Grußwort von Bürgermeister Sönke Hartlef zum neuen Jahr
"Meine Tür steht offen"

Sönke Hartlef   Foto: Stadt Stade

Liebe WOCHENBLATT-Leserinnen und -Leser,

ich freue mich sehr, als neuer Bürgermeister der Hansestadt Stade, diese Worte an Sie richten zu dürfen, um Ihnen einen kleinen Rückblick auf das vergangene Jahr und einen Ausblick auf die anstehenden Projekte für 2020 zu geben.

Bürgerbeteiligung halte ich für ein ganz wichtiges Instrument, um Vertrauen und Transparenz für die Arbeit von Politik und Verwaltung zu schaffen. Derzeit lasse ich Umsetzungsmöglichkeiten für unterschiedliche Formen der Bürgerbeteiligung prüfen. Warum? Ich glaube, dass Politik nicht ohne die Beteiligung der Bürger funktionieren kann. Im Rahmen der Bürgerbeteiligung erhalten die politischen Entscheidungsträger zusätzliche Anregungen und damit eine breitere Diskussions- und Argumentationsbasis.

Ein Thema, bei dem wir die Bürgerbeteiligung sehr groß schreiben werden, ist das "ISEK 2040", für das in diesem Jahr die Planungen starten werden. Es handelt sich dabei um die Erarbeitung eines integrierten Stadtentwicklungskonzeptes, um den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen unserer Stadt erfolgreich zu begegnen, damit Stade seinen Status als attraktive Stadt zum Wohnen, Leben und Arbeiten sichern und ausbauen kann. In den vier Themenfeldern, die wir in diesem Kontext zeitlich und räumlich untersuchen (Verkehr und Mobilität, Soziale Infrastruktur, Umwelt und Klima sowie Siedlungs- und Grünflächen) finden sich auch viele meiner Wahlkampfthemen wieder. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir mit dem "ISEK 2040" wichtige Grundlagen für die Zukunft unserer Stadt legen und einen Mehrwert in vielen Bereichen schaffen.

Aber auch der Verkehr ist ein wichtiges Thema, dessen wir uns in diesem Jahr annehmen müssen. Ich weiß, dass die Menschen sich hier über die Staus ärgern und Lösungen erwarten. Und ich kann ihnen versichern, dass wir daran arbeiten. Die derzeitigen Baumaßnahmen an Straßen und Kreuzungen dienen allesamt dem Zweck, den Verkehrsfluss zu optimieren. Unser Verkehrsplaner sowie die Fachabteilungen prüfen die derzeitige Verkehrssituation und planen den Aus- und Neubau von Radwegen.

Auch der Aus- und Neubau von Schulen und Kitas steht für 2020 auf der Agenda. So sind Kita-Neubauten in Schölisch und im Benedixland geplant und natürlich der Bau des Bildungscampus Riensförde mit entsprechender Anbindung des ÖPNV sowie dem Bau von Radwegen. Aber nicht nur der Neubau der Schulen und Kitas wird von zentraler Bedeutung sein, sondern auch die Baumaßnahmen, die bereits laufen, wie beispielsweise an der Realschule Camper Höhe. Dann ist da auch das Werkstattverfahren Camper Höhe, bei dem wir die Umsetzung der Vorschläge aus dem Werkstattverfahren planen müssen.

Dies sind natürlich nur einige Projekte, die für 2020 geplant sind. Wenn Sie Anregungen oder Ideen für die Weiterentwicklung unserer Stadt haben, lassen Sie mich dies wissen: Meine Tür steht Ihnen offen.
Ich freue mich sehr auf die vor uns liegenden Projekte und danke an dieser Stelle auch ganz herzlich allen ehrenamtlich tätigen Einwohnerinnen und Einwohnern für ihr Engagement, mit dem sie das Leben in unserer Stadt unterstützen und attraktiver gestalten. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft.

Eine Gelegenheit, das Ehrenamt zu ehren und miteinander ins Gespräch zu kommen, wird der Neujahrsempfang am Sonntag, 26. Januar, um 11 Uhr, im historischen Rathaus sein. Zum ersten Mal werden wir die Pforten für alle Einwohnerinnen und Einwohner öffnen. Natürlich werden wir an diesem Tag das Ehrenamt würdigen und einen Bürger für seine engagierte Arbeit auszeichnen. Ich würde mich freuen, wenn Sie an diesem Tag den Weg ins Rathaus finden. Sie alle sind sehr herzlich eingeladen.

Sönke Hartlef

Autor:

Jörg Dammann aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen