Asylbewerber-Unterkunft

Beiträge zum Thema Asylbewerber-Unterkunft

Politik
Reiner Kaminski (r) und Dirk Seidler standen Rede und Antwort
2 Bilder

Große Hilfsbereitschaft - wenig Vorurteile

b>mi. Rosengarten. Im Rosengarten-Ort Tötensen bringt der Landkreis voraussichtlich ab Mitte April rund 50 Asylbewerber in einem Apartmenthaus an der Hamburger Straße unter. Dagegen hatte es Widerstände gegeben (das WOCHENBLATT berichtete). Jetzt informierten Reiner Kaminski, Sozialdezernent beim Landkreis, und Rosengartens Bürgermeister Dirk Seidler die Bevölkerung bei einer Veranstaltung im bis auf den letzten Platz gefüllten Gasthaus Kösters über die zukünftige Flüchtlingsunterkunft. Die...

  • Rosengarten
  • 07.03.15
Panorama
Zeigten den Bürgern die neuen Unterkünfte (v. li.): Marc Pörsch (Human Care), Johannes Freudewald, Sozialarbeiterin Angela Rehaag, Pastor Markus Kalmbach und Superintendent Christian Berndt

Neue Heimat für 120 Flüchtlinge

Bürger waren zu Gast auf alten Tierheim-Gelände thl. Winsen. Das Interesse war groß: Zahlreiche Bürger nutzten am Montagnachmittag die Gelegenheit um sich die neuen Unterkünfte für Asylbewerber auf dem Gelände des ehemaligen Tierheims an der Bürgerweide anzugucken. "Hier sollen 120 Flüchtlinge in den 20 Wohneinheiten untergebracht werden", erläuterte Johannes Freudewald, Sprecher des Landkreises Harburg. Jeder Container hat eine Grundfläche von etwa 60 Quadratmetern und verfügt über drei...

  • Winsen
  • 03.03.15
Panorama
Neue, abschließbare Fahrradboxen am Bahnhof in Himmelpforten
2 Bilder

Anfangsschwierigkeiten überwunden

Nach holprigem Start: Samtgemeinde-Chef Holger Falcke zieht positive Bilanz ein Jahr nach Fusion tp. Oldendorf-Himmelpforten. Ein Jahr nach Kommunal-Fusion zieht Holger Falcke, Chef der neuen Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten eine positive Bilanz: "Erste Erfolge stellen sich ein. Das Team hat sich gefunden und geht motiviert zu Werke." Wie berichtet, verschmolzen die beiden ehemaligen Samtgemeinden Oldendorf und Himmelpforten zum 1. Januar 2014 zur neuen, rund 17.600 Einwohner starken ...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 20.01.15
Politik
Die Pavillons für ca. 60 Personen sollen auf einem Grundstück (rot) zwischen Friedhof, Parkplatz und Gewerbegebiet aufgestellt werden

Unterkunft für 60 Flüchtlinge in Nenndorf geplant

mi. Rosengarten. Die Gemeinde Rosengarten plant in Nenndorf, auf einem Grundstück südwestlich des Friedhofsparkplatzes, Unterkünfte für Asylbewerber zu errichten. Ein entsprechender Bebauungsplan ist am Dienstag, 20. Januar, um 19 Uhr, Thema im Bauausschuss im Rathaussitzungssaal in Nennndorf. Kriege, Krisen, Verfolgung, bittere Armut: Weltweit sind rund 55 Millionen Menschen auf der Flucht. Ein weitaus geringerer Teil davon erreicht Europa und damit auch Deutschland, den Landkreis und...

  • Rosengarten
  • 13.01.15
Politik

Unterkunft für 100 Asylbewerber in Egestorf

mum. Egestorf. Der Rat der Gemeinde Egestorf entscheidet in seiner Sitzung am morgigen Donnerstag, 18. Dezember, ob im Gewerbegebiet Lübberstedter Straße (Hauskoppel) eine neue Unterkunft für Asylbewerber entsteht. Das Grundstück gehört der Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg (WLH) und muss daher von der Gemeinde gekauft werden. Laut Ratsunterlage geht die Verwaltung von einem Kaufpreis in Höhe von 122.500 Euro aus. Die Beschluss-Empfehlung sieht vor, dass dort eine Unterkunft für...

  • Hanstedt
  • 16.12.14
Politik
Für den Aufbau eines Asylantenheimes müssen Teile der jetzigen Gebäude abgerissen werden

Asylanten auf Tierheim-Areal

thl. Winsen. Jetzt ist es offiziell: Auf dem Gelände des ehemaligen Tierheims an der Bürgerweide entsteht eine Asylantenunterkunft. Im Februar/März sollen dort rund 120 Flüchtlinge eine vorübergehende Heimat finden. Bereits im September hatte das WOCHENBLATT unter dem Titel "Asylheim statt Hundezwinger" über die Pläne des Landkreises berichtet, das wegen Insolvenz geschlossene Tierheim umzufunktionieren. Damals gab es jedoch sowohl vom Kreis als auch von der Kirche als Eigentümer des Areals...

  • Winsen
  • 09.12.14
Blaulicht

Waschmaschinen und Herd geklaut

thl. Jesteburg. Unglaublich, was Diebe alles so gebrauchen können. Am Wochenende drangen Unbekannte in die künftige Asylbewerberunterkunft am Erikaweg ein. Neben mehreren Werkzeugen nahmen die Ganoven auch zwei Waschmaschinen, einen Elektroherd und vier Matratzen mit. Jetzt will die Polizei wissen, wer einen neuen Hausstand hat. Hinweise an Tel. 04172 - 900580.

  • Jesteburg
  • 11.11.14
Politik
Haben mit den Fraktionsmitgliedern Haushaltsvorschläge für 2015 ausgetüftelt: Grünen-Fraktions-Chef Reinhard Elfring (li.) und sein SPD-Amtskollege Kai Holm

Sechssteliger Betrag für Asylbwerber

SPD und Grüne geben Anregungen für Etat 2015: Mehr Geld fürs Stadeum / Radwegekonzept anschieben tp. Stade. Wofür gibt die Stadt Stade im kommenden Jahr das Geld ihrer Steuern zahlenden Bürger aus? Kurz vor Beginn der Finanzberatungen wenden sich Kai Holm (50), Fraktionsvorsitzender der SPD im Stadtrat, und sein Grünen-Amtskollege, Reinhard Elfring (58), mit zahlreichen Anregungen an die Verwaltung: Ganz oben auf der Agenda der SPD/CDU-Mehrheitsgruppe steht ein höherer sechsstelliger Betrag...

  • Stade
  • 21.10.14
Blaulicht

Asylbewerber bedrohte Mitbewohner - In neues Heim verlegt

thl. Salzhausen. Ein 20-jähriger Asylbewerber, der bisher in der Unterkunft in Salzhausen untergebracht war, hat den Bogen deutlich überspannt und wurde nun in ein anderes Heim verlegt. Bereits zweimal hatte der Algerier in den vergangenen Wochen ein Streit unter den Bewohnern angezettelt. Am Montagabend der nächste Polizeieinsatz: Der 20-Jährige hatte sich betrunken und zwei Scheiben beim Wohnheim eingeworfen. Zudem bedrohte er Mitbewohner. Die Polizei rückte an und nahm ihn zunächst in...

  • Salzhausen
  • 15.10.14
Panorama
Das Tierheim ist seit Anfang dieses Jahres nach der Insolvenz des Vereins geschlossen

Asylheim statt Hundezwinger

Auf dem Gelände des Winsener Tierheims sollen Flüchtlingen unterkommen thl. Winsen. Seit Wochen hat sich eine Facebook-Gruppe, die sich "Tierheimförderer Winsen (Luhe)" nennt, auf die Fahnen geschrieben, das Tierheim an der Osttangente zu reaktivieren. Doch diesen Plan können die Förderer jetzt offensichtlich zu Grabe tragen. Denn: Auf dem Gelände des Tierheims sollen Asylbewerber-Unterkünfte errichtet werden. Das bestätigt Johannes Freudewald, Sprecher des Landkreises Harburg, dem WOCHENBLATT...

  • Winsen
  • 23.09.14
Politik
Bei der Eröffnung in Salzhausen: Wolfgang Krause, Reiner Kaminski, Rene Meynicke und Johannes Freudewald
3 Bilder

Asylbewerberunterkunft in Salzhausen eröffnet

"Wann kommen die ersten Asylbewerber? Aus welchen Ländern kommen die Menschen? Wer hilft ihnen, sich hier zurecht zu finden?". Es waren diese Fragen, die den Salzhäuser Bürgern auf der Seele lagen und die sie jetzt bei der offiziellen Eröffnung der neuen Asylbewerberunterkunft und einem Abend der offenen Tür auf dem OHE-Gelände an Bürgermeister und Landkreis richten konnten. Nach einer offenen Besichtigung der Anlage, die 58 Personen beherbergen wird, hatten sich Reiner Kaminski,...

  • Winsen
  • 21.09.14
Blaulicht

Messerstiche in Asylbewerberheim

thl. Rosengarten. In der Nacht zu Sonntag wurde ein Kleckener (39), der in der Asylbewerberunterkunft zu Gast war, nach einem Streit durch einen Messerstich schwer verletzt. Ein zunächst wegen dringenden Tatverdachts festgenommener Sudanese (49), wurde vom Opfer entlastet und wieder freien Fuß gesetzt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

  • Rosengarten
  • 11.08.14
Politik
Thorsten Liebeck meldet Wohnungsknappheit für Asylbewerber
2 Bilder

"Getto-Charakter vermeiden"

Wohnraum-Knappheit für Asylbewerber in Oldendorf-Himmelpforten / Container als letzte Lösung tp. Oldendorf-Himmelpforten. Die Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten stellt sich auf einen drastischen Anstieg der Asylbewerberzahl ein. "Nach Informationen des Landkreises müssen wir in diesem Jahr mit einer Steigerung von 49 auf 91 Flüchtlinge rechnen", sagt Thorsten Liebeck, Verwaltungsvertreter des Bürgermeisters in Oldendorf. Die Kommune hat Probleme mit der Unterbringung und schaltete - unter...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 05.08.14
Politik
Familie Weiß will am Melkerstieg zusammen wohnen. Die Stadt hat mit den Reihenhäusern aber andere Pläne

"Der Melkerstieg soll unsere Heimat sein"

tk. Buxtehude. Das Reihenhaus von Gerhard Weiß am Melkerstieg ist top in Schuss. So wie diese Wohnung wollen er und andere Mitglieder seiner Familie auch vier andere Reihenhäuser sanieren. "Auf eigene Kosten", sagt er. Daraus wird nichts werden, wenn die Stadt ihre Pläne umsetzt: Die derzeit vier leerstehenden Häuser sollen renoviert und für Asylbewerber bereit gestellt werden. Die Haushaltsmittel von rund 470.000 Euro hat der Rat dafür freigegeben. "Kampflos geben wir nicht auf", sagt Gerhard...

  • Buxtehude
  • 22.04.14
Panorama
Die ersten vier Container wurden werden aufgestellt. Am Sandbarg sollen laut Landkreis 30 Asylbewerber Schutz finden
2 Bilder

Jesteburg verbannt Asylbewerber nicht an den Ortsrand

Die Gemeinde Jesteburg richtet eine Asylbewerber-Unterkunft mitten im Dorf-Zentrum ein. Am Sandbarg - nur zwei Gehminuten vom Rathaus entfernt - sollen spätestens am 1. Juni 30 Flüchtlinge ein neues Zuhause finden. Zurzeit werden Container aufgestellt. mum. Jesteburg. Gibt es einen idealen Standort für Asylbewerber-Unterkünfte? Über diese Frage wird landkreisweit diskutiert. Während mache Gemeinden die Not-Quartiere gern an den äußersten Rand des Ortes verlegen - vermutlich um nicht täglich...

  • Jesteburg
  • 22.04.14
Politik

Hanstedt: Wo Asylbewerber erwünscht sind

mum. Hanstedt. Es geht auch anders! Während in Undeloh und Appel die Unterbringung von Asylbewerbern heftige - zum Teil ausländerfeindliche - Diskussionen auslöst, zeigt die Samtgemeinde Hanstedt, wie man mit diesem schwierigen Thema seriös umgeht. Am Donnerstagabend sprachen sich die Mitglieder des Sozialausschusses einstimmig für den Bau einer neuen Unterkunft am Ortsrand aus. „Wir wollen die Flüchtlinge nicht nur unterbringen, sondern betreuen“, so Verwaltungschef Olaf Muus. Der Landkreis...

  • Jesteburg
  • 29.11.13
Politik
Olaf Muus vor den Plänen der neuen Unterkunft an der Winsener Straße
2 Bilder

Hanstedt: Vorbild für andere Gemeinden?

Hanstedt möchte eine gemeinsame Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose von „Human Care“ bauen lassen. mum. Hanstedt. „Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst“, sagt Hanstedts Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus. „Auch wir müssen Unterkünfte für Asylbewerber schaffen.“ Wie mehrfach berichtet, muss der Landkreis Harburg mehr Asylbewerber aufnehmen als derzeit Plätze zur Verfügung stehen. Daher möchte Muus seinen Worten am liebsten so schnell wie möglich Taten folgen lassen. Dazu...

  • Hanstedt
  • 26.11.13
Politik

Neue Heimat für 57 Asylanten

thl. Stelle. Feierstunde in der Gemeinde Stelle: Bürgermeister Uwe Sievers und Reiner Kaminski legten im Beisein mehrerer geladener Gäste den Grundstein für ein neues Asylbewerberheim im Gewerbegebiet Fachenfelde. "Als sich Anfang dieses Jahres die steigenden Asylbewerberzahlen abzeichneten, haben wir in der Gemeinde Stelle schnell einen verlässlichen Partner gefunden", so Kaminski. Gebaut wird das Gebäude von der Firma Human Care aus Bremen. Der Landkreis wird es für zehn Jahre als...

  • Stelle
  • 19.11.13
Politik
Nach einjähriger Flucht ist die Asylantenunterkunft in Buchholz das neue Zuhause für Mohammad Samim Saber. In sein Heimatland Afghanistan kann er nicht zurückkehren
3 Bilder

Asylbewerber Mohammad Saber: Mit Schleusern in die Freiheit

WOCHENBLATT-Serie über Asylbewerber: Mohammad Saber floh aus Afghanistan / "Die Taliban würden mich töten" os. Buchholz. Ein Bett, eine Couch, ein Schrank, ein Fernseher, zwei Tische, zwei Stühle - das ist die karge Ausstattung im neuen Zuhause von Mohammad Samim Saber (20). Seit eineinhalb Monaten ist Saber in der Asylantenunterkunft in Buchholz untergebracht. Mohammad teilt sich das rund zehn Quadratmeter große Containerzimmer mit seinem afghanischen Landsmann Burhanuddin Ashrafi. Hinter...

  • Buchholz
  • 25.10.13
Panorama
Kayvan P. hat in Italien studiert. Jetzt ist er Asylbewerber
2 Bilder

Das WOCHENBLATT gibt Asylbewerbern ein Gesicht: Vom Studenten zum Asylanten

Kayvan P. (27) steht an seinem Fenster in der Asylbewerber-Unterkunft in Meckelfeld. Dort ist er im April angekommen. Im Iran - seiner Heimat - wurde er geschlagen und bedroht. Was seinen Fall besonders macht: Kayvan P. studierte in Italien. Dort durfte er aber keinen Asylantrag stellen. Das WOCHENBLATT stellt in loser Reihenfolge Asylbewerber vor und sagt, warum sie nach Deutschland gekommen sind. (mum). Der Iraner Kayvan P. (27) schaut aus seinem Fenster auf einen trostlosen Hinterhof in...

  • Seevetal
  • 11.10.13
Panorama
Achmed Duale Jama, seine Frau Zamzam und die Kinder in ihrer kleinen Küche
4 Bilder

Endstation Asylbewerberheim

Ausschlusskriterien Kinder und Hautfarbe? Familie Duale Jama sucht seit zwei Jahren vergeblich eine Wohnung kb. Meckelfeld. Kann es sein, dass eine junge Familie mit zwei Kindern und festem Einkommen im Landkreis Harburg keine Wohnung findet? Das Beispiel von Familie Duale Jama aus Meckelfeld legt diese Vermutung nahe. Derzeit leben Achmed Duale Jama (26), seine Frau Zamzam (25) und die beiden Söhne Jacub (1 1/2) und Jonis (1/2) in einer Asylbewerberunterkunft in Meckelfeld. Auf rund 20...

  • Seevetal
  • 21.09.13
Politik
Bis zu 120 Asylbewerber können in der ehemaligen Zivildienstschule untergebracht werden
2 Bilder

Zivildienstschule Buchholz wird Asylbewerberunterkunft

Die ehemalige Zivildienstschule in Buchholz wird für mindestens vier Monate das Zuhause von bis zu 120 Asylbewerbern. Aufgrund der Situation in Syrien rechnet der Landkreis mit deutlich mehr Flüchtlingen und sucht dringend Unterkünfte. mum. Buchholz. Seit Monaten versucht der Landkreis Harburg, Unterkünfte für Asylbewerber zu finden (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach). Jetzt präsentierte Landkreis-Sprecher Johannes Freudewald eine Lösung, die zumindest kurzfristig den Druck aus dem...

  • Buchholz
  • 13.09.13
Politik
Peter stammt aus dem Sudan. In Winsen hat er ein vorübergehendes Zuhause gefunden
4 Bilder

Jede Woche kommen bis zu 20 neue Asylbewerber in den Landkreis Harburg: Kapazitäten sind am Ende

Die Situation spitzt sich zu: „In zwei Wochen stehen keine Unterkünfte mehr für Asylbewerber zur Verfügung“, sagt Reiner Kaminski, zuständiger Dezernent im Winsener Kreishaus. Sollte es dann keine Alternativen geben, müsse der Landkreis Menschen auch in den Sporthallen unterbringen. Sein Fachbereich stehe vor der schweren Aufgabe, jede Woche bis zu 20 Flüchtlinge unterbringen zu müssen. Schon jetzt wurden Asylbewerber in einem Hotel untergebracht. Wie kritisch die Situation ist, unterstrich...

  • 30.08.13
Politik
Landrat Bordt: Mit Zusagen an Eltern unnötig eine Fehlentwicklung zementiert
2 Bilder

Schulpolitik: Was läuft da falsch? Dort, wo der Landkreis viel Geld in die Hand nimmt, bleiben die Schüler aus.

Bekommt der Landkreis Harburg jetzt die Quittung für seine verfehlte Schulpolitik? Das WOCHENBLATT wies bereits vor zwei Jahren auf die Risiken hin. Jetzt bestätigen aktuelle Zahlen den Eindruck, dass der Landkreis in der Schulpolitik falsche Weichen gestellt hat und Millionen verschleudert. Während die Integrierten Gesamtschulen in Buchholz und Winsen deutlich mehr Anmeldungen als Plätze vorweisen können, ist die Nachfrage in Jesteburg (Oberschule) und Seevetal (IGS) deutlich gesunken....

  • Jesteburg
  • 21.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.