Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Millionen-Garage in Stade: Nur eine Teil-Eröffnung vor Weihnachten

Das neue Parkhaus (re.) und die von einem Baugerüst eingekleideten Fußgängerbrücken (hi. Mitte)

Erneut Bauverzögerung beim Groß-Parkhaus in der City 

tp. Stade. Verzögerungen und Kostensteigerungen säumen die Planungs- und Baugeschichte der Groß-Parkgarage neben dem Einkaufszentrum "Neuer Pferdemarkt" in Stade. Kritische Beobachter ahnen: Aus der von der Stadt mit Vorsicht angekündigten Eröffnung der "Millionen-Garage" pünktlich zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft wird wohl nichts.

Auf WOCHENBLATT-Nachfrage sagt der städtische Pressesprecher Tjorven Plate, dass jedoch zumindest ein Teil der 500 Pkw-Stellplätze umfassenden Anlage noch vor  Weihnachten für Nutzer freigegeben werde. Ein genaues Datum zur Teil-Eröffnung der durch den Hamburger Projektentwickler Matrix realisierten und von der "Deutschen Industrie- und Parkhaus GmbH" (DIP) errichteten Garage nennt die Stadt allerdings nicht.

Unterdessen hat der Innenausbau begonnen. Türen, Internet und Parkleitsystem werden installiert. Auch sind die Fußgängerbrücken über der Stockhausstraße fertig. Die Autobrücke zum Extra-Parkdeck auf dem Kaufhaus wird zum Ende der Baumaßnahme eingebaut, das heißt laut Plate voraussichtlich im ersten Quartal 2019.