Mitmachen gegen Sexismus
Aktionen rund um den Internationalen Frauentag im Landkreis Stade

Foto-Aktion: Zum Beispiel beim Joggen und in der Werbung ist Sexismus den Gleichstellungsbeauftragten Gabi Schnackenberg (li.) und Elena Knoop bereits begegnet
  • Foto-Aktion: Zum Beispiel beim Joggen und in der Werbung ist Sexismus den Gleichstellungsbeauftragten Gabi Schnackenberg (li.) und Elena Knoop bereits begegnet
  • Foto: Landkreis Stade
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Landkreis. "Wo habe ich Sexismus erlebt?" Mit dieser Frage konfrontieren die Gleichstellungsbeauftragten Elena Knoop (Landkreis Stade) und Gabi Schnackenberg (Hansestadt Buxtehude) die Bewohner des Landkreises Stade im Rahmen des Internationalen Frauentags am Montag, 8. März. Für ihre Plakat-Aktion "Gemeinsam gegen Sexismus" wollen sie Fotos sammeln, die sich mit dem Thema beschäftigen. Bis Samstag, 20. März, können sich alle, die sich gegen Sexismus im Alltag wehren möchten, mit einem Bildbeitrag an der Aktion beteiligen.

„Sexismus geht uns alle etwas an. Er findet unter uns statt, täglich“, sagt Schnackenberg. Frauen und Männer seien allerdings unterschiedlich betroffen: Frauen in der Regel durch direkte Anmache, Ansprache, Anfassen, Männer eher durch indirektes Miterleben.

„Sexismus passiert, wenn eine Person wegen ihres Geschlechts persönlich oder gesellschaftlich diskriminiert wird. Traditionelle Rollenmuster als gegeben anzusehen, ist die Grundlage für Sexismus“, erklärt Knoop. Da Sexismus auf vielen Ebenen stattfindet, sei es nicht verwunderlich, wenn Menschen ihn täglich erleben, ergänzt Schnackenberg. Daher wollen die Gleichstellungsbeauftragten auf das Thema aufmerksam machen und dafür sensibilisieren. "Jede Frau und jeder Mann kann dazu beitragen, Sexismus zu durchbrechen", sagt Knoop.

Deshalb rufen die Gleichstellungsbeauftragten dazu auf, mitzumachen: "Schicken Sie uns ein Foto von sich mit einem Hinweis, an welchen Orten Sie Sexismus erlebt haben. Dies kann Sie direkt betroffen haben oder Sie haben indirekt wahrgenommen, dass Sexismus stattgefunden hat." Die Fotos werden gesammelt, um aus ihnen ein Plakat zu entwerfen. Jeder, der mitmacht, erhält ein kostenloses Exemplar. Das Plakat soll zudem öffentlich aufgehängt werden, um damit auf das Problem Sexismus aufmerksam zu machen und eine Diskussion darüber anzuregen.

Wer mitmachen möchte, schickt sein Foto bis Samstag, 20. März, an gleichstellungsbeauftragte@landkreis-stade.de oder an gleichstellung@stadt.buxtehude.de.

Aktionen zum Internationalen Frauentag und Equal Pay Day in Stade

Die Beratungsstelle "pro familia" in Stade veranstaltet eine Aktion zum Internationalen Frauentag am Montag, 8. März. Zwischen 10 und 12 Uhr werden in der Stader Innenstadt Statements, z.B. Frauen*, Fair pay, Gleichstellung, Gewaltfreiheit usw. auf die Gehwege gesprüht, um Passanten auf diesen besonderen Tag aufmerksam zu machen.

Zum Equal Pay Day am Mittwoch, 10. März, macht die Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Stade, Karina Holst, auf die Lohnungleichheit von Frauen und Männern aufmerksam. Unter dem bundesweiten Motto „Game Changer - Mach dich stark für equal pay!“ werden die bereits im Sommer in einer Ausstellung gezeigten Statements von Stader Einzelhändlern „Fair pay - Eine Frage der Haltung“ nochmals bis zum 30. März im Glastreppenhaus des Stader Rathauses am Heinz-Dabelow-Platz präsentiert.

Zusätzlich werden ab dem 10. März Taschen mit frauenpolitischen Botschaften für einen guten Zweck verkauft. Sie wurden aus den Bannern der letzten Veranstaltungen zum Thema Equal Pay gefertigt. Mehr Infos unter www.stade.de.

25 Jahre Frauenbeauftragte in Stade
Autor:

Jaana Bollmann aus Stade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.