ihre Freude zum Ausdruck, dass der Seniorentag nach langer Corona-Pause wieder mit vielfältigen Angeboten am Kiekeberg stattfindet. Landrat Rainer Rempe betonte: „Uns als Landkreis Harburg sind die Bedürfnisse und die Bedarfe unserer älteren Mitbürgerinnen und -bürger sehr wichtig und wir setzen uns für diese auf den verschiedensten Ebenen ein.“ Als Beispiele nannte er den Senioren- und Pflegestützpunkt, das Freiwilligenprogramm DUO, in dem sich Ehrenamtliche als Alltagsbegleiter für Seniorinnen und Senioren ausbilden lassen können, oder die Bemühungen des Landkreises darum, dem Fachkräftemangel im Bereich Pflege entgegenzutreten.

Auf das Freilichtmuseum am Kiekeberg bezogen, erläuterte Museumsdirektor Stefan Zimmermann: „Wir nehmen die Bedürfnisse älterer Besucher sehr ernst. Unser Museum ist barrierearm – es wird regelmäßig überprüft und wir entwickeln es kontinuierlich in Richtung Barrierefreiheit weiter. Zurzeit engagieren sich über 350 Menschen ehrenamtlich bei uns – viele von ihnen nach dem Erwerbsleben.“ Was dem Freilichtmuseum zusätzlich wichtig sei: „Wir möchten gern Generationen miteinander verbinden. Das zeigt wunderbar die heutige Veranstaltung, aber beispielsweise auch unser Projekt ‚Königsberger Straße‘ zur Nachkriegszeit. Dabei möchten wir auch gezielt die ‚Erlebnisgeneration‘ mit jüngeren Menschen ins Gespräch bringen.“

Kiekeberg-Fördervereinsvorsitzender Heiner Schönecke hob in seiner Eröffnungsansprache nochmal sehr deutlich die Bedeutung der älteren Generationen für das Ehrenamt hervor: „Wir sind unglaublich stolz auf unsere Ehrenamtlichen hier im Freilichtmuseum; ohne deren Mithilfe wäre vieles nicht möglich. Und so ist es nicht nur am Kiekeberg, so ist es eigentlich an ganz vielen Stellen in unserem Landkreis.“

In der idyllischen Atmosphäre mit über 40 historischen Gebäuden und Gärten präsentierten die Aussteller ihr breitgefächertes Angebot für Senioren und motivierten zu zahlreichen Mitmachaktionen. An vielen Stellen im Museum gab es Musik und Tanz. Die Museumspädagoginnen bereiteten den Kindern mit historischen Spielen Freude und vermittelten ihnen das Leben früher auf dem Land.

Abenteuer Alter 2022: Mehr als 2.000 Besucher nahmen am Seniorentag im Freilichtmuseum am Kiekeberg teil
Freuen sich, dass der Aktionstag "Abenteuer Alter" so gut angenommen wurde (v. li.): Kaufmännische Geschäftsführerin Carina Meyer und Museumsdirektor Stefan Zimmermann (beide Freilichtmuseum am Kiekeberg), Landrat Rainer Rempe und Elisabeth Schmidt (Vorsitzendes des Kreisseniorenbeirats des Landkreises Harburg), Heiner Schönecke (Vorsitzender des Fördervereins des Freilichtmuseums am Kiekeberg) und Walter Marquardt (Lektor, Morgenandacht)
Autor:

Anke Settekorn aus Jesteburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.