Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unwetter im Landkreis Stade: Überschwemmungen und entwurzelte Bäume

Drehleiter-Einsatz in Hammah in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten (Foto: Feuerwehr/Hillyer-Funke)

EVB-Bahnstrecke gesperrt / Bierkeller lief voll Wasser


tp. Landkreis Stade.
Ein Unwetter zog am Samstagnachmittag über den Landkreis Stade hinweg. Die Feuerwehr wurde - vor allem wegen entwurzelter Bäume und Wasserschäden - zu zahlreichen Einsätzen alarmiert.

Am Obstmarschenweg in Grünendeich lief im Restaurant "Zur Schönen Aussicht" der Bierkeller voll Wasser. Die Einsatzkräfte setzten Tauchpumpen ein und legten so den Keller zügig trocken.

An der B74 in Hagenah wurden mehrere große Äste auf die Fahrbahn geweht. Auch andernorts auf der Stader Geest - etwa in Burweg sowie auf der L114 bei Brobergen und an der Blauen Straße in Oldendorf - mussten Äste und Baumstämme aus dem Weg geräumt werden.

Eine kuriose Situation bot sich an der Abzweigung von der B73 nach Bossel. Bei einer Kontrollfahrt hatte der Einsatzleiter der Feuerwehr Burweg bemerkt, dass dort ein wuchtiger Ast auf die Straße gestürzt war, ohne dass jemand zu Schaden gekommen war. Einige Minuten später kehrte der Einsatzleiter mit einem Löschgruppenfahrzeug und weiteren acht Feuerwehrleuten zur Einsatzstelle zurück, um das Hindernis zu beseitigen. Mit großer Überraschung stellten die Helfer fest, dass mittlerweile ein Opel Agila mit Anhänger im Gestrüpp steckte. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

Beim Toom-Baumarkt an der Konrad-Adenauer-Allee in Buxtehude drohte ein großer Baum umzukippen.

Am Hagebaumarkt in Stade wurde durch eine Windböe ein Dachfenster aus der Verankerung gerissen. Und an der Andersenstraße/Ecke Schröderstraße in Buxtehude drohten Dachrinnen von einem Baugerüst zu fallen.

Auf der EVB-Strecke Stade-Hesedorf blockierte ein umgewehter Baum die Gleise. Die Strecke wurde gesperrt.