Asylbewerber-Unterkunft

Beiträge zum Thema Asylbewerber-Unterkunft

Blaulicht

Randalierer bekam Schlag auf den Kopf

thl. Tostedt. Am Dienstagabend kam es gegen 22.40 Uhr zu einem Streit zwischen Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft am Helferichheim, bei dem eine Person verletzt wurde und eine Fensterscheibe zu Bruch ging. Zunächst hatte ein 22-jähriger Mann zwei Mitbewohner (20 und 25 Jahre) mit Worten und Gesten provoziert. Es kam zum Streit zwischen den Männern, welcher schließlich eskalierte. Der 22-Jährige schlug mit einem Besenstiel die Fensterscheibe zum Zimmer der beiden Mitbewohner ein. Diese...

  • Tostedt
  • 09.12.15
Blaulicht

Prügelei in Asylunterkunft

thl. Marschacht. In der Flüchtlingsunterkunft am Hagenweg eskalierte abends der Streit zwischen zwei Marokkanern (22 und 40 Jahre alt) und mündete in einer handfesten Prügelei. Bewohner trennten die beiden Streithähne, die beide ins Krankenhaus mussten.

  • Elbmarsch
  • 07.12.15
Blaulicht

Brände in Fredenbecker Asylbewerber-Unterkünften: Zunächst Tatverdächtiger wieder auf freiem Fuß

jd. Fredenbeck. Nach den Bränden in zwei Asylbewerberunterkünften in Fredenbeck dauern die Ermittlungen weiter an. Dabei hat sich laut Mitteilung der Polizei der dringende Tatverdacht gegen einen 19-jährigen Bewohner, der aus dem Sudan stammt, nicht bestätigt. Wie berichtet, war in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zunächst in einem ehemaligen Hotel und eine Stunde später in einer Container-Unterkunft ein Feuer ausgebrochen. Noch in der Nacht war der Asylsuchende aus dem Sudan vorläufig...

  • Fredenbeck
  • 21.11.15
Blaulicht

Zwei Verletzte nach handfestem Streit in Flüchtlingsunterkunft

thl. Neu Wulmstorf. In der Nacht zum Dienstag waren zwei Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in der Hauptstraße gegen 3.20 Uhr in Streit geraten, welcher schließlich eskalierte. Die beiden Männer (21 und 24 Jahre) verletzten sich bei der tätlichen Auseinandersetzung gegenseitig. Sie mussten im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die Polizei leitete gegen beide Männer Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Der Auslöser des Streits ist bislang unklar. Die Ermittlungen dauern...

  • Neu Wulmstorf
  • 18.11.15
Blaulicht

Schon wieder Schmierereien

thl. Buchholz. Hakenkreuze und Galgen mit dem Zusatz "Refugees go home" sprühten Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag an die Asylbewerber-Unterkunft in der Straße "Am Langen Sal". Es ist mittlerweile die fünfte Tat in den vergangenen zwei Wochen.

  • Buchholz
  • 12.11.15
Blaulicht

Asylbewerber gerieten in Streit

thl. Stelle. Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es am Donnerstag gegen 2.30 Uhr in der Asylbewerberunterkunft in Stelle. Dort waren Bewohner verschiedener Herkunftsländer in Streit geraten, welcher schließlich in eine Bedrohung mit einem Küchenmesser endete. Die Beamten konnten die Situation zunächst beruhigen, doch kaum waren sie weg, flammte der Streit wieder auf. Das Ergebnis: zwei betrunkene Streithähne landeten in der Zelle.

  • Stelle
  • 05.11.15
Blaulicht

Erneut Farbschmierereien an einer Asylbewerberunterkunft

thl. Buchholz. Am Mittwochmorgen sprühten Unbekannte zwischen 5.30 und 6.30 Uhr erneut fremdenfeindliche Symbole und Parolen an die Außenwand der Asylbewerberunterkunft in der Straße Am Langen Sal. Auch diesmal gelang den Tätern unerkannt die Flucht. Die Polizei in Buchholz hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung unter Tel. 04181 - 2850.

  • Buchholz
  • 04.11.15
Politik
Der Misthaufen wurde längst beseitigt. Die Polizei ermittelt

Willkommens-Kaffee für Asylbewerber in Engelschoff

Nach Misthaufen-Attacke: Nachbarn und Helfer begrüßen Neubürger tp. Engelschoff. Mit einer vorbildlichen Willkommens-Aktion reagieren Ehrenamtliche aus der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten jetzt auf eine Protestaktion: Nachdem Unbekannte eine Fuhre Pferdemist vor dem für Asylbewerber vorgesehene, von der Samtgemeinde gemieteten Gebäude an der Dorfstraße 23 in Engelschoff abluden (das WOCHENBLATT berichtete), lädt die örtliche Gruppe des kommunalen "Arbeitskreises Asyl" Flüchtlinge am...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 04.11.15
Blaulicht

Randale in der Asylbewerberunterkunft - ein Verletzter

thl. Buchholz. Die Polizei erhielt am Dienstag gegen 4.30 Uhr einen Notruf, dass ein betrunkener Bewohner in der Asylbewerberunterkunft in der Bremer Straße randaliere. Es stellte sich heraus, das zwei Bewohner der Unterkunft in einen handfesten Streit geraten waren. Ein 44-Jähriger verletzte dabei einen 19-jährigen Mitbewohner mit einem Frühstücksmesser leicht am Arm. Der aufgebrachte Täter erlitt einen Nervenzusammenbruch und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Ihn...

  • Buchholz
  • 03.11.15
Panorama
Impressionen: Fest der Begegnung in Winsen
6 Bilder

Fest der Begegnung in der Gemeinschaftsunterkunft in der Bürgerweide: "Integration ist ein Weg mit vielen Begegnungen"

bs. Winsen. "Integration ist ein Weg bei dem Begegnungen geschaffen werden müssen und gegenseitiges Vertrauen aufgebaut werden muss", sagte jetzt Claudia Prössel von der Flüchtlingsberatung des Herbergsverein Winsen. Der Herbergsverein betreut seit April dieses Jahres die Winsener Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber auf dem Gelände des ehemaligen Tierheims zusammen mit dem Betreiber "Human Care". Beide Organisationen hatten am vergangenen Freitag zu einem großen "Fest der Begegnung" in...

  • Winsen
  • 27.09.15
Blaulicht

Streit in Asylunterkunft eskalierte

thl. Tostedt. Mindestens drei männliche Asylbewerber gerieten am Mittwochabend gegen 20.45 Uhr in ihrer Unterkunft an der Todtglüsinger Straße in einen Streit, der schließlich eskalierte. Ein 29-Jähriger fügte einem 20-Jährigem mit einem Messer Schnittverletzungen zu und schüttete einem 19-Jährigen heißen Tee ins Gesicht. Die Verletzten kamen ins Krankenhaus, der Täter wurde vorläufig festgenommen.

  • Tostedt
  • 24.09.15
Politik
Gerhard 
Schierhorn

Flüchtlinge in Hanstedt: Infos und ein Aufruf

mum. Hanstedt. In Hanstedt wurde bereits die zweite Flüchtlingsunterkunft bezogen. „Die Anzahl der Asylbewerber, die bei uns untergebracht ist, steigt von 40 auf etwa 90 Personen“, sagt Bürgermeister Gerhard Schierhorn (Foto). Für die ehrenamtliche Betreuung der Flüchtlinge sucht die Gemeinde Hanstedt weiter ehrenamtliche Helfer. Dabei geht es laut Schierhorn um Alltagshilfen - etwa beim Einkaufen oder bei Arztbesuchen. „Auch werden Leute gesucht, die Sprachunterricht geben, im...

  • Hanstedt
  • 02.09.15
Politik

Zwischenruf: Ein Facebook-Verbot ändert nichts

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) will Facebook zu einem entschiedenen Vorgehen gegen rassistische Inhalte bewegen. Schon seit Langem würden Nutzer beklagen, dass auf Facebook rassistische Inhalte kaum gelöscht werden. Nun will Maas mit dem Unternehmen sprechen. In einem Brief verweist er auf die gesetzlichen Pflichten, die auch für Facebook gelten. Für mich ist das nichts anderes als Aktionismus. Was erreicht Maas damit, wenn Facebook Hetz-Parolen löscht? Rechtsradikales Gedankengut wird...

  • Jesteburg
  • 28.08.15
Politik
Steht vor der Aufgabe, deutlich mehr Flüchtlinge unterbringen zu müssen

Die Lage ist dramatisch! Weil die Erstaufnahme-Einrichtungen überfüllt sind, müssen die Kommunen noch mehr Flüchtlinge aufnehmen!

Reiner Kaminski ist um seine Aufgabe nicht zu beneiden: Der Bereichsleiter Soziales beim Landkreis ist für die Unterbringung von Flüchtlingen zuständig. Allein in diesem Jahr wurden 1.200 Asylbewerber von ihm in Unterkünfte vermittelt. Jetzt will das Land Niedersachsen die wöchentliche Zuteilung sogar verdoppeln, denn die Erstaufnahme-Einrichtungen sind voll. (mum). „Es ist nicht in Ordnung, dass dieser Konflikt jetzt auf dem Rücken der Landkreise ausgetragen wird“, sagt Reiner Kaminski,...

  • Jesteburg
  • 07.08.15
Panorama
Katja Philipp (Bereichsleiterin Kinder, Jugend und Familie des DRK-Harburg), Timor Buchhorn, Jan Schwarz und Marcel Sack (alle Round Table), Katja August sowie Jemima Sangiorzan (beide DRK-Harburg) freuen sich, Flüchtlinge unterstützen zu können

Mit Kleidung helfen - Mitglieder des RT 28 Hamburg-Harburg unterstützen Flüchtlingsarbeit des DRK

(mum). Täglich kommen mehr Flüchtlinge nach Deutschland. Das Leid, das sie auf ihrem Weg ertrugen, ist kaum zu beschreiben. Auch in Harburg sind Flüchtlinge untergebracht - darunter viele Kinder. Die Mitglieder des Service-Clubs Round Table 28 Hamburg-Harburg - sie wohnen zum größten Teil im Landkreis Harburg - wollen mit einer Spende helfen, das Leid der Familien etwas zu lindern. Jetzt haben Präsident Jan Schwarz, sein Stellvertreter Timor Buchhorn und Marcel Sack (er koordinierte die Spende)...

  • 07.08.15
Panorama
Bürgermeister Gerhard Schierhorn

Hanstedt: Ehrenamtliche Flüchtlingshelfer gesucht

mum. Hanstedt. In Hanstedt wird in diesen Tagen bereits die zweite Flüchtlingsunterkunft bezogen. "Die Anzahl der Asylbewerber, die bei uns untergebracht ist, steigt dann von 40 auf etwa 90 Personen", sagt Bürgermeister Gerhard Schierhorn. Für die ehrenamtliche Betreuung der Flüchtlinge sucht die Gemeinde Hanstedt weiter ehrenamtliche Helfer. Dabei geht es laut Schierhorn um Alltagshilfen - etwa beim Einkaufen oder bei Arztbesuchen. "Auch werden Leute gesucht, die Sprachunterricht geben, im...

  • Hanstedt
  • 06.08.15
Politik
Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus steht am Montag für Fragen zur Verfügung

Neue Unterkunft für Flüchtlinge öffnet in Hanstedt

mum. Hanstedt. Nächste Woche ziehen die ersten Flüchtlinge in die neue Asylbewerber-Unterkunft im Hanstedter Gewerbegebiet "Vor dem Bruch". Dort hat der Landkreis Harburg in Abstimmung mit der Samtgemeinde Hanstedt eine Wohnanlage mit 58 Plätzen eingerichtet. Nachbarn und Anwohner, ehrenamtliche Flüchtlingsbetreuer sowie interessierte Bürger können sich kurz vor dem Einzug der Flüchtlinge einen Eindruck von der neuen Unterkunft verschaffen - und zwar am Montag, 20. Juli, ab 18:00 Uhr. Als...

  • Hanstedt
  • 16.07.15
Service

Marxen: Besichtigungstermin in der Flüchtlings-Unterkunft

mum. Marxen. Im Juli werden die ersten Flüchtlinge in der Gemeinde Marxen in die neue Unterkunft am Schünbuschfeld einziehen. Dort hat der Landkreis Harburg in Abstimmung mit der Samtgemeinde Hanstedt und dem Marxener Ortsrat eine Containerwohnanlage mit 40 Plätzen für Asylbewerber eingerichtet. Um den Nachbarn und Anwohnern, den ehrenamtlichen Flüchtlingsbetreuern sowie interessierten Bürgern die Möglichkeit zu geben, sich vor dem Einzug der Flüchtlinge einen Eindruck von der neuen...

  • Hanstedt
  • 18.06.15
Politik
Die Gemeinde Fredenbeck will im ehemaligen Hotel Fredenbeck Asylbewerber unterbringen

Asylbewerber ziehen in ehemaliges Hotel

sb. Fredenbeck. Die Gemeinde Fredenbeck wird das "Hotel Fredenbeck" an der Dinghorner Straße kaufen und in eine Unterkunft für Asylbewerber umfunktionieren. Verträge wurden diesbezüglich bereits abgeschlossen. Die bisherigen Inhaber wollen den Hotelbetrieb aus Altersgründen einstellen. Wieviel für den Kauf gezahlt wird, möchte Gemeindedirektor Ralf Handelsmann nicht öffentlich sagen. Allerdings habe der Landkreis dem Kauf zugestimmt und werde die Kostensätze pro Flüchtling übernehmen, damit...

  • Fredenbeck
  • 27.05.15
Blaulicht

Hantelschlag und Messerstich

thl. Hittfeld. In der Asylbewerberunterkunft in der Straße Am Bauhof bekamen sich zwei Männer (45, 22) in die Haare. Nach ersten Erkenntnisse wurde der ältere Mann unbekannter Herkunft von dem jüngeren aus Marokko mit einer Hantel am Kopf verletzt. Daraufhin "revanchierte" sich der Getroffene und rammte seinem Kontrahenten ein Messer in den Arm.

  • Seevetal
  • 13.05.15
Panorama
Landkreis-Sprecher Johannes Freudewald informierte in Jesteburg über die Flüchtlingssituation

Flüchtlinge sind willkommen! Die Menschen im Landkreis unterstützen Asylbewerber mit großem Engagement

mum. Jesteburg. Mittwochabend im Jesteburger „Heimathaus“. Der Landkreis und die Gemeinde wollen die Bürger darüber informieren, dass weitere 60 Flüchtlinge bis Ende April im ehemaligen Hotel Niedersachsen untergebracht werden (das WOCHENBLATT berichtete). Insgesamt stellt das Dorf dann Plätze für fast 200 Asylbewerber zur Verfügung - allein 100 in dem Hotel mitten im Ort. „Damit gehören wir - wie die Samtgemeinden Hanstedt und Salzhausen - zu den Gemeinden, die vergleichsweise viele Menschen...

  • Jesteburg
  • 27.03.15
Panorama
Am Mittwoch, 1. April, findet in Hanstedt ein "Interkulturellen Nachmittag für Geflüchtete, Migranten und Hanstedter Bürger" statt

Hanstedt feiert "Interkulturellen Nachmittag"

mum. Hanstedt. "Ich bin sehr erfreut, wie positiv unsere Informationsveranstaltung zu der geplanten neuen Unterkunft für 58 Asylbewerber abgelaufen ist", sagt Hanstedts Verwaltungschef Olaf Muus. Voraussichtlich ab August sollen weitere 58 Flüchtlinge in einer Container-Wohnanlage im Gewerbegebiet einziehen. Die Flüchtlinge werden dort von einer Betreiberfirma mit Heimleiter und Sozialarbeiter betreut. Muus koordiniert in der Samtgemeinde die weitere Suche nach Unterkünften. Er und Gerhard...

  • Hanstedt
  • 26.03.15
Politik
In das Hotel Niedersachsen in Jesteburg sollen weitere 60 Asylbewerber einziehen

60 weitere Asylbewerber: Hotel Niedersachsen in Jesteburg wird mit mehr Flüchtlingen belegt

mum. Jesteburg. Geht es um die Betreuung von Flüchtlingen, setzt die Gemeinde Jesteburg Maßstäbe in puncto Willkommenskultur. Zahlreiche Bürger - darunter auch Vereine wie der GeWerbekreis - engagieren sich auf unterschiedliche Art und Weise, um den Asylbewerbern die Integration zu erleichtern (das WOCHENBLATT berichtete). Schon jetzt sind mehr als 130 Flüchtlinge in unterschiedlichen Häusern im Dorf untergebracht. Und es werden mehr. Der Landkreis Harburg hat jetzt mitgeteilt, dass weitere 60...

  • Jesteburg
  • 20.03.15
Politik
Lädt zur Info-Veranstaltung ein: Olaf Muus

58 Flüchtlinge ziehen ins Gewerbegebiet - Hanstedt: Neue Unterkunft entsteht im „Vor dem Bruch“

mum. Hanstedt. Der Landkreis plant im Gewerbegebiet „Vor dem Bruch“ in Hanstedt die Errichtung einer Wohnanlage für 58 Asylbewerber. Dazu findet am Dienstag, 17. März, ab 19 Uhr eine Informations-Veranstaltung im „Alten Geidenhof“ (Buchholzer Straße) statt. Im Rahmen der Suche nach geeigneten Unterkünften für die steigende Zahl von Flüchtlingen nutzt der Landkreis Harburg nun ein weiteres Angebot der Gemeinde Hanstedt. Im Gewerbegebiet „Vor dem Bruch“ wird eine Fläche für die Errichtung einer...

  • Jesteburg
  • 10.03.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.