Neues "Navi" für die Retter aus Kutenholz

Übergabe des Navigationsgerätes (v.li.): AED-Beauftragter Torben Bockelmann, stellv. Ortsbrandmeister Alexander Gosler, Ortsbrandmeister Danny Waltersdorf sowie Rudi Meyn, Kevin Ulshöfer und Jürgen Lammers vom Runden Tisch Kutenholz
  • Übergabe des Navigationsgerätes (v.li.): AED-Beauftragter Torben Bockelmann, stellv. Ortsbrandmeister Alexander Gosler, Ortsbrandmeister Danny Waltersdorf sowie Rudi Meyn, Kevin Ulshöfer und Jürgen Lammers vom Runden Tisch Kutenholz
  • Foto: Lukas Klempahn
  • hochgeladen von Thorsten Penz

Feuerwehrleute kommen schnell und sicher ans Ziel


tp. Fredenbeck.
Im Umgang mit dem automatischen esternen Defibrillatur zu beseiitigung des lebensbedrohliechen Herzkammerflimmerns sind die Mitglieder der AED-Gruppe der Feuerwehr Kutenholz geschult. Für ihre besondere Rettungsarbeit haben die Freiwilligen jetzt erhält neues Einsatznavigationsgerät für Ihren Mannschaftstransportwagen bekommen.
Die AED Gruppe ist in der Samtgemeinde Fredenbeck einsatzbereit. Nicht immer ist jeder Ort den Einsatzkräften bekannt. Unnütze Anfahrtswege und das Suchen der Einsatzadresse gehören somit der Vergangenheit an.

Schon mit der Alarmierung der AED Gruppe durch die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle des Landkreises erhält das Navigationsgerät die Einsatzadresse. Das Gerät wurde mit Spenden finanziert, die beim Neujahresempfang des "Runden Tischs" in Kutenholz beim Grünkohlessen in einer Suppenschüssel gesammelt wurden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen